01:36

May und Juncker führen "konstruktives" Brexit-Gespräch

Gut einen Monat vor dem geplanten Brexit steuern Großbritannien und die EU in den Austrittsverhandlungen auf einen Crash zu. Premierministerin May und EU-Kommissionspräsident Juncker wollen noch im Februar erneut zusammenkommen.

Brexit

Handeln statt reden

Der britische Außenminister beschwört in Berlin gemeinsame Werte. Das aber genügt nicht mehr.

Von Daniel Brössler

Europäische Union

Was aus der Berlin-Blockade für den Brexit folgt

Traditionen und Historisches: Der britische Außenministers Hunt richtet einen Appell der besonderen Art an Deutschland.

Von Daniel Brössler, Berlin

01:47

May bedauert Austritt von Tory-Abgeordneten

Sollte die britische Premierministerin Theresa May im Parlament keine Mehrheit bekommen, droht ein sogenannter harter Brexit. May wollte am Mittwochabend in Brüssel mit EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker sprechen.

Britain's Prime Minister Theresa May is seen outside Downing Street in London
Brexit

Drei Tories kehren May den Rücken

Im Streit um den Brexit-Kurs treten drei Parlamentarierinnen aus der konservative Regierungspartei aus. Sie wollen sich einer Gruppe abtrünniger Labour-Abgeordneter anschließen.

Bahn-Baustelle
SZ Espresso

Nachrichten am Morgen - die Übersicht für Eilige

Was heute wichtig ist und wird.

Von Martin Anetzberger

Honda-Werk in Swindon
Brexit

Honda schließt Fabrik in Großbritannien - 3500 Arbeitsplätze betroffen

Kurz vor dem Brexit verlässt der japanische Konzern das Land. Die EU und Tokio haben dagegen gerade beschlossen, Autozölle zu senken.

Britain's Prime Minister Theresa May looks up during PMQ session in Parliament, in London
Großbritannien

Widerstand im Kabinett gegen Mays Brexit-Pläne

Einem Bericht zufolge stellen vier Minister eine deutliche Forderung an die Premierministerin: Sie solle endlich aufhören, mit einem harten Brexit zu drohen.

Britain's Labour Party MPs Ann Coffey, Angela Smith, Chris Leslie, Mike Gapes, Luciana Berger, Gavin Shuker and Chuka Umunna pose for a picture after their announcement they are leaving the party, in London
Großbritannien

Aufstand gegen Labour-Chef Corbyn

Aus Frust über den Brexit-Kurs verlassen sieben Abgeordnete die Partei. Sie beklagen zudem "systemischen Antisemitismus".

Von Cathrin Kahlweit, London

02:19
Großbritannien

EU-Verbraucherschützer: Brexit ist "kleine Katastrophe"

Harter Brexit? Weicher Brexit? Noch ist alles unklar. Konsumenten könnten zum Teil ziemlich deutliche Änderungen bevorstehen.

Protest gegen Parteichef Corbyn

Sieben Abgeordnete verlassen die Labour-Partei

Sie kritisieren vor allem den Brexit-Kurs und den Umgang mit antisemitischen Tendenzen in der größten Oppositionspartei.

Unterfranken und der Brexit

Neuer Mittelpunkt der EU - vielleicht

Wenn Großbritannien die Europäische Union verlässt, verschiebt sich auch deren Zentrum: nach Gadheim. Das Dorf bereitet sich schon einmal vor - auch auf die Gefahr hin, dass der Brexit doch noch ausfällt.

Von Olaf Przybilla, Gadheim

00:43
Fluggesellschaft Flybmi

Airline meldet wegen Brexit Insolvenz an

Die Unsicherheiten im Zusammenhang mit dem EU-Ausstieg hätten dazu geführt, dass lukrative Vertrage nicht abgeschlossen werden konnten, so das Unternehmen.

Brexit-Gegner zeigen ihren Unmut in London
Brexit

Die Demokratie in Großbritannien ist destabilisiert

Während der Streit um den EU-Austritt weitergeht, verkommen die beiden großen Parteien. Für die britische Demokratie ist das gefährlich.

Kommentar von Cathrin Kahlweit, London

Airline Flybmi
Insolvenz von Flybmi

Britische Airline rutscht wegen Brexit-Angst in die Pleite

Höhere Treibstoffpreise und der geplante EU-Austritt: Hunderte Kunden sind wegen der Insolvenz der Fluggesellschaft Flybmi gestrandet. Die Airline flog auch Frankfurt, Hamburg, Düsseldorf und München an.

jetzt monster
jetzt
Niederlande

Ein Maskottchen für den Brexit

Eigentlich soll das "Brexit-Monster" niederländische Unternehmen vor den Folgen des EU-Austritts der Briten warnen. Stattdessen sind viele ganz begeistert von dem flauschigen Wesen.

Theresa May Leaves For Prime Minister's Questions
Brexit

Ein schwerer Schlag für May

Tory-Hardliner machen der britischen Premierministerin einen Strich durch ihren Brexit-Plan. Sie halten einen vertragslosen EU-Austritt für unproblematisch - und verpassen May erneut eine Niederlage im Parlament.

Von Cathrin Kahlweit, London

Großbritannien

Brexit-Hardliner verweigern May wieder die Gefolgschaft

Sechs Wochen vor dem EU-Austritt scheitert die Premierministerin bei einer Abstimmung, die ihr ein Mandat für Nachverhandlungen in Brüssel sichern sollte. Das beschädigt ihre Glaubwürdigkeit weiter.

01:52

Von Therapie-Pullovern und Beinprothesen

Die Ausstellungsstücke im "Museum der gescheiterten Beziehungen" erzählen von Liebe und Trennung.

Brexit

Ohne Kompass

Viele deutsche Firmen fühlen sich für einen harten Brexit schlecht gerüstet. Vor allem die anhaltende Unsicherheit mache die Planung schwierig, klagten Unternehmer in einer aktuellen Umfrage des DIHK. Einige überlegen nun den Rückzug von der Insel.

Von Michael Bauchmüller, Berlin

Postkartenständer in London
EU-Austritt

Großbritannien-Urlaub trotz Brexit? Was Reisende jetzt wissen müssen

Harter Brexit? Weicher Brexit? Das hat auch Auswirkungen für Urlauber. Worauf Sie bei der Reiseplanung achten sollten.

Von Eva Dignös

Brexit - Theresa May während einer Rede im britischen Unterhaus 00:53
Theresa May

"Wir müssen jetzt alle die Nerven behalten"

Die Regierung arbeite an Änderungen des EU-Austrittsvertrags, sagte Premierministerin Theresa May in ihrer Rede am Dienstag vor dem Unterhaus.

Brexit - Theresa May während einer Rede im britischen Unterhaus
May zu Brexit-Verhandlungen

"Wir müssen jetzt alle die Nerven behalten"

Es sind nur noch etwa sechs Wochen bis zum Brexit-Termin, doch die britische Premierministerin zeigt sich ungerührt. Die Unterhaus-Abgeordneten ruft sie zu Geduld und Ruhe auf.

Berufsverkehr in Berlin
SZ Espresso

Der Tag kompakt - die Übersicht für Eilige

Was heute wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat.

Von Juri Auel

Britain's Secretary of State for International Liam Fox talks to Swiss Economy Minister Parmelin after signing a bilateral agreement in Bern
Großbritannien und die Schweiz

Zwei EU-Außenseiter sichern ihre Freundschaft

Egal wie die Verhandlungen zum Brexit ausgehen - die Briten sorgen jetzt schon mal vor, dass der Handel mit der Schweiz reibungslos weiterläuft.