Konzerte & DJ-Sets:Unverhoffte Wiederkehr

Konzerte & DJ-Sets: Neue Soundwelten: aus Tansania kommt DJ Travella.

Neue Soundwelten: aus Tansania kommt DJ Travella.

(Foto: Blitz Club)

Die Elektronik-Reihe "Ritournelle" feiert drei Nächte lang Zehnjähriges im Blitz Club.

Von Martin Pfnür

Als der große nigerianische Afrobeat-Drummer Tony Allen im Januar 2020 auf der Bühne der Kammerspiele stand, war das retrospektiv betrachtet ein Abschied in doppelter Hinsicht. Zum einen von Allen selbst, der drei Monate später an den Folgen eines Aneurysmas starb. Zum anderen aber auch von der feinen Elektronik-Reihe "Ritournelle", die in Form des Auftritts ihre finale Ausgabe ankündigte. Auserzählt sei die Ritournelle damals für ihn gewesen, sagt Tobias Staab, der als Kurator stets mehr als nur ein beatgewaltiges Bespaßungsprogramm verwirklichte.

Ging es ihm anfangs darum, avancierter, gerne auch abseitiger Clubmusik eine Plattform in München zu bieten, und dabei Verbindungslinien zwischen experimentellen Sounds und digitaler Kunst zu untersuchen, so rückten später auch außereuropäische Musikkulturen oder der wechselseitige Einfluss zwischen Club und Queer Culture in seinen Fokus.

Auf Initiative des Blitz Clubs hat die Ritournelle nun zumindest für die dreitägigen Jubiläumsfeierlichkeiten zum Zehnjährigen ein neues Zuhause gefunden. Begangen werden diese etwa mit einem Schwerpunkt auf dem ugandischen Label "Nyege Nyege", das mit Acts wie DJ Travella aus Tansania oder der kenianischen Rapperin MC Yallah auf je eigene Weise "völlig neue Soundwelten eröffnet", wie Staab sagt. Die Zukunft der Ritournelle bleibt indes offen. Im Moment sei zwar noch nichts geplant, berichtet er, "doch man sollte niemals nie sagen."

Ritournelle Jubiläumsweekender, Donnerstag, 20. Oktober, bis Samstag, 22. Oktober, Programm unter www.blitz.club.de

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema