Tanz bis Fußball: Lockerungsübungen für verschiedene Sportarten 00:55
Gesundheit

WHO warnt: Deutsche bewegen sich zu wenig

Laut einer Studie der Weltgesundheitsorganisation WHO bewegen sich immer mehr Menschen aus reicheren Ländern nicht genug. Besonders in Deutschland gab es zuletzt einen starken Anstieg.

Tanz bis Fußball: Lockerungsübungen für verschiedene Sportarten
WHO-Studie

Mehr als 1,4 Milliarden Menschen weltweit bewegen sich zu wenig

Mangelnde körperliche Aktivität sei ein "führender Risikofaktor" für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes oder Krebs, warnt die WHO. Die Experten raten Erwachsenen pro Woche zu mindestens 150 Minuten moderatem Sport.

Kongo: Kinder paddeln über den Congo River
Infektionskrankheit

Ebola ist geschlagen, doch die Seuchengefahr bleibt

Der Ebola-Ausbruch im Kongo ist vorbei. Für die WHO ist dies ein Triumph, doch sicher ist die Welt noch lange nicht.

Kommentar von Berit Uhlmann

Baby mit Fläschchen
USA

Kampf gegen die Muttermilch

Niemand hatte damit gerechnet, dass die Förderung des Stillens ein internationales Streitthema werden könnte. Doch die USA wollten offenbar massiv gegen eine entsprechende Resolution der WHO vorgehen.

Von Berit Uhlmann

Christopher Street Day
Medizin

Warum Transgender-Menschen nicht mehr als krank gelten sollen

In der Neuauflage des internationalen Diagnosekatalogs ist Transgender ein "sexueller Gesundheitszustand". Welche Konsequenzen hat das? Die wichtigsten Antworten im Überblick.

Von Felix Hütten

Zwei Autos auf einer Landstraße in Hessen - im Hintergrund sind im Dunst die Hochhäuser von Frankfurt am Main zu sehen.
SZ Espresso

Der Tag kompakt - die Übersicht für Eilige

Was heute wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat.

Von Anne Kleinmann

Das Ebola-Virus ist 2018 im Kongo erneut ausgebrochen - die Weltgesundheitsorganisation (WHO) zeigt sich besorgt und beruft eine Notfall-Sitzung ein.
Infektionskrankheit

Ebola erreicht Millionenstadt im Kongo

Dass das Virus in eine dicht besiedelte und vernetzte Region vorgedrungen ist, beunruhigt Experten. Schon wird darüber diskutiert, den Ausbruch in der Demokratischen Republik Kongo zum globalen Notfall zu erklären.

Von Bernd Dörries, Kalemie, und Berit Uhlmann

Infektionskrankheiten

Ebola-Ausbruch im Kongo alarmiert die WHO

Die Weltgesundheitsorganisation bereitet sich auch auf das Worst-Case-Szenario vor. Die Behörde will die Verbreitung der Krankheit schnell stoppen.

Von Berit Uhlmann

Braunkohlekraftwerk aufgenommen in Boxberg
Daten der WHO

Luftverschmutzung verursacht sieben Millionen Todesfälle im Jahr

Betroffen sind besonders Menschen in ärmeren Ländern in Asien und Afrika. Die verdreckte Luft gefährde aber alle, betonte der WHO-Chef.

Smallpox vaccination in a French public school. Frontpage of French newspaper Le Petit Journal Illustre. May 12, 1929. Private Collection.
Infektionskrankheiten

Bauanleitung für die Pocken

In einem Fachmagazin beschreiben Mikrobiologen haarklein, wie sie ein längst ausgestorbenes Virus künstlich hergestellt haben. Kritiker halten das für brandgefährlich.

Von Kai Kupferschmidt

Gamescom 2015
jetzt
Gaming-Sucht

WHO wird 2018 wohl Gaming-Sucht als Krankheit anerkennen

Laut einem Entwurf soll die "Gaming-Disorder" in den offiziellen Krankheitskatalog aufgenommen werden. Kritiker befürchten die Pathologisierung einer ganzen Kultur.

Influenza-A-Viren
Grippe

Das Dilemma mit den Grippe-Impfungen

Influenza-Viren wandeln sich schnell. Der Impfstoff kommt da kaum hinterher. Für wen sich die Impfung dennoch lohnt.

Von Werner Bartens

HIV
Infektionskrankheiten

Zehntausende Europäer sind HIV-positiv - und wissen nichts davon

Es ist einer der Gründe, warum die Neuinfektionen auf dem Kontinent wieder zunehmen. Im vergangenen Jahr stiegen sie so stark wie noch nie.

Von Berit Uhlmann

-
Gesundheitsversorgung

25 Millionen Abtreibungen weltweit sind nicht sicher

Eingeführte Instrumente, Ätzmittel oder Kräutergebräu: Besonders in armen Ländern riskieren Frauen mit einem Schwangerschaftsabbruch ihr Leben.

Globale Gesundheit

Eine Frau für 143 Millionen Operationen

Magdalena Gründl kommt aus einem kleinen Dorf in der Oberpfalz - und forscht in Harvard zu der Frage, wie man fünf Milliarden Menschen medizinisch versorgt. Die Geschichte einer Weltverbesserin.

Von Felix Hütten

Frauengesundheit

In der Giftküche von Malawi

Der Rauch der offenen Kochfeuer macht Frauen und Kinder in dem südostafrikanischen Land krank. Doch selbst billige Herde sind für die meisten Familien zu teuer.

Von Nathalie Bertrams und Ingrid Gercama, Lilongwe

Pestizide

Klage auf Herausgabe von Glyphosat-Studien

Die Risiken von Glyphosat sind umstritten. Wissenschaftler sind sich nicht einig. Prüfen lässt sich das von außen schwer, denn viele Studien sind öffentlich nicht zugänglich. Die Grünen wollen das mit einer Klage ändern.

Von Silvia Liebrich

Globale Gesundheit

Erstmals führt ein Afrikaner die WHO

Tedros Adhanom Ghebreyesus wird die Weltgesundheitsorganisation leiten. Der Äthiopier ist für viele ein Vorzeigepolitiker, andere sehen in ihm den "Agenten eines Unterdrückerregimes".

Von Berit Uhlmann

Health workers enter the high-risk zone as they make the morning rounds at the Bong County Ebola Treatment Unit, in Sgt. Kollie Town near Gbarnga.
WHO

Das höchste Gesundheitsamt krankt

Von Geldnot geplagt, unflexibel und in Gefahr, die Bedeutung zu verlieren: Die WHO steckt in der Krise. Nun wählt sie einen neuen Generaldirektor, es ist einer der undankbarsten Jobs dieser Welt.

Von Berit Uhlmann

Parasitic flatworm artwork Parasitic flatworm Schistosoma sp computer artwork This is a cause
Epidemiologie

Wo die Welt im Kampf gegen Elendskrankheiten steht

Bis 2020 sollen zehn Krankheiten der armen Länder besiegt sein. Dafür müssen sich Staaten mehr engagieren, fordert die Weltgesundheitsorganisation - doch vor allem aus den USA kommen gegenteilige Signale.

Von Berit Uhlmann, Genf

The WHO logo is pictured at the entrance of its headquarters in Geneva
Suche nach neuem WHO-Chef

Ein Job mit Geld, Prestige und einer fast unlösbaren Aufgabe

Hinter den Kulissen wird bereits geworben und gerangelt: Im Mai wird ein neuer Chef der Weltgesundheitsorganisation gewählt.

Von Kai Kupferschmidt

***BESTPIX***Germany Debates Organ Transplant System
Organhandel

Eine Frage der Papiere

In Ägypten ist ein Ring von Organhändlern aufgeflogen. Das Land gilt als eines der Zentren des illegalen Geschäfts.

Von Paul-Anton Krüger, Kairo

Zika

Experiment Weltgesundheit

Ebola, Schweinegrippe, Zika - bei Seuchen liegt die WHO regelmäßig daneben.

Von Kathrin Zinkant

Ärzte ohne Grenzen

"Kostenlos ist nicht besser als billig"

Der Pharmakonzern Pfizer will dem Verein Ärzte ohne Grenzen eine Million Impfdosen gegen Lungenentzündung spenden. Die Hilfsorganisation lehnt das ab.

Von Kathrin Werner, New York

Hurrikan Matthew

Nach dem Hurrikan grassiert in Haiti die Cholera

Mindestens 50 Menschen sind bereits gestorben, Hunderte weitere als Verdachtsfälle registriert. Die WHO versucht, die Epidemie mit einer Million Impfdosen einzudämmen.