Energieeffizienz Wie Deutschland die Abhängigkeit von Russlands Gas halbieren kann The World At Work 2012 Best Photos By Bloomberg

Der wichtigste Erdgas-Lieferant für Europa heißt Russland. Das muss nicht so bleiben: Wenn Wohnungen saniert werden und die Industrie effizienter arbeitet, kann Deutschland einer Studie zufolge viel Gas aus Russland einsparen. mehr...

Stromtrasse Streit um neue Stromleitungen Bundesregierung im Trassenkampf gegen Seehofer

Exklusiv Keine neuen Stromautobahnen, dafür ein energieautarkes Bayern - so stellt sich Horst Seehofer die Energiewende vor. Jetzt reicht es der Bundesregierung. In einem Papier erteilt sie den bayerischen Alleingängen erstmals offen eine Abfuhr. Von Markus Balser mehr...

EEG-Reform Klimaschutz Die Droge Kohle

Meinung Kohlestrom boomt, auch in Deutschland. Das ist peinlich für die Bundesregierung und schadet dem Klima. Woanders hat das Umdenken dagegen längst begonnen. Ein Kommentar von Marlene Weiß mehr...

Brennelemente-Steuer Bund droht Milliarden-Rückzahlung

Erst verlangte der Bund Milliarden an zusätzlichen Steuern von Atomkraftwerk-Betreibern.Jetzt muss er sie womöglich zurückzahlen. Das Finanzgericht Hamburg hält das Gesetz zur Brennelemente-Steuer für eventuell verfassungswidrig. mehr...

BASF SE Earnings News Conference Deutsche Industrie BASF-Chef zweifelt an Sanktionen gegen Russland

Wer leidet am meisten unter den Boykott-Maßnahmen gegen Russland? Jedenfalls nicht Russland selbst, sagt BASF-Chef Kurt Bock im SZ-Interview. Er glaubt nicht, dass die Sanktionen Wirkung auf die Politik Putins haben werden. mehr...

USA drought Weltklimabericht Neuer Energiemix könnte Erderwärmung noch bremsen

"Es kostet nicht die Welt, den Planeten zu retten" - so drückt Mitautor Edenhofer ein Ergebnis des jüngsten Weltklimaberichts aus. Zehn bis zwanzig Jahre habe die Welt noch Zeit, um den Klimawandel zu moderaten Kosten aufzuhalten. Hauptziel müsse eine Veränderung des Energiemixes sein. mehr...

Windenergie Studie des Umweltbundesamts Klimaneutrales Deutschland bis 2050 möglich

In einer Art Utopie zeichnen Forscher das Bild eines klimafreundlichen Deutschlands im Jahr 2050: Der Energieverbrauch ist halbiert, Autos fahren mit synthetischen Kraftstoffen, geheizt wird mit Strom. All das sei möglich - aber wie ist der Weg dorthin? Von Marlene Weiß und Michael Bauchmüller mehr...

Tagebau Garzweiler Weltklimabericht Fluch des schwarzen Stroms

Klimaretter Deutschland? Von wegen. Kurz vor Erscheinen des UN-Klimaberichts wird klar: Die Kohle erlebt eine Renaissance, die Emissionen steigen. Dabei empfehlen die Klimawächter genau das Gegenteil. Von Christopher Schrader mehr...

EEG-Umlage für Unternehmen Gabriel setzt Privilegien für energieintensive Konzerne durch

Weil Deutschland Tausende Unternehmen von der EEG-Umlage befreit, hat die EU ein Verfahren gestartet. Nun konnte Wirtschaftsminister Gabriel jedoch einen Kompromiss aushandeln, der die besonders energieintensiven Betriebe weiterhin mit großzügigen Rabatten versieht. mehr...

Präsentation des neuen ICE 3 Ökostrom-Reform Dobrindt und Gabriel einigen sich auf Bahn-Abgabe

Bisher war die Deutsche Bahn fast vollständig von der Öko-Umlage befreit. Jetzt muss der Marktführer immerhin ein Fünftel der Abgabe bezahlen. Von der Neuregelung profitieren vor allem die kleinen Konkurrenten. mehr...

Sigmar Gabriel Reform des Ökostrom-Gesetzes Gabriels Illusionstheater

Meinung Dass Wirtschaftsminister Gabriel die notwendige Reform des Ökostrom-Gesetzes in Rekordzeit vorgelegt hat, erinnert fast an schwarze Magie. Doch bei näherem Hinsehen fällt sie in sich zusammen. Am Ende könnte die Industrie nicht weniger, sondern mehr Entlastung erfahren. Von Michael Bauchmüller mehr...

Windenergie-Unternehmen Insolvenzverwalter entlässt Prokon-Gründer

Keine Hilfe bei der Sanierung: Der Insolvenzverwalter des angeschlagenen Windenergie-Unternehmens Prokon entlässt Firmengründer - und begründet den Rauswurf mit deutlichen Worten. mehr...

Windräder Ökostrom-Reform Gabriel bekommt Gegenwind aus den Bundesländern

Die Energiewende geht in die entscheidende Phase - und der Widerstand gegen die Ökostromreform wächst. Mehrere Bundesländer drohen der Regierung mit Blockade. Dabei kommt jedes Einknicken und jede Verzögerung die Verbraucher teuer. Von Markus Balser mehr...

