Versicherungen - SZ.de

Versicherungen

Alles zum Thema

SZ PlusBerufsunfähigkeitsversicherungen
:Bundesgerichtshof findet „Fitness-Tarif“ einseitig und intransparent

Wer Sport treibt und regelmäßig zum Arzt geht, soll dafür finanziell belohnt werden – so die Idee von Telematiktarifen. Bei einer Versicherung hat der Bundesgerichtshof nun zwei Klauseln als rechtswidrig eingestuft.

Von Wolfgang Janisch

SZ PlusHochwasser
:Wenn das Wasser abläuft, fängt die Arbeit an

Die Flutkatastrophe in Süddeutschland wird für Versicherungen wohl ziemlich teuer. Unterwegs mit einem Schadenregulierer, der nun im Stundentakt Geld verteilt – und zwischendurch zum Psychologen wird.

Von Christoph von Eichhorn und Sebastian Strauss

SZ PlusVersicherung
:Warum die R+V nicht mehr wächst

Der genossenschaftliche Versicherer R+V, die Nummer drei im Markt, stagniert bei der Anzahl der Kunden. Konzernchef Rollinger kennt die Ursachen.

Von Herbert Fromme

Hochwasser
:„Möbel sind meistens nicht mehr zu retten“

Wenn Keller oder gar Wohnzimmer geflutet werden, müssen Betroffene nicht nur das Wasser beseitigen. Auch Schlamm und Dreck zerstören die Räume. Ein Reinigungsexperte erklärt, wie er vorgeht und welche Schäden unbehebbar sind.

Interview von Violetta Simon

Extremwetter
:Wer gegen Hochwasserschäden versichert ist

Die Art der Versicherung entscheidet, ob Hausbesitzer im Schadenfall Kosten erstattet bekommen. Nicht einmal die Hälfte der Hausbesitzer in Bayern ist gegen Naturgefahren wie etwa Hochwasser versichert.

Von Catherine Hoffmann

Überflutungen
:Flut-Betroffene sollten Versicherer früh informieren

Wer einen Hochwasserschaden einfach repariert und danach der Versicherung die Rechnung präsentiert, erlebt eine unangenehme Überraschung.

Von Christian Bellmann

Unwetter
:Wenn Grundwasser das Haus zerstört

Extreme Regenfälle können das Grundwasser unterirdisch ansteigen lassen. Das kann zum Totalschaden des eigenen Gebäudes führen. Dass es dagegen keinen Versicherungsschutz gibt, hat seinen Grund.

Von Ralf Gehlen

SZ PlusSZ JetztInvestment
:Soll ich mein Leben versichern?

Lebensversicherungen gelten als spießig. Aber vielleicht wäre es dennoch sinnvoll, in jungen Jahren eine abzuschließen? Das fragt sich unsere Autorin – und wird überrascht.

Text: Berit Dießelkämper, Illustration: Federico Delfrati

Wirtschaft
:Versicherer registrieren deutlich mehr Unwetterschäden in Bayern

Unwetter wie Hagel, Sturm und Starkregen sind im vergangenen Jahr häufig über den Freistaat hinweggefegt. Bei den Versicherern macht sich das in deutlich höheren Schadenssummen bemerkbar.

Gesundheitssystem
:Lauterbach: Zahl der Pflegebedürftigen steigt "explosionsartig"

Weit mehr Menschen als zuvor prognostiziert sind im vergangenen Jahr pflegebedürftig geworden. Mit dem aktuellen Beitragssystem sei das Leistungsniveau der Pflege nicht zu erhalten, sagt der Gesundheitsminister.

Versicherung
:Der richtige Schutz, wenn die Erde bebt

Stürme und Überschwemmungen werden von Hausbesitzern gefürchtet. Doch auch Erdbeben können in Deutschland hohe Schäden verursachen - gegen die viele nicht versichert sind.

Von Anja Hall und Kendra Dana Roth

Autos
:Was man bei Versicherungen für Oldtimer beachten muss

Wer einen Oldtimer besitzt, braucht eine besondere Versicherung. Die normale Haftpflicht und Kasko hilft nicht. Die gute Nachricht: Meistens wird es nicht viel teurer als bei Standardverträgen.

