Ärger mit der Telekom Falsch verbunden -

Die Telekom hat ein ehrgeiziges Ziel. Sie will ihr Netz in München bis Ende 2016 ganz auf internetbasierte Kommunikation umstellen. Bei ihren Kunden verursacht sie damit vor allem eines: Beschwerden. Von Inga Rahmsdorf mehr...

- Umstellung auf digitale Technik Wie die Telekom ihre Kunden abklemmt

Die Telekom stellt ihre Technik auf IP-Telefonie um und zwingt Kunden deshalb, neue Verträge abzuschließen. Bei der Änderung können Telefon und Internet zeitweise ausfallen. Oft der Beginn einer Geduldsprobe. Von Inga Rahmsdorf mehr...

Entscheidung des BGH Telekom hat Anleger falsch informiert

Schwerwiegender Fehler: Im Verfahren gegen die Deutsche Telekom stellt der Bundesgerichtshof fest, dass der Konzern seine Anleger beim dritten Börsengang nicht richtig informierte. mehr...

Bilanz Deutsche Telekom Telekom-Chef Tim Höttges im Interview "Bürgerrechte müssen bewahrt bleiben"

Exklusiv Telekom-Chef Tim Höttges spricht im SZ-Interview über die Bedrohung durch den US-Konzern Google und die Frage, wie die deutsche Wirtschaft darauf reagieren soll. Von Marc Beise, Varinia Bernau und Caspar Busse mehr...

Vernetztes Auto Automobile Zukunft Telekom drängt ins vernetzte Auto

Exklusiv Autos werden zu rollenden Computern. Durch die Daten, die sie senden und empfangen, entsteht ein Milliardengeschäft, in dem sich nun die Deutsche Telekom gegen Google in Stellung bringt. Von Varinia Bernau und Thomas Fromm mehr... Analyse

Deutsche Telekom Internetverbindung in Unterfranken Internetverbindung in Unterfranken Homeoffice im freien Feld

Sie hat zwar kein Bett im Kornfeld, aber ein Büro in ihrem Auto: Weil die Internetverbindung der Telekom vor zwei Monaten zusammenbrach, arbeitet eine Journalistin aus Unterfranken seitdem in der freien Natur. Von Katja Auer mehr...

Schatzkarte, Treasure Map Digitale Überwachung Die Schatzkarte der NSA

Geheimdienste aus den USA und Großbritannien sollen direkten Zugriff auf das Netz der Telekom und anderer deutscher Anbieter haben. Mit dem Programm "Treasure Map" können die Spione jedes einzelne Gerät, das mit dem Internet verbunden ist, sichtbar machen. Von Johannes Boie mehr...

Deutsche Telekom Verkauf alter Telefonzellen Verkauf alter Telefonzellen Ein Quadratmeter Nostalgie

Die Telekom verkauft ihre alten Telefonhäuschen an Privatpersonen. Und verhilft dem Kommunikationsklassiker zum Comeback - als Dusche, Gewächshaus, Mini-Bibliothek oder als lärmgeschützer Raum. Für Handygespräche. Von Lillian Siewert mehr...

E-Mail made in Germany Deutsche Anbieter verschlüsseln E-Mails

E-Mails verschicken, aber sicherer: GMX, Freenet, Web.de und T-Online stellen auf das Verschlüsselungsverfahren SSL um. Das erhöht die Sicherheit beim Versand von E-Mails auf dem Transportweg. Eine komplette Verschlüsselung ist es aber nicht. mehr...

Marion Schick Marion Schick Personalchefin verlässt die Telekom

Mit ihrer Berufung in den Vorstand hat die Deutsche Telekom die Debatte um die Frauenquote in Unternehmen angeheizt: Nun scheidet Marion Schick aus dem Konzern aus - aus gesundheitlichen Gründen. mehr...

Jugendliche mit Handy Telekommunikationsmarkt Experten warnen vor Fusion von O2 und E-Plus

Weniger Wettbewerb und steigende Preise? Die Monopolkommission warnt, dass die Verbraucher mehr zahlen müssen, wenn die Anbieter O2 und E-Plus fusionieren. Außerdem rügt das Beratergremium, dass die Telekom die Netzneutralität angreift. mehr...

Hack BSI-Strategie zum Datendiebstahl BSI-Strategie zum Datendiebstahl Telekom, GMX und Co. informieren betroffene Kunden

Drei Millionen deutsche Konten sind vom jüngsten Datendiebstahl betroffen. Die meisten Inhaber bekommen nun von ihrem E-Mail-Anbieter Bescheid. Wer jedoch einen ausländischen oder kleinen Provider nutzt, muss selbst nachschauen. mehr...

Ärger um Telefonvertrag Kunde bis über den Tod hinaus

Ein Frau will nach dem Tod ihres Mannes einen teuren Telefonvertrag vorzeitig kündigen. Laut Telekom ist das nicht möglich. Später kündigt sie fristgerecht, doch der Firma unterläuft ein Fehler - für den die Witwe jetzt 850 Euro bezahlen muss. Von Bernd Kastner mehr...

Experten sehen Chancen für den Breitbandmarkt Drosselung der DSL-Flatrate Telekom steht auf der Leitung

Führt die Telekom eine Datenobergrenze für DSL-Tarife ein, ähnlich wie beim Mobilfunk? Dieses Gerücht wabert durch Blogs und Twitter. Die Telekom dementiert nur halbherzig. mehr...

Schlummernde Firmenwerte in den Bilanzen Diskussion um Volumengrenzen für Internet-Flatrates Netz-Utopien

Meinung Die einen wollen Geld verdienen, die anderen freien Zugang zum öffentlichen Raum des Internets: Im Streit um die Pläne der Telekom, die Flatrate für den Internetgebrauch abzuschaffen, haben beide Seiten irgendwie recht. Mit den Flatrates droht aber auch der Freiheitsgedanke zu verschwinden. Was der Netzgemeinde nun bleibt, ist die Frage, wer die Netzneutralität besser erhalten kann: der Staat oder die Privatwirtschaft? Ein Kommentar von Andrian Kreye mehr...

Kritik an Volumenbeschränkung Telekom will auch nach 2016 echte Flatrates anbieten

Internet-Verträge mit beschränktem Datenvolumen, gedrosselte Geschwindigkeit, Verletzung der Netzneutralität: Jetzt reagiert die Telekom auf die heftige Kritik an ihrem neuen Tarifmodell. Auch in Zukunft soll es Flatrates ohne Beschränkung geben, gibt Konzern-Chef Obermann bekannt. Von Sarah K. Schmidt mehr...

Volumengrenze für DSL-Flatrates Wettbewerbshüter prüfen Telekom-Pläne

Die Telekom muss sich erneut rechtfertigen: Die Pläne zur Drosselung von Internet-Flatrates interessieren nun auch das Bundeskartellamt. Der Konzern muss einige Fragen beantworten. mehr...

Obermann, Chef der Deutschen Telekom AG Flatrates bei der Telekom Obermann verteidigt Drosselkom-Pläne

Tschüss Flatrate, tschüss Obermann: Der Telekom-Chef hat seinen letzten großen Auftritt - und verteidigt die Bremse für Telekom-Vielsurfer. Vor der Tür der Hauptversammlung in Köln kommt es zu Protesten. mehr...

Langsame Online-Verbindungen Rösler droht Internetanbietern

Die wenigsten Deutschen können mit der Geschwindigkeit surfen, die ihnen ihr Provider versprochen hat. Das will Wirtschaftsminister Rösler jetzt ändern: Wenn die Internetanbieter nicht freiwillig reagieren, soll der Staat eingreifen. mehr...

Pilotversuch der Telekom Kein Festnetz mehr im Neubaugebiet

Das Neuverlegen von Kupferkabeln ist teuer, der Telekom mancherorts zu teuer. Der Konzern überlegt, ob die Kunden in kleinen oder abgelegenen Neubaugebieten künftig drahtlos telefonieren und surfen sollen. Eine Pilotphase ist schon in Planung - doch bei Politikern stößt das Vorhaben auf Kritik. mehr...

Bundesweiter UMTS-Ausfall Telekom-Kunden mehrere Stunden ohne mobiles Internet

Funkstille im mobilen Internet: In ganz Deutschland mussten Kunden der Telekom am Dienstag mehrere Stunden auf die Internetfunktion ihres Handys verzichten. Der Fehler wurde schnell behoben - es soll sich um ein "Serverproblem" gehandelt haben. mehr...

online petitionen Kritik an Online-Petitionen Mehr als ein Gefällt-mir?

Hunderttausende unterstützten in den vergangenen Wochen Online-Petitionen für Netzneutralität, seit Mittwoch schlossen sich dem Studenten Johannes Scheller 30.000 Leute an. Trotzdem sagen Kritiker: Bringt nichts, dieses Klick-Getöse. Von Christian Helten mehr... jetzt.de

E-Petition knackt Quorum 50.000 Stimmen für die Netzneutralität

Das ging schnell: Innerhalb von vier Tagen haben 50.000 Menschen eine Petition unterzeichnet, in der die Bundesregierung dazu aufgefordert wird, die Netzneutralität per Gesetz festzuschreiben. Doch wann beschäftigen sich die Gremien des Bundestages damit? Von Hakan Tanriverdi mehr...

Apple mit Prozesserfolg im Patentstreit um Push-Mail Reaktion auf NSA-Überwachung Telekom bastelt am "Deutschland-Net"

Schutz vor Überwachung: Die Deutsche Telekom plant Berichten zufolge, innerdeutsch verschickte E-Mails künftig nicht mehr über ausländische Knotenpunkte laufen zu lassen. Dieses "deutsche Internet" könnte später sogar auf Westeuropa ausgeweitet werden. mehr...

jetzt.de Telekom plant "innerdeutsches Internet" Schlandnet - Was ist das?

Die Telekom hat gerade die Idee eines innerdeutschen Internets präsentiert. Zum Schutz vor Ausspähungen soll der deutsche Internetverkehr nur noch über deutsche Server laufen. Die Netzgemeinde verspottet das Vorhaben als Blendgranate und Marketing-Gag. Kann so ein "Deutschlandnetz" überhaupt funktionieren? Antworten auf die wichtigsten fünf Fragen Von Jan Stremmel mehr... jetzt.de