Pädophilie-Vorwürfe gegen die Grünen Tabu und Toleranz Verleihung des Theodor-Heuss-Preises an Cohn-Bendit

Daniel Cohn-Bendit bereut, was er 1975 geschrieben hat. Seine Äußerungen über die erotischen Signale von Kindern verfolgen den Grünen-Politiker bis heute. Man muss sie jedoch vor dem Hintergrund der kruden Pädophilie-Debatte in den 70ern sehen - nicht nur in seiner Partei. Von Matthias Drobinski mehr...

Seit März Innenminister: CSU-Politiker Hans-Peter Friedrich Innenminister und Islam Friedrich sucht den Frieden

Das Regensburger Religionsgespräch findet zwar ohne Muslime statt, doch der Innenminister überrascht: CSU-Mann Hans-Peter Friedrich, der zum Amtsantritt betonte, der Islam gehöre nicht zu Deutschland, bietet den Muslimen nun Kompromisse an. Von Matthias Drobinski mehr...

Die Hintergründe des Terrors Hass auf die Väter

Im Außenamt erörtern Psychoanalytiker, Soziologen, Ärzte, Friedensforscher und Historiker den Terrorismus. Mit erstaunlichen Erkenntnissen. Von CAROLINE NEUBAUR mehr...

Ralph Giordano Nach Streit um Äußerungen zu Muslimen Giordano erhält Morddrohungen

Nach seinen umstrittenen Äußerungen zu Muslimen in Deutschland, hat der jüdische Autor Ralph Giordano Morddrohungen erhalten. mehr...

Faruk Sen Streit um Türken-Juden-Vergleich Zentralrat verteidigt Faruk Sen

Rückendeckung von unverhoffter Seite: Der Zentralrat der Juden zeigt sich bestürzt über die drohende Abberufung Faruk Sens als Leiter des Zentrums für Türkeistudien. mehr...

Literaturdebatte Suhrkamp legt umstrittenen Titel nicht wieder auf

Nach harscher Kritik hat sich der Frankfurter Verlag entschlossen, die Rechte an dem unter Antisemitismus-Verdacht geratenen Buch "Nach dem Terror. Ein Traktat" wieder zurückzugeben. mehr...

Maxim Biller Esra Ein Aufruf von Schriftstellern für Billers "Esra" Freiheit, die wir meinen

Zwei Frauen glaubten, sich in Maxim Billers Roman "Esra" porträtiert zu sehen. Sie zogen vor Gericht und klagten. Dieser Klage wurde stattgegeben. Nun haben die beiden nachgelegt: Sie verklagen jetzt den Autor und seinen Verlag auf 100.000 Euro Schmerzensgeld - für ein nie erschienenes Buch. Von 100 Schriftsteller mehr...

Literaturdebatte Habermas verteidigt umstrittene Buchpublikation

Der Philosoph Jürgen Habermas weist die Kritik an der Veröffentlichung des Buches "Nach dem Terror" zurück. Er räumt aber ein, wegen seiner Empfehlung mitverantwortlich für den Titel zu sein. Ein Kritiker hatte von "philosophischem Judenhass" gesprochen. mehr...

Proteste gegen "Flick Collection" Die Pflicht eines Erben

Berlin regt sich - späte Proteste gegen eine Kunst-Sammlung. Von Von Hans Leyendecker mehr...