Migrations-Expertin Langenfeld "Es war zu erwarten, dass mehr Flüchtlinge kommen"

Exklusiv Schon vor zwei Jahren hätte sich Deutschland besser auf die steigende Zahl an Flüchtlingen vorbereiten können, kritisiert die Migrations-Expertin Christine Langenfeld - und erklärt, was Bund, Länder und EU jetzt tun sollten. Von Roland Preuss mehr... Interview

Flüchtlinge aus Syrien Weniger Hilfe für die Hilflosen

Exklusiv Die EU-Kommission plant, die Entwicklungsgelder für syrische Flüchtlinge zu halbieren. Ein hoher Beamter der Kommission sagt der SZ, das sei "ein Witz" - gerade weil es in diesem Jahr doch offenkundig mehr Not gebe. Doch ein Protestbrief der Kommissare wurde gestoppt. Von Stefan Braun, Berlin, und Christiane Schlötzer, Istanbul mehr...

Flüchtlinge im Münchner Olympiastadion Ihre Post Ihre Post zur Flüchtlingspolitik

Die notdürftigen Unterbringungen von Flüchtlingen belegen, wie unvorbereitet die bayerische Regierung ist. Die Reaktionen der SZ-Leser deuten auf weitere Missstände hin. mehr... Ihre Post

HIlden Hilmi Hyseni Boxen Flüchtlinge in NRW Eine Stadt kämpft

Hilden bei Düsseldorf muss immer wieder kurzfristig neue Flüchtlinge versorgen. Zum Glück wohnt dort ein kosovarischer Boxchamp, der weiß, was es heißt, Flüchtling zu sein. Mit Sport und Einsatz zeigt eine ganz normale Kommune in Nordrhein-Westfalen, wie Flüchtlingsbetreuung funktionieren kann. Von Jannis Brühl mehr...

Lampedusa Ein Jahr nach dem Flüchtlingsdrama von Lampedusa Friedhof Mittelmeer

366 Menschen sterben am 3. Oktober 2013 vor der Küste von Lampedusa. Das Entsetzen ist groß; die internationale Politik gelobt, so etwas dürfe sich nicht wiederholen. Und heute? Hilfsorganisationen sprechen von einem grausamen "Überlebenstest" für Flüchtlinge auf dem Mittelmeer. Von Felicitas Kock und Barbara Galaktionow mehr... Analyse

DGB-Haus von Flüchtlingen besetzt Nach Misshandlungsvorwürfen an Flüchtlingen Aus der Hölle in die Gefahr

Europa progagiert sich als Raum der Sicherheit und Freiheit, doch mit der Flüchtlingsproblematik können die Staaten nicht umgehen, auch Deutschland nicht. Die Politik muss sich radikal ändern. Von Heribert Prantl mehr... Video

Asylgesetz im Bundesrat Europas Zugbrücken gehen nach oben

Die Not der Menschen - die Sorgen der Kommunen: Vor diesem Zwiespalt stehen die Bundesländer, nun haben sie der umstrittenen Asylrechtsreform zugestimmt. Aber wer, wenn nicht das reiche und sichere Deutschland, sollte helfen? Von Matthias Drobinski mehr... Kommentar

Ihre SZ Ihr Forum Hätte sich die CSU früher um das Thema Flüchtlingspolitik kümmern müssen?

Immer mehr Flüchtlinge kommen nach Deutschland. Vor allem Bayerns ist schlecht auf die Asylbewerber vorbereitet. Dabei sind die Probleme der Politik lange bekannt. Diskutieren Sie mit uns. mehr... Ihr Forum

Parlamentarischer Abend des Deutschen  Feuerwehrverbandes Innenminister de Maizière "Deutschland kann nicht alle Mühseligen und Beladenen auf der Welt aufnehmen"

Exklusiv Innenminister Thomas de Maizière verteidigt seine harte Haltung gegenüber Armutsflüchtlingen. Deren Lage sei zwar schlimm, aber kein Grund für Asyl. Im SZ-Gespräch erneuert er zudem seine Kritik an Italien und erteilt CSU-Forderungen nach Wiedereinführung von Grenzkontrollen eine Absage. Von Stefan Braun und Roland Preuß mehr...

