Policemen stang duard as tow trucks pull away the beer truck that crashed into the department store Ahlens after plowing down the Drottninggatan Street in central Stockholm SZ Espresso Der Morgen kompakt - die Übersicht für Eilige

Was heute wichtig ist und wird. Von Esther Widmann mehr...

Russian President Vladimir Putin listens to Uzbek President Shavkat Mirziyoyev during their talks in Moscow's Kremlin Syrien-Konflikt Das Kalkül des Kreml in Syrien

Im Syrien-Konflikt versucht Putin den Druck auf die Amerikaner zu erhöhen. Nach der Giftgas-Attacke des Regimes und dem Raketenangriff der USA steht aber auch der Kreml selbst unter Druck. Von Julian Hans, Moskau mehr...

Krieg in Syrien Syrien Syrien Trumps Schlag gegen Assad

Der US-Präsident hat mit dem Raketenangriff auf eine Militärbasis Putin herausgefordert. Nun droht eine Eskalation. Von Moritz Baumstieger und Stefan Kornelius mehr...

U.S. President Donald Trump delivers a statement about missile strikes on a Syrian airfield, at his Mar-a-Lago estate in West Palm Beach Syrien-Konflikt So kam es zu Trumps Angriffsbefehl

Eine Übersicht über die drei Tage, in denen der US-Präsident seinen bisherigen Syrien-Kurs grundsätzlich geändert hat. Von Oliver Das Gupta mehr...

SZ Espresso: Der Tag kompakt Der Tag kompakt - die Übersicht für Eilige

Was heute wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat. mehr...

Krieg in Syrien Syrien Syrien Trumps Militärschlag ist völkerrechtswidrig

Ausgerechnet Putin, der den Kriegsverbrecher Assad unterstützt, spricht nach dem US-Bombardement von "einer Aggression gegen das Völkerrecht". Doch er hat Recht. Von Stefan Ulrich mehr...

USA greifen syrischen Luftwaffenstützpunkt an USA Assad: US-Angriff ist "rücksichtlos" und "unverantwortlich"

In einer ersten Reaktion erklärte das Büro des syrischen Präsidenten, die Attacke sei "kurzsichtig" und spiegele eine Fortsetzung einer Politik wider, die auf die Unterwerfung von Völkern abziele. mehr...

USA greifen syrischen Luftwaffenstützpunkt an US-Angriff in Syrien Trump setzt voll auf Risiko

Die Bilder der durch Giftgas getöteten Kinder veranlassen den US-Präsidenten, einen Luftwaffenstützpunkt in Syrien zu bombardieren. Kurzfristig bringt dieser Schritt Trump viel Lob ein, doch die Probleme fangen erst an. Analyse von Matthias Kolb mehr...

IhreSZ Flexi-Modul Header Leserdiskussion Syrien: Wie bewerten Sie den Militärschlag der USA?

Als Reaktion auf den mutmaßlichen Chemiewaffenangriff haben die USA nach einem direkten Befehl von Trump eine Luftwaffenbasis der syrischen Armee angegriffen. Russland wiederum setzt daraufhin eine Vereinbarung mit den USA über den syrischen Luftraum aus. mehr...

Krieg in Syrien Nach Chemiewaffenangriff Nach Chemiewaffenangriff USA verübt Luftangriff in Syrien

Wenige Tage nach einem mutmaßlichen Giftgasangriff lässt US-Präsident Trump einen Flughafen der syrischen Armee bombardieren. mehr...

Krieg in Syrien Reaktionen auf US-Vergeltung Video
Reaktionen auf US-Vergeltung Von "mutige Entscheidung" bis "gefährlich und schädlich"

Iran verurteilt den amerikanischen Angriff auf einen Luftwaffenstützpunkt in Syrien scharf. Aus anderen Ländern, auch aus Europa, kommt hingegen Unterstützung für die USA. mehr...

Krieg in Syrien Nach Angriff der USA in Syrien Nach Angriff der USA in Syrien Merkel und Hollande: "Assad trägt die alleinige Verantwortung"

In einer gemeinsamen Erklärung reagieren die Kanzlerin und der französische Präsident auf den US-Angriff in Syrien. Außenminister Gabriel nennt Trumps Aktion "nachvollziehbar". mehr...

Trump zu USA Angriff in Syrien Global betrachtet Trump wird vom Isolationisten zum Kriegsführer

Mit einem Militärschlag setzt der US-Präsident Syriens Machthaber Assad und Russland unter Druck. Aber militärisch wird der Krieg in Syrien nicht zu lösen sein. Videoanalyse von Stefan Kornelius mehr...

