Deutsche Telekom - Alle Informationen zum Unternehmen - SZ.de

Deutsche Telekom

Alle Informationen zum Unternehmen

Staat und Unternehmen
:Der Bund verkauft Millionen Telekom-Aktien

Die Staatsbank KfW trennt sich von Telekom-Anteilen im Wert von fast 2,5 Milliarden Euro. Der Erlös des Verkaufs soll der Sanierung der Bahn zugutekommen.

Tarifverhandlungen
:Telekom-Beschäftigte sollen mehr Geld bekommen

Die Gehälter von mehr als 50 000 Beschäftigten könnten deutlich steigen - vorausgesetzt, sie stimmen dem Kompromiss in einer Befragung zu.

SZ Plus75 Jahre Grundgesetz
:Wieso es Bonn besser geht denn je

Als die Regierung nach Berlin umzog, herrschten Enttäuschung und miese Stimmung. Doch die Stadt hat sich neu erfunden und wächst rasant. Diese Entwicklung spiegelt sich auch in einem geschichtsträchtigen Kiosk wider.

Von Björn Finke

Mobilfunk
:Telekom-Chef hält Ausbauziele fürs Handynetz für unrealistisch

Die Bundesnetzagentur will Mobilfunk-Konzerne zwingen, mehr Masten auf dem Land zu bauen. Tim Höttges findet das unnötig teuer. Ein anderer Vorschlag der Behörde regt ihn sogar noch mehr auf.

Von Björn Finke

Glasfaserausbau
:Knick in der Leitung

Kirchseeon würde gerne den Glasfaserausbau in der Gemeinde vorantreiben. Doch nun gibt es schlechte Nachrichten von der Deutschen Telekom.

Von Andreas Junkmann

SZ PlusMeinungMobilfunk
:Gut fürs Land der Funklöcher

Die Mobilnetzbetreiber müssen vorerst keine weiteren Milliarden für Funkfrequenzen zahlen. Warum das eine gute Idee ist.

Kommentar von Helmut Martin-Jung

Mobilfunk
:Warum die Handyfrequenz-Auktion dieses Mal ausfällt

Telekom, O2 und Co. müssen vorerst kein Geld locker machen, um Funkfrequenzen zu nutzen. Dafür sollen sie endlich Funklöcher schließen und das mobile Internet verbessern.

Von Helmut Martin-Jung

Glasfaser-Doppelausbau
:Telekom kommt mit blauem Auge davon

Die Bundesnetzagentur hat ihren lang erwarteten Bericht zum Glasfaser-Doppelausbau veröffentlicht. Sie kritisiert die Telekom - aber nur ganz leise. Die Wettbewerber sind empört.

Von Vivien Timmler

Telekommunikation
:Wieso Vodafones Chef gehen muss

Das kriselnde Unternehmen verliert Marktanteile an Rivalen wie die Deutsche Telekom. Philippe Rogge hat gegengesteuert, aber große Erfolge lassen auf sich warten. Nun soll es ein anderer richten.

Von Björn Finke

SZ PlusExklusivVerbraucher
:Ringen um das Handynetz

Bald laufen wichtige Lizenzen der deutschen Netzbetreiber aus. Die Bundesnetzagentur muss entscheiden, ob Anbieter ohne Netz wie Freenet künftig bessere Konditionen bekommen. Dies könnte die Preise für Kunden senken. Doch es gibt Gefahren.

Von Björn Finke

SZ PlusTelekommunikation
:Wie Kabelkunden in Zukunft fernsehen

In vier Monaten fällt der Kabelzwang weg: Zwölf Millionen Mieter haben plötzlich die freie Wahl, wie sie Fernsehen empfangen. Markus Oswald, Chef von Telecolumbus, der Nummer zwei in Deutschland, erklärt, was jetzt passiert.

Von Caspar Busse und Helmut Martin-Jung

SZ PlusTelekommunikation
:Wie ein Deutscher die SMS erfand

Die Telekom erregt gerade Aufsehen mit einem ganz neuen Smartphone - voller KI, aber ohne Apps. Es ist nicht die erste Handy-Innovation, bei der Deutsche mitmischen. Schon vor 40 Jahren entwickelte ein Ingenieur der damaligen Bundespost jene Kurznachrichten, die wir heute noch nutzen.