Brass jetzt-Mitarbeiter planen ihre Woche Country, Jazz und Ebola

Ein Krimi, der von der Realität überholt wird, Flüchtlinge mit Masern und ein wichtiger Beziehungstag - der vergessen wurde. jetzt.de-Mitarbeiter Christina Waechter plant ihre Woche. Von Christina Waechter mehr... jetzt.de

Flüchtlingsprotest in Kreuzberg Asylverfahren Senat fordert 108 Flüchtlinge auf, Berlin zu verlassen

Monatelang hatten sie eine Schule und den Oranienplatz besetzt. Nach dem Umzug in neue Unterkünfte hat der Senat nun 108 Flüchtlinge aufgefordert, Berlin zu verlassen. In Friedrichshain haben sich nun mehrere Flüchtlinge auf dem Dach ihrer Unterkunft verschanzt. mehr...

flüchtlinge1 Magazin über den Flüchtlingsalltag "Es braucht nicht viel, um Menschen Willkommen zu heißen"

Zwei Fotostudenten haben den Alltag von Flüchtlingen in einem Aachener Hotel dokumentiert und sie dazu eigene Texte über den Begriff der Gastfreundschaft schreiben lassen. Ein Interview mit den Initiatoren. Von Alexander Gutsfeld mehr... jetzt.de

Asyl in Deutschland Flüchtlinge in Deutschland Leben unter dem Existenzminimum

Kaum medizinische Hilfe, verweigerte Krankenscheine, Leistungskürzungen: Das Verfassungsgericht verlangte für Asylbewerber vor zwei Jahren ein besseres Recht für ein besseres Leben in Deutschland. Doch die neuen Gesetzentwürfe bewirken das Gegenteil. Von Heribert Prantl mehr...

Berlin Demonstranten werfen Steine auf Polizisten

Sie gehen für ein Bleiberecht der Kreuzberger Flüchtlinge auf die Straße, doch plötzlich eskaliert die Demo in Berlin. Steine und Fahrräder werden auf Polizisten geworfen. Einige von ihnen müssen im Krankenhaus behandelt werden. mehr...

Flüchtlinge in besetzter Schule Berliner Kleinmut

Meinung Der Umgang mit Flüchtlingen in einer ehemaligen Kreuzberger Schule zeigt, dass Berlins Politiker mit ihrer ureigensten Aufgabe überfordert sind. Die Grünen scheitern an ihren eigenen Ansprüchen. Wowereit schaut nur zu. Und die Hauptstadt-CDU zeigt sich als das Gegenteil der modernen Großstadtpartei. Ein Kommentar von Jens Schneider mehr...

Gerhart-Hauptmann-Schule: Lösung zeichnet sich ab Flüchtlinge in Berlin Räumung besetzter Schule ist abgewendet

Kompromiss in Kreuzberg: Die Flüchtlinge, die die frühere Berliner Gerhart-Hauptmann-Schule besetzen, müssen keine Räumung fürchten. Nach langen Verhandlungen unterzeichnen sie eine Vereinbarung mit dem Bezirk - Voraussetzung ist, dass ein Nachzug neuer Flüchtlinge verhindert wird. mehr...

Flüchtlingsschutz Gauck Asyl Europäische Flüchtlingspolitik Gauck fordert mehr Solidarität mit Flüchtlingen

Angesichts steigender Flüchtlingszahlen fordert Bundespräsident Joachim Gauck einen respektvolleren Umgang mit Zufluchtsuchenden in Europa. In einer Grundsatzrede macht er klar, dass ihm die Bereitschaft zur Aufnahme von Flüchtlingen in Deutschland und Europa nicht weit genug gehe. mehr...