Donald Trump Vergeltungsschlag Vergeltungsschlag USA greifen Flugplatz der syrischen Armee an

Die USA haben einen Flughafen der syrischen Armee angegriffen. 59 Raketen des Typs Tomahawk seien abgeschossen worden, hieß es von der Regierung in Washington. mehr...

Krieg in Syrien US-Präsident US-Präsident Trumps Rede zum Angriff auf Syrien im Wortlaut

"Jahrelange Versuche, Assads Verhalten zu ändern, sind gescheitert, sehr dramatisch gescheitert." Trump erklärt in einer Rede, warum die USA das Regime in Syrien angreifen. mehr...

Krieg in Syrien Syrien Syrien USA erwägen Militäraktion gegen Assad

Die US-Regierung ist sich sicher, dass die Armee des Regimes für den Chemiewaffenangriff in Syrien verantwortlich ist. Präsident Trump lässt sich vom Pentagon Optionen für ein Eingreifen darlegen. Von Hubert Wetzel, Washington, und Paul-Anton Krüger, Kairo mehr...

SZ Espresso Der Tag kompakt - die Übersicht für Eilige

Was heute wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat. Von Martin Anetzberger mehr...

IhreSZ Flexi-Modul Header Leserdiskussion Welches Handeln erfordert die aktuelle Lage in Syrien?

Nach dem mutmaßlichen Giftgasangriff in Syrien verschärft sich der Ton der US-Regierung: Präsident Trump verurteilt die Tat und deutet militärische Schritte gegen Assad an. Bei der Syrien-Konferenz in Brüssel sagen die EU und weitere Staaten unterdessen mehrere Milliarden Euro an humanitärer Hilfe zu. mehr...

Krieg in Syrien USA und Syrien USA und Syrien Jetzt ist es Trumps Krieg

Trump hat von Obama nicht nur das schöne Flugzeug und das berühmte Büro geerbt, sondern auch das Schlachthaus Syrien. Doch seine Reaktion auf den Giftgasangriff lässt nicht darauf schließen, dass er weiß, was er anrichtet und mit wem er es zu tun hat. Kommentar von Hubert Wetzel mehr...

Apr 4 2017 Syria In this photo from the also better known as the White Helmets Volunteers in Kriegsverbrechen in Syrien Das Gift, die Lügen und die Schuld

Wer ist für den Gasangriff in Syrien verantwortlich? Aufklärung könnte eine unabhängige Untersuchung bringen. Doch Assads Hauptverbündeter Russland stellt sich quer. Analyse von Paul-Anton Krüger mehr...

Krieg in Syrien Geberkonferenz Geberkonferenz "Syrien-Krieg ist schlimmste Krise seit dem Zweiten Weltkrieg"

Bei der Geberkonferenz in Brüssel wird nach dem Giftgasangriff Einigkeit betont, um das Leid der Syrer zu beenden - auch die Nachbarländer sollen mit finanziellen Hilfen stabilisiert werden. mehr...

Syrien "Einsatz chemischer Waffen ist Barbarei"

Außenminister Gabriel fordert auf Syrien-Konferenz, die Verantwortlichen für den Giftgasangriff zur Rechenschaft zu ziehen. Nur Russland stellt sich vor Präsident Assad und beschuldigt die Rebellen Von Daniel Brössler und Paul-Anton Krüger mehr...

Krieg in Syrien Krieg in Syrien Krieg in Syrien "Keine Wiederaufbauhilfe für Assad"

Nach dem Giftgasangriff in Syrien lehnen deutsche Politiker aus Koalition und Opposition alle Gespräche über Hilfen ab, die das Regime stützen könnten. Von Stefan Braun mehr...

Krieg in Syrien Krieg in Syrien Krieg in Syrien Was auf einen Chemiewaffenangriff der syrischen Armee hindeutet

Zahlreiche Menschen sollen in Syrien durch Chemiewaffen ums Leben gekommen sein. Russland behauptet, Assads Armee habe bei Luftschlägen ein Depot der Aufständischen getroffen. Doch das ist unwahrscheinlich. Von Paul-Anton Krüger mehr...

Krieg in Syrien Syrien Syrien Opposition wirft Assad Giftgasangriff vor

58 Menschen sterben bei einem Luftangriff in Syrien. Die Opfer zeigen Symptome, die Nervenkampfstoffe wie Sarin auslösen: verengte Pupillen, Schaum vor dem Mund, Erbrechen. Von Paul-Anton Krüger mehr...