Theater Früchtchen des Zorns

Ein Stückemix am Hamburger Thalia Theater verbindet Elfriede Jelinek und Simon Stephens - mit zweifelhaftem Ergebnis. Von Till Briegleb mehr...

Theater Erdlinge wie wir

Philippe Quesne macht zur Eröffnung des Festivals "Steirischer Herbst" in Graz ein Theater mit menschengroßen Maulwürfen. Von Wolfgang Kralicek mehr...

Sascha Grammel Bauchredner Bauchredner Puppenspieler Sascha Grammel wieder auf Tour

Sascha Grammel, der bekannteste Bauchredner Deutschlands, startet Ende September seine neue Tour. Mit im Gepäck: seine lustigen sprechenden Handpuppen, mit denen er die Zuschauer von den Sorgen des Alltags ablenken will. mehr...

Theater "Ein bisschen mehr hätte ich noch gerne"

Christoph Marthaler läutet mit dem wehmütig-schönen Abend "Bekannte Gefühle, gemischte Gesichter" die letzte Saison an der Berliner Volksbühne unter Frank Castorf ein - inklusive Seitenhieben gegen den Neuen. Von Peter Laudenbach mehr...

Theater Seht das Volk von Athen!

Volker Brauns Krisenstück "Die Griechen" am Berliner Ensemble ist ein bemerkenswertes Sprachkunstwerk. Von Mounia Meiborg mehr...

Susanne Kennedy, Markus Selg, Birgit Minichmayr Theater Im Uterus der Finsternis

Susanne Kennedy verirrt sich mit "Medea.Matrix" im Videokunst-Dschungel. Eine mörderische Mutter steht auch im Zentrum von Ivo van Hoves "Die Dinge, die vorübergehen". Von Christine Dössel mehr...

Theater Wir bauen eine Stadt

Das Düsseldorfer Schauspielhaus ist erst in zwei Jahren bezugsfertig. Also beginnt die Intendanz von Wilfried Schulz in einem Zirkuszelt - Roger Vontobel inszeniert "Gilgamesh". Von Egbert Tholl mehr...

Theater Abschiedswut

Claus Peymann, der Intendant des Berliner Ensembles, empört sich über seinen Nachfolger Oliver Reese. Dieser würde sämtliche Schauspieler und fast alle Angestellten entlassen. Von "Kahlschlag" ist die Rede. Reese indes bestreitet die Vorwürfe. Von Peter Laudenbach mehr...

Berliner Staatsballett Tanz in den Untergang

Das Berliner Staatsballett protestiert gegen die Doppelspitze mit Sasha Waltz, doch der wahre Grund für die Wut liegt woanders. Von Dorion Weickmann mehr...

Theater Stille mit zu vielen Worten

Es war 92 Jahre spurlos verschwunden - jetzt wurde Ödön von Horváths "Niemand" in Wien uraufgeführt. Von Wolfgang Kralicek mehr...

Prinz von homburg Theater Gewalt im Spiel

Autokratisch, fast feudal geht es an deutschen Bühnen zu, klagen Künstler. Der Ton ist rau, die Bezahlung miserabel. Ein Gespräch mit Johannes Maria Schatz, Gründer der Initiative Art but Fair, über mehr Rechte für Künstler. Interview von Michael Stallknecht mehr...

Bühne Ringen um Relevanz

Markus Trabusch wird neuer Chef des Würzburger Mainfranken-Theaters Von Florian Welle mehr...

Freising Freisinger Kopf Petra Lewi Freisinger Kopf Petra Lewi Pony, Ukulele und die Farbe Rot

Als waschechte Freisingerin traut sich Schauspielerin Petra Lewi Kritik an ihrer Stadt zu üben. Die ansässige Kulturszene empfindet sie als kleinstädtisch - vor allem vermisst sie eine Kleinkunstbühne. Interview von Katharina Aurich mehr...

Theater Auf dem Trümmerfeld der alten Götter

Das Festival d'Avignon unter der Leitung von Olivier Py war in diesem Jahr stark politisch aufgeladen - und künstlerisch äußerst gelungen. Von Joseph Hanimann mehr...

Theater Theater Theater Mein Gott, ist das reich an Beziehungen

Die Nibelungenfestspiele in Worms, neueste Auflage: Der Schriftsteller Albert Ostermaier und der Regisseur Nuran David Calis veranstalten eine große Party. Von Egbert Tholl mehr...

Stadion der Weltjugend Theater Die letzte Zigarette

René Pollesch bringt mit dem Schauspiel Stuttgart sein neues Stück "Stadion der Weltjugend" im Autokino heraus - doch von dem pubertären Flair der Freiluftleinwand bleibt nichts übrig. Von Adrienne Braun mehr...

Theater Das hohe Lied vom dummen Menschen

Wo sonst die gewaltigen Passionsspiele stattfinden, wuchtet der Regisseur Christian Stückl mit viel Mut Ibsens Drama "Kaiser und Galiläer" ins Spielhaus von Oberammergau. Von Egbert Tholl mehr...

Theater Böse, böse

Dieter Wedel eröffnet und vergeigt die Bad Hersfelder Festspiele mit einer trostlosen Interpretation von Arthur Millers "Hexenjagd". Von Adrienne Braun mehr...

Theater Tee mit Beleidigung

Vom Stummfilm-Melodram zum Horrorvideo: Anna Bergmann inszeniert Schillers "Maria Stuart" in Essen. Von Martin Krumbholz mehr...

Theater Theater Theater Zuckungen der Arbeitswelt

Toshiki Okadas starke Leiharbeits-Groteske "Hot Pepper" an den Münchner Kammerspielen. Von Cornelia Fiedler mehr...

Theater Cool in der Krise

Die Berliner Volksbühne macht trotz der aktuellen Turbulenzen das, was sie am besten kann: gutes Theater. Herbert Fritschs Inszenierung der "Apokalypse". Von Peter Laudenbach mehr...

Theater Katerstimmung

Schauspiel Stuttgart in der Krise: Der Intendant Armin Petras produziert unter Hochdruck Stück um Stück. Trotzdem verliert er immer mehr Zuschauer. Oder hängt das eine mit dem anderen zusammen? Von Adrienne Braun mehr...

Theater Theater Theater Nächste Szene

Bei "Impulse", dem Festival der freien Theater in Düsseldorf, experimentieren Gruppen wie "Rimini Protokoll" wieder mit neuen Spielformen. Früher oder später werden diese Performances auf Traditionsbühnen wandern. Von Martin Krumbholz mehr...

Theater Die Hölle, das bist du

Alice und Edgar, das Paar aus Strindbergs "Totentanz", sind die Prototypen aller theatralischen Eheschlachten. Daniel Foerster jagt sie am Schauspiel Frankfurt durch eine böse Horror-Groteske. Von Christine Dössel mehr...

Theater Puppenposse

Antú Romero Nunes inszeniert Kafkas Romanfragment "Das Schloss" am Hamburger Thalia-Theater als Provinzposse. Was er damit erzählen will, wird nicht recht klar. Von Mounia Meiborg mehr...