Laboraffäre Brisante Aktenvermerke im Fall Schottdorf Augsburg: Labor Schottdorf

Exklusiv Hat die Staatsanwaltschaft Einfluss genommen, um Ärzte zu schützen, die von einem betrügerischen Abrechnungssystem rund um den Laborunternehmer Schottdorf profitiert haben sollen? Dem Untersuchungsausschuss liegen Dokumente vor, die das bayerische Justiz- und Innenministerium erschüttern könnten. Von Stefan Mayr mehr...

Landgericht München Shoppen auf Unternehmenskosten

Das eigene Gehalt reicht ihr nicht, also bedient sie sich bei ihrem Arbeitgeber: Eine Sekretärin zweigt insgesamt 322 000 Euro ab - und finanziert damit ihre Kaufsucht. Von Christian Rost mehr...

Untersuchungsausschuss im Fall Schottdorf Zweiter LKA-Beamter reicht Klage ein

Geladen sind etwa das CSU-Trio Seehofer, Merk, Gauweiler und ein ehemaliger Staatsanwalt - aber die Zeugenliste im Fall Schottdorf kann immer noch nicht beschlossen werden. Nun fordert der ehemalige Leiter der Soko Labor Schadenersatz und Schmerzensgeld vom Freistaat. Von Stefan Mayr mehr...

Strafprozess "Tacho-Mafia" wegen manipulierter Kilometerzähler angeklagt

Sie dreht jahrelang Kilometerzähler zurück, um Gebrauchtwagen teurer zu verkaufen - nun steht die "Tacho-Mafia" vor Gericht. Bei dem Prozess wird klar: Für die Käufer hätte das tödlich enden können. Von Christian Rost mehr...

Prozess gegen Zahnärztin Lebenswerk in Flammen

Eine Zahnärztin legt Feuer in ihrer Praxis und der Wohnung, während sich im Haus noch Menschen aufhalten. Vor Gericht leugnet sie die Tat. Stattdessen beschreibt sie den jahrelangen Trennungskrieg - und beklagt sich auch über etwas ganz Banales. Von Christian Rost mehr...

Prozess um Fritz Weppers nichteheliche Tochter Wann endet ein Seitensprung?

Seine dreijährige Tochter soll nicht als "Seitensprung-Kind" bezeichnet werden, findet Fritz Wepper und klagt gegen eine Klatschzeitschrift. Im Prozess geht es um die Frage, wie lange eine Affäre dauern kann - juristisch gesehen. Von Ekkehard Müller-Jentsch mehr...

Klage gescheitert Auf ewig Korandrucker

Er wird auf der islamfeindlichen Seite "PI-News" als Unterstützer von Salafisten angeprangert, weil er Korane gedruckt hat - doch damit muss ein Münchner Unternehmer leben. Ein Gericht hat seine Klage abgewiesen. Von Ekkehard Müller-Jentsch mehr...

Landgericht München I Mieter muss fürs Weißeln zahlen

Ein Mann soll seinem Vermieter nach dem Auszug 8300 Euro zahlen. Der Grund: Schönheitsreparaturen. Die bunten Wände waren schwer weiß zu kriegen. Obwohl der Mieter in erster Instanz recht bekam, muss er nun doch zahlen. Von Ekkehard Müller-Jentsch mehr...

Prozess um Bestattungskosten Verarmter Adel

"Sie können sich darauf verlassen, dass später alles in Ihrem Sinne geschieht": Ein Münchner Bestattungsinstitut beerdigt eine Gräfin und bleibt auf den Kosten sitzen - denn die Verstorbene besaß offiziell kaum noch etwas. Von Ekkehard Müller-Jentsch mehr...

Streit unter Konzertveranstaltern Warum München-Ticket vor Gericht steht

Die städtische Firma München-Ticket hat in einer Werbesendung für einen privaten Konzertverstalter geworben. Ist das eine unzulässige Bevorzugung? Ja, finden andere Veranstalter und klagen. Sie fordern ein Verbot - obwohl ihnen das am Ende selbst schaden könnte. Von Dominik Hutter mehr...

Prozess in München Grippe-Impfung mit fatalen Folgen

Hat eine Grippe-Impfung ihren neunjährigen Sohn erst gelähmt und schließlich getötet? Diese Frage wird ein Münchner Elternpaar wohl für immer quälen. Sie haben die Kinderärztin verklagt. Ein Experte sieht die Todesursache aber woanders. Von Ekkehard Müller-Jentsch mehr...

Nach Drogenexzess Tod im Einkaufswagen

Ein Mann trinkt auf einer Drogenparty reines Liquid Ecstasy und verliert das Bewusstsein. Zwei Bekannte schaffen ihn aus einer Münchner Wohnung und lassen ihn draußen allein. Ein tödlicher Fehler. Von Christian Rost mehr...