Von Christian Bellmann und Okan Mese

SZ PlusMeinungElementarschäden
:Es wird Zeit für die Versicherungspflicht

Bislang müssen sich Hausbesitzer in Deutschland nicht gegen Naturkatastrophen versichern - auch die Versicherungswirtschaft ist dagegen. Sie sollte ihre Haltung ändern.

Kommentar von Herbert Fromme

SZ PlusAutoversicherung
:Und es wird noch teurer

Wenn es am Gardasee hagelt, kostet das den deutschen Versicherer HUK-Coburg Millionen. Der Klimawandel trifft die Autoversicherer hart, sagt Konzernchef Klaus-Jürgen Heitmann. Deshalb müssten die Preise weiter steigen.

Von Herbert Fromme

SZ PlusKünstliche Intelligenz
:Warum sich Versicherer damit so schwertun

Bei der Servicequalität hinken viele Anbieter weit hinterher, gleichzeitig sind sie teuer. Der Einsatz von KI könnte helfen. Aber die Branche ist traditionell konservativ.

Von Christian Bellmann

Phishing
:Wer zahlt beim Angriff auf das Konto?

Wenn Betrüger das Konto plündern, springen manche Hausratversicherer ein. Doch die meisten Kunden haben keine solchen Verträge - und das kann teuer werden.

Von Frida Preuß

Versicherungskammer -Gebäude an Maximilianstraße
:Zu veraltet und marode für eine Sanierung

Die Versicherungskammer plant den Abriss und Neubau ihres Büro-Ensembles in der Maximilianstraße. Die Herausforderung: Es soll sich in eine Umgebung einfügen, die von Baudenkmälern geprägt ist.

Von Alfred Dürr

SZ PlusExklusivImmobilienmarkt in München
:Warum ein Bauprojekt in der Innenstadt pleite ging

Wo einst das alte Alpina Parkhaus stand, sollte ein schickes Geschäftshaus entstehen. Wurden hier 96 Millionen Euro von Versicherten des Volkswohl Bunds in einer riesigen Baugrube versenkt?

Von Herbert Fromme und Sebastian Krass

Reform vorgeschlagen
:Dieter Reiter fordert die Pflegevollversicherung

Der Münchner Oberbürgermeister warnt vor Kostensteigerungen und befürchtet, dass in der Landeshauptstadt immer mehr Menschen in der Sozialhilfe landen.

Versicherung
:Was passiert bei einer Scheidung mit den Versicherungen?

Wer beim Ehepartner mitversichert ist, muss bei einer Trennung aufpassen. Spätestens mit der Scheidung kann der Versicherungsschutz verloren gehen. Was es zu beachten gibt - von der Haftpflicht bis zur Altersvorsorge.

Von Anja Hall

SZ PlusVersicherungen
:Schaden im Home-Office – wer muss zahlen?

Millionen arbeiten inzwischen zumindest einige Tage im Monat zu Hause. Wer für Schäden an Geräten des Arbeitgebers aufkommt – und warum das teuer werden kann.

Von Anne-Christin Gröger und Kendra Dana Roth; Illustration: Jessy Asmus

Gesundheit
:Wenn Krankenpflege an Grenzen stößt

Das abgelegene Dorf Balderschwang in den Allgäuer Alpen will sich einen Pflegedienst sichern. Doch was im Tourismus einfach ist, scheint für die Gesundheitspolitik zu schwierig zu sein.

Von Nina von Hardenberg

Studie zum Gesundheitswesen
:Babyboomer setzen die Pflege unter Druck

Der Pflegeversicherung drohen "erhebliche Finanzierungslücken", das kann eine weitere Beitragserhöhung bedeuten.

Von Rainer Stadler

SZ PlusSwiss Life Liechtenstein
:Wenn die Versicherung unsicher ist

Viele Deutsche haben in Lebensversicherungen in Liechtenstein investiert und dabei Geld verloren. Wenn sie falsch beraten wurden, haben sie gute Aussichten, es sich wiederzuholen.

Von Herbert Fromme

SZ PlusMeinungVersicherer und Benko
:Mehr Transparenz, bitte

Der Versicherer R+V hat bei Benko wohl mehr als eine halbe Milliarde Euro versenkt. Genaue Zahlen will er nicht nennen. Das ist falsch und schadet dem Ruf der Branche.

Kommentar von Herbert Fromme

SZ PlusVersicherungen
:Rückversicherer Swiss Re tauscht den Chef aus

Andreas Berger übernimmt den Chefposten in Zürich - sein Vorgänger hatte wohl das Vertrauen von Aktionären und Verwaltungsrat verloren.

Von Christian Bellmann und Herbert Fromme

SZ PlusR+V-Versicherung
:Benko? War da was?

Mehr als eine halbe Milliarde Euro soll der Versicherer im Immobilienimperium des René Benko versenkt haben. Mit dem Abschluss 2023 habe sich das erledigt, sagt das Management. Doch spurlos gehen die Verluste an der R+V nicht vorbei - und auch nicht an deren Kunden.

Von Herbert Fromme

SZ PlusBerufsunfähigkeitsversicherung
:Risiko Therapie

Für viele junge Menschen ist die Behandlung psychischer Erkrankungen kein Tabu mehr. Doch ihre Chancen auf eine Berufsunfähigkeitsversicherung sinken damit. Wie ein Abschluss doch noch möglich ist.

Von Alma Dewerny

SZ PlusIndustrie oder Versicherer
:Wer haftet für die Milliardenschäden von PFAS?

Die Umweltgifte sind in zahlreichen Alltagsgegenständen enthalten. Jetzt streiten sich Industrie und Versicherer über die Frage, wer für mögliche Schäden zahlt.

Von Patrick Hagen und Friederike Krieger

Klimawandel
:Unwetter werden teurer

Die steigende Zahl der Naturkatastrophen belastet auch Versicherungsunternehmen. Die Höhe der Schäden könnte sich in den nächsten zehn Jahren verdoppeln.

Von Ralf Gehlen

ExklusivInsolvenz
:Mit diesen Tricks könnte das Geld von Versicherten bei Benko landen

Die Pleiten von René Benkos Firmen könnten die Altersvorsorge Tausender Menschen in Deutschland treffen. Die Versicherer befürchten, leer auszugehen - während andere Geld einbehalten.

Von Herbert Fromme und Michael Kläsgen

Versicherungen für Haus und Wohnung
:Wer zahlt bei Sturmschäden?

Zerstörte Dächer, umgestürzte Bäume - das kann richtig teuer werden. Wie man sich absichert und welche Pflichten Mieter und Eigentümer haben.

Von Eva Dignös

SZ PlusAltersvorsorge
:Lohnt sich meine Lebensversicherung jetzt wieder?

Jahrelang gab es für Lebensversicherungen und private Rentenversicherungen kaum mehr Zinsen. Nun sind die Zinsen endlich wieder gestiegen. Ist das die Wende zum Besseren? Was das Sparen bringt – und kostet.

Von Thomas Öchsner; Illustration: Jessy Asmus

Lebensversicherung
:Generali zahlt überhöhte Kosten zurück

Deutschlands zweitgrößter Lebensversicherer Generali berechnet Kundinnen und Kunden zu viel, hat die Finanzaufsicht Bafin festgestellt. Jetzt muss das Unternehmen einen Teil davon zurückgeben.

Von Herbert Fromme

Lebensversicherung
:Probleme bei der Abwicklung

Die Zurich Deutschland wollte 720 000 Lebensversicherungen an den Abwicklungsspezialisten Viridium abgeben. Das hat die Bafin untersagt. Ein heftiger Dämpfer für den Markt - aber nicht das Ende.

Von Christian Bellmann

Verbraucherschutz
:Bafin droht Lebensversicherern mit Provisionsverbot

Die Aufsicht befürchtet, dass Vermittler durch hohe Provisionszahlungen dazu verleitet werden, Policen zu empfehlen, die ihnen das meiste Geld einbringen - und nicht den Kunden den größten Nutzen.

Von Friederike Krieger

SZ PlusKrankenversicherung
:So geht’s zurück in die Krankenkasse

Zu hohe Beiträge? Privatversicherte haben es schwer, zurück in eine gesetzliche Krankenkasse zu kommen. Aber es ist nicht unmöglich. Wie das gehen kann – ein Leitfaden.

Von Christian Bellmann, Ralf Gehlen; Illustration: Jessy Asmus

Lebensversicherung
:Aufsicht stoppt Abwicklungsgeschäft

Der Versicherer Zurich wollte die Lebensversicherungsverträge von 720 000 deutschen Kunden abgeben. Doch jetzt ist das Geschäft nach zwei Jahren Genehmigungsverfahren geplatzt.

Von Herbert Fromme

ExklusivVersicherer
:Lobbyverband verlängert Vertrag für Jörg Asmussen

Der einstige Staatssekretär im Finanzministerium und Merkels Mann in der Bankenkrise 2008 ist als Hauptgeschäftsführer des Gesamtverbandes der Versicherer umstritten. Doch nun wird sein Vertrag wohl verlängert.

Von Herbert Fromme

SZ PlusHackerangriffe bei Firmen
:Versicherer werden immer vorsichtiger

Cyberattacken und lahmgelegte Betriebe - davor fürchten sich immer mehr Unternehmen. Und die Versicherer reagieren.

Von Patrick Hagen

SZ PlusBrandschutz
:Viele Sägewerke sind nicht versichert

Immer mehr Betriebe in der Säge- und Holzindustrie haben keine Feuerversicherung, weil Prämien oder Brandschutzauflagen sehr hoch sind. Das kann existenzgefährdend sein.

Von Frida Preuß

Hochwasser
:Hohe Pegel in den Flüssen, niedrige Kosten für die Versicherer

Zumindest für die Versicherungen wird das jüngste Hochwasser wohl glimpflich ausgehen: Experten rechnen mit weniger als einer Milliarde Euro an Schäden. Das wäre weniger als 2002 und 2013 - und hat einen einfachen Grund.

Von Ralf Gehlen

Private Haftpflicht
:Die Versicherung für alle Fälle

Springt die Haftpflichtversicherung ein, geht es oft um ein beschädigtes Handy oder Rotweinflecke auf dem Teppich. Manche Schäden können jedoch in die Millionen gehen. Für wen welche Policen sinnvoll sind.

Von Okan Mese und Nina Nöthling

SZ PlusSigna-Pleite
:Benkos Imperium - finanziert durch Genossenschaftsbanken

Sie geben sich gern bodenständig, die Genossenschaftsbanken und -versicherer. Doch vom Signa-Gründer René Benko ließen sie sich blenden. Nun drohen ihnen Hunderte Millionen Euro Verluste.

Von Herbert Fromme, Klaus Ott, Uwe Ritzer und Meike Schreiber

Klimawandel
:Wetterextreme kosten Versicherer knapp fünf Milliarden Euro

Sturm, Hagel und Starkregen: Die Unwetter im Sommer hatten es in sich - und waren ganz schön teuer für die Versicherer.

Von Friederike Krieger

SZ PlusMeinungGesundheit
:Warum viele Arztpraxen gerade dicht sind

Viele Hausärztinnen und -ärzte beklagen Bürokratie und Zeitmangel. Gesundheitsminister Karl Lauterbach hilft ihnen wenig. Leidtragende sind die Kranken.

Kommentar von Rainer Stadler

SZ PlusReitsport
:Warum die Versicherung fürs Pferd wichtig ist

Pferde können große Schäden anrichten. Ihre Halter sollten eine spezielle Haftpflichtversicherung abschließen und noch eine andere Police ist notwendig.

Von Sophie Deistler und Anne-Christin Gröger

Versicherung
:Die Bafin fordert höhere Preise für Autoversicherungen

Die Finanzaufsicht findet, die Preiserhöhungen der Kfz-Versicherer seien zu niedrig. Warum eine Behörde eine gesamte Branche zu Preiserhöhungen mahnt und das sogar sinnvoll sein kann.

Von Friederike Krieger

Schneefälle
:Wer zahlt für die Schäden?

Die Schneemassen sorgen für Stillstand bei Zügen und Flügen - und für Schäden an Gebäuden und Fahrzeugen. Wann man selbst zahlen muss und welche Versicherungen sich lohnen.

Von Patrick Hagen und Okan Mese

Versicherungen
:Zu teure Verträge, sektenhaftes Verhalten

Die Bürgerbewegung "Finanzwende" in Berlin erhebt schwere Vorwürfe gegen den Strukturvertrieb Deutsche Vermögensberatung AG (DVAG).

Von Anne-Christin Gröger

Gutscheine: