Pflege

Alles zum Thema Pflege

Landratsamt verschickt Bescheide
:Förderung für ambulante Pflegedienste

Die Förderung der ambulanten Pflegedienste, die im Landkreis tätig werden und insbesondere in den Randgemeinden versorgen, wird in den kommenden Tagen ausbezahlt. Das teilt die Kreisbehörde in einer Pressemeldung mit. "Damit unterstützt der ...

SZ-Pflegekolumne: Auf Station, Folge 156
:Wenn die Vergangenheit Vorurteile schürt

Pola Gülberg versorgt einen Patienten, der vollkommen überrascht von der Freundlichkeit ist, mit der sie ihm begegnet. Wenig später erfährt die Pflegerin auch, dass es dafür einen Grund gibt.

Protokoll: Johanna Feckl

Städtische Pflegeheime
:Münchenstift wirft Chefin noch in der Probezeit raus

Renate Binder hatte die Leitung der 15 Seniorenheime der Stadt erst im vergangenen Jahr übernommen. Nun beschließt der Aufsichtsrat die Entlassung. Grund soll ein internes Zerwürfnis sein.

Von Heiner Effern und Joachim Mölter

SZ-Pflegekolumne: Auf Station, Folge 155
:"Scheiße, es ist einer von uns"

Ein Kollege von Pola Gülberg liegt nach einem Verkehrsunfall auf der Ebersberger Intensivstation - für alle im Team ein Schock. Was war passiert? Und wie entscheidet man in einer solchen Situation, wer ihn versorgt?

Protokoll: Johanna Feckl

SZ-Pflegekolumne: Auf Station, Folge 154
:Nase zu und durch

Pola Gülberg entdeckt am Bauchnabel eines Patienten eine dicke, feste Kruste. Es ist keine Verletzung, sondern ein Zeichen dafür, dass hier schon lange niemand mehr gewaschen wurde. Also holt das die Pflegerin nach - mit einem unangenehmen Nebeneffekt.

Protokoll: Johanna Feckl

SZ-Pflegekolumne: Auf Station, Folge 153
:Patient allein im Krankenhaus

Ein Patient von Pola Gülberg kommt als Notfall in die Klinik - schnell ist klar, dass er länger bleiben muss. Doch er will nicht, dass seine Angehörigen informiert werden. Dabei liegt er mit niemandem aus der Familie im Streit. Was ist da los?

Protokoll: Johanna Feckl

Reform vorgeschlagen
:Dieter Reiter fordert die Pflegevollversicherung

Der Münchner Oberbürgermeister warnt vor Kostensteigerungen und befürchtet, dass in der Landeshauptstadt immer mehr Menschen in der Sozialhilfe landen.

SZ-Pflegekolumne: Auf Station, Folge 152
:Drogenkonsum hinterlässt Zahnruinen

Das Gebiss einer Patientin besteht fast nur noch aus Stummeln, an einigen Stellen im Mund gibt es eitrige Wunden. Einen solchen Zustand hat selbst Pola Gülberg noch nie gesehen. Und die Patientin ist gerade einmal in ihren 30ern.

Protokoll: Johanna Feckl

Vortrag bei der SPD-AG 60plus
:"Vor unserer eigenen Haustür schweigen wir" 

Claus Fussek prangert die Missstände in der Pflege an und ordnet sie als Verletzung des Grundrechts Menschenwürde ein. Zuhörer kritisieren "die Ideologie, dass sich alles rechnen muss".

Von Felicitas Amler

Leben und Arbeiten in Schäftlarn
:Bezahlbarer Wohnraum für Pflegekräfte

Die Diakonie München und Oberbayern feiert in Ebenhausen die Fertigstellung ihres 10,6 Millionen Euro teuren Wohnhauses für Mitarbeitende.

Von Arnold Zimprich

Gesundheit
:Wenn Krankenpflege an Grenzen stößt

Das abgelegene Dorf Balderschwang in den Allgäuer Alpen will sich einen Pflegedienst sichern. Doch was im Tourismus einfach ist, scheint für die Gesundheitspolitik zu schwierig zu sein.

Von Nina von Hardenberg

Leben im Landkreis
:Eine Lobby für die Pflege 

Ambulante Dienste schließen sich auf Initiative von Daniela Wagner zusammen, um Aufgaben zu verteilen und Hilfsangebote zu bündeln.

Von Felicitas Amler

SZ-Pflegekolumne: Auf Station, Folge 151
:Der Herr des Ringes

Pola Gülbergs Patient liegt im Sterben. Den Ring, den er trägt, soll eine seiner Töchter bekommen, um ihn an seinen einzigen Enkelsohn zu übergeben - ein altes Familienerbstück. Doch es kommt ganz anders.

Protokoll: Johanna Feckl

SZ PlusMedizin
:Sterbehilfe: Warum wir das Leben schützen müssen

Die Diskussionen über einen angeblich selbstbestimmten Tod sind unehrlich. Niemand kann sich "frei" das Leben nehmen. Eine Gegenrede.

Gastbeitrag von Karl H. Beine

Studie zum Gesundheitswesen
:Babyboomer setzen die Pflege unter Druck

Der Pflegeversicherung drohen "erhebliche Finanzierungslücken", das kann eine weitere Beitragserhöhung bedeuten.

Von Rainer Stadler

Seniorenpolitik im Landkreis
:Ein Tag für die Pflegenden

Im Kloster Benediktbeuern sind betreuende Angehörige und Fachkräfte, aber auch Gäste zu einem Programm mit Informationen, Inspiration und Austausch eingeladen. Veranstalter sind Kreistag, Kreisbildungswerk und Katholische Stiftungshochschule.

Von Klaus Schieder

SZ-Pflegekolumne: Auf Station, Folge 150
:Wie in einer Seifenoper

Ein Patient von Pola Gülberg kommt nach einem Herzinfarkt auf die Überwachungsstation - mit dabei ist eine Frau. Doch schon bald stellt sich heraus: Sie ist nicht seine Ehefrau. Und auch nicht der einzige Damenbesuch des Mannes.

Protokoll: Johanna Feckl

SZ-Pflegekolumne: Auf Station, Folge 149
:Alle kennen Krebs - aber COPD?

Jede Woche werden auf der Ebersberger Intensivstation ein bis zwei Patienten mit COPD versorgt - eine Krankheit, die weltweit die dritthäufigste Todesursache ist. Trotzdem passiert es Pola Gülberg immer wieder, dass Menschen nichts von der Lungenerkrankung wissen.

Protokoll: Johanna Feckl

SZ PlusFürsorge
:Sie werden uns pflegen

Viele haben die Pflege verlassen. Und wer fängt an? Ein halbes Jahr mit der 2326B, einer Klasse, die Hoffnung macht

Von Pia Ratzesberger, Fotos: Joana Hahn, Julia Hecht und Natalie Neomi Isser

SZ PlusDemografie
:Können Freundschaften die Familie ersetzen?

Familien sind heute schon viel kleiner, als sie es mal waren – und schrumpfen immer weiter. Wie Experten die Zukunft unseres Zusammenlebens sehen.

Von Christian Weber und Hanna Eiden (Infografik)

SZ-Pflegekolumne: Auf Station, Folge 148
:Heikle Situation im Schockraum

Pola Gülberg wird zu einem Patienten in der Notaufnahme hinzugerufen - eigentlich hätte der in einer Spezialklinik versorgt werden müssen. Aber nirgends ist ein Platz frei gewesen.

Protokoll: Johanna Feckl

Kolumne: Gewusst wie
:Matratzen richtig reinigen

Regelmäßig die Laken wechseln, reicht nicht. Wer ein wirklich sauberes Bett will, muss wenden, lüften - und auch mal einen Waschsalon aufsuchen.

Von Ingrid Brunner

Abschiebungsdrama
:Eine Tragödie der Dummheit

Wenn in einem Land mit Pflegenotstand ein unbescholtener Pflege-Azubi in seine Heimat abgeschoben werden soll, stimmt etwas nicht.

Gesundheit
:Registrierungspflicht für die Pflege ist stark umstritten

Bei einer Anhörung im Gesundheitsausschuss des Landtages bekunden Experten zum Teil massive Bedenken gegen die Pläne der Staatsregierung für eine Reform der Vereinigung der Pflegenden.

Von Nina von Hardenberg

SZ PlusMeinungGesundheit
:Der Registrierungszwang für Pfleger könnte nach hinten losgehen

Bayerns Staatsregierung will Pflegenden helfen, ihre beruflichen Interessen stärker selbst zu vertreten. Doch die Zwangsbeglückung birgt Gefahren.

Kommentar von Nina von Hardenberg

Politik
:Denkfabrik in Sachen Pflege

Landkreis etabliert Pflegekonferenz, um Organisationen, Ehrenamtliche und Angehörige besser zu vernetzen.

Von Sabine Bader

SZ-Pflegekolumne: Auf Station, Folge 147
:Mit Influenza auf der Intensivstation

Die meisten Menschen müssen wegen einer Grippe-Erkrankung nicht ins Krankenhaus - doch in diesem Winter hat es auf der Ebersberger Intensivstation gleich fünf Fälle gegeben, erzählt Pola Gülberg. Die Pflegerin hat Vermutungen, woran das liegen könnte.

Protokoll: Johanna Feckl

Verhinderte Abschiebung
:Der Staat muss Lehren ziehen

Wenn im Pflegenotstand ein gut integrierter kongolesischer Pflegefachhelfer in Ausbildung ausgewiesen wird, läuft etwas falsch.

Gesundheitsversorgung
:Bayern plant Registrierungspflicht für Pflegekräfte

Die Staatsregierung will erfassen lassen, wie viele Schwestern und Pfleger mit welchen Qualifikationen in Bayern arbeiten. Nicht jeder ist davon begeistert.

Von Nina von Hardenberg

SZ-Pflegekolumne: Auf Station, Folge 146
:So einfach lässt sich der Tod kein Schnippchen schlagen

Pola Gülberg versorgt einen älteren Patienten, der immer wieder stürzt. Es stellt sich raus: Er hat Vorhofflimmern und braucht einen Herzschrittmacher. Doch der Mann zögert: Wenn ein Gerät sein Herz zum Schlagen bringt, wie kann er dann überhaupt sterben?

Protokoll: Johanna Feckl

SZ PlusDidier Eribon auf der Lit.Cologne
:Ein stiller Mann wird laut

Didier Eribon fordert auf der Lit.Cologne, sekundiert von Ulrich Matthes, eine Lobby für die Alten, die Pflegebedürftigen, die Sterbenden.

Von Max Florian Kühlem

SZ PlusPflegeausbildung
:Gefährlicher Schwund

In Kliniken und Altenheimen werden händeringend Pflegekräfte gesucht, nun geraten auch noch die Pflegeschulen unter Druck: Viele Azubis springen ab - und längst nicht alle sind für den schwierigen Beruf geeignet.

Von Rainer Stadler

"Weiße Turnschuhe" in der Komödie im Bayerischen Hof
:Wider Erwarten ernst

In der Komödie im Bayerischen Hof spielt die Farce "Weiße Turnschuhe" mit falscher Pflegebedürftigkeit. Bei der Premiere löst sie durch Aussetzer von Jochen Busse dann doch echte Betroffenheit aus.

Von Barbara Hordych

Gesundheit in Bayern
:Mehr als 850 Beschwerden beim "Pflege-SOS"

Die Anlaufstelle bei Missständen in Einrichtungen zählt seit dem Start vor gut zwei Jahren 1500 Kontaktaufnahmen. Bei konkreten Beschwerden geht es um Personalstärke, Ernährung, Körperpflege oder Medikamente.

SZ-Pflegekolumne: Auf Station, Folge 145
:Warten, bis man vor Sorge krank ist?

Als Pflegekraft darf Pola Gülberg Angehörigen zwar Auskunft über den Zustand eines Patienten geben, aber keine genauere medizinische Erklärung dazu - das ist Aufgabe der Ärzte. Manchmal führt das zu Situationen, in denen sie abwägen muss.

Protokoll: Johanna Feckl

SZ PlusRoboter im Altersheim
:"Hallo Elisabeth, hast du einen schönen Tag bisher gehabt?"

Roboter Navel hat Kulleraugen, kann sprechen - und die Seele streicheln: In einem Herrschinger Altersheim läuft ein Experiment. Kann der Roboter die Pflege revolutionieren?

Von Viktoria Spinrad (Text), Nila Thiel und Robert Haas (Fotos und Videos)

Equal-Care-Day
:Im Hamsterrad der Pflege

Frauen wie Henrietta Lienke-Wiglinghaus tragen einen großen Teil der Sorgearbeit für pflegebedürftige Angehörige - ohne dass es die Gesellschaft wahrnimmt. Ein Festival zum Equal-Care-Day in München will auf die Ungerechtigkeiten aufmerksam machen.

Von Ekaterina Kel

Abschiebung verhindert
:Duldung für Pflege-Azubi bis Ende August gesichert

Daniel M. darf in Deutschland bleiben und mit seiner Ausbildung beim Altenheimträger Münchenstift weitermachen. Wie es danach weitergeht, ist offen.

Von Ekaterina Kel

SZ PlusPflegenotstand in München
:Abschiebe-Drama um Pflege-Azubi

Ein 26-jähriger Auszubildender des Pflegeunternehmens Münchenstift wird am Freitag verhaftet. Er soll in die Demokratische Republik Kongo zurückgebracht werden. Wenige Stunden vor dem angesetzten Flug lenkt das Innenministerium ein.

Von Thomas Balbierer und Ekaterina Kel

SZ PlusGesundheit
:Die Pflegebarriere

Nach einem Schlaganfall wird Ernestinas Vater zum Pflegefall. Solange es geht, versorgt sie ihn mit ihrer Mutter zu Hause. Warum das auch mit Rassismus zu tun hat.

Text: Gracia Ndona, Illustrationen: Daniela Rudolf-Lübke

SZ-Pflegekolumne: Auf Station, Folge 144
:Kleinkind in der Notaufnahme

Pola Gülberg und ihre Kollegin stoßen zu der Behandlung eines zweijährigen Kindes hinzu, bei dem nach einem Sturz der Verdacht auf eine Hirnblutung bestand. Eine extrem herausfordernde Situation, zumal beide Pflegerinnen selbst Mütter sind.

Protokoll: Johanna Feckl

SZ-Pflegekolumne: Auf Station, Folge 143
:Fünf Nächte wach

Dieses Mal arbeitet Pola Gülberg mehr Nachtdienste hintereinander als gewöhnlich. Sie selbst hat das jedoch gar nicht als so schlimm empfunden - wären ihr da nicht die Schulferien ihres Sohnes in die Quere gekommen.

Protokoll: Johanna Feckl

Im Café Servus
:Einfach mal rauskommen

Sozial engagierte Frauen starten in Geretsried-Gelting einen Pflege-Stammtisch für Angehörige.

Pflegemangel in München
:Wann das Pflegesystem zu kippen droht

Mit aller Kraft und vielen Lockmitteln rekrutieren Altenheime und Krankenhäuser neue Pflegekräfte. Doch der Bedarf wird so stark steigen, dass es trotzdem nicht reichen wird. Welche Lösungen sind in Sicht?

Von Ekaterina Kel

SZ-Pflegekolumne: Auf Station, Folge 142
:Wenn plötzlich Porzellanstücke vom Teller fehlen

Pola Gülberg erzählt von einer Patientin, die nach dem Essen im Krankenhaus vor einem zerbrochenen Teller sitzt - und es fehlen Stücke von ihm. Hat die Frau sie etwa gegessen?

Protokoll: Johanna Feckl

Kolumne: Gewusst wie
:Wie wäscht man Daunenjacken am besten?

Am Ende der Wintersaison haben besonders helle Jacken oft dunkle Schatten und speckige Stellen. Die gute Nachricht: Daunenjacken lassen sich problemlos in der Maschine waschen, wenn man einige Dinge berücksichtigt.

Von Ingrid Brunner

SZ PlusKrankenpflege
:Experiment am eigenen Leib

Was sie während ihrer zweiwöchigen Behandlung nach einer Hüft-OP im Krankenhaus erlebte, hat die Pflegewissenschaftlerin Angelika Zegelin tief verstört. Patienten seien weitgehend sich selbst überlassen, rügt die Expertin - und fordert drastische Maßnahmen.

Von Rainer Stadler

SZ PlusPflege in Bayern
:Wo bleibt die Inflationsprämie?

3000 Euro Inflationsausgleich hatte Verdi Anfang Dezember 2023 für die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes der Länder ausgehandelt. Doch im Freistaat haben Angestellte und Beamte ihr Geld noch immer nicht.

Von Nina von Hardenberg

SZ-Pflegekolumne: Auf Station, Folge 141
:Folge eines Traumas?

Eine Patientin von Pola Gülberg erbricht sich, hat Durchfall und Herzrhythmusstörungen, aber es findet sich keine körperliche Ursache. Vielleicht liegt es an der Vergangenheit der Frau: Sie ist aus der Ukraine geflohen.

Protokoll: Johanna Feckl

Tod und Trauer
:Ein Streiter für die Schwächsten

Auf der Trauerfeier in Geretsried wird Dieter Käufer als Vorbild für einen würdevollen Umgang mit Pflegebedürftigen geehrt.

Von Benjamin Engel

Gutscheine: