Touristen aus Israel

Mit Kippa nach Berlin

Trotz des wachsenden Antisemitismus sind die Flüge von Tel Aviv nach Deutschland fast immer ausgebucht. Aber fühlen Israelis sich noch sicher? Ein gemeinsamer Besuch.

Von Thorsten Schmitz

Hans-Georg Maaßen
Rekordbudget

Dem Verfassungsschutz fehlen die Leute

Der in der Kritik stehende Präsident des Verfassungsschutzes fordert ein höheres Budget - dabei hat die Behörde schon jetzt Probleme, Bewerber zu finden.

Von Reiko Pinkert und Ronen Steinke, Berlin

Right-Wing And Counter Demonstrators Protest In Koethen Following Death Of German Man 7 Bilder
Sachsen-Anhalt

Erneut rechte Kundgebung in Köthen

Eine Woche nach dem Tod eines 22-Jährigen in Köthen sind rechte Gruppierungen erneut zu einer Kundgebung zusammengekommen. Auch eine Gegendemonstration fand zeitgleich statt.

Chemnitz
Geschichte

Die blinden Flecken der Historiker

In Kürze wird in Münster der Historikertag eröffnet. Viel zu wenig hat sich die Zunft bisher dafür interessiert, wie es mit der radikalen Rechten und mit dem Rassismus in Deutschland nach 1945 weiterging.

Kolumne von Norbert Frei

Buntes Zeichen für ein friedliches Köthen
Rechtsextremismus

Hochschule Köthen warnt vor rechter Demo

Am Sonntag wollen wieder Rechte in der Stadt demonstrieren. Die Fachhochschule sorgt sich um ihre Studierenden.

Demonstration der rechtspopulistischen Bewegung Pro Chemnitz
Chemnitz

Mitglieder selbsternannter Bürgerwehr attackieren Migranten

Nach einer Demonstration der rechten Initiative "Pro Chemnitz" kreist eine Gruppe am Freitagabend mehrere Menschen ein. Sechs Männer sind in Untersuchungshaft.

Demonstration in Chemnitz 2018 mit Beteiligung der AfD
Nach Chemnitz

AfD rät Mitgliedern offenbar von parteifremden Demos ab

Einem Bericht zufolge empfiehlt der Bundesvorstand, nur noch Veranstaltungen zu besuchen, die ausschließlich von der AfD organisiert sind. Widerstand kommt unter anderem von Landesverband Sachsen.

Umgang mit der AfD

Klare Kante

Seit Chemnitz hat sich im Landtagswahlkampf etwas verändert: Die Parteien gehen auf Konfrontationskurs zur AfD. "Die Maske ist gefallen."

Von Stefan Galler und Iris Hilberth

Postillon-Artikel

Polizei ermittelte angeblich nicht gegen Studenten

Der Münchner hatte einen Text des Satiremagazins "Der Postillon" gelikt. Die Polizei teilt nun mit, dass nicht gegen ihn, sondern gegen die Urheber ermittelt werde.

Von Martin Bernstein

Prozess wegen Hitlergruï¬, bei Demonstration in Chemnitz
Rechte Gewalt

Verprügelt, weil er nicht aus Deutschland kommt

Die Übergriffe auf Migranten in Chemnitz haben eine Debatte angefacht. Dabei kam es auch vor den fremdenfeindlichen Kundgebungen täglich zu rechter Gewalt. Jawad M. hat sie erlebt.

Von Helena Ott

Chemnitz: Demonstration des rechtspopulistischen Bündnisses "Pro Chemnitz"
Demonstration in Chemnitz

Fünf Monate Haft für Hitlergruß

Ein 34 Jahre alter Mann wird per Schnellverfahren verurteilt. Der Chemnitzer ist mehrfach vorbestraft.

Hans-Georg Maaßen kommt zur Sitzung des Parlamentarischen Kontrollgremiums für die Geheimdienste im Deutschen Bundestag
Verfassungsschutzpräsident

Was muss eigentlich noch passieren, bis etwas passiert?

Der Fall Maaßen ist ein weiteres Exempel für die fehlende Rücktritts- und Rückzugskultur in der Bundesrepublik. Ein unhaltbarer Behördenchef wird von seinem Minister Seehofer gehalten.

Kommentar von Heribert Prantl

Satire

Polizei ermittelt, weil Student "Postillon"-Artikel likt

Klingt wie ein Scherz der Satire-Website, passiert aber ganz real. Zwei Münchner Kommissariate verdächtigen den 27-Jährigen gleichzeitig des rechten und des ausländischen Extremismus.

Von Martin Bernstein

Verfassungschutzpräsident Hans-Georg Maaßen
Verfassungsschutzpräsident

Innenminister Seehofer stellt sich hinter Maaßen

"Für personelle Konsequenzen sehe ich keinen Anlass" sagt Seehofer der SZ nach einer Sitzung des Innenausschusses des Bundestages. SPD, Linke und Grüne sind weiter skeptisch.

Von Oliver Das Gupta, Berlin, und Philipp Saul

Angela Merkel und Horst Seehofer im Deutschen Bundestag
Affäre um Maaßen

Merkel bemüht sich um Deeskalation

Im Bundestag versucht die Kanzlerin, den Konflikt um den Verfassungsschutzpräsidenten und seine Aussagen zu Chemnitz zu entschärfen. Am Abend kommt Maaßen in den Innenausschuss.

Von Constanze von Bullion, Berlin

Rechte Kundgebung in Halle an der Saale
Rechte Kundgebung

Rassistischer Übergriff während "Montagsdemo" in Halle

Demonstranten sollen einen Menschen beschimpft, mit dem Hitlergruß bedroht und mit einer Flasche beworfen haben. Die Polizei ermittelt außerdem gegen einen Teilnehmer wegen seines Hakenkreuz-Tattoos.

Von Jana Anzlinger

Koethen nach dem Tod eines 22-jaehrigen
Hass und Gewalt

Rechte Mobilität, staatlicher Stillstand

Rechtsextremisten sind mittlerweile sehr gut vernetzt und verabreden sich im Nu zu Demonstrationen - während Polizei und Sicherheitsbehörden mancherorts den Ernst der Lage verkennen.

Von Antonie Rietzschel, Leipzig

Hans-Georg Maaßen
Verfassungsschutzchef Maaßen

Fakten verzweifelt gesucht

Im Bundesamt für Verfassungsschutz wurde auch am Wochenende gearbeitet - um die Karriere von Hans-Georg Maaßen zu retten. Der muss sich nun in gleich zwei Bundestagsgremien befragen lassen.

Von Ronen Steinke, Berlin

Protests Continue In Chemnitz
Rechtsextremismus

"100 vermummte Personen suchen Ausländer"

"Frontal 21" berichtet, mit welch intensiver Bedrohungslage es die Polizei am 27. August in Chemnitz zu tun hatte. Die rechten Ausschreitungen führen zu ersten Strafverfahren.

02:04
AfD

Weidel: mögliche Beobachtung durch Verfassungsschutz verhindern

Die Vorsitzende der Bundestagsfraktion Alice Weidel kündigte interne Sonderermittlungen in Landesverbänden an.

Verfassungsschutz-Chef Hans-Georg Maaßen mit Innenminister Horst Seehofer
Bundesamt für Verfassungsschutz

Maaßen spielt den Verächtern der Demokratie in die Hände

Wenn Seehofer jetzt noch am Verfassungsschutzchef festhält, tut er es ihm gleich.

Kommentar von Ferdos Forudastan

Rechte Kundgebung in Halle an der Saale
Rechte in Halle

Mehrere Demonstranten zeigten Hitlergruß

Außerdem sollen einige der 450 Teilnehmer aus dem Protestzug heraus "Sieg Heil" gerufen und Polizisten bespuckt haben. Gegen sie wird ermittelt.

Hans-Georg Maaßen Video
Rechtsextreme Ausschreitungen

Maaßen relativiert Aussage zu Vorfällen in Chemnitz

Der Verfassungsschutzpräsident bestreitet nicht mehr die Echtheit eines Videos von rechtsextremen Übergriffen.

Von Constanze von Bullion und Ronen Steinke, Berlin

Rechtsextreme Ausschreitungen

Maaßen relativiert Aussagen zu Vorfällen in Chemnitz

Der Verfassungsschutzpräsident bestreitet einem Bericht zufolge nicht mehr die Echtheit eines Videos von rechtsextremen Übergriffen.

abstumpfen jetzt
jetzt
Nach Köthen und Chemnitz

Stumpfen wir schon ab?

Man kann sich darüber freuen, dass der Trauermarsch von Köthen kein zweites Chemnitz wurde. Trotzdem wäre es falsch, jetzt erleichtert zu sein.

Kommentar von Theresa Hein