Gesundheitspolitik

Alles zum Thema Gesundheitspolitik

SZ PlusKlinikreform
:"Lauterbach ignoriert völlig die akuten Nöte der Krankenhäuser"

Der Bundesgesundheitsminister macht Vorschläge für eine Reform der Kliniken - doch Ingo Morell fragt sich, wie die in der Praxis funktionieren sollen. Der Präsident der Deutschen Krankenhausgesellschaft leitet selbst mehrere Kliniken.

Interview: Rainer Stadler

Studie zum Gesundheitswesen
:Babyboomer setzen die Pflege unter Druck

Der Pflegeversicherung drohen "erhebliche Finanzierungslücken", das kann eine weitere Beitragserhöhung bedeuten.

Von Rainer Stadler

Medizinische Versorgung
:Bayern weitet Landarztquote auf Kinder- und Jugendmedizin aus

Wer sich verpflichtet, mindestens zehn Jahre lang als Hausärztin oder -arzt auf dem Land zu arbeiten, bekommt auch ohne Einser-Abitur einen Studienplatz. Nun sollen weitere Facharztrichtungen dazu kommen.

SZ PlusCoronapolitik
:Hang zur Selbstzensur

Trotz großflächiger Schwärzungen geben die RKI-Protokolle Einblicke in die Diskussionen des Robert-Koch-Instituts. Manche Passagen werfen Fragen auf, doch wie brisant sind die 2065 Seiten wirklich?

Von Christina Berndt, Markus Grill, Jana Heck, Lena Kampf und Kristiana Ludwig

Aktuelles Lexikon
:Kinderkrankschreibung

Ein deutscher Sonderfall, der Eltern hilft, Arztpraxen stresst und der nun in der Diskussion steht.

Von Felix Hütten

Pandemie-Politik
:Schweigen war Gold

Die Aufarbeitung der Corona-Zeit ist aus Sicht der Politik vor allem eines: heikel. Doch nun scheint sich die Stimmung zu drehen.

Von Kristiana Ludwig und Angelika Slavik

Verkehrspolitik
:Neuer Grenzwert für Cannabis am Steuer

Eine Expertenkommission schlägt eine THC-Obergrenze von 3,5 Nanogramm vor. Was das für den Cannabis-Konsum bedeuten würde.

Von Vivien Timmler

Cannabis-Gesetz
:Die Union hofft auf den Bundespräsidenten

CDU und CSU fordern Frank-Walter Steinmeier auf, dem Gesetz zur Cannabis-Legalisierung die Unterschrift zu verweigern. Ist das realistisch?

Von Angelika Slavik

SZ PlusRobert-Koch-Institut
:Ein Fünfer als Dankeschön

Das Robert-Koch-Institut verschickt per Post 900 000 Euro, um Teilnehmer für eine Studie zu gewinnen. Darüber freuen sich nicht alle.

Von Benjamin Emonts

SZ PlusMeinungCannabis
:So wird die Freigabe zum Problem statt zur Lösung

Die Legalisierung der Droge hätte viele Vorteile. Das vorliegende Gesetz droht jedoch ein Reinfall zu werden.

Kommentar von Angelika Slavik

SZ PlusMeinungKliniken
:Karl Lauterbachs Selbstgewissheit erscheint nicht angebracht

Die geplante Krankenhausreform mag besser sein als ihr Ruf - aber wenn der Gesundheitsminister die vielen Widerstände überwinden will, muss er erst noch etwas Wichtiges lernen.

Kommentar von Rainer Stadler

Bundesrat
:Cannabis wird legal: Bundesrat lässt Lauterbachs Gesetz passieren

Mit dem Gesetz der Ampelkoalition werden der Konsum sowie in begrenzter Menge Besitz und Anbau der Droge für Erwachsene erlaubt.

SZ PlusCannabis
:Es darf gekifft werden

Karl Lauterbach ist zu Scherzen aufgelegt, Manuela Schwesig eher nicht - und in der sächsischen Landesregierung ist die Stimmung hinüber: Der Bundesrat lässt das Cannabis-Gesetz passieren.

