Empfang im Vatikan Franziskus trifft sich erstmals mit Missbrauchsopfern

Opfervertretungen haben es schon lange gefordert: Jetzt hat Papst Franziskus im Vatikan mit Menschen gesprochen, die jahrelang von katholischen Geistlichen missbraucht wurden. Das Treffen heißen allerdings nicht alle Interessensverbände gut. mehr...

Geldhaus des Heiligen Stuhls Gewinn der Vatikanbank bricht ein

Eigentlich sollte Ernst von Freyberg bei der Vatikanbank aufräumen. Doch nun tauscht Papst Franziskus den Chef der Bank aus. Zugleich macht das Geldhaus öffentlich, wie schlecht die Geschäfte laufen. Von Andrea Bachstein mehr...

Rainer Maria Woelki Nachfolge von Kardinal Meisner Rainer Maria Woelki soll Erzbischof von Köln werden

Der Berliner Kardinal Rainer Maria Woelki steht wohl vor seiner Ernennung zum Erzbischof von Köln - und damit vor seinem Aufstieg zu einem der mächtigsten Männer des deutschen Katholizismus. Woelki gilt als konservativ - und als Vertrauter seines umstrittenen Vorgänger. mehr...

Fußball-WM Keine WM-Rivalität unter Päpsten

Papst Franziskus ist als glühender Fußball-Fan bekannt, das WM-Finale erwähnte er am Sonntag aber nicht. Laut Vatikan spielt das sportliche Duell auch keine Rolle im Verhältnis zu seinem Vorgänger, dem ehemaligen deutschen Papst Benedikt XVI. mehr...

Angela Merkel bei Ihrer Wahl zur Parteivorsitzenden; Merkel Geburtstags-Ausstellung in Berlin "Angela Merkel ist sehr fotogen"

Staatstragende Fotos der Kanzlerin bekommt die Öffentlichkeit im Kennedy-Museum in Berlin präsentiert. Ausgerechnet eine SPD-Frau eröffnet die Ausstellung "60 Jahre - 60 Bilder". Sie findet nur lobende Worte. Was ist da los? Von Ruth Schneeberger, Berlin mehr...

Papst Benedikt XVI. gibt Pontifikat am 28. Februar auf Emeritierter Papst Benedikt XVI. habe Entscheidung für Rücktritt von Gott empfangen

"Eine mystische Erfahrung" habe in ihm den Wunsch nach dem Rücktritt entstehen lassen. Papst Benedikt XVI. sprach einem Medienbericht zufolge erstmals über die Hintergründe seines Amtsverzichts vor sechs Monaten. Seinen Nachfolger Franziskus lobt er für sein Charisma. mehr...

Pope Benedict XVI waves to the faithful after arriving in St Peter's Square to hold his last general audience at the Vatican Letzte Papst-Audienz Benedikt XVI. sagt "Vergelt's Gott"

"Schwere See und Gegenwind": Bei seinem letzten öffentlichen Auftritt als Papst nimmt Benedikt XVI. Stellung zu seiner Rücktrittsentscheidung. Er bedankt sich für die Unterstützung seiner Wegbegleiter - und ist gerührt vom Jubel der Gläubigen auf dem Petersplatz. Zehntausende sind gekommen, um sich von Benedikt zu verabschieden. Die Generalaudienz zur Nachlese im Newsblog. Von Felicitas Kock mehr...

Vatikan Papst Benedikt XVI. tritt aus gesundheitlichen Gründen zurück

"Ich habe nicht mehr genug Kraft für mein Amt": Papst Benedikt XVI. gibt am 28. Februar sein Pontifikat ab. Das teilte er am Montag überraschend während einer Vollversammlung der Kardinäle in Rom mit. mehr...

Papst Benedikt Nachfolger Vakantes Papstamt Wer Benedikt XVI. nachfolgen könnte

Der angesehene Kardinal aus Ghana, der junge Erzbischof aus Brasilien oder doch der Ratzinger-Schüler aus Wien? Seitdem Papst Benedikt XVI. seinen Rücktritt angekündigt hat, häufen sich Spekulationen über seine Nachfolge. Mögliche Kandidaten im Überblick. Von Andrea Bachstein, Rom mehr...

Seehofer im Vatikan Begleitet von Teufelchen

Selbst beim Besuch bei Papst Franziskus in Rom wird Bayerns Ministerpräsident Seehofer den Ärger über die Nörgler in der CSU nicht los. Und dann schlägt ihm Benedikt XVI. auch noch eine Bitte ab. Von Christian Krügel mehr...

