Obamas Syrienpolitik Nichts zu gewinnen, aber viel zu verlieren Aufstand in Syrien Obamas Syrienpolitik

Meinung US-Präsident Obama sträubt sich gegen eine Intervention in Syrien. Aber ohne ein Eingreifen wird wahrscheinlich alles noch viel schlimmer. Am Ende könnte es sein, dass der Friedenspräsident eine große Katastrophe einfach geschehen ließ. Ein Kommentar von Nicolas Richter mehr...

Video über Leichenschändung in Syrien Hässliche Botschaft der Rebellen

Das Video dauert nur 27 Sekunden, aber seine politischen Konsequenzen dürften gravierend sein: Der syrische Rebellenkommandeur, der angeblich ein Organ eines getöteten Assad-Anhängers gegessen haben soll, führt dem Westen ein fundamentales Problem vor Augen. Von Sonja Zekri, Kairo mehr...

Bürgerkrieg in Syrien Nahem Osten droht humanitäre Katastrophe

Gruppenvergewaltigungen und gezielte Tötungen von Ärzten: Menschenrechtler warnen, dass der Bürgerkrieg in Syrien Verwerfungen in der gesamten Region zur Folge hat. Gerade sexuelle Gewalt ist für viele Hauptgrund für ihre Flucht. mehr...

Bürgerkrieg in Syrien Zahlreiche Menschen sterben bei Bombenanschlag

Bombenexplosion nahe Damaskus: Eine Autobombe tötet 16 Menschen, darunter mehrere Kinder. In der Gegend südlich der Hauptstadt wird heftig zwischen Regierungstruppen und Oppositionellen gekämpft. Doch Assads Soldaten sind immer weniger erfolgreich - wie jetzt sogar Russland zugeben muss. mehr...

Asylbewerber in München Statistik des Innenministeriums Zahl der Asylbewerber steigt stark an

Immer mehr Menschen suchen Schutz in Deutschland: Im vergangenen Jahr stieg die Zahl der Asylbewerber um 41 Prozent. Wegen des Bürgerkriegs stellten deutlich mehr Syrer Asylanträge. Für Diskussionen sorgt vor allem der Zuwachs von Asylsuchenden aus Serbien und Mazedonien. mehr...

Aufstand gegen Baschar al-Assad Sondergesandter Brahimi warnt vor Zerfall Syriens

Vor den Augen der Welt droht Syrien auseinanderzubrechen - und die Staatengemeinschaft schaut zu. Nun fordert der internationale Gesandte Lakhdar Brahimi den UN-Sicherheitsrat auf, endlich zu handeln. Fortschritte gebe es in letzter Zeit nicht. mehr...

Bürgerkrieg in Syrien Attentäter zünden Bombe in Damaskus

Bei einem Bombenanschlag nahe Damaskus sind mindestens 15 Menschen getötet worden. Staatliche Medien machen "bewaffnete Terroristen" für den Anschlag verantwortlich. Die anhaltende Gewalt treibt Tausende Syrer ins Ausland - auch nach Deutschland. mehr...

Syrien-Konflikt Rebellen schießen Armeeflugzeug ab

Syrische Rebellen haben in der Region Idlib ein Flugzeug der Regierungstruppen abgeschossen. Die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch wirft dem Assad-Regime Kriegsverbrechen vor. Auch in den Flüchtlingslagern nimmt das Leid der Menschen kein Ende. mehr...

Syrien-Konflikt Russland schlägt UN-Resolution ohne Sanktionen vor

Zehn Tage vor Ablauf der befristeten Beobachtermission in Syrien hat Russland einen neuen Resolutionsentwurf in Umlauf gebracht: Er sieht eine Verlängerung der Mission vor, nicht aber Sanktionen gegen Regierung oder Opposition, sollten diese den Friedensplan missachten. mehr...

Aufstand in Syrien Assad-Regime will Zivilisten in Sicherheit bringen

Rund 1000 Familien sind in der syrischen Rebellenhochburg Homs eingeschlossen. Um sie herum toben blutige Kämpfe. Die Regierung hat erklärt, die Zivilisten aus der Stadt bringen zu wollen - doch die Rebellen sind damit nicht zufrieden. mehr...

France's President Hollande speaks at a news conference at the Elysee Palace in Paris Video
Debatte um Militärintervention in Syrien Russland und USA sperren sich gegen Hollandes Vorstoß

Das blutige Massaker in der syrischen Stadt Haula hat im Ausland harsche Reaktionen provoziert. Der französische Präsident Hollande denkt nun sogar über ein militärisches Eingreifen nach - wenn die UN mitziehen. Man dürfe Machthaber Assad "nicht weiter sein eigenes Volk massakrieren lassen". Russland und die USA lehnen militärische Maßnahmen strikt ab. mehr...

Nach dem Massaker von Haula Auch der Friedensplan ist gestorben

Meinung Syrische Panzer, die ein Wohnviertel beschießen. Killerkommandos, die Kinder mit Äxten erschlagen haben sollen. Dazu UN-Blauhelme, die ohnmächtig zuschauen. Dass Sondervermittler Annan drei Tage nach dem Massaker von Haula zu Gesprächen nach Damaskus gereist ist, verlängert nach Ansicht vieler Syrer nur das Leid. Denn selbst die Bilder der Leichen in weißen Tüchern werden die Weltgemeinschaft kaum zum Handeln zwingen. Ein Kommentar von Sonja Zekri mehr...

Reaktionen auf Massaker in Syrien Rebellen verlangen entschlossenes Einschreiten der UN

Bei dem Angriff waren mehr als 90 Menschen ums Leben gekommen - darunter viele Kinder. Nach dem Massaker von Hula zeigt sich die internationale Gemeinschaft schockiert. Vertreter der oppositionellen Freien Syrischen Armee fordern ein sofortiges Eingreifen der Vereinten Nationen - und Luftangriffe auf die Assad-Truppen. Unterdessen gibt es Berichte über neue Gefechte zwischen der Armee und Regime-Gegnern. mehr...

- Proteste: Die Ereignisse zum Nachlesen Assads Truppen feuern auf Regimegegner

Die Spirale der Gewalt dreht sich weiter: In Syrien schießen Regierungstruppen auf Zivilisten - es gibt viele Tote. Im Jemen protestieren Zehntausende, aus Bahrain und Jordanien werden Zusammenstöße gemeldet. In Libyen gehen die Kämpfe mit unveränderter Härte weiter. mehr...

Brüchige Waffenruhe zwischen Assad-Truppen und Opposition UN-Sicherheitsrat entsendet Beobachter nach Syrien

Findet die internationale Gemeinschaft endlich ein Mittel gegen die Gewalt in Syrien? Lange hatte sich Russland gegen eine UN-Resolution gesperrt, am Ende gelang es, die Regierung in Moskau doch noch zu überzeugen. Der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen hat einstimmig der Entsendung einer ersten Beobachtermision zugestimmt. mehr...

Aufstand in Syrien Gnadenlose Gewalt gegen die Opposition

Der internationale Druck auf Syrien nimmt zu, die Gewalt im Land auch: Während der UN-Sicherheitsrat über Sanktionen gegen Syrien streitet, bereiten Eliteeinheiten den Sturm auf eine aufständische Kleinstadt vor. Von Tomas Avenarius und Paul-Anton Krüger mehr...

Syrien Unruhen in Syrien Unruhen in Syrien Armee rückt mit Panzern auf Grenzstadt vor

Tausende demonstrieren wieder auf den Straßen Syriens, die Staatsführung versucht Stärke zu demonstrieren: Im Rahmen eines gewaltigen Militäreinsatzes rücken regimetreue Soldaten mit Panzern in eine Grenzstadt zur Türkei ein. Der türkische Premier spricht von "Barbarei" - und hält die Grenzen für Flüchtlinge offen. mehr...

Pariser Proteste gegen das Regime in Syrien Aufstand in Syrien Hinweise auf Revolte in der Armee

Das staatliche syrische Fensehen meldet, 120 Sicherheitskräfte seien bei Auseinandersetzungen mit "Banden" gestorben. Die Opposition stellt dies ganz anders dar. Begehrt das Militär gegen Präsident Assad auf? mehr...

File picture of Syria's President Bashar al-Assad walking out of his office at al-Shaeb presidential palace in Damascus Regime stemmt sich gegen Reformen Syrien verurteilt US-Sanktionen gegen Assad

Syrien hat harsch auf die Sanktionen gegen Präsident Baschar al-Assad reagiert: Damit würden die USA nur israelische Interessen bedienen. mehr...

Erdogan fordert Nato-Beistand gegen Syrien Wink an das Bündnis, Drohung an Assad

Meinung Nur ein einziges Mal in 60 Jahren hat die Nato bisher den "Bündnisfall" ausgerufen - nach dem 11. September 2001. Wenn nun der türkische Premier die Bündnispartner in die Pflicht nehmen will, heißt das nicht, dass er sich amerikanische Soldaten in seinem Land wünscht. Erdogans Aufruf soll ein Signal sein - an die Nato-Staaten, aber auch an Syriens Präsident Assad. Ein Kommentar von Christiane Schlötzer mehr...

Syrien nach Ablauf der Frist Die Waffen scheinen zu schweigen

Seit heute Morgen um 5 Uhr gilt laut dem vereinbarten Friedensplan der Waffenstillstand in Syrien. Bisher scheint sich die Regierung in Damaskus daran zu halten, es gibt derzeit keine Berichte über Kämpfe in der Region. Doch das Vertrauen in Assad ist denkbar gering. mehr...

Syrien Brüchige Waffenruhe Brüchige Waffenruhe Was Assad noch schuldig ist

Scharmützel, Berichte über Tote, aber keine schweren Gefechte - so stellt sich derzeit die Lage in Syrien dar. Das Assad-Regime scheint sich weitgehend an die Waffenruhe zu halten. Doch das ist nur ein kleines Zugeständnis an die UN. Ein Abgleich mit dem Sechs-Punkte-Plan des Sondergesandten Kofi Annan zeigt, wie sehr sich die Regierung in Damaskus noch bewegen muss. Von Markus C. Schulte von Drach mehr...

Syrien - Protest gegen Bashar al-Assad in Flüchtlingslager in der Türkei Syrien Geld wird fließen - und Blut

Meinung Die Arabische Liga trägt Zwietracht in die ohnehin gespaltenen Reihen der syrischen Rebellen. Mit dem geplanten Unterstützungsfonds für die Aufständischen machen sie den Konflikt unübersichtlicher und brutaler. Ein Kommentar von Sonja Zekri mehr...

- Gewalt in Syrien Assads Armee schießt an der türkischen Grenze auf Flüchtlinge

Der Konflikt in Syrien greift auf das Nachbarland Türkei über. Soldaten Assads schießen auf türkisches Gebiet und verletzen dabei mindestens fünf Menschen - Aktivisten sprechen sogar von zwei Toten. Die Hoffnung auf die für Dienstag vereinbarte Waffenruhe schwindet weiter. mehr...

Waffenruhe gebrochen Kein Frieden in Syrien

Meinung Diktator Assad trickst mit Nachforderungen, seine Feinde provozieren mit Feuerüberfällen. In Syrien scheinen derzeit weder das Regime noch seine Gegner an einem Ausgleich interessiert zu sein. Beide Seiten setzen auf Sieg - weshalb in Homs und Hama weiter Krieg geführt wird. Ein Kommentar von Tomas Avenarius mehr...