Zweiter Weltkrieg So wurde Lidice zum Symbol der Grausamkeit Nazis vernichten 1942 das tschechische Dorf Lidice

Vor 75 Jahren löschten die Deutschen das tschechische Dorf Lidice aus, erschossen die Männer, vergasten die meisten Kinder und steckten die Frauen ins KZ. Jaroslava Skleničková ist eine der wenigen Überlebenden. Eine Begegnung. Von Oliver Das Gupta, Prag/Lidice mehr...

Zweiter Weltkrieg Die große Lüge der deutschen Feldherren Adolf Hitler mit Walther von Brauchitsch, Wilhelm Keitel und Franz Halder, 1941

Wie die deutschen Generäle den Vernichtungskrieg gegen die Sowjetunion betrieben - und später versuchten, den Mythos der "sauberen Wehrmacht" zu erschaffen. Von Joachim Käppner mehr...

Zweiter Weltkrieg Die Überlebenden von Hiroshima Zweiter Weltkrieg Zweiter Weltkrieg

Einige waren Kinder, als die Atombombe abgeworfen wurde. Als Zeitzeugen wollen sie die Erinnerung wach halten. mehr...

Zweiter Weltkrieg in Farbe König, Kanonen, Kämpferinnen
Zweiter Weltkrieg Zweiter Weltkrieg in Farbe Bilder

Das Londoner Imperial War Museum veröffentlicht bislang unbekannte Farbfotos aus dem Zweiten Weltkrieg. Den Motiven fehlt das Grauen - trotzdem wirken sie bemerkenswert authentisch. Von Oliver Das Gupta mehr...

Neueste Artikel zum Thema

Hitler als Redner im Sportpalast 1936 Adolf Hitler und die Nazi-Zeit Der Tag, an dem der Führer nicht kam

Eric Vuillard beschreibt in einem Buch auf Französisch anschaulich die Hilfe der Industrie für Adolf Hitler, eine Panne beim "Anschluss" Österreichs und die mörderische Jagd auf jüdische Wiener. Rezension von Wolfgang Freund mehr...

Uwe Timm in München, 2017 Interview mit Uwe Timm "Die Deutschen müssen auch lernen zu teilen"

Trotz der wachsenden sozialen Ungleichheit geht es den Deutschen, zumindest materiell, gut, sagt der Schriftsteller Uwe Timm. Aber: "Man kann das Elend nicht auf Dauer weghalten." Von Christian Mayer mehr...

Zweiter Weltkrieg Trotz Komplikationen Trotz Komplikationen Bombenentschärfung in Frankfurt erfolgreich

Mehr als 60000 Frankfurter mussten im Zuge der größten Evakuierungsaktion in der Geschichte Deutschlands ihr Zuhause vorübergehend räumen. Die Entschärfung erfolgte nicht ohne Komplikationen. mehr...

Bombenentschärfung in Frankfurt/Main Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg Riesige Luftmine in Frankfurt entschärft

Wegen der Entschärfung mussten mehr als 60 000 Menschen ihre Häuser verlassen. Einige haben sich geweigert. mehr...

Bombenentschärfung in Frankfurt/Main Video
Frankfurt Frankfurter Feuerwehrchef attestiert renitenten Anwohnern "Ignoranz und Dummheit"

Die größte Evakuierungsaktion der deutschen Nachkriegsgeschichte verzögerte sich nicht nur wegen ein paar widerspenstiger Anwohner - und die Bombenentschärfung sorgte für stundenlangen Nervenkitzel. Von Susanne Höll mehr...

Blindgänger Bombenentschärfung in Frankfurt Bombenentschärfung in Frankfurt Eine der größten Evakuierungen der Nachkriegsgeschichte

Seit dem Morgen müssen mehr als 60.000 Menschen ihre Häuser und Wohnungen wegen einer Bombenentschärfung verlassen. Nahe dem Stadtzentrum war eine britische Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. mehr...

Fliegerbomben Blindgänger Blindgänger Evakuierungen in Frankfurt haben begonnen

In der Mainmetropole soll am Sonntag ein Blindgänger entschärft werden. Mehr als 60.000 Menschen müssen den Sicherheitsbereich verlassen. mehr...

Uwe Timm, München 2017 Uwe Timm im Interview "Als ob der Tränenkanal bei mir ausgetrocknet wäre"

Der Schriftsteller Uwe Timm erzählt, warum ihn das Schicksalsjahr 1945 nicht loslässt, was ihm die deutsche Sprache bedeutet und warum er seit seinem zwölften Lebensjahr nicht mehr geweint hat. Von Christian Mayer mehr...

Bombenfund in Frankfurt Bombenentschärfung in Frankfurt "Die Zünder haben nur etwas Patina und sind in einem super Zustand"

Es wird die größte Evakuierung der Nachkriegszeit: Am Sonntag müssen mehr als 60 000 Frankfurter ihre Wohnungen verlassen. Dieter Schwetzler bleibt - der Sprengmeister muss die 1,8 Tonnen schwere Bombe entschärfen. Interview von Max Sprick mehr...

Nationalsozialismus in Franken Wo die Nazis Stimmen holten

Rainer Hambrecht analysierte den frühen Aufstieg der NSDAP in Franken - schon vor 41 Jahren. Erst jetzt ist sein Buch erschienen. Mit unbequemen Fakten Interview von Olaf Przybilla mehr...

Afghanischer Flüchtlingsjunge mit Familie wiedervereint Deutsches Rotes Kreuz "Immer mehr Migranten gelten als vermisst"

Nie waren mehr Menschen auf der Suche nach ihren Angehörigen. Martin Schuepp vom Roten Kreuz über die Sehnsucht nach Gewissheit und über Fälle, in denen Familien wiedervereint werden. Interview von Max Sprick mehr...

A man walks past a graffiti dedicated to the Holocaust in the northern port city of Thessaloniki Buch über den Holocaust "Erstaunlich hingebungsvolle Mörder"

Der US-Historiker Peter Hayes hat ein Buch über den Holocaust geschrieben, das alle zentralen Fragen beantwortet - bis auf eine. Von Wolfgang Benz mehr...

einsteins-nichten-heller-IE Film über die Einstein-Familie "Er war der Mann, den Hitler am meisten hasste"

Paola und Lorenza Mazzetti wuchsen bei Albert Einsteins Cousin Robert auf. Die 90-jährigen Zwillinge erzählen vom Leben mit dem Einstein-Clan, der Hippie-Mentalität der Familie - und wie grausam Hitler sich an dem Physiker rächte. Interview von Julius Müller-Meiningen mehr...

The World War II cruiser USS Indianapolis at Pearl Harbor Hawaii Zweiter Weltkrieg Wrack der USS Indianapolis entdeckt

Das Kriegsschiff wurde im Zweiten Weltkrieg von japanischen Torpedos versenkt. Es war einer der schwersten Verluste in der Geschichte der US-Navy: Fast 900 Menschen starben - viele durch Haie. Von Esther Widmann mehr...

Trostfrauen Zweiter Weltkrieg Zweiter Weltkrieg Busunternehmen in Südkorea gedenkt Trostfrauen

Sie wurden während des Zweiten Weltkriegs in japanischen Soldatenbordellen systematisch vergewaltigt - nun fahren Busse durch Seoul, in denen die Statue einer jungen Frau sitzt. mehr...

Chiffriergerät aus Zweitem Weltkrieg Wertvolle Maschine Schatzsucher finden seltenes Exemplar der "Hitlermühle"

Sieht aus wie eine Schreibmaschine, ist aber ein Nazi-Artefakt - und war als Nachfolger der Verschlüsselungsmaschine "Enigma" geplant. Nun kommt das Gerät ins Deutsche Museum. mehr...

Mitglieder der Widerstandsorganisation Schulze-Boysen/Harnack NS-Widerstandsgruppe "Rote Kapelle" Weg mit Hitler - das war ihr Programm

Der Widerstand der "Roten Kapelle" gegen die Nazis wurde lange unterschätzt - auch von Stalin. Ein unglaublicher Fehler der Sowjets ließ die Gruppe auffliegen. Von Martina Scherf mehr...

400 000 Soldaten warteten im Mai 1940 auf ihre Rettung am Strand von Dünkirchen, während die Wehrmacht näherrückte. "Dunkirk" im Kino Der simple Wunsch, nicht zu sterben

Ein spektakulärer Großangriff auf die Sinne: Christopher Nolans "Dunkirk" spielt im Zweiten Weltkrieg, aber eigentlich geht es um jede Armee, die je geschlagen wurde. Von Tobias Kniebe mehr...

Friedhof von Hadamar, 1945 "Euthanasie"-Morde der Nazis Der kalkulierte Tod

Im Januar 1940 begann der NS-Massenmord an psychisch Kranken und Behinderten. Das Münchner NS-Dokumentationszentrum zeigt, wie perfide die Nazis die Verbrechen verschleierten. Von Jakob Wetzel mehr...

Befreiung des Konzentrationslagers Dachau im April 1945 Konzentrationslager Vor 80 Jahren begann das Leiden in Buchenwald

Wer nicht arbeiten konnte, wurde umgebracht: Im KZ Buchenwald perfektionierte die SS ihre furchtbare Systematik. Die ersten Gefangenen mussten das Lager selbst bauen. mehr...