Weltbischofstreffen zum Thema Nahost beginnt in Rom - Papstmesse Vatikan-Bericht Benedikt XVI. entließ Hunderte Priester wegen Missbrauchsvorwürfen

Erschütternde Zahlen: Ein Vatikan-Bericht dokumentiert 800 Verdachtsfälle von Kindesmissbrauch durch katholische Geistliche allein in den Jahren 2011 und 2012. Ein UN-Komitee kritisiert die immer noch mangelnde Transparenz der Kirche im Umgang mit dem Thema. mehr...

Papst Benedikt XVI. besucht Deutschland Papst auf Deutschlandbesuch Benedikt XVI. erteilt Ökumene eine Absage

Der zweite Tag in seiner Heimat führt Papst Benedikt zu einer katholischen Enklave in Ostdeutschland: Erfurt. Nach einem Besuch des Mariendoms hält der Heilige Vater einen ökumenischen Gottesdienst - und enttäuscht die Hoffnungen auf ein Gastgeschenk. Die aktuellen Ereignisse im Foto-Ticker. mehr...

Pope Benedict XVI is welcomed by Cuban President Raul Castro at the Revolution Palace in Havana Papst in Kuba Benedikt XVI. trifft Raúl Castro

Benedikt XVI. ist in Havanna mit Präsident Raúl Castro zusammengekommen. Dabei soll über die humanitäre Lage in Kuba gesprochen worden sein, nicht aber über die Situation einzelner politischer Gefangener. Heute soll der Papst den "Máximo Lider" Fidel Castro treffen und eine große Abschlussmesse halten. mehr...

Pope Benedict XVI Visits Erfurt Papst in Erfurt Benedikt XVI. macht Hoffnungen der Protestanten zunichte

Rasche Fortschritte bei der Ökumene sind vom Papst nicht zu erwarten: Benedikt XVI. enttäuscht in Erfurt die deutschen Protestanten. Wer von ihm ein "Geschenk" für die Einheit der Christen erwartet habe, sei einem "Missverständnis des Glaubens" aufgesessen. Die Annäherung sei keineswegs etwas, "was wir aushandeln können" wie unter Politikern, sagte er. Von Christiane Kohl mehr...

Außenansicht Wir haben verstanden Juden sollen wieder missioniert werden, Erzreaktionäre dürfen zurück in die Kirche - das eindeutige Pontifikat von Benedikt XVI. Von Walter Homolka

Unverständnis überall erntet Benedikt XVI. für seinen Kurs, mit dem er jetzt das Ansehen der katholischen Kirche gefährdet. Schuldige werden gesucht. Welcher Kurienkardinal hat dem Papst zu welcher Zeit was vorenthalten oder nicht? Kardinal Walter Kasper lässt verlauten, in der Kurie seien "Managementfehler" gemacht worden. Kardinal Karl Lehmann rückt die Kommunikationsfehler des Vatikans in den Vordergrund und sagt, die Kurie habe die politischen Zusammenhänge und Verflechtungen zu wenig beachtet. Ihm tut Joseph Ratzinger angesichts seiner "lauteren Absichten" leid, denn der Papst könne die Äußerungen Richard Williamsons unmöglich gekannt haben. Aber keinesfalls solle die Karfreitagsfürbitte Benedikt XVI. vom vergangenen Jahr im Zusammenhang mit seiner Öffnung gegenüber den Traditionalisten gesehen werden. Also alles eine Panne und ein Missverständnis? mehr...

Papst in Erfurt Benedikt XVI. trifft Missbrauchsopfer

Überraschend früh auf seiner Deutschland-Reise traf der Papst in Erfurt auf Opfer sexuellen Missbrauchs durch Priester und Mitarbeiter der Katholischen Kirche. Er äußerte tiefstes Bedauern, versprach Aufarbeitung und kündigte einen besseren Schutz für die Jugendlichen in katholischen Kirchen an. Kritikern ist das nicht genug. mehr...

Nikolaus Schneider Evangelische Kirche in Deutschland Ratsvorsitzender Schneider legt Amt vorzeitig nieder

Weil er sich um seine an Krebs erkrankte Frau kümmern möchte, hat der EKD-Ratsvorsitzende Nikolaus Schneider seinen Rückzug aus dem Amt angekündigt. Über einen Nachfolger soll die Synode im November entscheiden. mehr...