Reaktionen auf Bachmann-Rücktritt "Pegida ist und bleibt eine rassistische Veranstaltung" 'Die Linke' kritisiert erenut Pegida-Bewegung

Pegida-Gründer Bachmann hat mit Hitlerbart sein wahres Gesicht gezeigt, finden seine Gegner. Die Bewegung habe sich durch den Rückzug der Führungsfigur aber nicht verändert, so der Tenor. Doch Linke und Konservative unterbreiten den Demonstranten ein Gesprächsangebot. mehr...

IS-Kämpfer aus Bayern Reiseziel Krieg

Exklusiv 50 Islamisten aus Bayern sind schon nach Syrien oder in den Irak ausgereist - Tendenz steigend. Das belegt ein Bericht des Innenministeriums auf Anfrage der Grünen. Die werfen der Regierung vor, die Gefahr zu verschlafen. Von Sarah Kanning und Frank Müller mehr...

Flüchtlinge Protest gegen Abschiebung Protest gegen Abschiebung "Ich bin Taha!" - "Ich auch!"

In Niedersachsen wurden mit zivilem Ungehorsam bereits mehr als 30 Abschiebungen von Flüchtlingen verhindert. Eine Nacht mit der Blockiererin Kathrin, die die Abschiebung des Asylbewerbers Taha mit einfachen Mitteln stoppen will. Von Armin Wühle mehr... jetzt.de

Urteil des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte Keine Abschiebung um jeden Preis

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte setzt der Abschiebung von Flüchtlingsfamilien mit minderjährigen Kindern nach Italien Grenzen. Eine afghanische Familie mit sechs Kindern hatte gegen die Ausweisung aus der Schweiz geklagt. mehr...

Zweifel an Asylrechtsreform Gericht bewahrt Roma-Familie vor Abschiebung

Drei Balkanstaaten gelten seit der Asylrechtsreform als sichere Herkunftsländer, darunter Serbien. Doch ein Gericht in Münster zweifelt an dieser Einschätzung und gewährt einer serbischen Roma-Familie vorläufig Schutz. mehr...

SZ-Adventskalender Flucht aus Angst und Gefahr

Eine unendliche Geschichte der Angst: Samir B. will Afghanistan hinter sich lassen und mit seiner Familie neu beginnen. Von Claudia Koestler mehr...

Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius Einwanderungspolitik Pistorius wirft CSU "Hardcore-Politik" vor

Exklusiv Schändlich und absurd nennt Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) die Asyldebatte der CSU - und warnt die Partei vor einem "Fischen am Rand". In einem Punkt stimmt er der CSU jedoch zu. Von Heribert Prantl mehr...

Bayerische Kabinettssitzung Bayerische Landtagswahl 2018 Seehofer verzichtet auf weitere Kandidatur als Ministerpräsident

Keine dritte Amtszeit: Horst Seehofer kündigt an, 2018 nicht mehr als bayerischer Ministerpräsident antreten zu wollen. Die Nachfolgefrage lässt er offen. mehr...

Diskussion über Islamismus "Wir wissen nicht, warum es klick macht"

David G. stirbt als Kämpfer für den radikalen Isalm, Erhan A. verteidigt die Gräueltaten des IS. Beide stammen aus Kempten. Bei einer Podiumsdiskussion der Moscheegemeinde über Islamismus werden Forderungen nach besserer religiöser Bildung laut. Doch zugleich herrscht Ratlosigkeit. Von Sarah Kanning mehr...

Urteil Rückkehrerin muss für eigene Abschiebung zahlen

Abschiebungen von Minderjährigen sind teuer. Die Behörden stellen deshalb Rechnungen aus, wenn abgeschobene Ausländer später zurückkehren. Das Oberverwaltungsgericht Lüneburg hält das für zulässig. Von Roland Preuß mehr...

Deutsche Bürokratie Zahlen für die eigene Abschiebung

Eine minderjährige Serbin wird abgeschoben, Jahre später heiratet sie einen Deutschen - und bekommt von den Behörden eine Rechnung: Sie soll die Kosten für ihre Abschiebung begleichen. Von Roland Preuß mehr...

Fürstenfeldbruck Kirchenasyl statt Abschiebung

Helferkreis im Landkreis protestiert gegen die Praxis des Landratsamtes, Flüchtlinge nach Ungarn auszuweisen. Ein Afghane lebte bei zwei Maisacher Pfarrern, bis er in Deutschland bleiben konnte. Das soll kein Einzelfall bleiben Von Gerhard Eisenkolb mehr...

Ihre SZ Ihr Forum Ist die Abschiebung von Islamisten eine wirksame Strategie gegen Extremismus im eigenen Land?

Gegen den 22-jährigen Salafisten Erhan A. aus Kempten wurde Haftbefehl erlassen. Der junge Mann, der seit 20 Jahren in Deutschland lebt, werde schnellstmöglich in die Türkei ausgewiesen, teilte Bayerns Innenminister Herrmann am Freitag mit. Erhan A. hatte sich zuvor in einem Interview mit dem SZ-Magazin zur Terrormiliz IS bekannt. Ist Abschiebung hier die richtige Strategie? Diskutieren Sie mit uns. mehr... Ihr Forum

SZ-Adventskalender Flüchtlinge aus Afghanistan Flüchtlinge aus Afghanistan "Jetzt sind wir ein Teil von Deutschland"

Vor knapp 20 Jahren kamen die Mohmands aus Afghanistan nach München. Sie hatten mit Krankheiten zu kämpfen und lange Angst vor Abschiebung. Seit 2007 sind sie deutsche Staatsbürger - und trotz bitterer Armut zufrieden. Von Bernd Kastner mehr...

Schule für junge Flüchtlinge Schule für Flüchtlinge in München Wenn die Angst vor der Abschiebung am Lernen hindert

Sie sind Analphabeten, Waisen oder Traumatisierte: Die Münchner Schlau-Schule verhilft jungen Flüchtlingen zu einem Schulabschluss. Mitunter geht es für Schüler, Lehrer und Sozialpädagogen um Leben oder Tod. Von Bernd Kastner mehr...

Migranten in Deutschland Mehr als 10.000 Abschiebungen

Exklusiv Asylantrag abgelehnt, Visum abgelaufen, ausgewiesen: 2013 mussten so viele Menschen zwangsweise Deutschland verlassen wie seit Jahren nicht mehr. Die Behörden nehmen verstärkt Reiseunternehmen in Haftung. Von Roland Preuß mehr...

Joachim Herrmann Flüchtlingspolitik Bayern will Asylbewerber schneller abschieben

Im neuen Jahr will die bayerische Staatsregierung abgelehnte Asylbewerber loswerden: Innenminister Herrmann will die Abschiebepraxis im Freistaat neu strukturieren. Zugleich lobt Ministerpräsident Seehofer in seiner Neujahrsansprache die "Solidarität mit unseren Mitmenschen". mehr...

Sinti und Roma Der Fall Leonarda Der Fall Leonarda Eine alltägliche Abschiebung empört Frankreich

Sie ist erst 15 Jahre alt und wurde abgeschoben - auch in Frankreich nichts Besonderes. Doch die Umstände der Abschiebung von Leonarda aus dem Kosovo treiben die Menschen auf die Straße. Von Christian Wernicke, Paris mehr...

Dachau Dachau Dachau Abschiebung verschoben

Der 22-jährige Hadi Arefi lebt seit vier Jahren in Deutschland, zuletzt in einer Wohngemeinschaft in Dachau. Er spricht fließend Deutsch und hat zwei Jobs. Nun soll er ausgewiesen werden. Von Viktoria Großmann mehr...

Krumbach Streit um Bleiberecht in Krumbach Streit um Bleiberecht in Krumbach "Bitte einmal entsorgen und abschieben"

Sie spricht deutsch, ist in der katholischen Kirche aktiv, hat Arbeit - und soll abgeschoben werden. Einen Tag vor Weihnachten sollen Gloria Yosores und ihr Sohn Deutschland verlassen. Bürger und Kommunalpolitiker in Krumbach sind empört, wie ihr deutscher Ehemann sie im Stich gelassen hat. Von Stefan Mayr mehr...

CSU-Chef Horst Seehofer Asylpolitik CSU will Schnellverfahren für Flüchtlinge

Exklusiv Die Schweiz als Vorbild: Die CSU will Asylverfahren in Deutschland deutlich beschleunigen. Einfache Fälle sollen in sechs Wochen abgeschlossen sein. Das heißt in vielen Fällen: schnellere Abschiebung. Von Robert Roßmann mehr...

CSU Werbebotschaft für Pegida-Anhänger

Die CSU hat sich offenbar entschieden, an ihrem rechten Rand kein Risiko einzugehen. Mit ihrem Kreuther Flüchtlingspapier wirbt die Partei um Anhänger von AfD und Pegida. Dabei sind die Forderungen nicht komplett hanebüchen. Von Robert Roßmann mehr... Kommentar

Ruhrparlament Essen RVR Wahlen im Ruhrgebiet Wo die Parlamente wuchern

Doppelt so teuer wie geplant: Das Regionalparlament des Ruhrgebiets in Essen musste massiv vergrößert werden, um ein einzelnes Mandat einer rechtspopulistischen Liste auszugleichen. Von Jannis Brühl mehr...

Gauting Wenn Bildung unerschwinglich ist

Der Arbeitskreis Ausländerkinder hilft beim Deutschlernen Von Blanche Mamer mehr...

Ohne Eltern in Deutschland Wie die Alterseinschätzung bei jugendlichen Flüchtlingen funktioniert

Sie können nicht abgeschoben werden und sind auch vom Dublin-Verfahren ausgeschlossen: Minderjährige Flüchtlinge genießen in der EU einen besonderen Schutz. Doch die Methoden zur Festlegung des Alters sind teilweise umstritten. Von Barbara Galaktionow mehr... 360° Europas Flüchtlingsdrama