Eröffnung des Energiewende-Zentrums Herrsching Rund ums Thema Energie

Das Beratungszentrum öffnet seine Pforten, die Energiewende kommt heraus aus den Hinterzimmern Von Patrizia Steipe mehr...

Windräder und Stromleitung Energiewende Guter Ruf, schlechter Lauf

Meinung Wer eine Klimakatastrophe verhindern will, braucht die Energiewende. Doch die kommt in Deutschland nicht voran. Der Wettlauf der Interessen konzentriert sich darauf, minimale Lasten zu tragen, aber maximal zu profitieren. Dabei gibt es längst Ideen für ein intelligentes System. Von Michael Bauchmüller mehr...

Wenig Interesse für Bürgerbeteiligung an Stromtrassen Energiewende Strommast ade

Viele geplante Stromtrassen sind unnötig, rechnen neue Studien vor. Auch mit weniger neuen Leitungen könne Energie günstiger werden. Doch kommt es dabei stark auf den Bürger an. Von Michael Bauchmüller und Marlene Weiß mehr...

Windrad neben Hochspannungsleitungen Ökostrom Merkel plant Sondergipfel zur Energiewende mit Länderchefs

Exklusiv Wie geht es weiter mit dem Ökostrom? Die EU kommt der Bundesregierung entgegen, aber die Ministerpräsidenten bleiben hart - und stellen neue Forderungen. Von Michael Bauchmüller, Berlin, Susanne Höll, Wiesbaden, und Javier Cáceres, Brüssel mehr...

Stahlwerk Befreiung von EEG-Umlage Mehr als 100 Branchen sollen Ökostrom-Rabatt verlieren

Speiseeishersteller und Schlachtbetriebe könnten bald für die Energiewende mitzahlen: Einem Entwurf der EU zufolge sollen zwei Drittel der Branchen, die bisher von der EEG-Umlage befreit sind, diese Vergünstigung verlieren. Wem Nachteile drohen, wer weiter profitiert - ein Überblick. mehr...

Biogasanlage in Egg, 2013 Ökostrom-Förderung Biogas wird abgedreht

Viele Bauern waren stolz, an der Energiewende beteiligt zu sein - und froh über das neue Standbein. Nun hat der Biogas-Boom ein Ende. Die Bundesregierung reformiert die Förderrichtlinien, neue Anlagen lohnen sich dann nicht mehr. Einige Experten halten das für einen Fehler. Von Marlene Weiß mehr...

Windkraft bei untergehender Sonne Studie des Umweltbundesamts Ökostrom-Kunden helfen Energiewende nicht

Exklusiv Millionen Deutsche entscheiden sich extra für das gute Gewissen aus der Steckdose - und sitzen einem Missverständnis auf: Der Energiewende im Land bringt das nur wenig. Das liegt am System der Ökostromförderung. Von Michael Bauchmüller mehr...

Ökostrom Reform der Ökostromförderung Solarbranche fürchtet neuen Stellenabbau

Exklusiv Absturz trotz Rekordförderung: Deutschlands angeschlagene Solarbranche fürchtet einer Umfrage zufolge einen erneuten Einbruch - vor allem ein zentrales Vorhaben der Bundesregierung sorgt für Unruhe. Von Markus Balser mehr...

Atomkraftwerk Isar II Atomare Schutzzone Jod für alle

Über Nacht gefährlicher geworden ist das Kernkraftwerk Isar nicht. Dennoch könnte der Großraum bald in der atomaren Schutzzone liegen. Dann müsste München für alle Bürger Jodtabletten bereithalten. Von Stephan Handel mehr...

Praterkraftwerk in München Interview zur Bürgerbeteiligung "Eine unsichtbare Energiewende gibt es nicht"

Dezentral und bürgernah - nur so wird die Energiewende zum Erfolg, meint Jens Mühlhaus vom Energiedienstleister Green City Energy. Ein Interview über grünen Strom, Seehofers Abneigung gegen Windräder und die Fotovoltaik-Guerilla. Von Georg Etscheid mehr...

Dachau-Etzenhausen: GRUENE - Besichtigung der Windkraftanlage Vorarbeiten beginnen an diesem Donnerstag Erstes Windrad wird gebaut

Die Stadtwerke Fürstenfeldbruck lassen an das vorgesehene Grundstück in Mammendorf zunächst untersuchen, bevor das Fundament entsteht. Der Bau der beiden anderen Anlagen wird verschoben Von Erich C. Setzwein mehr...

Windpark Alpha Ventus Vorwürfe gegen Ökostrom-Unternehmen Windreich soll lange vor Insolvenzantrag pleite gewesen sein

Exklusiv Schwere Vorwürfe gegen Ökostrom-Produzent Windreich: Mehr als 120 Millionen Euro hatte das Unternehmen bei Anlegern eingesammelt. Dann beantragte es Insolvenz - doch nach SZ-Informationen soll es schon gut zwei Jahre vorher zahlungsunfähig gewesen sein. Von Markus Balser mehr...