Photovoltaik

SZ PlusEnergie
:Kombi fürs Dach

PVT-Anlagen erzeugen aus Sonnenlicht sowohl Strom als auch Wärme. Worauf es bei der Planung ankommt, wie es um die Förderung steht und ob es möglich ist, eine Photovoltaikanlage umzurüsten.

Von Niels Hendrik Petersen

Energiewende
:Münchner bauen so viele neue Solaranlagen wie noch nie

Die Photovoltaik erlebt in der Stadt einen Boom. 2023 wurden dreimal so viele Anlagen errichtet wie im Vorjahr. Und es sollen noch mehr werden. "Wer klug ist, handelt jetzt", rät die Klimareferentin.

Von Bernd Kastner

SZ PlusDeutsche Solarindustrie
:Das Ende der Party

Anfang des Jahrtausends wurden deutsche Unternehmen mit Sonnenenergie reich. Doch der Erfolg war von kurzer Dauer. Was damals passiert ist.

Von Kathrin Werner

SZ PlusStaatliche Förderung
:Die Solarindustrie schlägt Alarm

Die Hersteller von Photovoltaik-Modulen fordern wegen der starken Konkurrenz aus China staatliche Förderung und drohen damit, abzuwandern. Auch die Regierung berät seit Monaten über Auswege aus der neuen deutschen Solarkrise. Wie dramatisch ist die Situation?

Von Michael Bauchmüller und Nakissa Salavati

SZ PlusInnovation
:Wie Start-ups zur Energiewende beitragen

Sonne, Wasser, fehlerfreie Batterien: Drei Unternehmen und ihre Visionen, wie eine Welt aussehen könnte, in der es nur erneuerbare Energien gibt.

Von Steffen Uhlmann

SZ PlusTechnik
:Wenn der Batteriespeicher brennt

Immer mehr Haushalte haben zur Solaranlage einen Heimspeicher installiert. Vereinzelt können die Anlagen in Brand geraten. Wie groß das Risiko wirklich ist und wie man es minimieren kann.

Von Ralph Diermann

Nachgefragt bei der Bürgerstiftung Energiewende Oberland
:Moderne PV-Anlagen halten dem Schnee Stand

Energiemanager Andreas Scharli erklärt allerdings, die Erträge seien im Winter deutlich geringer als sonst.

Von Felicitas Amler

Aus dem Gemeinderat Lenggries
:Balkonkraftwerke eingeschränkt zulässig

Lenggries reduziert sein grundsätzliches Verbot auf den Dorfkern und auf denkmalgeschützte Gebäude.

Von Petra Schneider

SZ PlusGrüner-Strom-Atlas
:Wo der Solarausbau boomt 

Während Deutschland beim Ausbau der Windkraft den gesteckten Zielen hinterher ist, geht es bei der Photovoltaik seit Jahresbeginn deutlich voran: Exklusive Zahlen von Prognos zeigen, wo besonders viel zugebaut wurde.

Von Markus Hametner und Oliver Schnuck

SZ PlusEnergiewende
:Photovoltaik trotz Denkmalschutz? Gar nicht so einfach

Wasserburg wollte mit einem Modellprojekt zeigen, dass sich erneuerbare Energien auch in der Altstadt umsetzen lassen. Bislang gibt es Erfolge vor allem auf Papier.

Von Matthias Köpf

Energiewende
:Wie Solaranlagen auf Mietshäusern von der Bürokratie behindert werden

Sonnenstrom ist wichtig für die Energiewende. Doch die Bürokratie behindert ihren Ausbau, vor allem in den Städten mit ihren Mehrfamilienhäusern.

Von Helmut Martin-Jung

Erneuerbare Energie
:Sonnenstrom von der Autobahn

Ein Investor plant eine Photovoltaik-Anlage am Kreuz München-Süd. Taufkirchner sollen sich mit einem Mindestanlagebetrag von tausend Euro beteiligen können.

