Umstrittene Astra-Werbung
jetzt
#MeTwo

Warum es trotz #MeTwo noch rassistische Werbung gibt

Kurz nach der großen Debatte um Alltagsrassismus wirbt ein Hamburger Bier mit fragwürdigem Motiv. Das zeigt: Die Werbebranche hat in Sachen Diskriminierung immer noch nicht dazugelernt.

Von Berit Dießelkämper

01:08
Demonstration in Washington

Zwanzig Nationalisten - Tausende Gegendemonstranten

Beim Jahrestag der gewaltsamen Demonstration in Charlottesville gingen Tausende Menschen gegen Nationalismus auf die Straße.

Ein Polizist überprüft Personalien bei einer Ausweiskontrolle
Urteil zu Diskriminierung

Ausweiskontrolle wegen Hautfarbe war rechtswidrig

Zwei Bundespolizisten hätten einen Mann am Hauptbahnhof Bochum nicht aufgrund seiner dunklen Hautfarbe kontrollieren dürfen, urteilt das Oberverwaltungsgericht Münster. Es hätte konkreter Anhaltspunkte bedurft.

Namika
Namika im Interview

"Fremdenangst ist Schwachsinn"

Ein Gespräch mit der Sängerin Namika über "Me Two", den Ehrgeiz, Hartz IV hinter sich zu lassen und warum Sehnsucht "das Araberding Nummer eins" ist.

Interview von Dunja Ramadan

Rokhaya Diallo
Rassismus in Frankreich

"Nicht alle sind auf dieselbe Art Franzosen"

Was macht Rassismus aus? Die französische Journalistin Rokhaya Diallo über den WM-Sieg einer vielfältigen Mannschaft, offizielle Farbenblindheit und warum sie erst als Studentin realisierte, dass sie schwarz ist.

Von Nadia Pantel

Einschulung von Flüchtlingen
Rassismus an Schulen

"Es gibt leider auch Vollidioten unter Lehrkräften"

Unter #MeTwo teilen Menschen ihre Erfahrungen mit Alltagsrassismus auch an Schulen. Der Deutsche Lehrerverband fordert: nicht wegschauen.

Von Matthias Kohlmaier

Tanken - mehr als Super
"Tanken - mehr als Super" auf ZDFneo

Einmal super, bitte

Eine Tankstellen-Sendung reißt Witze über Kopftücher. Das wäre nicht mal ohne Rassismus-Debatte besonders witzig.

Von Runa Behr

Abdelkarim Zemhoute Kabarett Kabarettist Staatsfreund deines Vertrauens PRESSEBILD
Alltagsrassismus

"Mehr miteinander reden anstatt übereinander"

Tausende schildern unter #MeTwo auf Twitter, wie ihnen Rassismus im Alltag widerfahren ist - darunter der Kabarettist Abdelkarim. Er setzt auf die Macht des Humors.

Interview von Benjamin Reibert

Mesut Özil
Özil und Nationalismus im Sport

Auf allen Ebenen Verschärfung und Verhärtung

Der professionelle Sport auf großer Bühne war nie die bessere Welt, er hat aber immer die Stimmung der Welt abgebildet. Und im Moment steht er für Trennung und Zuspitzung.

Kommentar von Holger Gertz

02:18
#MeTwo

Twitter-Hashtag macht Alltagsrassismus sichtbar

Unter dem Hashtag #MeTwo twittern Menschen ihre Erfahrung mit Alltagsrassismus in Deutschland. Mit der Aktion will der Initiator Ali Can eine offene Debatte über Vorurteile und Rassismus anstoßen. Die Zahl zwei steht dabei für die zwei Herzen, die in seiner Brust schlagen.

Ali Can, a 24-year-old Twitter activist shows his social media #MeTwo hashtag in Cologne
#MeTwo

"Sie sprechen aber gut Deutsch!"

Unter #MeTwo teilen Twitter-Nutzer ihre Erfahrungen mit Alltagsrassismus - und füllen einen abstrakten Begriff mit Leben. Fünf Tweets und ihre Geschichten.

Von Carolin Gasteiger, Kathleen Hildebrand und Benjamin Reibert

Ali Can
jetzt
Twitter

Das ist... Ali Can, Begründer des Hashtags #MeTwo

Der 24-jährige Student aus Gießen gibt Menschen, die Alltagsrassismus erleben, eine Stimme. Es ist nicht das erste Mal, dass er deutschlandweit die Aufmerksamkeit auf sich zieht.

Von Christina Waechter

WM 2018 - Südkorea - Deutschland 00:58
Debatte um Mesut Özil

DFB-Chef Grindel räumt Fehler ein

DFB-Präsident Reinhard Grindel hat vier Tage nach dem Rücktritt von Nationalspieler Mesut Özil und dessen Rassismus-Vorwürfen gegen den Verband und ihn das Schweigen gebrochen.