Von Björn Finke

SZ-Podcast "Auf den Punkt"
:"KI-Phone": Ein neues Zeitalter der Kommunikation

Die Deutsche Telekom hat erstmals ein Smartphone ohne Apps vorgestellt. Wie das unsere Interaktion verändern wird.

Von Andrian Kreye und Lars Langenau

SZ PlusKünstliche Intelligenz
:Sprich nur ein Wort

In Barcelona tritt das erste Mal Jerry Yue auf, der Mann, der das KI-Telefon der Telekom mitentwickelt hat. Sieben Jahre lang hat er daran gearbeitet. Jetzt soll er der Welt in fünf Minuten zeigen, wie Mensch und Handy verschmelzen könnten. Ist das der Anfang einer Revolution?

Von Jannis Brühl und Andrian Kreye

SZ PlusDas Ende der Web- und App-Ära
:Ein neues Zeitalter

Die Telekom stellt das erste Smartphone ohne Apps vor. Damit geht die alte Web-Ära zu Ende. Was jetzt folgt - und warum das gefährlich werden könnte.

Von Andrian Kreye

Telekommunikation
:Wieso die Telekom so viel verdient

Der Konzern hat sich in den vergangenen Jahren prächtig entwickelt, vor allem wegen einer Tochterfirma. Doch nun wird es wieder schwieriger.

Von Björn Finke

Bundeshaushalt
:Bund versilbert Post-Anteile

Die Staatsbank KfW verkauft ein Aktienpaket für 2,2 Milliarden Euro. Bundesfinanzminister Lindner (FDP) möchte den Erlös in die Bahn stecken - und gibt der KfW mehr Geld für die Immobilienförderung.

Von Markus Zydra

ExklusivHaushalt
:Bund prüft Commerzbank-Beteiligung

Berlin braucht dringend Geld und schließt offenbar auch einen Verkauf des Commerzbank-Anteils nicht aus. Eine Investmentbank soll sich nun für den Bund Optionen anschauen.

Von Claus Hulverscheidt und Meike Schreiber

Mobilfunk
:1&1 schaltet eigenes Handynetz frei

Telekom, Vodafone und Telefónica bekommen einen neuen Konkurrenten. Der hat aber noch viel Arbeit vor sich.

Von Helmut Martin-Jung

SZ PlusExklusivTelekommunikation
:"Die Telekom zwingt uns zu sinnloser Baggerei"

Vodafone-Chef Philippe Rogge klagt im Interview über Behinderungen beim Glasfaserausbau und den harten Wettbewerb im Mobilfunk. Und er erklärt, wieso er knapp eine Olympia-Teilnahme verpasst hat.

Interview von Björn Finke

SZ PlusExklusivDigitalisierung
:Wie Wohnblöcke einfacher Glasfaser bekommen

Vodafone und ein großer Immobilienverband vereinbaren Regeln, damit Millionen Mieter schneller von den leistungsfähigen Internetleitungen profitieren können.

Von Björn Finke

Mobilfunk
:Handykonzerne trödeln beim schnellen Internet

Erstmals leitet die Bundesnetzagentur ein Verfahren gegen Telekom, Vodafone und Telefónica ein, weil die Firmen zu wenig Antennen bauen. Ihnen drohen nun Bußgelder.

Von Björn Finke

Telekommunikation
:Sammelklage gegen Vodafone wegen Preiserhöhungen

Der Telekommunikations-Konzern hat Festnetz-Tarife angehoben - Verbraucherschützer finden das unfair. Immerhin laufen aber die Geschäfte besser als zuletzt.

Von Björn Finke

SZ PlusExklusivAuskunftei Crif
:Schufa-Rivale droht Ärger mit Datenschützern

Die Auskunftei Crif hat über Jahre hinweg viele Millionen Vertragsdaten von Mobilfunkkunden gesammelt. Dabei hatten diese gar nicht zugestimmt. Jetzt wurde ein Verfahren eröffnet.

Von Nils Wischmeyer

Telekommunikation
:Deutsche Telekom will Hunderte Stellen abbauen

Wie viele Jobs genau bedroht sind, gibt der Konzern nicht bekannt. Erst im August musste eine US-Tochter der Telekom 5000 Arbeitsplätze streichen.

Mobilfunk
:Deutschlands Handynetze werden besser

Immer mehr Menschen können den schnellen 5G-Standard empfangen. Am besten funktioniert das in Bremen und Schleswig-Holstein - allerdings mit Einschränkungen.

Mobilfunknetze
:Weniger Technik aus China

Das Innenministerium will Provider zwingen, ihre Netze von Komponenten chinesischer Anbieter zu befreien. Digitalministerium und Telekom wittern Gefahr für den Netzausbau.

Von Markus Balser, Tobias Bug und Christoph Koopmann

SZ-Kolumne "Bester Dinge"
:Duschen in der Telefonzelle

Handys machten Telefonzellen überflüssig. Nun bekommen die klobigen Kästen eine zweite Chance: als Bücherschrank, als Mini-Disko - oder wie nun an der Ostsee: als Hilfsmittel zur Körperhygiene.

Von Joshua Beer

Bad Tölz
:Tücken beim Glasfaserausbau der Marktstraße

Nach Problemen und Verzögerungen legt die Telekom der Stadt einen neuen Bauzeitenplan vor. Auch die Kommunikation mit den Anliegern soll verbessert werden.

Von Claudia Koestler

Klimawandel
:Hochwasserschutz an der langen Leitung

In Ammerland muss die Kommune Münsing Kabel der Telekom tiefer legen lassen, um weiterzukommen.

Lehrermangel
:Zu wenig Zeit im Klassenzimmer

Lehrkräfte machen zwar viele Überstunden, kommen aber trotzdem kaum zum Unterrichten. Wie kann das sein? Laut einer aktuellen Analyse ist ihr Arbeitszeitmodell "ungerecht, unflexibel und ineffizient".

Von Lilith Volkert

Schnelles Internet
:Schlehdorf kündigt Kooperationsvertrag mit UGG

Die Kommune setzt wie Kochel zum Glasfaserausbau nun doch auf die Telekom.

Von Benjamin Engel

Münchner Momente
:Rollstuhlfahrer müssten einfach nur über den Verteilerkasten springen

Die Abteilung "Planungsfehler und Schludrigkeit" (PfuSch) hat zugeschlagen: Eine neue Rampe wird ausgerechnet hinter die Barriere gepflastert. Hätte man anders machen können? Wenn es so einfach wäre!

Glosse von Joachim Mölter

Schnelles Internet am Land
:1200 Glasfaser-Anschlüsse für Königsdorf

Die Telekom wird im Gebiet von Königsdorf ein Glasfasernetz für 1200 Gewerbetreibende und Haushalte ausbauen. Das teilt das Unternehmen mit. Die Realisierung ist demzufolge für das Jahr 2028 eingeplant. Hierzu wurde jetzt eine gemeinsame ...

Telekom baut Infrastruktur aus
:Tölzer Internet wird schneller

Nach dem Kurviertel werden nun Glasfaserleitungen in der Altstadt und der Fußgängerzone verlegt

SZ PlusMeinungBauarbeiter durchtrennt Kabel
:Diese Lufthansa-Panne ist einfach nur peinlich

Ein Bauarbeiter zerstört ein Glasfaserkabel und legt so den gesamten Flugbetrieb der Airline lahm. Ernsthaft? Kritische Infrastruktur muss dringend besser abgesichert werden.

Kommentar von Helmut Martin-Jung

SZ PlusProzess gegen die Schufa
:Wie lange ist man Pleitier?

Ein Kläger fordert nach einer Jahre zurückliegenden Privatinsolvenz, Daten aus dem Register der Schufa zu löschen. Die wehrt sich. Nun muss das oberste deutsche Zivilgericht entscheiden, das könnte weitreichende Folgen haben.

