Mainz - Hamburg (15.30 Uhr) Nicht mehr nach Hamburg HSV holt Nationalspieler Nicolai Müller

Der FSV Mainz 05 verdient Geld, der HSV verbrennt Geld - auch deshalb versuchen die Hamburger immer wieder, Personal aus der Führungsriege des Konkurrenten abzuwerben. Bisher vergeblich. Von Tobias Schächter mehr...

Video Mönchengladbach auf dem Weg in die Champions League

Rekordmeister Bayern ist auch von Werder nicht gestoppt worden. Das 4:0 war der 20. Sieg am 25. Bundesligaspieltag. Dämpfer erhielten Schalke bei Hertha und Dortmund. Gladbach lässt sich auf dem Weg in die Champions League nicht aufhalten. mehr...

FC Schalke 04 - Hertha BSC Der 25. Spieltag in der Vorschau Schalke trifft auf Hertha

Reden wir nicht über die Meisterschaft, sprechen wir über die internationalen Plätze und den Abstiegskampf. Schalke trifft auf die Hertha, Gladbach auf Hannover und Augsburg empfängt Mainz. mehr...

Cyberkriminalität Angst, den Anschluss zu verlieren

Kriminelle bewegen sich virtuos im Internet. Ermittler kommen nicht mehr hinterher. Beim BKA-Kongress rufen sie um Hilfe - und fordern Befugnisse, bei denen sich Datenschützer schnell querstellen. Von Tanjev Schultz mehr...

Hauptbahnhof Mainz Deutsche Bahn Probleme in Mainz waren lange bekannt

Tausende Überstunden und Hunderte Tage Resturlaub: Wegen Personalknappheit war der Mainzer Hauptbahnhof im August zeitweise komplett vom Fernverkehr abgekoppelt - und auch in anderen Städten gibt es Engpässe. Die Bundesregierung sieht sich nicht in der Verantwortung. Von Daniela Kuhr mehr...

Chaos am Mainzer Hauptbahnhof Gewerkschaft kritisiert Telefonanrufe von Bahnchef Grube

Bahnchef Grube greift wegen des Chaos am Mainzer Hauptbahnhof kurzerhand zum Hörer und bittet Mitarbeiter, ihren Urlaub aufzuschieben. Für die Eisenbahner-Gewerkschaft ein "Ding der Unmöglichkeit". Ein Bahnsprecher sagt, es sei kein Druck auf die Angerufenen aufgebaut worden: "Ausdrücklich sollten sie eine Nacht darüber schlafen." mehr...

Hauptbahnhof Mainz Deutsche Bahn Alle Weichen stehen still

Meinung Das peinliche Chaos am Mainzer Hauptbahnhof zeigt, wo die Schwachstellen des hochpolierten Konzerns liegen - nämlich in der Infrastruktur. Deshalb ist es überfällig, das Schienennetz von der Deutschen Bahn zu lösen und es in Staatshand zu betreiben. Ein Kommentar von Michael Bauchmüller mehr...

Hauptbahnhof Mainz Krisentreffen mit Politikern und Gewerkschaften Bahn will Chaos in Mainz bis Ende August beheben

Nach einem Krisentreffen ist Linderung in Sicht: Vom 17. August an wird der Bahnhof Mainz an Wochenenden wieder normal angefahren, Ende des Monats soll der Vollbetrieb wieder aufgenommen werden, kündigt die Deutsche Bahn an. Das Eisenbahn-Bundesamt hatte den Konzern unter Druck gesetzt. mehr...

Stellwerk am Münchner Hauptbahnhof, 2010 Probleme bei der Bahn "Mainz kann jederzeit auch in München passieren"

Ohne sie geht gar nichts: Ähnlich wie Fluglotsen in der Luftfahrt steuern Fahrdienstleiter von den Stellwerken aus den Zugverkehr. Trotzdem hat die Deutsche Bahn Stellen abgebaut - jetzt fallen Züge aus oder werden umgeleitet. Nach Mainz könnte es auch München treffen, warnt die Eisenbahngewerkschaft. Von Marco Völklein mehr...

Hauptbahnhof Mainz Hauptbahnhof Mainz Abgekoppelt bis zum Herbst

Reisende ärgern sich, die Republik staunt. Es liegt womöglich an der persönlichen Entscheidung dreier Fahrdienstleiter, wie lange das Bahnchaos noch dauert. Den dreien werde nahegelegt, ihren Urlaub abzubrechen, so die Bahn. Personal von außerhalb müsste erst monatelang angelernt werden. Von Guido Bohsem und Jens Schneider mehr...

Hauptbahnhof Mainz Zugausfälle wegen fehlenden Personals Hilflos in Mainz

Die Bahn verdient Milliarden, dummerweise fehlt trotzdem Geld. Zum Beispiel für die Ausbildung von Mitarbeitern. Darum kommt der Zugverkehr in Mainz teilweise zum Erliegen. Die Bahn nennt es selbst peinlich und übt sich nun in Schadensbegrenzung. Doch steckt dahinter womöglich ein größeres Problem? Von Nakissa Salavati mehr...