Landgericht München I Tödlicher Medikamente-Mix

"Es war ein schrecklicher Tod auf der Intensivstation": Ein Münchner ist davon überzeugt, dass der Hausarzt für den Tod seiner Frau verantwortlich ist. Vor dem Landgericht will der 87-Jährige nur, dass der Arzt seine Schuld eingesteht. Von Ekkehard Müller-Jentsch mehr...

Landgericht München I Sachgerechte Elektroschocks

Sie musste 114 Tage in die Isolierzelle und bekam Elektroschocks - eine Psychiatriepatientin, die freiwillig in Behandlung ging, verklagt die Ärzte des Max-Planck-Instituts. Sie hätten ihre seelischen Leiden verstärkt. Das Landgericht München I wies die Klage ab. Von Ekkehard Müller-Jentsch mehr...

Landgericht München I Paar missbraucht eigene Kinder

Islam K. hat zwei seiner fünf Kinder sexuell missbraucht. Seine Frau soll sich an dem sechsjährigen Sohn vergangen haben. Vor Gericht steht allerdings nur der Vater, die Mutter ist untergetaucht. Von Christian Rost mehr...

Landgericht München I Bankerpressung mit zu vielen Spuren

Ein Berliner Kaufmann entdeckt Kundendaten auf einer Festplatte. Er will aus dem Fund Profit schlagen - und erpresst die Münchner Privatbank um 3,3 Millionen US-Dollar. Nun muss Florian K. in Haft. Verraten hat ihn eine SMS. Von Christian Rost mehr...

Psychiater vor Gericht Erst die Liebe, dann die Drogen

Es sei "nicht nur um Sex" gegangen: Ein Münchner Gerichtspsychiater steht vor Gericht, weil er einer suchtkranken Staatsanwältin Betäubungsmittel verschrieben haben soll. Bei Prozessbeginn schildert er seine Version der "Liebesbeziehung". Von Andreas Salch mehr...

Pfusch in Orthopädie-Praxis Violinistin bekommt 170 000 Euro

Der Chirurg habe praktisch blind agiert, so die Gutachter: Nach einer schiefgegangenen Operation kann die Violinistin Cordula Kempe-Oettinger nicht mehr auftreten und klagt gegen eine Münchner Orthopädie-Praxis. Nun zahlen die Ärzte - beinahe freiwillig. Von Ekkehard Müller-Jentsch mehr...

Prozess in München Kratzer im Gold-Ferrari

Weil sein goldfarbener Dienst-Ferrari beim Abschleppen verkratzt wurde, verklagt der Chef einer Rohrreinigungsfirma den Freistaat Bayern. Die Staatskasse bezahlte bereits 7000 Euro - doch damit ist der Unternehmer noch nicht zufrieden. Von Ekkehard Müller-Jentsch mehr...

Prozess in München Bewährungsstrafe für Vergewaltiger

Auf einer Schultoilette hat er eine Schülerin mit einer Waffe bedroht und vergewaltigt: 20 Jahre nach der Tat ist ein Mann nun verurteilt worden. Weil er seit vielen Jahren eine Therapie macht, ist das Urteil sehr mild ausgefallen. Von Christian Rost mehr...

Chirurgische Klinik Dr. Rinecker in München, 2012 Prozess Klinik verklagt Stadt wegen schlechter Presse

Wegen vermeintlicher Hygienemängel ließen Behörden insgeheim OP-Säle in der Rinecker-Klinik schließen. Reporter bekamen davon Wind - und dem Krankenhaus liefen die Patienten davon. Nun will der Klinikchef finanzielle Entschädigung. Von Ekkehard Müller-Jentsch mehr...

Altenpflege Versuchter Totschlag in Seniorenheim Dement, aggressiv, ungefährlich

Muss die Allgemeinheit vor aggressiven Demenzkranken geschützt werden? Eine 79-Jährige versucht, ihre Bettnachbarin in einem Münchner Seniorenheim zu ersticken. Das zuständige Gericht entscheidet: Die Frau kommt weder ins Gefängnis noch in die Psychiatrie. Von Christian Rost mehr...

Gefängnisstrafe für Ex-Coach Trainer verteilte Joints an Jugendliche

Er hat Jugendliche zum Fußballschauen eingeladen und sie Joints rauchen lassen: Nun ist der frühere Trainer des FT Gern zu eineinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Ein weiterer umstrittener Anklagepunkt war gar nicht zugelassen worden - das weckte den Zorn einiger Mütter. Von Christian Rost mehr...

Missbrauch einer Behinderten Busfahrer legt spätes Geständnis ab

Im ersten Prozess hat der Busfahrer noch alles geleugnet. Nun steht der Mann erneut in München vor Gericht - und gibt zu, eine behinderte 19-Jährige in einem Kleinbus sexuell missbraucht zu haben. Von Christian Rost mehr...

Landgericht München Dolchstoß am Ostbahnhof

Ein paar Dokumente in der Jackentasche haben den Mann vermutlich gerettet: Im Februar sticht ein 39-Jähriger mit einem Dolch auf einen Passanten ein. Der Täter steht jetzt vor Gericht. Er gilt als schuldunfähig. Von Christian Rost mehr...