Oliver Blume, Porsche
Oliver Blume im Porträt

Der Chef, der alle duzt

Porsche-Chef Oliver Blume hat im VW-Konzern zügig Karriere gemacht. Manche sehen ihn schon als Kandidaten für den Posten ganz oben. Auch, weil er einen anderen Führungsstil pflegt.

Von Max Hägler und Stefan Mayr

Audi baut mit am In-Campus in Ingolstadt, zuvor müssen die Chemikalien im Boden weg.
Ingolstadt

"Wir schrubben da nicht einfach mal kurz drüber"

Wo früher eine Raffinerie stand, wollen Audi und die Stadt eine Denkfabrik bauen. Doch zuerst müssen die Altlasten weg. Stellt sich die Frage: Wie reinigt man 600 000 Tonnen Erde?

Von Johann Osel

FILE PHOTO: Volkswagen export cars are seen in the port of Emden
Neuer WLTP-Zyklus

Autos unter Hausarrest

Der neue Prüfzyklus WLTP bringt die Autohersteller in Not: Weil die Freigabe fehlt, werden Neuwagen auf Halde produziert. Die Kunden müssen auf Wunschmodelle lange warten.

Von Joachim Becker

Warnstreiks in der bayerischen Metall- und Elektroindustrie
Gewerkschaft

380 000 IG-Metaller in Bayern bekommen einen neuen Chef

Audi-Aufsichtsrat Johann Horn soll im Herbst den Vorsitz der größten Gewerkschaft im Freistaat übernehmen.

Von Uwe Ritzer

BMW-Einkaufsvorstand Markus Duesmann
Markus Duesmann und Volkswagen

Auf den Spuren von Herbert Diess

Der VW-Chef wirbt seinen alten Vertrauten Markus Duesmann ab, der bisher beim Münchner Autobauer BMW im Vorstand für Einkauf zuständig ist. Die Frage ist nur, wann er in Wolfsburg anfangen darf.

Von Caspar Busse

BMW-Einkaufsvorstand Markus Duesmann
Automobilindustrie

Audi bekommt eine neue "Option" für den Chef-Posten

Der Vorstandsvorsitzende Rupert Stadler sitzt in U-Haft. Nun holt der VW-Konzern Markus Duesmann von BMW - möglicherweise für den Spitzenjob bei Tochter Audi.

Audi 920, 1938
NS-Vergangenheit

Audi beginnt erst jetzt wirklich mit der NS-Aufarbeitung

Im Umgang mit der NS-Vergangenheit galt bei Firmen oft: Was immer auch passiert war - man konnte nichts dafür. Doch nicht nur der Staat war Täter.

Kommentar von Joachim Käppner

Auto-Union, der Vorgänger von Audi
Autobauer im Dritten Reich

Audi stellt sich endlich seiner dunklen Historie

Während andere Firmen die Ausbeutung von KZ-Häftlingen in ihren Fabriken aufarbeiteten, schwieg man bei Audi. Das ändert sich allmählich - noch gibt es Zeitzeugen.

Von Uwe Ritzer, Zwickau/Ingolstadt

Dieselaffäre um Volkswagen
Abgasaffäre

Hunderttausende Autokäufer nutzten Umweltprämie

Der Kaufanreiz für neue Modelle war ein wichtiges Zugeständnis der Hersteller im Dieselskandal. Besonders der VW-Konzern hat damit viele Autos verkauft.

Automobilindustrie in Baden-Württemberg

Morgen ein "Auto-Auto"

Baden-Württemberg ringt um seine Stellung als führender Ingenieurstandort. Immerhin wird im Ländle ein Fünftel des weltweiten Auto-Branchenumsatzes erwirtschaftet. Die Frage ist angesichts der Umwälzungen: Wie lange noch?

Von Max Hägler, Stuttgart

Rupert Stadler bei der Audi-Hauptversammlung
Abgasaffäre bei Audi

Stadler legt Haftbeschwerde ein

Der beurlaubte Audi-Chef sitzt seit einem Monat im Gefängnis. Er weist die Vorwürfe weiter vehement zurück - und will nun freikommen.

Von Klaus Ott

Porsche Taycan, das erste reine Elektroauto des Sportwagenherstellers aus Stuttgart-Zuffenhausen.
Neue Elektroautos

Verzwickte Suche nach Kernwerten

Unter Zeitdruck entwickeln Audi, BMW, Mercedes und Porsche ihre Tesla-Gegner. Der aktuelle Stand zeigt: Trotz unterschiedlicher Ansätze ist es für die Hersteller schwer, sich voneinander abzugrenzen.

Von Georg Kacher

Audi Q8 bei der Fahrt über eine Landstraße
Audi Q8 im Test

Schön und teuer, aber müde

Allein der Schlüssel kann beim Audi-SUV-Coupé 400 Einstellungen speichern. Allerdings kann der Motor überhaupt nicht überzeugen.

Von Georg Kacher

Audi AG - Rupert Stadler
Abgasskandal

Das Telefonat, das Stadler ins Gefängnis brachte

Ein Gespräch mit einem Porsche-Manager belastet den beurlaubten Audi-Chef. Ausgelöst wurde der verhängnisvolle Anruf womöglich vom Volkswagen-Chefaufseher.

Von Klaus Ott

Sachsens Wirtschaft fürchtet nach Brexit-Votum Exporteinbußen
Dieselskandal

Porsche zofft sich mit Audi wegen der Abgasaffäre

Weil Audi offenbar manipulierte Motoren lieferte, forderte Porsche 200 Millionen Euro Schadenersatz. Bezahlt wurde wohl noch nichts.

Von Klaus Ott

Abgasaffäre

Was wusste Audi-Chef Rupert Stadler?

Mal soll Stadler Mitarbeiter gedrängt haben, reinen Tisch zu machen. Er könnte auch von seinen eigenen Leuten hinters Licht geführt worden sein. Oder lebte der Audi-Chef in einer eigenen Realität? Der Wirtschaftskrimi hat viele Facetten.

Von Hans Leyendecker und Klaus Ott

SZ-Podcast Das Thema Logo
Podcast "Das Thema"

Audi & Co: Ersticktes Vertrauen

Der VW-Konzern versucht zwar, den Abgasskandal hinter sich zu lassen und sich auf die Zukunft zu konzentrieren - richtig aufgearbeitet wird die Affäre aber nicht.

Wolfgang Hatz
Dieselskandal

Auf freiem Fuß am Tegernsee

Die Justiz entlässt den früheren Audi-Manager Wolfgang Hatz gegen drei Millionen Euro Kau­tion aus der Untersuchungs­haft.

Von Klaus Ott

Audi

Hatz ist frei - wie geht es bei Stadler weiter?

Der ehemalige Audi-Manager Hatz kommt nach Zahlung einer Kaution von drei Millionen Euro aus der U-Haft. Dort sitzt noch der beurlaubte Vorstandschef Stadler. Er wird nicht schnell freikommen.

Von Klaus Ott

Audi

Stadler sagt weiter aus

Audi-Chef Stadler bleibt vorerst in Untersuchungshaft. Die Vernehmung sei nur unterbrochen, sagt sein Verteidiger.

Von Klaus Ott

Audi - Rupert Stadler
Abgasaffäre

Beurlaubter Audi-Chef Stadler wird weiter aussagen

Rupert Stadler bleibt vorerst im Gefängnis. Ob sein Verteidiger Beschwerde gegen die Untersuchungshaft einlegt, soll sich kommende Woche zeigen.

Von Klaus Ott

Audi - Bram Schot
Dieselskandal

Neuer Audi-Chef will aufräumen

Seit wenigen Tagen führt der Niederländer Bram Schot den Autobauer. Sein Ziel: bis Ende Juli den Dieselskandal aufarbeiten.

Von Max Hägler

Stephan Weil und VW
Abgasskandal

Audi-Chef Stadler nur beurlaubt - "ein Gebot der Fairness"

Niedersachsens Ministerpräsident Weil begrüßt dennoch die Aufarbeitung des Diesel-Skandals durch die Justiz - auch, wenn das, wie bei der Festnahme von Stadler, "manchmal schmerzhaft" sei.

Von Max Hägler und Angelika Slavik

Landtagswahl Niedersachsen - Stephan Weil
Stephan Weil im Interview

"Ich bin kein Anarchist"

Niedersachsens Ministerpräsident über die Festnahme des Audi-Chefs, Diesel und Fahrverbote.

Interview von Max Hägler und Angelika Slavik

Audi
Audi

Millionen-Abfindung für Audi-Ingenieur - inklusive Schweigeklausel

Ein tief in die Abgasaffäre verstrickter Ex-Abteilungsleiter bekommt mehr als 1,5 Millionen Euro von Audi. Der Konzern vermeidet damit einen womöglich brisanten Prozess.

Von Klaus Ott