Tuba Sarica
Deutschtürken

"Die Kritik an Özil ist berechtigt"

Die Bloggerin Tuba Sarica rechnet in ihrem Buch "Ihr Scheinheiligen!" mit Doppelmoral und Opfermythos in der deutschtürkischen Parallelgesellschaft ab.

Von Jonathan Fischer

00:33
Nationalmannschaft

Joachim Löw wusste nichts von Özil-Rücktritt

Bundestrainer Joachim Löw ist vom Rücktritt seines Nationalspielers Mesut Özil überrascht worden. Löw hat davon aus dem Internet erfahren, sagte sein Berater Harun Arslan der "Bild"-Zeitung.

Interview am Morgen: Rassismus

"Özil ist Opfer, aber er ist auch Täter"

Der Migrationsforscher Özkan Ezli findet den Fall Özil zu kompliziert für den Begriff "Rassismus". Diskriminierung sei beim Umgang des DFB aber schon am Werk.

Interview von Kathleen Hildebrand

Mesut Özil während der Nationalhymne vor dem WM-Spiel gegen Mexiko 01:01
Videoumfrage

Was sagen türkischstämmige Berliner zu Özils Rücktritt?

Mesut Özils Rücktritt aus der Nationalelf, seine Rassismus-Vorwürfe gegen den Deutschen Fußball-Bund und seine massive Kritik an Medien und DFB-Sponsoren haben eine hitzige Debatte losgetreten.

Eintracht Frankfurt - Neuzugang Kevin-Prince Boateng
Boateng über rassistische Anfeindungen

"Das ist die Hölle"

Kevin-Prince Boateng wurde in der Vergangenheit oft wegen seiner Hautfarbe beleidigt. Ein Gespräch über Rassismus auf dem Fußballplatz.

Interview von Josef Wirnshofer

Mesut Özil während der Nationalhymne vor dem WM-Spiel gegen Mexiko
Rücktritt von Mesut Özil

Die fatale Botschaft der Causa Özil

Der Gelsenkirchener ist einer der besten Fußballer seiner Generation, ein Musterbeispiel für Integration wollte er selbst nie sein. Zum leuchtenden Vorbild haben Özil der DFB, die Politik und die Fans stilisiert. Dass diese ihn nun fallen lassen und rassistisch beschimpfen, bestärkt die Frustration vieler Deutschtürken.

Kommentar von Gökalp Babayiğit

jetzt kopftuch
jetzt
Islamophobie

Warum Musliminnen ihre Kopftücher abnehmen

Sie wurden bespuckt, beschimpft und attackiert. Hier berichten Frauen, die das Kopftuch abgelegt haben, von ihren Erlebnissen.

Von Alexandra Stanić und Salme Ali Taha Mohamed

Bezness+jetzt
jetzt
Kritik an interkulturellen Beziehungen

"Der will nicht dich, der will nur deinen deutschen Pass"

Binationalen Paaren wird oft der "Bezness"-Vorwurf gemacht. Was das ist und warum viele Paare tagtäglich dagegen ankämpfen müssen.

Von Johanna Bouchannafa

hass+jetzt
jetzt
Online-Debatten

Die rechte Troll-Armee

Eine Studie hat organisierte Hetz-Kampagnen im deutschen Netz untersucht. Das Ergebnis: Wenige Personen verschieben gesellschaftliche Diskurse nach rechts - und gefährden so die Demokratie.

Von Florine Pfleger

Ermittlungen

Unbekannter bedroht Kindergartenkinder

Hakenkreuze und Vernichtungsfantasien: Die Polizei schützt Kitas im Landkreis München wegen Hetzschriften eines Neonazis. Sie sind nicht die einzigen Empfänger.

Von Martin Bernstein

WM 2018 - Frankreich - Belgien
Leserdiskussion

Macht eine bunte Nationalmannschaft ein Land toleranter?

Nach dem Weltmeistertitel 1998 glaubte Frankreich, die Nationalelf hätte die Integrationsdebatte gelöst - doch der Rassismus kehrte zurück. Heute, 20 Jahre gewinnt erneut eine französische Mannschaft das WM- Finale, die zu großen Teilen aus Einwanderer-Kinder besteht.

National Memorial for Peace and Justice
National Memorial for Peace and Justice

Der Fluch einer Stadt

Ein neues Museum in der Hauptstadt Alabamas erkundet eines der dunkelsten Kapitel der amerikanischen Geschichte: die vielen tausend Lynchmorde an den Schwarzen.

Von Alan Cassidy