Flüchtlinge in Bayern Flüchtlingspolitik Flüchtlingspolitik Hungerstreik als Wendepunkt

Meinung Massenunterkünfte, Angst vor Abschiebung, Residenzpflicht: An der Situation von Flüchtlingen in Bayern hat sich nach dem Hungerstreik auf dem Rindermarkt nichts geändert. Und doch ist vieles anders. Ein Kommentar von Bernd Kastner mehr...

Syrien Sonderhilfen Regierung will mehr Geld für Flüchtlinge bereitstellen

Wegen der Situation im Mittleren Osten hat Entwicklungsminister Gerd Müller eine Ausweitung der Flüchtlingshilfe angekündigt. Die Regierung will weitere 50 Millionen Euro bereitstellen. Zudem fordert der CSU-Politiker ein europäisches Sonderprogramm. mehr...

A Syrian refugee boy, who was injured in a recent bombing beside Bab Al-Salam refugee camp, poses as he rests in his tent in Azaz, near the Syrian-Turkish border Deutsche Flüchtlingspolitik Menschen retten im Rahmen der Kunstfreiheit

Nach der umstrittenen Wahl von Assad zum Präsidenten Syriens geht das Leiden dort weiter. Fast zehn Millionen Syrer sind auf der Flucht. Fragen zur Flüchtlingspolitik an Philipp Ruch vom "Zentrum für politische Schönheit", das mit spektakulären Aktionen auf deren Not aufmerksam macht. Von Markus C. Schulte von Drach mehr...

Demo gegen Überwachung vor dem BND-Neubau Grundrechte-Report "Angriff aus dem Inneren des Systems"

Bürgerrechtsorganisationen kritisieren im diesjährigen Grundrechte-Report die Massenüberwachung der Bevölkerung durch Geheimdienste. Neben dem "geheimen Informationskrieg" weist der Bericht auf massive Mängel in der Flüchtlingspolitik hin. Von Kim Björn Becker mehr...

Flüchtlinge Lampedusa Migranten aus Afrika Mehr als 3000 Flüchtlinge erreichen Italien - an einem Tag

Beispiellose Flüchtlingswelle: Die italienische Küstenwache hat an diesem Wochenende bereits mehr als 3000 Migranten an Land gebracht. Innenminister Alfano verlangt Unterstützung von den europäischen Partnern - denn allein könne Rom den Ansturm kaum noch bewältigen. mehr...

Außenminister Steinmeier im Libanon Steinmeier über syrische Flüchtlinge Verwirrende Zahlen und ein wenig Hoffnung

"Unsere Verantwortung ist größer als das, was wir tun": Außenminister Steinmeier kündigt an, Deutschland wolle 10 000 syrische Flüchtlinge zusätzlich aufnehmen. Kurz darauf dementiert das Auswärtige Amt. Was denn nun? Von Markus C. Schulte von Drach mehr...

Gesetzentwurf zur Asylpolitik Perfidie in Paragrafenform

Meinung Landauf, landab ist derzeit von der "Willkommenskultur" die Rede. Doch beim neuen Gesetzentwurf zur Asylpolitik bleibt einem dieses Wort im Halse stecken. Er ist das Schärfste und Schäbigste, was einem deutschen Ministerium seit langem eingefallen ist. Ein Kommentar von Heribert Prantl mehr...

EuGH-Kritik an Flüchtlingspolitik Erst ins Gefängnis, dann zurück ins Elend

Der Bundesregierung stehen zwei harsche Niederlagen bevor: Ein EU-Generalanwalt hält die deutsche Praxis für illegal, Abschiebehäftlinge in normalen Gefängnissen unterzubringen. Der Europäische Gerichtshof prüft auch die Sprachtests für Ehepartner. Von Wolfgang Janisch und Roland Preuß mehr...