Von Patrik Stäbler

SZ PlusEnergiewende
:Forscher warnen: Deutschland drohen Stromengpässe

Um künftig "Dunkelflauten" mit wenig Wind und Sonne zu überstehen, sind etliche neue Gas- und Wasserstoffkraftwerke nötig - doch die Zeit wird knapp. Hat sich das Wirtschaftsministerium verkalkuliert?

Von Christoph von Eichhorn

SZ PlusPhotovoltaik mit Batteriespeicher
:Sonne im Tank

Mit einem Batteriespeicher können Haushalte mit Photovoltaikanlage ihren selbst erzeugten Strom auch abends nutzen. Die Nachfrage nach solchen Akkus ist enorm. Was dabei zu beachten ist.

Von Ralph Diermann

SZ PlusMemmingen
:Kalte Kuhmilch für Kenia

2001 gründen Tobias Zwirner und fünf Partner "Phaesun", einen Fachgroßhandel, der sich auf Stromversorgung ohne Netz spezialisiert, die regenerative Energien nutzt. Heute versenden rund 40 Mitarbeitende mehr als 3400 verschiedene Artikel in die ganze Welt.

Von Felix Hamann

Erneuerbare Energien
:"Ein wirklich bedeutender Schritt"

Zwischen den Autobahnen A9 und A92 sowie dem Zubringer zur A92 bei Eching sollen großflächige Photovoltaikanlagen entstehen.

Von Klaus Bachhuber

Sonnenenergie
:Stadträte lehnen weiteren Solarpark ab

Ingolstädter Investor scheitert mit Plänen für eine Neun-Hektar-Anlage in Wolfratshausen. Zunächst will man die Stellungnahmen zum geplanten PV-Projekt am Golfplatz abwarten.

Von Konstantin Kaip

SZ PlusPhotovoltaikausbau
:Die Zukunft ist mattschwarz

Die Bundesregierung will den Photovoltaikausbau vorantreiben – zum Beispiel mit dem Solarpaket. Aber umsetzen müssen es die Praktiker. Baustellenbesuch mit einem, der bestens vertraut ist mit den Licht- und Schattenseiten der Energiewende.

Von Jonas Junack

Erneuerbare Energie
:Solarstrom für halb Egling

Die Kommune und der Betreiber Vispiron haben den Spatenstich für den Energiepark an der Staatsstraße bei Neufahrn gesetzt. Die Anlage kann 1917 Haushalte im Jahr mit Energie versorgen und hat sechs Ladepunkte für E-Fahrzeuge.

Von Benjamin Engel

Energiewende im Oberland
:Ärger über schnell erschöpften Fördertopf

Viele Antragsteller für Balkonkraftwerke in Geretsried schauen trotz pünktlicher Abgabe ihrer Zuschussanträge in die Röhre.

Von Susanne Hauck

Würzburg
:Bayerns erste Solaranlage auf einem Großdenkmal

Laut Landesamt für Denkmalpflege wird die Anlage mit 20 000 Solarziegeln derzeit auf einem Kloster in der Würzburger Altstadt installiert.

SZ PlusErneuerbare Energie
:Solaranlage zur Miete - lohnt sich das?

Immer mehr Menschen entscheiden sich für Photovoltaik auf dem Dach. Für wen es eine sinnvolle Alternative ist, eine PV-Anlage zu mieten - und worauf man beim Vertrag achten sollte.

Von Niels Hendrik Petersen

Benediktbeuern informiert
:Entsorgung von hagelzerstörten PV-Modulen

Gemeinde erklärt, wie, wo und wann vom Unwetter Betroffene kaputte Elemente abgeben können.

Freiflächen-Photovoltaik
:Böden mit Potenzial

Trotz strenger Kriterien gibt es in Dietramszell genügend Flächen für Solarfelder: 354 Hektar sind einer Erhebung zufolge theoretisch nutzbar, doch schon 16 Hektar würden genügen, um den derzeitigen Strombedarf zu decken. Externe Investoren bleiben aber unerwünscht.

Von Petra Schneider

SZ PlusEnergie
:Wie man mit dem eigenen Strom Geld verdienen kann

Flexible Tarife, Solaranlage, Pkw-Akku: Mit der Energiewende haben Haushalte mehr Möglichkeiten, selbst vom Strommarkt zu profitieren. Was sich lohnen kann - und was nicht.

Von Ralph Diermann

Politik in Lenggries
:Balkonkraftwerke nicht "pauschal erlauben"

Der Gemeinderat der Brauneckkommune soll im Oktober über eine neue Ortsgestaltungssatzung entscheiden.

Von Petra Schneider

SZ PlusKlimaschutz
:Kann es zu viele Solarparks geben?

Im Donaumoos erlebt die Freiflächen-Photovoltaik einen solchen Boom, dass Naturschützer verbindliche Vorgaben der Staatsregierung für den Ausbau der Anlagen fordern. Denn sie fürchten um einen anderen Aspekt des Klimaschutzes.

Von Christian Sebald

SZ PlusChinas Energiewende
:Mach dir die Sonne untertan

China hat fast schon so viele Solaranlagen wie der Rest der Welt zusammen. Und jetzt ist die Innere Mongolei dran: glänzende Module, so weit das Auge reicht. Einblicke in eine etwas andere Energiewende.

Von Florian Müller

Erneuerbare Energie
:Strom von den eigenen Dächern

Die Gemeinde Neubiberg will nach und nach geeignete kommunale Gebäude mit Photovoltaikmodulen ausstatten. Bei Freiflächenanlagen ist das Rathaus auf die Mithilfe der Grundstückseigentümer angewiesen.

Von Daniela Bode

Energie
:Mehr Subventionen, mehr Emissionen

Trotz massiver Investitionen in erneuerbare Energien steigen die Treibhausgas-Emissionen weiter. Wie kann das sein?

Von Christoph von Eichhorn

Energiewende
:Städte wehren sich gegen Erleichterungen für Solarfelder

Der Ausbau muss kommunal gesteuert werden, sagt Städtetagschef Markus Pannermayr. Er fürchtet, das sonst die kommunale Planungshoheit weiter durchlöchert werden könnte.

Von Christian Sebald

Geretsried
:Stadt fördert Stecker-Solaranlagen

Anträge können von 10. Juli an gestellt werden.

SZ PlusExklusivEnergiepolitik
:WWF wirft der CSU "verdrehte Fakten und Mythen" vor

In einem neuen Bericht fordert die Umweltorganisation unter anderem die komplette Abschaffung der Abstandsregel 10 H für die Windkraft. Und geht auch mit der übrigen Umweltpolitik der CSU hart ins Gericht.

Von Christian Sebald

SZ PlusGrüner-Strom-Atlas
:Wie schwer es ist, Klimaschutz und Umweltschutz zu vereinen

Brandenburg ist zentral für die Energiewende in Deutschland, in der Uckermark ist sie längst angekommen – und mit ihr Investoren, Interessen aus der Großstadt und reichlich Konflikte. Unterwegs zwischen riesigen Solarparks, um die sich Widerstand bildet.

Von Jan Heidtmann, Simon Sales Prado und Oliver Schnuck

Energiewende
:München will "Beginn eines Solar-Jahrzehnts" einläuten

Ab 2030 möchte die Stadt ein Viertel ihres Stromverbrauchs mit Photovoltaik abdecken. Ausreichend Sonnenstunden gibt es - nun braucht es vor allem Flächen und Handwerker.

Von Joachim Mölter

So geht´s in Icking weiter
:Zwölf mögliche Flächen für Solarparks

Die hoch umstrittene, weil ortsbildverändernde Planung einer Freiflächen-Photovoltaikanlage an der B 11 hat der Gemeinderat bereits abgelehnt, stellt sich in der Bürgerversammlung heraus. Die Rathauschefin präsentiert alternative Areale.

Von Susanne Hauck

Mitten in Palling
:Blendende Paneele

Im Landkreis Traunstein tobt ein erbitterter Streit über Lichtreflexionen von Solarzellen. Wegen ein paar besonders strahlender Viertelstunden im Jahr hat der Betreiber der Anlage jetzt einen riesigen Holzwall aufgeschüttet.

Glosse von Matthias Köpf

Energie
:Solarboom bei Hausbesitzern

Private Immobilieneigentümer legen sich immer häufiger Photovoltaik-Anlagen zu. Und der Trend dürfte anhalten - sofern die hohen Zinsen nicht die Investitionsbereitschaft hemmen.

Photovoltaik für Privathaushalte
:Mehr Geld, weniger Bürokratie, keine Steuern mehr

Energieberatung der Verbraucherzentrale erklärt die wichtigsten Neuerungen beim privaten Bau von Solaranlagen.

Von Claudia Koestler

Leserbriefe
:Verträgliche Standorte nutzen

Zu " Bürgerversammlung in Icking" vom 8. Juni:

Gemeinde Dietramszell
:Wege zum Solarpark

Der Gemeinderat in Dietramszell hat bei zwei Gegenstimmen einen Leitfaden für Photovoltaik-Freiflächenanlagen beschlossen. Über die Frage der Nichteinsehbarkeit wird nach einer 3-D-Geländemodellierung noch einmal beraten.

Von Petra Schneider

Energiewende im Landkreis Ebersberg
:Wir geben nichts

CSU und FDP votieren gegen einen Vorschlag der Vaterstettener Verwaltung für mehr Solar-Förderung.

Von Wieland Bögel

Reden wir über
:Sprachrohr der Bürgermeister

Stefan Fadinger hat die Spitzenfunktion von Michael Grasl übernommen.

Interview von Benjamin Engel

SZ PlusInnovation
:Elf Ideen für nachhaltiges Bauen

Kreislaufwand, Klimafenster, Windheizung: Für neu entstehende Häuser und Sanierungsvorhaben gibt es viele Innovationen, die dabei helfen, die Ressourcen zu schonen. Ein Überblick.

Von Christine Mattauch

Nachhaltige Industrie
:"Grüner Wasserstoff muss unser großes Ziel sein"

EagleBurgmann-CEO Andreas Raps sieht sein Geschäft zukunftsfähig aufgestellt. Denn qualitativ hochwertige Dichtungssysteme sind in vielen Branchen gefragt und können Substanzverluste verhindern.

Interview von Benjamin Engel

Interessierte können Unterlagen schon einsehen
:Geretsried fördert Solarenergie vom Balkon

Programm beginnt am 10. Juli.

Photovoltaik
:Solarstrom auch am Baudenkmal

Seit mehr als 20 Jahren wird an Dachmodulen geforscht, die auch für denkmalgeschützte Bauten taugen. Die Technik gibt es - nur der Markt ist noch nicht so weit.

Energiewende im Landkreis Ebersberg
:Sonne und Schatten

Bei der Ortschaft Weiding im Osten der Kreisstadt ist eine Freiflächensolaranlage geplant - nicht allen gefällt das.

Von Wieland Bögel

Umweltschutz im Landkreis
:"Jeder kleine Schritt zählt"

Die Gemeinde Schäftlarn hat eine neue Klimaschutzmanagerin. Sie wünscht sich, dass Kommunen zu Vorbildern werden.

Von Veronika Ellecosta

SZ PlusKlimaschutz
:"München hat sicherlich noch nicht die Nase vorn"

Klimareferentin Christine Kugler wünscht sich mehr Tempo beim Ausbau von Photovoltaik-Anlagen, aber auch bei der Stromerzeugung mit Wind und Wasser. Aber reicht das?

Interview von Catherine Hoffmann

Gutscheine: