Jemen Mindestens 15 Tote bei Drohnenangriff

Bei dem Angriff durch ein unbemanntes Flugzeug sind im Jemen mehr als ein Dutzend mutmaßliche Al-Qaida-Kämpfer getötet worden. Auch einige Zivilisten kamen ums Leben - sie fuhren zufällig in ihrem Auto vorbei. mehr...

US-Drohne Gerichtsurteil über Geheimakten USA müssen Dokumente zu Drohnenangriffen offenlegen

Über 60 Menschen sind im Jemen in den vergangenen Tagen durch Luft- und Drohnenangriffe getötet worden. Die Geheimakten zu solchen Angriffen behielt die USA bisher unter Verschluss. Nach einer Klage der "New York Times" sollen die Dokumente nun offengelegt werden. mehr...

Zwei weitere Todesfälle in Saudi-Arabien Mers-Virus in Nahost auf dem Vormarsch

Das gefährliche Mers-Virus ist auf der arabischen Halbinsel nicht zu stoppen. Zwei weitere Menschen starben an Folgen der Infektion. Der saudische König zieht erste politische Konsequenzen. mehr...

Jemen Erstes Lebenszeichen eines entführten Deutschen

Videomaterial eines privaten jemenitischen Fernsehsenders zeigt einen Deutschen, der vor zwei Monaten in dem arabischen Land entführt wurde. Es ist das erste Lebenszeichen des Mannes, der an Krebs erkrankt sein soll. mehr...

Anti-government protesters shout slogans during a rally to demand the ouster of Yemen's President Ali Abdullah Saleh outside Sanaa University Politischer Umbruch im Jemen Jemens Präsident Salih tritt ab - droht ein Bruderkrieg?

Die Proteste zeigen Wirkung: Jemens Präsident Salih tritt zum Jahresende ab - und warnt vor einem Bürgerkrieg. Will die Opposition überhaupt Demokratie, droht der Zerfall des Landes und muss die Weltgemeinschaft erneut intervenieren? Antworten auf die wichtigsten Fragen. Von Kathrin Haimerl und Michael König mehr...

Sandstorm in Yemen Sanaa Deutscher im Jemen entführt

Ein deutscher Staatsbürger soll in der jemenitischen Hauptstadt Sanaa verschleppt worden sein. Die Entführer wollen bei den Behörden die Freilassung von inhaftierten Angehörigen erpressen. mehr...

Drohnenkrieg US-Militärflughafen in Deutschland US-Militärflughafen in Deutschland Ramstein ist Zentrum im US-Drohnenkrieg

Exklusiv Unbemannte Flugzeuge haben in Pakistan und Jemen seit 2004 Hunderte Zivilisten getötet. Ohne den amerikanischen Stützpunkt in Rheinland-Pfalz wären diese Einsätze unmöglich, sagt ein früherer US-Soldat. Die Bundesregierung beharrt darauf, nichts von den Einsätzen zu wissen. Von J. Goetz, V. Kabisch,A. Kempmann und F. Obermaier mehr...

 Bombenanschlag in Sanaa. Jemen Entführungsopfer kommt aus Sachsen-Anhalt

Bei dem im Jemen verschleppten Deutschen handelt es sich nach offiziellen Angaben um einen Mann aus der Nähe von Magdeburg. Der etwa 70-Jährige war für einen Arabisch-Kurs in Sanaa gewesen. mehr...

Drohne vom Typ MQ-1 Predator im Flug US-Drohnenkrieg Auf Kollisionskurs mit dem Völkerrecht

Die Möglichkeit gegen US-Drohneneinsätze vorzugehen, sind laut eines Gutachtens "vergleichsweise gering". Damit steckt die Bundesregierung in einem Dilemma. Entweder sie verprellt einen engen Verbündeten oder riskiert gegen das Völkerrecht zu verstoßen. Von John Goetz und Frederik Obermaier mehr...

Proteste gegen NSA-Überwachungsprogramm in Berlin NSA-Affäre In der hohlen Mitte des Grundgesetzes

Meinung 65 Jahre Grundgesetz. Da wird es schöne Reden geben. Doch wegen der NSA hat die deutsche Verfassung inzwischen ein Loch in der Mitte. Nur eine wirklich wichtige Veranstaltung gibt es zum Jubiläum - auch wenn sie nicht als Feierlichkeit ausgegeben wird. Ein Kommentar von Heribert Prantl mehr...

Drone operators fly an MQ-9 Reaper training mission at Holloman Air Force Base, New Mexico US-Drohnenkrieg "Immer fließen die Daten über Ramstein"

Exklusiv Ohne den Stützpunkt in Rheinland-Pfalz wäre der Drohnenkrieg des US-Militärs nicht möglich. Der ehemalige Drohnenpilot Brandon Bryant wirft der Bundesregierung Naivität im Umgang mit den Amerikanern vor: Sein Land missbrauche das Vertrauen der Deutschen. Von John Goetz und Frederik Obermaier mehr...

Police troopers stand guard on a police truck securing the vicinity of the Defence Ministry compound in Sanaa Anschlag auf Verteidigungsministerium in Sanaa BKA befürchtet gezielte Ausländer-Hatz in Jemen

Den Terroristen, die am vergangenen Donnerstag in der jemenitischen Hauptstadt ein Blutbad angerichtet hatten, soll es gezielt darum gegangen sein, Ausländer zu treffen. Das melden Medien und berufen sich dabei auf Ermittlungen des BKA. mehr...

Terrorgruppe Al-Qaida bekennt sich zu Anschlag in Jemen

Zu dem Anschlag in der jemenitischen Hauptstadt Sanaa mit 52 Todesopfern hat sich das Terrornetzwerk al-Qaida bekannt. mehr... Politicker

Angriff in Sanaa Deutscher Botschaftsmitarbeiter in Jemen erschossen

Bewaffnete Angreifer haben in Jemen einen Mitarbeiter der deutschen Botschaft getötet. Das bestätigte das Auswärtige Amt. Ziel der Attacke vor einem Supermarkt soll die deutsche Botschafterin gewesen sein. Einen Entführungsversuch der deutschen Botschafterin habe es allerdings nicht gegeben, sagte eine Sprecherin. mehr...

Tötung eines Bundespolizisten Deutsche Ermittler sollen bei Aufklärung im Jemen helfen

Nach dem Tod eines Sicherheitsbeamten der deutschen Botschaft im Jemen wird gerätselt, wer hinter dem Angriff steckt. Der erste Verdacht richtet sich gegen einen der gefährlichsten Ableger von al-Qaida. Die Bundesregierung will nun mit eigenen Ermittlern dem Fall nachgehen. mehr...

Ayman al-Zawahiri Al-Qaida Warnung vor Terroranschlägen Briten und Amerikaner sollen Jemen verlassen

Im Jemen ist die Lage nach den angeblichen Anschlags-Drohungen des Al-Qaida-Führers weiter höchst angespannt. Nach der vorsorglichen Schließung ihrer Vertretungen in Sanaa ziehen London und Washington nun ihr Botschaftspersonal ab. Ihre Bürger sollen das Land sofort verlassen. mehr...

Politicker Mindestens 25 Tote bei Schiiten-Angriffen im Jemen

Bei Angriffen schiitischer Milizen auf die nordjemenitische Stadt Damadsch sind am Donnerstag mindestens 25 Menschen getötet worden. mehr... Politicker

Schließung von US-Botschaften USA haben Botschaft im Jemen wieder geöffnet

Aus Angst vor Terroranschlägen haben die USA vor zwei Wochen ihre Botschaft im Jemen geschlossen. Nun ist die diplomatische Vertretung in Sanaa wieder geöffnet. mehr...

Al-Qaida-Terrorwarnung Deutsche Botschaft im Jemen bleibt geschlossen

Angst vor Anschlägen der al-Qaida: Am Sonntag und Montag bleibt die deutsche Botschaft im Jemen geschlossen. Auch andere Länder schließen ihre Vertretungen in muslimischen Ländern. Geheimdienste warnen, dass mutmaßliche Terroristen verdächtig häufig kommunizierten. mehr...

Kuriose Skurrile Schilder Skurrile Schilder Das Böse lauert überall

Vorsicht, Sie betreten den Pfad des Bösen, und auch die Sintflut lässt nicht mehr lange auf sich warten. Da sollten sich alle gut festhalten - nur die Raucher nicht. Kuriose Schilder weltweit. Von Katja Schnitzler mehr...

Yemen protesters affirm to stay in tents squares until demands me Terrorbekämpfung in Nahost Jemen stemmt sich gegen al-Qaida

In Jemen tobt ein stiller Kampf zwischen Regierung, al-Qaida und Drohnen des US-Militärs. Jetzt kann der neue Präsident Abd Rabbo Mansur Hadi erste Erfolge aufweisen - doch viele befürchten noch immer, dass sich das Land zu einem zweiten Somalia entwickelt. Von Sonja Zekri mehr...

Al-Qaida-Terror in Jemen Bundesregierung zieht deutsche Helfer ab

Die Botschaft arbeitet nur noch im Notbetrieb: Deutsche Botschaftsmitglieder und Angehörige von Hilfsorganisationen müssen Jemen verlassen. Nach einem Anschlag mit Dutzenden Toten - darunter zwei Deutschen - gilt die Lage als heikel. mehr...