Hilfsangebote und Initiativen - aktuelle Themen & Nachrichten - SZ.de

Hilfsangebote und Initiativen

SZ PlusGaza-Krieg
:Helfer im Fadenkreuz

In Gaza werden Mitarbeiter von Hilfsorganisationen regelmäßig Opfer israelischer Angriffe – obwohl sie ihre Fahrten zuvor bei der Armee angemeldet haben. Die Unsicherheit hat Folgen: UN-Experten sprechen längst von einer Hungersnot im ganzen Gazastreifen. Und machen Israel schwere Vorwürfe.

Von Ben Heubl, Dunja Ramadan und Léonardo Kahn

SZ PlusExklusivFinanzprobleme
:Im WWF Deutschland drohen Dutzende Entlassungen

Die Naturschutzorganisation mit dem Panda will wichtige Abteilungen wie Artenschutz und Bildung schließen – und dafür enger mit Konzernen kooperieren. Der Grund: Der Verband macht Millionenverluste. Die Mitarbeiter sind besorgt und aufgebracht.

Von Petra Blum, Verena von Onderza, Nick Heubeck, Meike Schreiber

Korbinian-Küche am Hauptbahnhof
:Hier darf sich jeder satt essen

Schon vor der Öffnung um 14 Uhr stellen sich die ersten Besucher an: Hunderte Menschen holen sich pro Tag in der mobilen Küche der Caritas in der Elisenstraße ein warmes Essen – oder auch mehrere. Anwohner und Gastronomen sehen das Angebot allerdings kritisch.

Von Sarah Maderer

Familien im Landkreis
:Vermittler auf schwierigem Terrain

Kindeswohlgefährdung ist ein sehr ernster Vorwurf an die Eltern. Haben Erzieherinnen und Erzieher in Kitas und Kindergärten einen entsprechenden Verdacht, können sie deshalb eine Fachkraft der Caritas hinzuziehen. Im Landkreis Ebersberg soll dieses Beratungsnetz künftig ausgeweitet werden – auch, weil die Fallzahlen zunehmen.

Von Andreas Junkmann

SZ Gute Werke
:Musikgenuss für Engagierte

Ein Quartett des BR-Symphonieorchesters spielt für Ehrenamtliche bei der Nachbarschaftshilfe in Grünwald. Eine ideale Gelegenheit für das SZ-Spendenhilfswerk „Gute Werke“, die soziale Arbeit der Einrichtung zu unterstützen, weil Armut auch vor vermeintlich reichen Gemeinden längst keinen Halt mehr macht.

Von Karin Kampwerth

SZ PlusÜberschuldung
:„Haft droht nur, wenn dem Gerichtsvollzieher der Besuch verweigert wird“

Immer mehr junge Menschen geraten in die Schuldenfalle, vor allem wegen der verlockenden Bezahlmöglichkeit im Internet "Buy now, pay later". Aber auch Senioren mit kleinen Renten verlieren schnell den Überblick. Margit Wander, Schuldnerberaterin der Caritas, erzählt, was man tun muss, wenn die Kontopfändung droht.

Von Gudrun Regelein

Geretsried
:Pizza für Opfer des Hochwassers

Das Geretsrieder Pizzaunternehmen Gustavo Gusto veranstaltet einen Pizza-Lagerverkauf – die Einnahmen gehen an den Malteser Katastrophenschutz.

Leben und Gesellschaft
:Freistaat übernimmt 269 000 Euro an Gema-Kosten für Vereine

Ist auf einer Veranstaltung Musik zu hören, fallen in der Regel Gema-Gebühren an. Seit vergangenem Jahr können Vereine diese Kosten dem Freistaat überlassen. Tausende machten davon bereits Gebrauch.

SZ PlusSpiele in München
:„Die EM könnte ein Sommermärchen 2.0 werden“

Nicht nur Spieler und Fans lassen die Europameisterschaft zum Fußballfest werden – sondern auch diese sechs Münchnerinnen und Münchner. In der Fanzone, im Stadion und in Kostümen.

Von Sabine Buchwald, Philipp Crone, Stefanie Witterauf

Nachhaltigkeit
:Dieser Verein recycelt gebrauchte Hotelseifen

Viele Hotelseifen landen kaum benutzt im Müll. Ein Verein will die Verschwendung stoppen. Er bereitet gebrauchte Seifen wieder auf. Das hilft nicht nur der Umwelt.

Von Irena Güttel/dpa

Bundeswehr
:Warum die Flugbereitschaft aufs Rad umsteigt

Piloten und Techniker klappern in Deutschland Kasernen ab, um Spenden einzusammeln. Das Geld geht an die „Aktion Sorgenkinder“ für Kinder mit Beeinträchtigungen aus Bundeswehrfamilien.

Von Georg Ismar

SZ PlusMeinungHochwasser
:Die vielen Ehrenamtlichen zeigen, wie stark diese Gesellschaft ist

Zu Tausenden geben derzeit Menschen bereitwillig ihre Zeit, um Flutopfern beizustehen. Und zeigen damit, was Heimat sein kann.

Kommentar von Joachim Käppner

Wolfratshausen
:„Spirale aus Einsamkeit und Not“

Mit einer Spendenaktion will der Verein Bürger für Bürger Senioren helfen, die von Altersarmut betroffen sind.

Von Mia Zaepernick

Ehrenamt
:Zu wenige Menschen brennen für die Feuerwehr

Es fehlt an Wertschätzung und Dank, die Lust auf gesellschaftliches Engagement und Frauen werden zu wenig gefördert: Ein Team der „Technischen Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm“ hat untersucht, wie das hohe Potenzial bei Freiwilligen Feuerwehren erhalten werden kann – und woran es krankt.

Von Johann Osel

SZ PlusWahlkampf in den USA
:Billion Dollar Babys

Fast neun Milliarden Dollar haben die Kandidaten im US-Wahlkampf schon ausgegeben - und es wird noch teurer. Woher kommt das ganze Geld?

Von Peter Burghardt

SZ PlusMobiler Mittagstisch
:Mehr als nur ein Lieferdienst

Was, wenn Selbstkochen gerade nicht geht? In solchen Fällen bringen viele Nachbarschaftshilfen Mittagsmenüs zu Menschen nach Hause - nicht nur zu Senioren. Auf Tour mit Fahrer Klaus Benner, der nicht nur Essen liefert.

Von Johanna Feckl und Peter Hinz-Rosin

SZ PlusMeinungAfrika
:Verhungern im Verborgenen

Im Sudan entwickelt sich eine Katastrophe, die nur noch schwer einzudämmen ist. Es ist ein Irrtum zu denken, dass die Hilfsmaschinerie der Vereinten Nationen dem Problem gewachsen sein könnte.

Kommentar von Arne Perras

Freiwilliges Engagement
:Generationenwechsel im Ehrenamt

Immer mehr Vereine leiden unter Nachwuchssorgen, insbesondere auf der Führungsebene. Wie man Nachwuchstalente finden und fördern kann, dazu gibt es Programme und Beispiele.

Von Philipp Rahn

Wolfratshauser Auszeichnung
:Unbezahlbares Engagement für die Gesellschaft

Die Loisachstadt würdigt heuer 15 Bürgerinnen und Bürger mit dem Ehrenamtspreis. Die Geehrten zeigen vorbildhaft, dass Helfen für sie selbstverständlich ist.

Von Benjamin Engel

SZ PlusCrowdfunding für Jean Genet
:Einer geht noch

Der letzte Band der gesammelten Werke des populär verrufenen Jean Genet fehlt, der kleine Merlin-Verlag wirbt um Crowdfunding, die Frage aber bleibt: Wer kauft sich heute noch Werkausgaben?

Von Lothar Müller

Gleichberechtigung
:Von und für queere Menschen

Seit Kurzem gibt es in Oberbayern eine LGBTIQ+-Beratungsstelle der Caritas. Sozialpädagogin Anna Kohlhund stellt das neue Projekt in Dachau vor. Dort hofft man, gleich Außenstelle zu werden.

Von Jacqueline Lang

Stadt und Caritas suchen nach Lösung
:Ruhestörung durch Obdachlose

In Wolfratshausen belästigt eine Frau Anwohner und Besucher durch lautes Schreien. Eine Verbesserung der Situation gestaltet sich schwierig.

Von Claudia Koestler

Nachbarschaftshilfe Vaterstetten-Grasbrunn
:Tafel sucht Fahrer

Ehrenamtliche Helfer für Lieferung gespendeter Lebensmittel gesucht.

Engagement und Klimaschutz
:Landkreis schreibt Umweltpreis 2024 aus

Potenzielle Preisträgerinnen und Preisträger können noch bis Ende Mai vorgeschlagen werden.

SZ PlusJunge Menschen und das Ehrenamt
:Wird jungen Menschen nicht Faulheit nachgesagt?

Sie spielen Klavier im Hospiz, organisieren Freizeiten für Menschen mit Behinderung, engagieren sich in der Flüchtlingshilfe: drei junge Menschen im Porträt, die sich engagieren, ohne etwas im Gegenzug zu erwarten.

Von Nicole Salowa

Benefizaktion auf dem Altstadtring
:10 000 laufen beim "Giro di Monaco" für Solidarität und gegen Rassismus

Ausgelassene Stimmung und beste Bedingungen, um ein Zeichen zu setzen: München bewegt sich für eine offene Gesellschaft. Mit ihrem Spendenaufruf sind die Veranstalter aber noch nicht ganz am Ziel.

Von Ekaterina Kel

SZ Gute Werke
:Cool bleiben

Die Aßlinger Tafel bekommt dank des Hilfswerks der Süddeutschen Zeitung einen neuen Kühllaster.

Bildung in Bayern
:Expertengremium fordert bessere Sprachförderung an Schulen

Sprache ist der Schlüssel zu einem besseren gesellschaftlichen Zusammenhalt. Zu diesem Schluss kommt ein Gutachten des Aktionsrats Bildung, der von der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft initiiert wurde.

Von Clemens Sarholz

Sudan
:Der Krieg im Schatten anderer Kriege

Wegen des bewaffneten Konflikts in ihrem Heimatland stehen Millionen Sudanesen vor einer Hungersnot. Bei einem Treffen in Paris versprechen Regierungsvertreter aus Europa und Afrika Hilfe. Doch wie gelangt sie zu den Menschen?

Von Paul-Anton Krüger

Spendenlauf auf dem Altstadtring
:Was beim "Giro di Monaco" auf dem Programm steht

Mit der Benefizaktion soll ein Zeichen gegen Rassismus und für die Demokratie gesetzt werden. Der Erlös kommt Flüchtlingsprojekten zugute. Viel Prominenz ist am Start.

Von Katharina Haase

SZ PlusPalästinensischer Roter Halbmond
:"Wenn Ausländer sterben, ist die Aufregung groß"

Der Angriff auf Mitarbeiter einer Hilfsorganisation im Gazastreifen war kein Einzelfall. Die Sprecherin des Palästinensischen Roten Halbmonds zeigt sich betroffen - und kritisiert eine Doppelmoral.

Interview von Dunja Ramadan

Ehrenamt in Wolfratshausen
:Neue Leitung für Kulturdolmetschende gesucht

Nach vier Jahren suchen die Malteser eine Nachfolge für Uschi Steiner. Interessierte sollen wöchentlich fünf Stunden einplanen.

SZ PlusGaza-Krieg
:Schutzlos ausgeliefert

Obwohl der Konvoi der Hilfsorganisation World Central Kitchen offenbar abgesprochen war, wurde er angegriffen. Niemand im Gazastreifen ist vor den Schlägen der israelischen Armee sicher. Das bedeutet nichts Gutes für die hungernden Menschen: Weitere Lieferungen wurden erst einmal abgesagt.

Von Bernd Dörries

Bürgerstiftung in Bad Tölz
:Förderungen für Kinder und Jugendliche

Der Unterstützungsfonds bekommt zwei neue Spenden, mit denen weiterhin soziale Initiativen umgesetzt werden können.

Gazastreifen
:Wenn Kinder wieder lachen

Bewohner des SOS-Kinderdorfs in Rafah sind nach langem Bangen in Sicherheit. Für die Rettungsaktion hatte sich das deutsche Außenministerium eingesetzt.

Von Finn Walter

SZ PlusWellness
:"Schlafen ist nicht dasselbe wie Ausruhen"

Gegen manche Arten der Erschöpfung hilft es nicht, ein Wochenende auf der Couch zu verbringen. Für wen Holzhacken oder ehrenamtliches Engagement erholsamer wäre, erklärt die Ärztin Saundra Dalton-Smith.

Interview von Barbara Vorsamer

Unterfranken
:Bürgermeister spendiert 5000 Euro für Ergreifung eines "Schreiberlings"

Eigentlich waren die Personalsorgen bei der Freiwilligen Feuerwehr in Theilheim schon gelöst. Dann aber fand sich eine Schmähschrift am Auto des designierten 2. Kommandanten. Zeit für einschneidende Gegenmaßnahmen - findet der Rathauschef.

Kolumne von Olaf Przybilla

"In aller Ruhe" mit Carolin Emcke
:"Kein logistisches Problem, sondern ein politisches" - Parnian Parvanta über fehlende Hilfsgüter in Gaza

Ärzte ohne Grenzen fehlt es in Gaza an grundlegender Ausstattung. Auch die Luftbrücke wird den Mangel nicht beheben können, sagt Parnian Parvanta, Vorsitzende der deutschen Sektion von Ärzte ohne Grenzen, in dieser Folge von "In aller Ruhe".

Podcast von Carolin Emcke; Text von Léonardo Kahn

Kindermedizin
:Hightech für herzkranke Babys

Das Deutsche Herzzentrum kann dank einer Spende des SZ-Hilfswerks seine kleinsten Patienten künftig noch besser versorgen.

Von Ekaterina Kel

Krieg in Nahost
:Israelische Armee spricht von 50 getöteten Hamas-Kämpfern bei Einsatz in Al-Schifa-Klinik

Weitere 180 Terrorverdächtige sollen in dem Krankenhaus im nördlichen Gazastreifen festgenommen worden sein. Die palästinensische Gesundheitsbehörde meldet Luftangriffe auf Rafah mit mehreren Toten.

Alle Entwicklungen im Liveblog

Gesundheit
:"Der Krieg ist der beste Freund der Tuberkulose"

In der Ukraine stemmen sich Hilfsorganisationen gegen ein Ausbreiten der Seuche. Ohne sie könnte die Lage außer Kontrolle geraten.

Von Berit Uhlmann

SZ PlusKrieg in Nahost
:Die Geduld schwindet

Weil Israel sich weigert, mehr Hilfe nach Gaza zu lassen, suchen Deutschland, die EU und die USA nach anderen Möglichkeiten zu Wasser und aus der Luft. In Brüssel schlägt man gegenüber Netanjahus Regierung einen neuen Ton an.

Von Bernd Dörries und Hubert Wetzel

Finanzielle Engpässe
:Bahnhofsmissionen brauchen mehr Geld

Viele Ehrenamtliche kümmern sich an Bayerns Bahnhöfen um Menschen in Not, der Bedarf steigt. Doch die zwölf Einrichtungen sind stark unterfinanziert. Im Landtag sagen Abgeordnete Unterstützung zu.

Von Johann Osel

Ehrenamtliches Engagement
:Ausschreibung für Bürgerpreis

Landtag würdigt ehrenamtlich Aktive. Fokus liegt 2024 auf der Erinnerungskultur.

Ehrenamt
:Willig freiwillig

Von Seniorenbegleitung bis Tierschutz ist vieles möglich: Bei der Münchner Freiwilligenmesse stellen sich 75 Organisationen vor. Hunderte Besucher nutzen die Gelegenheit, um sich von denen anstecken zu lassen, die sich schon engagieren.

Von Ekaterina Kel

Soziales
:Seniorentüte soll Bedürftige im Rentenalter unterstützen

Die gestiegenen Lebenshaltungskosten machen auch älteren Leuten zu schaffen. Dass die Altersbezüge nicht mehr reichen, möchten viele aus Scham nicht zugeben. Da setzt nun eine Tafel in Mittelfranken an.

SZ PlusNahost
:"Wir sind doch nicht alle Monster"

Seit Wochen fordern Politiker aus aller Welt mehr Hilfe für Gaza. Seit Wochen passiert wenig. Ein Palästinenser und eine deutsche Hebamme erzählen von den Zuständen dort.

Von Bernd Dörries

Soziale Arbeit
:Nachbarschaftshilfen klagen über Bürokratie

Die Arbeitsgemeinschaft der Hilfsdienste im Landkreis München sieht einzelne Angebote durch immer neue Regeln gefährdet.

Ehrenamt für Artenschutz
:Amphibienretter gesucht am Walchensee

Freiwillige sollen die Tiere zwischen Anfang April und Ende Mai einsammeln - sofern die Bedingungen stimmen.

Freiwilligenmesse
:Der den Münchner Spatzen hilft

Ob Nistkastenbetreuer oder Vorstandsmitglied der Sportjugend: Bei der Freiwilligenmesse suchen Organisationen Ehrenamtliche.

Von Sven Loerzer

Gutscheine: