Großbritannien - Aktuelle News & Infos - SZ.de

Großbritannien

dpa-Nachrichten

  1. Fernsehen
    :Ist das passiert? Das Drama „The Father“ ums große Vergessen

  2. Album der Woche
    :Neuer Gitarrist, neue Energie: Deep Purple in Bestform

  3. Europagipfel in Großbritannien
    :Selenskyj will Abschuss russischer Raketen durch Verbündete

  4. Lebensretter
    :Als die Geier starben, starben auch Menschen

  5. Britisches Parlament
    :Pomp und Politik: Charles stellt Labours Regierungsplan vor

  6. Luftdruck beeinflusst Kochen
    :Stürmt es, kocht das Wasser schneller

  7. Künstliche Intelligenz
    :Studie: Kreativität von KI-Textrobotern hat Grenzen

  8. Fußball-EM
    :Am Final-Abend: Englands Pubs dürfen länger öffnen

  9. Alle dpa-Nachrichten

Weitere Artikel

Vereinigtes Königreich
:Starmer greift in die britische Wirtschaft ein

Die neue Regierung gibt Gas: Verstaatlichungen und steuerfinanzierte Projekte sollen die schwächelnde Wirtschaft beleben. Nicht jeder ist davon begeistert.

Von Martin Wittmann

SZ PlusDiplomatie
:Kennenlernparty auf dem Landschloss

Beim Gipfeltreffen der Europäischen Politischen Gemeinschaft fungiert der neue britische Premier Keir Starmer erstmals als Gastgeber auf großer Bühne. Nach Jahren der Distanz hat Starmer viel mit Europa vor – auch mit Olaf Scholz.

Von Nicolas Richter, Martin Wittmann

SZ PlusMeinungGroßbritannien
:Nach dem Brexit müssen sich die Briten behutsam an Europa annähern

Premier Starmer schiebt einen Neustart der Beziehungen an. Und welches Thema böte sich in diesen Tagen dafür mehr an als die Sicherheitspolitik.

Kommentar von Stefan Kornelius

SZ PlusGroßbritannien
:Pomp, Portwein, Politik

Im Oberhaus trägt Charles III. die Pläne der neuen Labour-Regierung vor. Damit eröffnet er traditionsgemäß das neue Parlamentsjahr. Und das heißt auch: die Suche nach Sprengstoff im Keller und eine „Geisel“ im Palast.

Von Martin Wittmann

Großbritannien
:Warum die britische Inflation nicht sinkt

Die Teuerungsrate verharrt im Juni bei zwei Prozent, die Experten hatten einen Rückgang erwartet. Was macht jetzt die Notenbank?

Aktuelles Lexikon
:Swan Upping

Einmal jährlich werden auf der Themse die Schwäne gezählt – ein großes Spektakel. Der britischen Krone gehört jeder dritte Höckerschwan. Doch woher kommt die Tradition?

Von Martin Zips

Wales
:Regierungschef kündigt Rücktritt an

Der Regierungschef von Wales, Vaughan Gething, will zurücktreten. Er werde seinen Posten als Chef der Labour-Partei in dem britischen Landesteil – und damit auch als First Minister – niederlegen, sagte Gething einer Mitteilung zufolge. Einen genauen ...

SZ PlusKolonialismus in Indien
:War doch nicht alles schlecht?

Doch. Shashi Tharoors Bestseller „Zeit der Finsternis“ räumt mit einer gewissen Nostalgie für die britische Kolonialherrschaft in Indien auf. Punkt für Punkt.

Von David Pfeifer

SZ PlusFrüherer Leiter des British Museum
:Ab nach Riad

Vom British Museum musste sich Hartwig Fischer nach der lange unentdeckten Diebstahl-Serie verabschieden. Nun hat er einen neuen Job.

Von Alexander Menden

SZ PlusWimbledon-Siegerin Barbora Krejcikova
:Tränen an der Siegerinnentafel

Barbora Krejcikova triumphiert in Wimbledon mit dem variablen, technisch feinen Tennis der tschechischen Schule. Sie gewinnt auf demselben Platz wie ihre früh verstorbene Mentorin Jana Novotna, die ihrer Karriere die entscheidende Richtung gab.

Von Gerald Kleffmann

Tennis
:Nadal gegen Borg!

Ein Generationenduell für die Tennisgeschichte: Beim Turnier in Bastad treffen der 22-malige Grand-Slam-Gewinner aus Spanien und der Sohn von Legende Björn Borg aufeinander.

Von Gerald Kleffmann

SZ PlusStärke der Demokratie
:Die Kraft des Wahlrechts

In Deutschland folgen auf die Stimmabgabe oft lange Verhandlungen, die britische Mehrheitswahl führt zum schnellen Wechsel. Doch sorgt ein System eher für demokratische Stabilität, wenn die politischen Ränder stärker werden?

Von Wolfgang Janisch, Stefan Kornelius

Die Fußballgötter
:Ein Finale zwischen Liebe und Hass

Spanien gegen England: Eigentlich fliegen bei diesem EM-Endspiel allen Beteiligten die Herzen zu – die Frage ist nur, von wem.

Von Guido Schröter

SZ PlusInternationale Fans bei der EM
:„Wie kann einem Lokal in München das Bier ausgehen?“

Wie bleibt diese EM bei den Gästen in Erinnerung? Sieben Fan-Botschafter erzählen von verspäteten Zügen, ambitionierten Polizisten – und sehr vielen Partys.

Protokolle von SZ-Autoren

SZ PlusFußball-EM in Deutschland
:Fußballs Werk und Pottes Beitrag

Wer herausfinden will, was diese EM dem Land gebracht hat, sollte in NRW anfangen. Das von den Engländern zum Shithole degradierte Gelsenkirchen, die Stadionwasserfälle in Dortmund – und doch, in aller Unvollkommenheit: Es ist das Herz dieses Spektakels.

Von Holger Gertz

SZ PlusGroßbritannien und die EU
:Londons neue Liebe

Der frisch vereidigte Premier Keir Starmer nutzt den Nato-Gipfel in Washington, um einen positiveren Tonfall im ramponierten Verhältnis zur EU zu setzen. Brüssel reagiert noch verhalten – auch wegen ein paar roter Linien.

Von Michael Neudecker

Konjunktur
:Britische Wirtschaft wächst im Mai

Um 0,4 Prozent zieht die Konjunktur im Vereinigten Königreich an. Für den neuen Premier bedeutet das Rückenwind zum Start.

SZ PlusGroßbritannien
:Spitzname: Unterhaus-Baby

Sam Carling ist der jüngste Abgeordnete im neuen britischen Parlament – und der erste Abgeordnete, der im 21. Jahrhundert geboren wurde. Kaum jemand hatte mit seiner Wahl gerechnet.

Von Michael Neudecker

Wahl in Großbritannien
:„Traditionell in der politischen Mitte“

Die Wahl im Vereinigten Königreich brachte eine gewaltige Mehrheit für Keir Starmer und die Labour-Partei, aber auch vier Millionen Stimmen für Nigel Farage und Reform UK. Warum von einem Rechtsruck dennoch keine Rede sein kann.

Von Michael Neudecker

Leute
:„Ein bisschen woke“

Noel Gallagher hat etwas gegen Musiker, die bei Konzerten über Politik philosophieren. Maren Kroymann trauert ihrer Jugend nicht hinterher. Und König Frederik gesteht Grönland seine Liebe.

SZ PlusGroßbritannien
:Trümmerfrau im Königreich

Nach dem Wahlsieg von Labour beginnt in London die Arbeit der neuen Minister. Im Fokus: Rachel Reeves, die erste britische Finanzministerin der Geschichte. Wer ist die Frau?

Von Martin Wittmann

SZ PlusMeinungFrankreich und Großbritannien
:Beide Wahlen bleiben Ausdruck des anhaltenden Rechtsrucks

Auf den ersten Blick sieht es so aus, als seien in den zwei Ländern die Linken doch die Stärkeren. Dabei haben sie nur vom Wahlrecht profitiert.

Kommentar von Detlef Esslinger

Großbritannien
:Starmer will Wandel, aber bittet um Geduld

Der neue Premierminister erklärt das Gesundheitssystem, die Wirtschaft und die überfüllten Gefängnisse zu Prioritäten. Seine Regierung stoppt außerdem die Abschiebepläne nach Ruanda.

Von Michael Neudecker

SZ PlusMeinungGroßbritannien
:Der neue Realismus

Schon in den ersten Tagen der Labour-Regierung zeigt sich, welch riesige Chance für Europa in dem Machtwechsel liegt. Deutschland, die EU und vor allem auch die Nato müssen sie nutzen.

Kommentar von Daniel Brössler

Europa
:Neue britische Regierung will engere Handelsbeziehung mit der EU

Nach der britischen Parlamentswahl ändert sich der Ton: London zeigt sich offen für eine wirtschaftliche Annäherung an Brüssel. Eine Rückkehr in die EU steht aber nicht zur Debatte.

SZ PlusMeinungGroßbritannien
:Wandel, aber keine Wunder

Im Königreich gibt es von vielem zu wenig: Lehrer etwa, oder erschwingliche Wohnungen. Dafür gibt es viele arme Menschen. Großbritannien steht vor einem „Jahrzehnt der Erneuerung“ – die Zeit wird das Land brauchen.

Kommentar von Martin Wittmann

SZ PlusWahl in Großbritannien
:Wer sind die neuen britischen Minister?

Eine Schachmeisterin, ein Chorsänger und eine Schottin: Der neue britische Premierminister Keir Starmer hat sein Kabinett bereits an seinem ersten Tag ernannt. Die fünf wichtigsten Minister vorgestellt.

Von Michael Neudecker

Erster Tag im Amt
:Neuer Premier Starmer stoppt Pläne für Abschiebungen nach Ruanda

Es war ein umstrittenes Projekt der konservativen Vorgängerregierung. Der neue Regierungschef Starmer stoppt die Pläne schon am ersten Tag im Amt.

Die Fußballgötter
:Das Viertelfinale nach dem Finale

Jude Bellingham und Harry Kane über die Bedeutung ihres Spiels am Samstagabend.

Von Guido Schröter

SZ PlusWahl im Vereinigten Königreich
:Die Tücken des Wahlsystems

Die rechtspopulistische Partei Reform UK hat deutlich mehr Stimmen bekommen als die Liberaldemokraten, aber deutlich weniger Sitze. Das liegt am umstrittenen Wahlrecht.

Von Michael Neudecker

MeinungGeschichtsbild
:Wahltage in Großbritannien

Keir Starmer will anders sein als alle anderen Premierminister der Labour-Partei. Doch was wäre er ohne einen seiner Vorgänger, Premierminister Clement Attlee, der 1945 Winston Churchill besiegte. Und 1951 gegen eben jenen verlor.

Von Michael Neudecker

SZ PlusA.L. Kennedy zum Labour-Sieg in Großbritannien
:Hai-Alarm an der Themse

Die Tories sind kaputt, der neue Premier wirkt irgendwie okay. Schön, oder? Problem: Wenn das schiefgeht, werden Murdochs Medien und ein gewisser Nigel Farage die Sache in die Hand nehmen. Sorry für die schlechte Laune.

Gastbeitrag von A.L. Kennedy

SZ PlusWahlen in Großbritannien
:Der Beat des Wechsels

Ausgelassen und angesoffen: In Londons Regierungsviertel wird in der Wahlnacht der Sieg von Labour gefeiert.

Von Martin Wittmann

SZ PlusGroßbritannien
:Die Ergebnisse der Wahl in allen Wahlkreisen

Großbritannien wählt ein neues Unterhaus. Diese Karten zeigen die Ergebnisse in allen Wahlkreisen. Wo Labour gewinnt und die Konservativen untergehen.

Von Berit Kruse und Sören Müller-Hansen

SZ PlusWahl in Großbritannien
:„We did it“

Der neue Premierminister Keir Starmer verspricht, einen Wandel einzuleiten, bittet aber um Geduld. Sein Vorgänger Rishi Sunak tritt nach der verheerenden Niederlage der Tories als Parteichef zurück.

Von Michael Neudecker

SZ PlusMeinungGroßbritannien
:Das Ende der Verführung

Die Tories haben das Königreich mit dem Brexit und einem gefährlichen Populismus radikalisiert und abgewirtschaftet. Der Wunsch nach einem Neubeginn trägt den neuen Premier Keir Starmer an die Macht.

Kommentar von Stefan Kornelius

SZ PlusWahl in Großbritannien
:Endlich mal ein Langweiler

Wer ist Keir Starmer? Eine einfache Antwort fällt sogar Leuten schwer, die den Labour-Chef gut kennen. Macht aber nichts. Denn nach den wilden Jahren mit Johnson, Truss und Sunak scheinen sich viele Briten nach einem Mann zu sehnen, der einfach mal arbeitet.

Von Michael Neudecker

SZ-Podcast „Auf den Punkt“
:Keir Starmer: Der Langweiler, den Großbritannien jetzt braucht?

Schon bevor die Stimmen ausgezählt sind, steht fest, dass dem Vereinigten Königreich ein politischer Wandel bevorsteht. Wer ist der Spitzenkandidat der Labour-Partei?

Von Ann-Marlen Hoolt, Michael Neudecker

SZ PlusGroßbritannien
:„Es ist vorbei. Wir haben versagt“

Die Wahl hat begonnen, und die Tories fragen sich nur noch, wie hoch die eigene, sichere Niederlage ausfallen wird. Premier Sunak befürchtet für das Parlament eine „Supermehrheit“ der Labour Party, die heute einen historischen Sieg erringen könnte.

Von Martin Wittmann

SZ PlusMeinungGroßbritannien
:Achtung, es könnte jetzt stabil werden

Kurz vor der Wahl schaukelt sich die Panik vor einer angeblichen Supermehrheit für Labour hoch. Dabei würde eine starke Regierung dem Land guttun. Und Europa auch.

Kommentar von Michael Neudecker

SZ PlusSZ JetztWahlen
:"Das Beste für die jungen Leute wäre es, den Brexit rückgängig zu machen"

Viele junge Menschen in UK blicken desillusioniert auf ihr Land, wo am Donnerstag gewählt wird. Vier erzählen, was sie von der Politik erwarten und wie ihr Leben gerade aussieht.

Protokolle von Julia Stanton

SZ PlusGroßbritannien
:Mit Neoprenanzug und Kettensäge

Jenseits von Tories und Labour gilt die Aufmerksamkeit im britischen Wahlkampf vor allem der rechten Partei Reform UK von Nigel Farage und den Liberaldemokraten. Dabei ist nahezu jedes Mittel recht, um gesehen zu werden.

Von Michael Neudecker

SZ PlusKonzertkritik
:Rod Stewart, der Kapitän der Herzen

Der Brite wird auf seiner Abschiedstour in der Olympiahalle gefeiert. Auch für sein Ukraine-Bekenntnis gibt es Applaus.

Kritik von Jürgen Moises

SZ-Podcast „Auf den Punkt“ – am Wochenende
:Sunak unbeliebt, Starmer ohne Charisma: Wer wird neuer Premier in UK?

Am Donnerstag wählt Großbritannien ein neues Parlament – und einen neuen Premier. Nachdem die konservativen Tories 14 Jahren regiert haben, herrscht Wechselstimmung.

Von Johannes Korsche

SZ PlusMeinungDemokratien
:Die Amtsinhaber sollen weg

Am Sonntag wählt Frankreich ein neues Parlament, am Donnerstag folgt Großbritannien. Beide Abstimmungen sind Ausdruck eines Trends, der in vielen Ländern immer wirkmächtiger wird.

Kommentar von Kurt Kister

Großbritannien
:Hitziger Schlagabtausch zwischen Sunak und Starmer im TV-Duell

Abgehoben, unehrlich, planlos: In der letzten TV-Debatte vor der britischen Parlamentswahl am 4. Juli schenken sich die beiden Kontrahenten nichts.

Wahlen in Großbritannien
:Premier Sunak droht eine herbe Niederlage

Sie ringen mit der Labour-Partei, aber vor allem mit den eigenen Skandalen. Sogar Schafe ergreifen die Flucht, wenn sich das konservative Spitzenpersonal nähert: Kurz vor der Wahl in Großbritannien sieht es nicht gut aus für die seit 14 Jahren regierenden Tories.

Von Michael Neudecker

Wikileaks-Gründer
:Assange in Australien gelandet

Nach jahrelangem juristischem Ringen um seine Freilassung ist der Wikileaks-Gründer wieder in seiner Heimat angekommen. Zuvor hatte sich Assange vor einem US-Gericht in einem Anklagepunkt schuldig bekannt. Eine Haftstrafe hatte er bereits abgesessen.

SZ PlusStaatsschulden
:Warum Regierungen wieder vor „den Märkten“ zittern

Ob in Frankreich, den USA oder Großbritannien: Überall versprechen die Wahlkämpfer neue Wohltaten. Allerdings haben sie die Rechnung ohne ihre Geldgeber gemacht.

Von Victor Gojdka

SZ Plus„Gute Ratschläge“ von Jane Gardam
:Apokalypse in der Vorstadt

In „Gute Ratschläge“ erzählt Jane Gardam meisterhaft vom Nervenzusammenbruch einer Diplomatengattin.

Von Kathleen Hildebrand

Gutscheine: