US-Angriffe auf Syrien Wie Amerika das arabische Misstrauen nährt US Air Strikes in Syria

Der Westen ist erleichtert, weil die USA Luftangriffe auf den "Islamischen Staat" fliegen - an der Seite arabischer Verbündeter. Doch viele Araber sind unzufrieden. Für Scheinheiligkeit haben sie ein feines Gespür. Von Sonja Zekri, Kairo mehr... Kommentar

Islamischer Staat US-Einsatz gegen den IS US-Einsatz gegen den IS Intervention ohne Fußabdruck

"No boots on the ground" nennen die Amerikaner die Strategie der US-Truppen im Irak und in Syrien: keine Bodentruppen. Doch nicht nur die Opposition zweifelt daran, dass sich das durchsetzen lässt. Von Nicolas Richter mehr...

IS in Syrien Hamburger Teenager auf dem Weg in den Heiligen Krieg

Sie hatten schon ein One-Way-Ticket: Die Polizei in Hamburg hat zwei Jungen und zwei Mädchen von der Reise nach Syrien abgehalten. Die Jüngste ist erst 14 Jahre alt. In der spanischen Exklave Melilla in Nordafrika hat die Polizei mutmaßliche IS-Ausbilder festgenommen. mehr...

Terror-Miliz in Syrien Obama räumt Fehleinschätzung des IS ein

Während der "Islamische Staat" immer näher an die kurdische Enklave Kobane heranrückt, sagt US-Präsident Obama im Fernsehinterview: Sein Land habe die Terroristen unterschätzt. Syrien sei eine Art "Ground Zero" für Dschihadisten geworden. mehr...

Islamischer Staat "Islamischer Staat" in Syrien "Islamischer Staat" in Syrien Terror-Milizen beginnen Großangriff auf Grenzstadt Ain al-Arab

Tausende Kurden sind bereits aus der Enklave Ain al-Arab, im Kurdischen Kobane genannt, in die nahe Türkei geflüchtet. Die Dschihadisten des IS beschießen die Stadt mit Granaten. Die westliche Allianz um die USA fliegt Angriffe, um die Milizen zu schwächen. mehr...

Turkish and Syrian Kurds run as Turkish security forces use tear gas to disperse them near the Mursitpinar border crossing on the Turkish-Syrian border, near Suruc Syrische Flüchtlinge in der Türkei Zwischen den Fronten

Die Lage der Flüchtlinge im türkischen Grenzgebiet ist so verzweifelt, dass die ersten ins umkämpfte Syrien zurückkehren. Welche Rolle spielen die Regierung in Ankara und die USA? Darüber kursieren abenteuerliche Gerüchte. Von Christiane Schlötzer mehr... Reportage

Flüchtlingspolitik Zypern Zypern Küstenwache rettet hunderte Flüchtlinge auf dem Mittelmeer

Die zyprische Küstenwache hat hunderte Flüchtlinge auf dem Mittelmeer gerettet. Der Kutter mit Flüchtlingen aus Syrien war vor Zypern in Seenot geraten. mehr...

Ihre SZ Ihr Forum Erdoğan rügt die Europäer wegen mangelnder Hilfsbereitschaft - zu Recht?

Anderthalb Millionen syrische Flüchtlinge werden in der Türkei versorgt. Nun rügt Präsident Erdoğan vor allem die Europäer wegen ihrer mangelnden Hilfsbereitschaft. Müssen wir der Türkei stärker zeigen, dass sie Verbündete hat - und wenn, ja auf welche Weise? Diskutieren Sie mit uns. mehr... Ihr Forum

Markierung im Personalausweis Terrorverdächtigen soll Reise in die Türkei erschwert werden

Wer aus Deutschland in den Dschihad nach Syrien oder Irak zieht, nimmt meist die Route über die Türkei. Dafür reicht der Personalausweis. Die große Koalition will das jetzt ändern. mehr...

Syrian refugees flee conflict to Turkey Syrische Flüchtlinge Die Türkei vollbringt eine Großtat - helft ihr!

Ohne viel Tamtam nimmt die Türkei eineinhalb Millionen syrischer Flüchtlinge auf. Die Hilfe der Europäer ist beschämend unscheinbar. EU und Nato lassen einen Verbündeten im Stich. Von Stefan Kornelius mehr... Kommentar

Verhandlungen mit Iran Steinmeier fordert zügige Lösung des Atomstreits

Ein Ende des Atomstreits zwischen Iran und dem Westen ist Außenminister Steinmeier zufolge so greifbar wie nie zuvor. Irans Präsident Rohani drängt er, die Verhandlungen jetzt schnell zu beenden. mehr...

Irak Bundesverteidigungsministerin trifft kurdischen Präsidenten

Von der Leyen verspricht irakischen Kurden weitere Militärhilfe im Kampf gegen Islamistenmiliz mehr...

IS-Extremisten Irakische Regierung warnt vor U-Bahn-Anschlägen in Paris und den USA

+++ Die irakische Regierung warnt: Die Terrormiliz IS plane U-Bahn-Anschläge in Paris und den USA +++ Der iranische Staatspräsident Ruhani wirft dem Westen vor, er schüre den Hass der Islamisten +++ mehr...

Irak Kurzbesuch Kurzbesuch Verteidigungsministerin im Nordirak

Ursula von der Leyen besucht Bundeswehrsoldaten im kurdischen Erbil mehr...

Islamischer Staat Kampf gegen IS Kampf gegen IS Viel mehr als eine Terrormiliz

Der "Islamische Staat" erhebt Steuern, bezahlt Beamte und hilft Bedürftigen. Statt von einer Terrormiliz muss man deshalb von einem dschihadistischen Staatsbildungsprojekt sprechen: totalitär, expansiv und hegemonial. Von Volker Perthes mehr... Gastbeitrag

Terroristen der IS-Miliz Iran, USA und IS Die Achse des Bösen verschiebt sich

Der "Islamische Staat" schafft ungeahnte Allianzen: Iran und die USA sind sich plötzlich näher als je zuvor. Zum ersten Mal seit langer Zeit zeichnet sich die Möglichkeit ab, das jahrzehntealte Zerwürfnis zu begraben. Die neue Lage enthält für Teheran Chancen und Risiken. Von Rudolph Chimelli mehr... Kommentar

Terrorgruppe in Syrien Wer die Islamisten von Chorasan sind

Nur aus einigen Dutzend Kämpfern soll Chorasan bestehen. Trotzdem behaupten die USA, die Terrorgruppe sei für den Westen so gefährlich wie der IS - und bombardieren ihre Stellungen in Syrien. Doch wer sind die Kämpfer? Was macht sie so bedrohlich? Und haben sie etwas mit dem IS zu tun? Von Barbara Galaktionow mehr... Fragen und Antworten

Erste deutsche Waffenlieferung in den Irak Kampf gegen IS Flugzeugdefekt verzögert deutsche Waffenlieferung in den Irak

Eigentlich sollte die deutsche Waffenhilfe für den Kampf gegen die IS-Terrormiliz heute anlaufen. Doch das vorgesehene Transportflugzeug ist defekt. Auch die Bundeswehr-Ausbilder sitzen noch immer in Bulgarien fest. mehr...

Frankreich Polizei wartet am falschen Flughafen auf Dschihadisten

Peinlicher Vorfall für die französische Polizei: Drei Syrien-Rückkehrer können ohne Probleme in Marseille einreisen, weil die Beamten in Paris warten. mehr...

Islamischer Staat Angriffe auf IS in Syrien Angriffe auf IS in Syrien Luftschläge ins Ungewisse

Mit Bombern, Drohnen und Raketen greifen die USA und ihre Verbündeten die IS-Terrormiliz an. Die Welt ist erleichtert. Doch die Kämpfer des "Islamischen Staats" sind bekannt für ihre Flexibilität. Die dürfte ihnen jetzt von Nutzen sein. Von Sonja Zekri, Kairo mehr... Analyse

Polizist erschießt 18-jährigen Terrorverdächtigen in Melbourne Australien Polizist erschießt 18-jährigen Terrorverdächtigen

Mit einem Messer soll ein 18-Jähriger in Melbourne zwei Polizisten angegriffen haben, einer von ihnen tötet den polizeibekannten jungen Mann. Er soll Verbindungen zu islamistischen Netzwerken gehabt haben. mehr...

Barack Obama US-Präsident Obama Krieger wider Willen

Barack Obama wollte ein militärisches Eingreifen im Nahen Osten immer vermeiden. Nun zwingt ihn die Bedrohung durch IS zum Krieg in Syrien. Und der US-Präsident muss sich fragen, ob er selbst zum Erstarken der Terrormiliz beigetragen hat. Von Nicolas Richter mehr... Kommentar

Barack Obama Obama äußert sich zu Luftangriffen auf IS-Stellungen Obama äußert sich zu Luftangriffen auf IS-Stellungen "Das ist nicht allein Amerikas Kampf"

US-Präsident Barack Obama hat sich vor dem Weißen Haus zu den Luftangriffen gegen die IS-Miliz in der Nacht zu Dienstag geäußert. Die Angriffe seien in einer Koalition mit befreundeten Staaten geschehen, denen ebenso am Herzen liege, für Sicherheit in der Region zu sorgen. mehr...

Launch from USS Makin Island Video
Kampf gegen Dschihadisten Obama setzt auf Allianz im Krieg gegen IS

"Das ist nicht Amerikas Kampf allein": Nach Beginn der US-Luftangriffe in Syrien betont US-Präsident Obama, dass die USA nicht im Alleingang gegen die Terrormiliz "Islamischer Staat" vorgehen werden - sondern mit wichtigen Verbündeten aus der arabischen Welt. mehr...

U.S. President Barack Obama delivers a statement at the White House on the air strikes in Syria US-Luftangriffe gegen die IS-Miliz in Syrien Obamas Äußerungen im Original

US-Präsident Barack Obama äußert sich zu den Luftangriffen gegen die IS-Miliz in Syrien. mehr...