Von Wolfgang Janisch und Nils Wischmeyer

SZ PlusTelefonzellen
:Auf Wiederhören

Die Telekom schaltet die letzten Telefonzellen ab. Ohne großen Aufwand, ein Softwareupdate reicht. Und dann? Wird vermisst werden, was niemand mehr braucht?

Von Henrik Rampe

SZ PlusKolumne: Deutscher Alltag
:Alles nicht so schlimm

Beim Zahnarzt spürt man unmittelbar, dass die Gegenwart manchmal doch ganz gut ist. Selbst wenn der behandelnde Arzt Cordhose trägt.

Von Kurt Kister

Telekommunikation
:Vodafone-Chef muss gehen

Bei dem britischen Konzern läuft es nicht rund. Besonders in Deutschland schneidet die Konkurrenz deutlich besser ab. Nun zieht Vodafone die Konsequenz.

Von Helmut Martin-Jung

Netz-Tests
:Kein Internet hinter diesem Hügel

Das mobile Netz in Deutschland wird stetig besser, aber es gibt noch immer viele unterversorgte Regionen. Das beste Netz bietet die Deutsche Telekom.

Von Helmut Martin-Jung

Telekommunikation
:Das Ende des Münzfernsprechers

Jahrzehntelang untermalte das feine Klackklack des Kleingeldes in den öffentlichen Telefonzellen das Gefühl von Sehnsucht und Erwartung. Nun wird der Münzeinwurf für immer ausgeschaltet. Ein Nachruf

Von Martin Zips

Bundesweite Störungen
:Probleme im deutschen Telefonnetz weitgehend behoben

Mehrere Anbieter meldeten am Donnerstag Störungen beim Telefonieren im Handy- und Festnetz. In einigen Bundesländern war der Notruf nur eingeschränkt erreichbar. Mittlerweile hat sich die Lage entspannt.

SZ PlusExklusivAuswertung vom Oktoberfest
:Was Handy-Daten über die Wiesn-Gänger verraten

Der Datenfluss während des Oktoberfests ist immens. Eine Nutzer-Analyse zeigt nun, dass Gäste aus Schleswig-Holstein am ausdauerndsten feiern - und dass man das "Italiener-Wochenende" eigentlich umbenennen müsste.

Von Katharina Haase

SZ PlusUniper, Telekom, Hofbräu
:Wenn der Staat Unternehmer spielt

Die Verstaatlichung des Energiekonzerns Uniper ist spektakulär, aber kein Einzelfall. Der Staat ist an vielen Unternehmen beteiligt, und nicht immer hat das einen Grund.

Von Caspar Busse

Zinszahlungen
:Vestagers Niederlagen könnten noch teuer werden

Konzerne wie Intel oder die Telekom haben erfolgreich gegen EU-Wettbewerbsstrafen geklagt. Nun verlangen die Firmen neben einer Rückerstattung auch noch Zinsen, und zwar in Millionenhöhe.

Von Björn Finke

Internet in Poing
:Glasfaser kommt 2026

Interessierte für einen kostenlosen Anschluss sollen sich bald anmelden.

Infrastruktur
:Telekom verkauft Zehntausende Funktürme

Für 17,5 Milliarden Euro gehen sie mehrheitlich an Investoren aus Nordamerika. Das deutsche Netz sei aber weiterhin sicher, betont das Unternehmen.

Von Jannis Brühl

SZ-Kolumne "Bester Dinge"
:Ruf mich an!

Die Deutschen nutzen das gute alte Festnetz wieder mehr. Kein Wunder: Wer hat schon Lust auf die Dauerberieselung durch digitale Sirenen?

Von Martin Zips

SZ PlusGlasfaser-Ausbau in Deutschland
:"Mehr Geld würde überhaupt nicht helfen"

Schnelles Internet, dafür ist Deutschland nicht gerade bekannt. Deutsche-Glasfaser-Chef Thorsten Dirks will das ändern. Warum das alles so lange dauert - und wann auch die Menschen auf dem Land endlich schnell surfen können.

Interview von Helmut Martin-Jung und Benedikt Müller-Arnold

Gutscheine: