Landtagswahl im Landkreis Freising - SZ.de

Landtagswahl im Landkreis Freising

Alles Wissenswerte zur Landtagswahl im Landkreis Freising

Alle fünf Jahre wird in Bayern ein neuer Landtag gewählt. Die letzte Wahl fand am 8. Oktober 2023 statt. Hier finden Sie alle Informationen zur Wahl im Stimmkreis Freising.

Die Ergebnisse der Landtagswahl 2023 im Stimmkreis Freising

Landtagswahl Bayern 2023
:So hat der Stimmkreis Freising abgestimmt

Welche Partei holt im Stimmkreis Freising die meisten Stimmen? Wer gewinnt das Direktmandat? Und wie haben die Menschen hier im Vergleich zu ganz Bayern abgestimmt? Die Ergebnisse der Landtagswahl in Grafiken und Karten.

Weitere Artikel

Grüne im Landtag
:Becher wird stellvertretender Fraktionsvorsitzender

Der Moosburger Grünen-Landtagsabgeordnete soll der neuen Fraktionschefin Katharina Schulze den Rücken freihalten.

Von Birgit Goormann-Prugger

Landtagswahl im Landkreis Freising
:Viele Stimmen für Benno Zierer

Der FW-Abgeordnete punktet nicht nur in Freising - auch in den Nachbarlandkreisen unterstützen ihn viele Wählerinnen und Wähler.

Von Petra Schnirch

Landtagswahl im Landkreis Freising
:Johannes Becher hat es doch geschafft

Die Zitterpartie geht für den Moosburger gut aus. Mit 144 Stimmen Vorsprung gelingt ihm der erneute Einzug in den Landtag.

Von Birgit Goormann-Prugger

Ein Hauch von Katerstimmung
:Stadt, Land, raus?

Weil die Grünen im Münchner Umland im Gegensatz zur Landeshauptstadt Stimmen einbüßen, könnte der Moosburger Abgeordnete Johannes Becher aus dem Landtag fliegen. Um seine Arbeit sei es im Wahlkampf aber gar nicht gegangen, bedauert er.

Von Alexander Kappen

Pannen bei der Stimmauszählung
:Spurensuche am Tag danach

Die Stadt Freising geht von etwa 100 Wahlberechtigten aus, die ihre Stimme nicht abgeben konnten. Aus Sicht des Landratsamtes gibt es derzeit keine Anhaltspunkte für das Vorliegen eines Wahlfehlers.

Von Birgit Goormann-Prugger

Enttäuschung bei der FDP
:Alle in Schockstarre

Die hohen Verluste machen den Liberalen zu schaffen. Die Ursache ihres Wahldebakels sieht die Freisinger FDP aber nicht bei der Wahl ihres Direktkandidaten. Vielmehr kritisiert sie die Politik der Ampel.

Von Victoria Hehle

Landtagswahl im Landkreis Freising
:Kaum Gehör gefunden

Die SPD hadert mit ihrem schlechten Abschneiden bei der Landtagswahl, Kreisvorsitzender Andreas Mehltretter hält ihren Fokus auf Themen wie soziale Gerechtigkeit und Bildung aber für richtig.

Von Petra Schnirch

Satirische Wahlanalyse
:"Historische Ergebnisse" für die PARTEI

Landtags-Direktkandidat Niklas Welser möchte nun aber erst einmal sein Abitur machen.

Landtagswahl im Landkreis Freising
:CSU gewinnt am Ende deutlich

Je weiter eine Kommune vom urbanen Süden des Landkreises entfernt ist, umso konservativer stimmt der Wähler ab. CSU, Freie Wähler und AfD holen ihre besten Ergebnisse in den ländlichen Regionen. Die Wahlbeteiligung liegt bei 74,8 Prozent.

Von Peter Becker

SZ PlusMeinungSieg mit knapp 30 Prozent
:Der erleichterte Minister

Florian Herrmann holt erneut das Direktmandat im Stimmkreis Freising - richtig gut ist sein Wahlergebnis nicht. Einmal mehr hat die Diskussion um die dritte Startbahn den Wahlkampf beeinflusst.

Ein Kommentar von Kerstin Vogel

Landtagswahl in Freising
:Die CSU macht ihre Verluste wieder wett

Im Laufe des Abends zeichnet sich ab, dass Florian Herrmann wieder das Direktmandat holt. An Zustimmung gewinnen die Freien Wähler, während die Grünen Stimmen lassen müssen.

Von Peter Becker

Stimmen zur Landtagswahl
:"Gehässigkeiten wollen die Leute nicht hören"

Florian Herrmann (CSU), Benno Zierer (Freie Wähler) und Johannes Becher (Grüne) sind mit dem Abschneiden ihrer Parteien insgesamt zufrieden - die drei Landtagsabgeordneten erhalten erneut hohe Zustimmungswerte.

Von Petra Schnirch

Der Wahlabend in Freising
:Eine Panne und Tapeten in der Wahlkabine

Wie üblich versammeln sich Wahlkämpfer, Berichterstatter und viele Interessierte am Wahlabend im Landratsamt, um die Auszählung zu verfolgen. In den Wahllokalen hatten sich zuvor teilweise lange Schlagen gebildet.

Von Birgit Goormann-Prugger

Stadt Freising
:Panne bei der Briefwahl

Offenbar haben die Wahlunterlagen, die online beantragt wurden, etliche Wählerinnen und Wähler nicht rechtzeitig erreicht. Sie konnten ihre Stimme nicht abgeben. Konsequenzen hat das wohl nicht.

Von Birgit Goormann-Prugger

Landtagswahl im Landkreis Freising
:Stimmzettel so groß wie eine Tapete

In der Wahlkabine könnte es aufgrund der riesigen Formate eng werden. Schon allein deshalb kreuzen auch in Freising immer mehr Menschen ihre Favoriten in aller Ruhe zuhause an und bevorzugen die Briefwahl.

Von Peter Becker

Newsblog zur Landtagswahl im Landkreis Freising
:CSU gewinnt eindeutig

Florian Herrmann holt das Direktmandat im Landkreis Freising, Benno Zierer kommt diesmal als Zweiter ins Ziel. Die AfD folgt dem landesweiten Trend und legt mächtig zu.

Von Kerstin Vogel

Landtagswahl in den Landkreisen Freising und Erding
:Die Jugend sieht die CSU auf Platz eins

Bei den U-18- und Juniorwahlen ist vor dem eigentlichen Urnengang die Meinung der Jugendlichen gefragt. Die Grünen haben auch hier an Sympathie eingebüßt.

Von Isadora Wandt

Gut zu wissen
:Informationen am Wahlabend

Die Freisinger Ergebnisse der Landtagswahl werden wieder im Sitzungssaal des Landratsamtes bekanntgegeben. Auch die Freisinger SZ bietet am Abend einen Live-Blog an.

Alternative für Deutschland
:Im Dirndl auf Stimmenfang

Melanie Hilz kandidiert für die AfD. Für die Energiewende hat sie wenig übrig.

Von Peter Becker

Freie Demokratische Partei
:Vom Medienunternehmer zum Alterspräsidenten

Der 86-jährige Helmut Markwort ist Direktkandidat für die FDP, obwohl er nicht aus dem Landkreis Freising kommt oder dort wohnt. Ideen zu Mobilität und Energie hat er trotzdem.

Von Francesca Polistina

Christlich Soziale Union
:Der Staatsminister

Florian Herrmann ist in der CSU hoch angesehen. In seinem Stimmkreis Freising muss er sich diese Anerkennung wegen der Startbahndebatte immer wieder erkämpfen.

Von Birgit Goormann-Prugger

Freie Wähler
:Immer schön praktisch bleiben

Benno Zierer wuchert in mehr als einer Hinsicht mit dem Pfund der Freien Wähler. Manch einer traut ihm in diesem Jahr sogar das Direktmandat zu.

Von Kerstin Vogel

Bündnis 90/Die Grünen
:Probleme gemeinsam lösen

Herausforderungen sieht der Grünen-Abgeordnete Johannes Becher viele, ob beim Verkehr, der Flüchtlingspolitik oder der Kinderbetreuung. Bei der Suche nach den besten Lösungen wünscht er sich mehr Sachlichkeit.

Von Alexander Kappen

Sozialdemokratische Partei Deutschlands
:Mehr Frauen in die Politik

Die 31-jährige Alina Graf will für die SPD in den Landtag einziehen. Als ihre Schwerpunktthemen nennt sie neben Wissenschaft und Hochschulen die Schaffung von Wohnraum sowie die Verkehrs- und die Energiewende.

Von Gudrun Regelein

Landtagswahl im Landkreis Freising
:Aushalten, was der andere zu sagen hat

Viel und oft ist derzeit von der Spaltung der Gesellschaft die Rede. Von den unterschiedlichen Lagern, die sich bekämpfen und sich unversöhnlich gegenüber stehen. Wie kann die Politik dem entgegenwirken und inwieweit ist sie dafür selbst verantwortlich?

Von Birgit Goormann-Prugger

Energiewende
:Sonnenkraft statt Betonpiste am Münchner Flughafen

Auf der Fläche für die dritte Startbahn könnte Deutschlands größte Fotovoltaikanlage entstehen, wenn es nach Florian Herrmann geht. Eine "Nebelkerze des Ministers" nennen das die Freien Wähler und werfen ihm vor, ihre Idee gekapert zu haben.

Von Peter Becker

SZ PlusMeinungDritte Startbahn
:Durchschaubares Wahlkampfgetöse

Hektik im Endspurt: Warum man sich über Florian Herrmann gerade wundern muss.

Von Birgit Goormann-Prugger

Landtagswahl 2023
:Ein Mann, ein Wort, keine Startbahn

Staatskanzleichef Florian Herrmann verkündet als Freisinger CSU-Direktkandidat in seiner Wahlbroschüre das Ende einer dritten Startbahn am Flughafen München. Sie sei "Geschichte". Die Startbahngegner reagieren keineswegs zufrieden, sondern werfen ihm "Täuschung der Wählerinnen und Wähler" vor.

Von Florian Tempel

Landtagswahl im Landkreis Freising
:Abschlussveranstaltungen und ein Erklärabend

Der Endspurt im Wahlkampf hat begonnen. Informationen gibt es bis zuletzt.

SZ PlusKirchbergers Woche
:Schluss mit dem Blödsinn

Warum der Wahlkampf bald mal ein Ende haben sollte und die Wiesn auch.

Von Johann Kirchberger

Landtagswahl im Landkreis Freising
:Optimieren und ausbauen

Der Landkreis Freising erstickt im Straßenverkehr, ein Umstieg auf öffentliche Verkehrsmittel ist vor allem auf dem Land jedoch schwierig. Die SZ Freising hat die Direktkandidaten der Landtagswahl gefragt, wie sie die Verkehrswende konkret unterstützen wollen.

Von Peter Becker

Landtagswahl im Landkreis Freising
:Mehr Tempo bei der Energiewende

Der Landkreis Freising möchte bis zum Jahr 2035 die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen minimieren, bis dahin ist es noch ein weiter Weg. Die SZ Freising fragt die Direktkandidatinnen und -kandidaten der Landtagswahl, wie sie ihn dabei unterstützen wollen.

Von Peter Becker

Landtagswahl in Bayern
:Fragen zum Flughafen

Bürgerverein Freising rückt die Lärm- und Schadstoffbelastungen in den Fokus der Kandidaten und wundert sich über Minister Florian Herrmann.

Von Kerstin Vogel

Flughafen München
:Vier gegen die dritte Startbahn

Fluch oder Segen? Auf Einladung der Schutzgemeinschaft diskutieren die Landtagskandidaten Ulrike Scharf, Benno Zierer, Johannes Becher und Benedikt Klingbeil über den Flughafen München.

Von Regina Bluhme

Landtagswahlkampf in Freising
:Hier regiert das Bayern-Gen

CSU-Kandidat Florian Herrmann erteilt den Grünen während einer Podiumsdiskussion eine klare Absage für eine Koalition. Sie seien nicht Bayern-affin genug. Die dritte Startbahn am Flughafen erklärte er für passé.

Von Peter Becker

Wahl in Bayern
:Gutes tun im Schatten des Maximilianeums

Am 8. Oktober wird auch der Bezirkstag neu gewählt. Das Gremium arbeitet meist abseits der öffentlichen Aufmerksamkeit, es hat aber wichtige Aufgaben.

Von Birgit Goormann-Prugger

SZ PlusMeinung"Fishbowl" zur Landtagswahl
:Es geht eben doch

Bei der Diskussionsveranstaltung des Kreisjugendrings diskutieren junge Leute auf Augenhöhe mit den Kandidierenden. Der Abend zeigt, dass miteinander zu reden ein Rezept gegen die Spaltung sein könnte.

Ein Kommentar von Kerstin Vogel

Landtagswahl im Landkreis Freising
:Politik aus dem Goldfisch-Glas

Der Kreisjugendring bittet die Kandidatinnen und Kandidaten für die Landtagswahl mit Unterstützung der Freisinger SZ wieder zur Fishbowl-Diskussion mit jungen Leuten aus dem Landkreis.

Von Kerstin Vogel

CSU-Großkundgebung in Moosburg
:Landesvater und Entertainer

Ministerpräsident Markus Söder gibt sich bei seinem Auftritt im Moosburger Festzelt betont locker. Seine politischen Botschaften bettet er in einen Reigen von Gags und Kalauern ein - und verlässt traditionell im weißen Bademantel die Bühne.

Von Alexander Kappen

Gut zu wissen
:Für eine autofreie Innenstadt

Grüne Jugend will Hauptstraße von einer Verkehrsstraße in einen einladenden Lebensraum verwandeln.

Landtags-Wahlkampf
:Kandidierende gehen mit Würfeln auf Stimmenfang

Die Katholische Arbeitnehmerbewegung will mit einer Art Monopoly eine klassische Podiumsdiskussion ersetzen. Zu gewinnen gibt es für die Bewerber auf einen Platz im Maximilianeum vor allem Sympathie.

Von Paula Dick

Landtagswahl in Freising
:Integration von geflüchteten Menschen

Die Aufgabe, die hohe Zahl an Flüchtlingen unterzubringen und zu betreuen, bedeutet für die Kommunen eine große Herausforderung. Die SZ Freising befragte die Direktkandidaten der Landtagswahl, wie sie den Landkreis dabei unterstützen wollen

Von Gudrun Regelein

Landtagswahl im Landkreis Freising
:Fisch-Bowl-Diskussion im Lindenkeller

Der Kreisjugendring stellt die Direktkandidaten in Kooperation mit der SZ auf den Prüfstand. Die Veranstaltung richtet sich vor allem an Jugendliche unter 18 Jahren, die noch nicht wählen dürfen.

Landtagswahl
:Die Kita-Krise

Die aktuelle Situation, die bei der Kinderbetreuung in Freising herrscht, bedeutet für viele Eltern eine akute Notlage. Die SZ Freising befragte die Direktkandidaten für die Landtagswahl, wie sie das Problem beheben wollen.

Von Gudrun Regelein

Landtags- und Bezirkstagswahlen
:Barrierefrei zur Wahlurne

In Freising ist dafür gesorgt, dass Menschen mit körperlicher oder geistiger Einschränkung problemlos ihre Stimme abgeben können. Wo es dennoch hakt, verrät die Sprecherin der Agenda-Gruppe für Menschen mit Behinderung.

Von Ella Rendtorff

Wahlkampf im Landkreis Freising
:Reden, Spiele und eine Demo

Kandidatinnen und Kandidaten bei der Wahl stellen ihre Ideen und politischen Ziele vor.

Landtagswahl im Landkreis Freising
:"Bleibt in der politischen Mitte"

Benno Zierer aus Freising will für die Freien Wähler weiter im Landtag arbeiten. Er hat dem Kreisjugendring in einem Videointerview erzählt, wieso er die Erbschaftssteuer ablehnt und wie er zu Fleischkonsum steht.

Wahlkampf im Landkreis Freising
:Protest und Diskussion

Startbahngegner und die Schutzgemeinschaft werden vor der Landtagswahl ebenfalls aktiv.

Landtagswahl im Landkreis Freising
:"Mit Vernunft über die Themen sprechen"

Staatsminister Florian Herrmann aus Freising will für die CSU seine Arbeit im bayerischen Landtag fortsetzen. Im Videointerview mit dem Kreisjugendring erläutert er, wo er Bayern im Kampf gegen den Klimawandel sieht und was ihn an "Wokeness" stört.

Wahlkampfveranstaltungen
:Frühschoppen und Fishbowl-Diskussion

Das Werben um die Wählerstimmen geht mit den verschiedensten Formaten weiter.

Gutscheine: