Zweiter Weltkrieg So wurde Lidice zum Symbol der Grausamkeit Nazis vernichten 1942 das tschechische Dorf Lidice

Vor 75 Jahren löschten die Deutschen das tschechische Dorf Lidice aus, erschossen die Männer, vergasten die meisten Kinder und steckten die Frauen ins KZ. Jaroslava Skleničková ist eine der wenigen Überlebenden. Eine Begegnung. Von Oliver Das Gupta, Prag/Lidice mehr...

Zweiter Weltkrieg Die große Lüge der deutschen Feldherren Adolf Hitler mit Walther von Brauchitsch, Wilhelm Keitel und Franz Halder, 1941

Wie die deutschen Generäle den Vernichtungskrieg gegen die Sowjetunion betrieben - und später versuchten, den Mythos der "sauberen Wehrmacht" zu erschaffen. Von Joachim Käppner mehr...

Zweiter Weltkrieg Die Überlebenden von Hiroshima Zweiter Weltkrieg Zweiter Weltkrieg

Einige waren Kinder, als die Atombombe abgeworfen wurde. Als Zeitzeugen wollen sie die Erinnerung wach halten. mehr...

Zweiter Weltkrieg in Farbe König, Kanonen, Kämpferinnen
Zweiter Weltkrieg Zweiter Weltkrieg in Farbe Bilder

Das Londoner Imperial War Museum veröffentlicht bislang unbekannte Farbfotos aus dem Zweiten Weltkrieg. Den Motiven fehlt das Grauen - trotzdem wirken sie bemerkenswert authentisch. Von Oliver Das Gupta mehr...

Neueste Artikel zum Thema

400 000 Soldaten warteten im Mai 1940 auf ihre Rettung am Strand von Dünkirchen, während die Wehrmacht näherrückte. "Dunkirk" im Kino Der simple Wunsch, nicht zu sterben

Ein spektakulärer Großangriff auf die Sinne: Christopher Nolans "Dunkirk" spielt im Zweiten Weltkrieg, aber eigentlich geht es um jede Armee, die je geschlagen wurde. Von Tobias Kniebe mehr...

Kinostart - Sie nannten ihn Spencer Neu im Kino "Baby Driver", "Dunkirk" und "Sie nannten ihn Spencer"

Bei den Kinostarts geht es in dieser Woche rasant zur Sache. Geboten sind: eine High-Speed-Gangster-Klamotte, ein spektakulärer Kriegs-Thriller und eine Bud-Spencer-Doku als Roadmovie. mehr...

Friedhof von Hadamar, 1945 "Euthanasie"-Morde der Nazis Der kalkulierte Tod

Im Januar 1940 begann der NS-Massenmord an psychisch Kranken und Behinderten. Das Münchner NS-Dokumentationszentrum zeigt, wie perfide die Nazis die Verbrechen verschleierten. Von Jakob Wetzel mehr...

Mitglieder der Widerstandsorganisation Schulze-Boysen/Harnack NS-Widerstandsgruppe "Rote Kapelle" Weg mit Hitler - das war ihr Programm

Der Widerstand der "Roten Kapelle" gegen die Nazis wurde lange unterschätzt - auch von Stalin. Ein unglaublicher Fehler der Sowjets ließ die Gruppe auffliegen. Von Martina Scherf mehr...

Christopher Nolan Kino Kino Nolan setzt bei "Dunkirk" auf Spannung statt Gemetzel

Ab dem 27. Juli ist der neue Film des "Batman"-Regisseurs in Deutschland zu sehen. mehr...

Befreiung des Konzentrationslagers Dachau im April 1945 Konzentrationslager Vor 80 Jahren begann das Leiden in Buchenwald

Wer nicht arbeiten konnte, wurde umgebracht: Im KZ Buchenwald perfektionierte die SS ihre furchtbare Systematik. Die ersten Gefangenen mussten das Lager selbst bauen. mehr...

Nationalsozialismus NS-Zeit NS-Zeit Wurzeln des Widerstands

Glaube, Drogen, Heldentum: Was gab einzelnen die Kraft, sich gegen den Nationalsozialismus aufzulehnen? Eine Konstanzer Historikerin legt eine Psychologie der "Weißen Rose" vor. Von Jakob Wetzel mehr...

Members of the motorcycle group called Night Wolves coming from Russia, Macedonia and Bulgaria pose for a picture on top of a Red Army tank at the German-Russian museum Berlin-Karlshorst in Berlin Zweiter Weltkrieg Russische Erinnerungslücken

Das Deutsch-Russische Museum in Berlin ist schon lange Schauplatz der Weltpolitik. Während Russland isoliert ist, versucht der Direktor den Dialog aufrechtzuerhalten. Das hat seinen Preis. Von Antonie Rietzschel, Berlin mehr...

Soja Anatoljevna Kosmodemjanskaja eine russische Partisanin 1941 von den Nationalsozialisten getËÜt Soja Anatoljewna Kosmodemjanskaja Die Jeanne d'Arc der Sowjetunion

Die Partisanin "Tanja" wurde zur tapferen Kämpferin gegen Hitler-Deutschland stilisiert. Doch der Krieg des sowjetischen Widerstands war zunächst wenig heldenhaft. Von Robert Probst mehr...

George C. Marshall 70 Jahre Marshallplan Der Anti-Trump wird in Berlin geehrt

Der Marshallplan rettete vor 70 Jahren das kriegszerstörte Europa. Bei der Jubiläumsfeier spricht auch Kanzlerin Merkel. Es wird deutlich: George C. Marshall steht für alles, was Trump nicht ist. Von Stefan Braun mehr...

Luftkrieg Sammlung Sammlung Münchner will privates Archiv über den Luftkrieg zum Museum machen

Karlheinz Kümmel erlebte die Flieger-Angriffe im Zweiten Weltkrieg selbst mit. Jetzt muss er seine Sammlung gegen Militarismusvorwürfe verteidigen. Von Birte Bredow mehr...

geflu Ohne Straßen und fließend Wasser Grundstücke zu Spottpreisen in Lerchenfeld

Vor 60 Jahren hat sich die Siedlergemeinschaft am Geflügelhof in Lerchenfeld gegründet. Bauland kostete damals bloß zwei bis drei Mark pro Quadratmeter. Von Peter Buchholtz mehr...

KZ Auschwitz-Birkenau Holocaust-Vergleich Deutschland missbraucht den Holocaust für seine Politik

Den Holocaust zu leugnen, ist in Deutschland gesetzlich verboten. Auch in Osteuropa versuchen derzeit viele Staaten, ihre Geschichte per Gesetz zu definieren. Aber es gibt einen entscheidenden Unterschied. Kommentar von Ronen Steinke mehr...

Einmarsch der Wehrmacht in der Sowjetunion Zweiter Weltkrieg Sie töteten trotzdem

Wehrmachtsverbrechen: Stets beteuerten die Täter, sie hätten die Befehle befolgen müssen. Die Akten eines vergessenen Prozesses belegen, es war eine Schutzbehauptung. Von Hans Holzhaider mehr...

Aleutian Base Bilder
Ein Bild und seine Geschichte Bomben auf Dutch Harbor - die vergessene Schlacht

Vor 75 Jahren bombardiert Japan einen Hafen in Alaska und besetzt amerikanische Inseln - zur Freude von Hitler-Deutschland. Von Simon Conrad mehr...

Dutch Harbour 4 Zweiter Weltkrieg in Alaska Als Japans Luftwaffe Alaska angriff

1942 attackiert die japanische Luftwaffe Dutch Harbor auf den Aleuten - Auftakt zu einer blutigen Schlacht. Fotos von einem Kriegsschauplatz, der heute weitgehend vergessen ist. mehr...

Holocaust Opfer der Nazis Opfer der Nazis "Ich muss es erzählen, ich werd sonst meschugge"

Das Café Zelig ist der einzige Treffpunkt, den es in München für Überlebende des Holocausts gibt. Das Besondere ist: Man kann über alles Erlebte reden. Muss aber nicht. Von Alex Rühle mehr...

Adolf Hitler mit Albert Speer, 1935 Rüstungsminister im Dritten Reich Das Ende der Mythen um Albert Speer

Eine Biografie über Hitlers Lieblingsarchitekten beendet ein für alle Mal jene Erzählungen, die noch lange nach Ende des Zweiten Weltkriegs kursierten. Buchkritik von Robert Probst mehr...

Portrait de l ecrivain italien Primo Levi en 1980 AUFNAHMEDATUM GESCHÄTZT PUBLICATIONxINxGERxSUIx Schreiben über Auschwitz Die Proben des Chemikers Primo Levi

Einige Texte des italienischen Holocaust-Überlebenden erscheinen erstmals auf Deutsch. Seine Genauigkeit ist einprägsam, es sind die Details, die man nicht mehr los wird. Rezension von Gustav Seibt mehr...

Nazis vernichten 1942 das tschechische Dorf Lidice Zweiter Weltkrieg So wurde Lidice zum Symbol der Grausamkeit

Vor 75 Jahren löschten die Deutschen das tschechische Dorf Lidice aus, erschossen die Männer, vergasten die meisten Kinder und steckten die Frauen ins KZ. Jaroslava Skleničková ist eine der wenigen Überlebenden. Eine Begegnung. Von Oliver Das Gupta, Prag/Lidice mehr...