Echo Award 2018 - Show
Antisemitismus-Diskussion

Ermittlungen wegen Volksverhetzung gegen Kollegah und Farid Bang

Die Staatsanwaltschaft prüft auch frühere Texte der Künstler. Die reagieren auf die Kritik - und wollen die KZ-Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau besuchen.

Heiko Maas in Brüssel
Palästinenserpräsident Abbas empört mit Rede

Maas warnt vor "Relativierung des Holocausts"

Nach einer umstrittenen Rede von Abbas verurteilt der deutsche Außenminister dessen Äußerungen zu den Ursachen des Holocausts. Israels Regierungschef Netanjahu zeigt sich empört.

Freiwillige verteilen Kippot in Berliner Parks
Antisemitismus

"Die Häufung der Fälle schockiert mich"

Ein Israeli mit Kippa wird angegriffen, Rapper verhöhnen Auschwitz-Opfer: Der Antisemitismus­­beauftragte Felix Klein will alle Bürger für den Kampf gegen Judenhass gewinnen - ganz besonders Muslime.

Interview von Thorsten Schmitz

02 03 2018 Berlin Deutschland GER Gegen das Vergessen ein Fotoprojekt des Fotografen Luigi Toscano
Kolumne

Der neue Judenhass ähnelt dem alten

Es darf nicht sein, dass Juden in Deutschland nun auch auf der Straße wieder Angst haben müssen. Nicht nur der Staat muss dagegen einschreiten. Gefragt sind wir alle.

Gastbeitrag von Norbert Frei

Antisemitismus

Eine besondere Verantwortung

70 Jahre nach der Gründung des Staates Israel hat der Bundestag dessen Existenzrecht bekräftigt - und den Antisemitismus in Deutschland verurteilt. Doch manche Äußerung erntet auch Kritik.

Von Constanze von Bullion, Berlin

Jewish Community Calls For Kippah Gathering To Protest Against Anti-Semitism
Aktion gegen Judenhass

Berlin trägt Kippa

2500 Menschen demonstrieren in der Hauptstadt gegen Antisemitismus, doch nicht alle finden das gut. Der Präsident des Zentralrats der Juden warnt vor "Harmoniesoße".

Von Hannah Beitzer, Berlin

Antisemitismus

Bürger auf die Straße

Die Gesellschaft muss zeigen, dass sie Judenfeindlichkeit nicht duldet.

Von Ferdos Forudastan

Antisemitismus

Zentralrat der Juden rät vom Tragen der Kippa in Großstädten ab

Josef Schuster, Präsident des Zentralrats der Juden, warnt vor wachsendem Antisemitismus und der "Gefahr für unsere Demokratie".

Lady Bitch Ray
Antisemitismus im Rap

Jungs, hört auf, eure Lines zu verharmlosen!

Dass Künstler inzwischen Antisemitismus und Islamismus nutzen, um zu schocken, ist logisch. Es ließe sich aber ändern: Hörer und Rapper müssen die Musik endlich ernst nehmen.

Gastbeitrag von Reyhan Şahin alias Lady Bitch Ray

Jüdisches Gymnasium NRW
Antisemitismus

Berliner sollen Kippa tragen

Die Jüdische Gemeinde Berlin ruft zu einer Solidaritätsaktion auf. Sie will die Zunahme von antisemitischen Vorfällen nicht mehr "widerstandslos" hinnehmen.

Von Hannah Beitzer, Berlin

Antisemitismus im Hip-Hop

Das ist Kunst, du Opfer

Der neue Antisemitismus in Deutschland ist jetzt auch multikulti. Wie Judenfeindlichkeit durch Kollegah, Bushido und andere Rapper massiv die Schulhöfe erobert.

Von Verena Mayer, Jens-Christian Rabe und Thorsten Schmitz

Titelblatt von Des Knaben Wunderhorn
Spurensuche

Antisemitisches Liedgut

Wie die Rapper heute, so reimten auch die Nationalromantiker des 19. Jahrhunderts betont antisemitisch. Selbst der liebe Wilhelm Busch war dabei.

Von Johan Schloemann

Katarina Barley Antisemitismus Juden Kollegah Farid Bang
Justizministerin Barley

"Antisemitismus wird wieder salonfähig"

Die Justizministerin beklagt eine zunehmende Judenfeindlichkeit in Deutschland. Die Gesellschaft müsse entschieden dagegen vorgehen.

Priesterweihe der Erdiözese Freiburg
Eichstätt

Zentralrat kritisiert Weihe eines Priesters

Der Mann musste nämlich 2013 ein Priesterseminar wegen antisemitischer Äußerungen verlassen. Das Verhältnis zur katholischen Kirche sei beschädigt.

Von Dietrich Mittler

Kundgebung gegen Judenhass
Übergriffe auf Juden

Deutschland muss dem Antisemitismus widerstehen

Es ist nicht Aufgabe der Juden im Land, die Judenfeindschaft zu bekämpfen; es ist Aufgabe des gesamten Staates und seiner Bürger.

Kommentar von Matthias Drobinski

Farid Bang und Kollegah beim Echo 2018
Antisemitismus

BMG stoppt Zusammenarbeit mit Rappern Kollegah und Farid Bang

Man wolle zunächst "die Haltung beider Parteien besprechen", sagt der Vorstandschef der Plattenfirma einem Medienbericht zufolge - und lässt weitere Taten folgen.

Antisemitismus

Angreifer stellt sich

Die Attacke auf einen Israeli in Berlin hatte Entsetzen ausgelöst. Nun meldet sich der mutmaßliche Haupttäter, ein 19-jähriger Flüchtling aus Syrien, bei der Polizei.

Antisemitismus

Haftbefehl gegen mutmaßlichen Schläger

Der 19-Jährige, der am Dienstag zwei kippatragende Männer in Berlin angegriffen haben soll, sitzt in Untersuchungshaft. Er hatte sich der Polizei gestellt.

German Chancellor Angela Merkel meets with leaders of East German federal states in Bad Schmiedeberg
Bundeskanzlerin Merkel

"Der Kampf gegen antisemitische Ausschreitungen muss gewonnen werden"

Nach dem Angriff auf zwei Kippa tragende Menschen in Berlin hat sich auch Kanzlerin Merkel zu dem Vorfall geäußert. Sie forderte Härte und Entschlossenheit.

Kippa-Flashmob
Antisemitismus

Risikofaktor Kippa

In einem Berliner Szeneviertel werden zwei Männer attackiert, weil sie eine jüdische Kopfbedeckung tragen. Der Zentralrat warnt vor antisemitischen Bedrohungen in den Städten.

Von Jens Schneider, Berlin

Kundgebung gegen Judenhass; jetzt Videoprojekt
jetzt
Judenfeindlichkeit in Deutschland

Mit Crowdfunding gegen Antisemitismus

Burak Yilmaz schockiert es, wie offen Juden in Deutschland wieder angefeindet werden. Der Pädagoge will ein Videoprojekt starten, um das zu ändern.

Kippa tragende Männer attackiert
Antisemitischer Überfall

Juden in Deutschland erleben bedrohliches Klima

Drei Männer greifen in Berlin zwei Männer mit Kippa an. Nur einer von vielen Fällen, die zeigen: Antisemitismus ist weit verbreitet.

Von Hannah Beitzer, Berlin

Gewaltsamer Angriff

Antisemitische Attacke in Berlin

In Berlin hat es erneut einen antisemitischen Angriff auf offener Straße gegeben. Im Stadtteil Prenzlauer Berg werden zwei Kippa tragende Männer von drei Unbekannten beleidigt und attackiert.

Antisemitismus

Wegen Volksverhetzung auf Facebook verurteilt

Marius Müller-Westernhagen Echo Facebook
Protest gegen Musikpreis

Marius Müller-Westernhagen gibt alle Echos zurück

Er schließt sich damit Musikern wie dem Pianisten Igor Levit an und protestiert gegen die Auszeichnung der Rapper Kollegah und Farid Bang. Der Veranstalter räumt öffentlich ein, einen Fehler gemacht zu haben.