Von Angelika Slavik

Cannabis-Legalisierung
:Cannabis-Gesetz im Bundesrat: Die Sitzung im Livestream

Der Bundesrat hat dem neuen Cannabis-Gesetz zugestimmt. Der Livestream ist beendet.

SZ PlusDrogenpolitik
:Wie Lauterbach das Cannabis-Gesetz retten will

An diesem Freitag wird die Legalisierung im Bundesrat behandelt. Legen die Länder Einspruch ein, will die Union es im Vermittlungsausschuss so lange wie möglich verhindern. Für den Gesundheitsminister geht es um alles oder nichts.

Von Angelika Slavik

SZ PlusDrogenpolitik
:Ende aller Kiffer-Träume?

Vor einem Monat hat der Bundestag die Legalisierung von Cannabis beschlossen, von April an soll das neue Gesetz gelten. Jetzt befasst sich der Bundesrat damit - und plötzlich ist alles wieder völlig offen.

Von Angelika Slavik

SZ PlusMeinungGesundheit
:Der Registrierungszwang für Pfleger könnte nach hinten losgehen

Bayerns Staatsregierung will Pflegenden helfen, ihre beruflichen Interessen stärker selbst zu vertreten. Doch die Zwangsbeglückung birgt Gefahren.

Kommentar von Nina von Hardenberg

Gesundheitswesen
:So funktioniert das Organspende-Register

Von diesem Montag an kann jeder in einer zentralen Datenbank hinterlegen, ob er im Todesfall Organe spenden will - oder auch nicht. Was man über die elektronische Kartei wissen sollte.

Von Angelika Slavik

Gesundheitswesen
:Neues Organspenderegister startet

Von diesem Montag an können Bürgerinnen und Bürger online eintragen, ob sie für oder gegen eine Organspende sind. Das Register ist ein Versuch, die Zahl der Organspender zu erhöhen.

Gesundheitspolitik
:Krankenhausreform nimmt Gestalt an

Das Ministerium von Gesundheitsminister Lauterbach hat einen Gesetzentwurf erarbeitet: Wie erwartet sollen Kliniken für das Vorhalten von Leistungen vergütet und dabei mit Millionensummen gefördert werden. Die Umsetzung bleibt umstritten.

SZ PlusEsther Pauchard
:„Manche Menschen verwechseln Therapie mit Beziehung“

Immer mehr Patienten, immer weniger Resilienz: Die Schweizer Psychiaterin und Krimiautorin Esther Pauchard warnt davor, unangenehme Gefühle mit Krankheiten zu verwechseln und Heilung ans Gesundheitssystem zu delegieren.

Interview von Barbara Vorsamer

SZ PlusAufarbeitung der Corona-Pandemie
:War doch nur ’ne Seuche

Vier Jahre danach: Ausgangssperren, Delta-Welle und Sauerteig-Einsamkeit sind vergessen, gemeinschaftlich verdrängt statt aufgearbeitet. Dabei waren wir uns selbst nie so nah wie in der Pandemie.

Von Friederike Zoe Grasshoff

SZ PlusExklusivGesundheit
:Wie Krankenkassen effizienter werden sollen

Deutschlands Gesundheitssystem ist teuer und liefert nur mittelmäßige Ergebnisse. Wissenschaftler machen nun einen Vorschlag, wie sich das ändern ließe - und das ohne Mehrkosten.

Von Angelika Slavik

SZ PlusDrogenpolitik
:Neuer Knatsch ums Kiffen

Nach dem Ja im Bundestag zur Cannabis-Legalisierung könnte Widerstand aus den Ländern das Projekt verzögern - oder sogar scheitern lassen. Gesundheitsminister Lauterbach verliert langsam die Geduld.

Von Angelika Slavik

SZ PlusAbnehmen
:Sollten die Krankenkassen für Abnehmmittel bezahlen?

Mit dem Medikament Wegovy ist eine Debatte entflammt: Gewicht verlieren auf Rezept – ist das die Zukunft? Was dafür spricht und welche Hürden es gibt.

Text: Berit Uhlmann, Illustrationen: Joana Hahn

SZ PlusÄrztestreik in Südkorea
:Strafen statt Kompromisse

Seit mehr als zwei Wochen protestieren in Südkorea die Ärzte, viele kündigen oder legen die Arbeit nieder. Über den Anlass könnte man eigentlich reden. Aber Präsident Yoon Suk-yeol setzt sich mit Kritik nicht auseinander. Er geht dagegen vor.

Von Thomas Hahn

Politik
:Lauterbach will Gesundheitswesen für "militärische Konflikte" rüsten

Laut dem Bundesgesundheitsminister muss sich Deutschland nicht nur für künftige Pandemien, sondern auch für "große Katastrophen und eventuelle militärische Konflikte" besser aufstellen. Mit der Vorlage eines Gesetzesentwurfs rechnet er bis zum Sommer.

SZ PlusKrankenhäuser
:Bayern schlittert in die Gesundheitskrise

Bayernweit sind Kliniken in großer Not, weil die Zahlungen der Kassen nicht die gestiegenen Kosten decken. Zu Besuch in Zwiesel, wo ein Klinikchef jetzt Schadenersatz von Gesundheitsminister Lauterbach verlangt.

Von Nina von Hardenberg

SZ PlusZerschlagung des RKI
:"Es droht langfristiger Stillstand"

Das Robert-Koch-Institut soll zugunsten eines neuen Präventionsinstituts zerschlagen werden. Die Mitarbeiter sehen sich mit vagen Ankündigungen, "Geheimniskrämerei" und Managersprech hingehalten.

Von Berit Uhlmann

SZ-Podcast "Auf den Punkt"
:Cannabis-Legalisierung: Deutschland wird auch den Kinder- und Jugendschutz hinbekommen

Der Bundestag hat die teilweise Legalisierung von Cannabis beschlossen. Was das für juristische Auswirkungen hat.

Von Lars Langenau und Ronen Steinke

Drogenpolitik
:Bundestag beschließt Legalisierung von Cannabis

Die Ampelfraktionen stimmen für die kontrollierte Freigabe der Droge. Bis zu 25 Gramm soll man künftig im öffentlichen Raum mit sich führen dürfen. Der Weg dorthin war steinig.

Von Angelika Slavik

MeinungCannabis-Legalisierung
:Der Murks geht in die richtige Richtung

Nun also dürfen die Deutschen nach Herzenslust kiffen. Und das ist gut so, auch wenn das vom Bundestag verabschiedete Gesetz wahrlich unperfekt ist. Denn es profitieren auch jene, die gar nicht kiffen wollen.

Kommentar von Angelika Slavik

Drogen
:Wer bald nach welchen Regeln Cannabis konsumieren darf

Die Legalisierung von Cannabis ist eine fundamentale Änderung in der deutschen Drogenpolitik. Was sich mit dem neuen Gesetz ändert - die wichtigsten Fragen und Antworten.

Von Angelika Slavik

SZ PlusMeinungGesundheitspolitik
:Vor Lauterbach liegt noch ein weiter Weg

Der Gesundheitsminister bringt seine Reform wohl durch, bald sollen sich Patienten genau über Klinken und ihre Leistungen informieren können. Das soll die Versorgung verbessern - aber könnte auch ganz anders ausgehen.

Kommentar von Rainer Stadler

SZ PlusGesundheitswesen
:"Kleine Krankenhäuser werden strukturell benachteiligt"

Bund und Länder einigen sich auf ein Transparenzgesetz für Kliniken. Robert Koburg, Chefarzt eines Krankenhauses mit 150 Betten, fürchtet, dass es die Zukunft seiner und anderer Einrichtungen gefährdet - und auch die Versorgung vieler Patienten.

Interview von Rainer Stadler

Gesundheitspolitik
:Einigung beim Transparenzgesetz für Kliniken

Künftig sollen sich Patientinnen und Patienten online einen Überblick über Leistungen und Qualität von Krankenhäusern verschaffen können.

Südkorea
:Altern, bis kein Arzt kommt

Der südkoreanischen Gesellschaft drohen Vergreisung und Ärztemangel. Die Regierung möchte mehr Mediziner ausbilden. Doch ausgerechnet im Gesundheitswesen regt sich heftiger Protest.

Von Thomas Hahn

Gesundheit
:Starker Anstieg von HIV- und Syphilis-Fällen in Bayern

In keinem anderen Bundesland gehen die Zahlen der sexuell übertragbaren Krankheiten so nach oben. Viele Menschen wüssten gar nicht, dass sie betroffen sind, sagt Gesundheitsministerin Gerlach.

Suizidprävention
:Neuer Ärger für Lauterbach

Eigentlich sollte die Bundesregierung bis Ende Januar vorschlagen, wie Bürgern mit Suizidgedanken besser geholfen werden kann. Die Frist ist verstrichen - und Union und FDP fordern den Gesundheitsminister zum Handeln auf.

Von Georg Ismar

Gesundheit
:Aufruf zu regelmäßiger Krebsvorsorge

Ministerin Judith Gerlach weist bei frühzeitigem Erkennen auf die guten Heilungschancen hin, vor allem beim Brustkrebs.

Drogenpolitik
:Ampel verkündet Einigung bei Cannabis-Legalisierung

Diesmal wirklich? Die Droge könne in Deutschland bald legal konsumiert werden, heißt es aus der Koalition. Der Streit über das Gesetz sei beigelegt.

Von Angelika Slavik

Krankenhäuser
:Fachklinik Donaustauf ist gerettet

Die Lungenklinik bei Regensburg muss nicht schließen. Mitten in der Klinik-Krise übernimmt die Caritas das defizitäre Haus. Warum?

Von Nina von Hardenberg

SZ PlusKrankenhäuser
:Lauterbach kämpft um seine Reform

Der Gesundheitsminister findet harte Worte für die Leistungen einiger Krankenhäuser und wirbt vehement für eine Spezialisierung. Um Öffentlichkeit und Bundesländer zu überzeugen, bemüht er sogar den Bruder des Kanzlers.

Von Angelika Slavik

SZ PlusKarl Lauterbach
:Alles oder nichts

Gleich mehrere wichtige Projekte des Gesundheitsministers stehen auf der Kippe. Bringt er alle ins Ziel, hätte er mehr geschafft als die meisten seiner Amtsvorgänger. Scheitert er, wird seine Bilanz verheerend ausfallen.

Von Angelika Slavik

SZ PlusGesundheitskioske
:"Woher soll das ganze Personal kommen?"

Karl Lauterbach möchte Deutschland mit Gesundheitskiosken ausstatten, die niederschwellig Hilfe anbieten sollen. Doch noch sind viele Fragen offen - mit Konsequenzen für bereits bestehende Einrichtungen.

Von Berit Uhlmann

SZ PlusMedizinische Versorgung in München
:"Der Druck auf die Praxen nimmt zu"

Bürokratie, veraltete Strukturen, Nachwuchssorgen: Die Hausärzte fordern bessere Arbeitsbedingungen und warnen vor negativen Folgen für die Patienten. Der Bundesgesundheitsminister verspricht Reformen - aber reicht das?

Von Ekaterina Kel

Gesundheitsversorgung
:Bayern startet digitale Pflegebörse

Mit der Online-Suchmaschine kann man Pflegeangebote in der Umgebung finden. Am Fachkräfte- und Personalmangel ändert das nichts, kritisieren Verbände.

Drogenpolitik
:Cannabis-Legalisierung droht das Aus

Die Pläne von Gesundheitsminister Karl Lauterbach, den Konsum von Marihuana zu entkriminalisieren, stoßen in der eigenen Partei auf größeren Widerstand. Hektische Gespräche mit der SPD-Fraktion sollen das Prestigeprojekt retten.

Von Georg Ismar und Angelika Slavik

Gesundheitskosten
:Lauterbach: Homöopathie soll keine Kassenleistung mehr sein

Schon länger hat der Bundesgesundheitsminister über diese Einsparung nachgedacht, nun macht er Ernst: Weil Globuli und vergleichbare Mittel nachweislich nicht wirken, sollen die Kassen nicht mehr dafür aufkommen.

SZ PlusMeinungGesundheit
:Gute Medizin hat eben ihren Preis

Minister Karl Lauterbach löst ein Versprechen gegenüber den Hausärzten ein - aber deren andere Kollegen haben das Nachsehen. Diese Inkonsequenz schadet am Ende den Patienten.

Kommentar von Rainer Stadler

Gutscheine: