Theater Sehnsucht nach Knast

Willi Kufalt will anständig werden, aber wie soll das gehen: Am Hamburger Thalia-Theater inszeniert Luk Perceval Hans Falladas "Wer einmal aus dem Blechnapf frisst" mit drastischer Komik. Von Till Briegleb mehr...

Der Hauptmann von Köpenick Theater "Wie de aussiehst, so wirste anjesehen"

Ein afrikanischer Schauspieler als "Hauptmann von Köpenick"? Im thüringischen Altenburg gefällt das vielen nicht. Ein Besuch in einer Stadt, die sich verändert hat. Reportage von Mounia Meiborg mehr...

Holzkreuze Theater Skandal mit Ansage

Missbrauch durch Priester, Befürwortung von Abtreibung, Oralsex mit dem Papst: Eine Warschauer Inszenierung legt es auf einen Konflikt mit der katholischen Kirche an - und bekommt ihn. Polens Bischöfe wittern "Gotteslästerung". Von Florian Hassel mehr...

Theater Doch nicht Schluss mit lustig

Die Zukunft der Berliner Boulevard-Bühnen am Kurfürstendamm ist gesichert: Der Investor baut ein neues Theater im Untergeschoss. Von Peter Laudenbach mehr...

Theater Weil es um etwas geht

Wichtig ist die Botschaft: Das Festival "Adelante" in Heidelberg stellt Theater aus verschiedenen Ländern Lateinamerikas vor. Von Christiane Lutz mehr...

Theater Zombies in Theben

Ersan Mondtag, der als Regie-Shootingstar gehandelt wird, inszeniert am Berliner Maxim- Gorki-Theater "Ödipus und Antigone". Dabei treibt er aber nur schnell verpuffende Scherzarktikel-Späße mit antiken Dramen. Von Peter Laudenbach mehr...

Theater Geister in der U-Bahn

Toshiki Okada inszeniert an den Münchner Kammerspielen sein Stück "Nō Theater" als Erzählung vom Finanzcrash. Von Egbert Tholl mehr...

Theater Dimitri

Ist sich Frage von Wichtigkeit: Warum immer Langeweile und große Ernst in Kunst? Ist sich lustige Antwort: Dimitri! Theater Basel! Machema Videoblog. Von Natalie Broschat mehr...

Theater Augenblick mal

Live auf der Bühne fotografiert: Ein eindringlicher Bilder-Essay über Vergänglichkeit am Schauspiel Dortmund. Von Cornelia Fiedler mehr...

Bühne Seiltanz über kaum einem Abgrund

Theaterprinzipal Claus Peymann bringt am Berliner Ensemble seine letzte Inszenierung heraus: Kleists "Prinz Friedrich von Homburg". Eine Lesart des Stücks für die Gegenwart fällt ihm schwer. Von Lothar Müller mehr...

Theater Im Streichelzoo

Die Liebe? Könnte vielleicht doch gelingen, auch in digitalen Zeiten. Jedenfalls legt das ein Abend an der Berliner Schaubühne nahe, der den Titel "Love hurts in tinder times" trägt. Und Sex? Ist gar nicht so anders, als gemeinsam Pizza zu essen. Von Peter Laudenbach mehr...

Theater Das Spektakel, das wir verdienen

Die Jury des Berliner Theatertreffens hat die zehn besten Inszenierungen der Spielzeit ausgewählt. Einige Dauergäste des Festivals, wie die Münchner Kammerspiele, gingen leer aus. Von Peter Laudenbach mehr...

Theater Solo für einen Helden

Auf welcher Seite stehst du? Das Schauspiel Hannover inszeniert Erich Maria Remarques tragische Liebesgeschichte "Die Nacht von Lissabon" als Flüchtlings-Lehrstück und erinnert an die rechte Gewalt in Europas Geschichte. Von Till Briegleb mehr...

Theater Verhört

Daniel Kehlmann hat für das Wiener Theater in der Josefstadt ein neues Stück geschrieben. Es heißt "Heilig Abend" und ist ein Thriller ohne Thrill. Von Wolfgang Kralicek mehr...

Theater Der Türke aus Gelsenkirchen

Willkommenskultur ist ein heiß diskutierter Begriff. Die Komödie "Willkommen" am Düsseldorfer Schauspielhaus gewinnt ihm neue Aspekte ab. Von Martin Krumbholz mehr...

Bühne Menschheitsfinsternis

Regiealtmeister triumphieren in Paris mit satirischem Vaudeville, Goethe und Botho Strauß. Authentizitätstheater ist in Frankreich nicht en vogue. Von Joseph Hanimann mehr...

Theater Mond und Mutter

Am Wiener Akademietheater servieren fünf bekannte Autorinnen, darunter Elfriede Jelinek, Terézia Mora und Jenny Erpenbeck, "Ein europäisches Abendmahl". Von Wolfgang Kralicek mehr...

Theater Diese schrecklich vorwurfsvolle Familie

Thomas Dannemann hat Eugene O'Neills Suchtkranken-Drama "Eines langen Tages Reise in die Nacht" am Münchner Cuvilliès-Theater inszeniert. Auf einer schwankenden Unglücksbühne wird gelitten und gestritten. Von Till Briegleb mehr...

Theater Theater Theater Der mit der Goldkante

Nicolas Stemann inszeniert Tschechows "Kirschgarten" als selbstreferenzielle Verteidigung der aktuellen Münchner Kammerspiel-Ästhetik. Als Symbol des Überkommenen wirkt ein roter Theatervorhang mit. Von Christine Dössel mehr...

Theater Im Western nichts Neues

Hakan Savaş Mican inszeniert "Der Mann, der Liberty Valance erschoss" am Berliner Gorki-Theater als Gegenwartsstück ohne plumpe Anspielungen. Von Peter Laudenbach mehr...

Theater Amok

Christopher Rüping inszeniert "Hamlet" an den Münchner Kammerspielen mit sehr viel Kunstblut. Von Egbert Tholl mehr...

Theater Theaterstück über Karl May Bilder
Theaterstück über Karl May Wer Fantasie hat, ist noch kein Lügner

Erst inszenierte er "Winnetou" groß auf RTL, jetzt bringt er den Schöpfer auf die Bühne: Philipp Stölzl inszeniert in Dresden das "Leben und Sterben des Dr. Karl May". Theaterkritik von Harald Eggebrecht mehr...

Theater Wem die Sekunde schlägt

Hedy Lamarr, Sexsymbol und Hollywood-Ikone, hatte es nicht leicht. Nun ist sie auch noch in einem halblustigen Stück von Peter Turrini gelandet. Von Wolfgang Kralicek mehr...

Theater Unser Bild im Lichtkasten

Genuss macht viel Arbeit: Im Schauspielhaus Düsseldorf inszeniert Jan Philipp Gloger Elfriede Jelineks neues Stück über Mode als luftige Sarabande. Von Egbert Tholl mehr...

Theater Planet der Waffen

Große Schlachtplatte auf schwankendem Boden : Am Münchner Residenztheater serviert Andreas Kriegenburg Shakespeares "Macbeth" in erlesen schönen Bildern. Von Christopher Schmidt mehr...