Theater in München - Aktuelle Nachrichten - SZ.de

Theater München

Residenztheater, Kammerspiele oder Volkstheater - Theater gibt es in München viele, Stücke auch. Hier erfahren Sie, was Sie auf keinen Fall verpassen sollten.

SZ PlusTheater im TamS
:Leuchtende Quallen

Wenn Sommertheater ist, liegt Schwabing am Meer: Das „Wunder in der Hafenbar“ im TamS.

Von Egbert Tholl

Münchner Leute der Woche
:Siegfried Benker ist Ehrenbürger

Der ehemalige Stadtrat und Geschäftsführer von Münchenstift erhält die höchste Auszeichnung der Stadt und Ayşe Güvendiren eine bedeutende Auszeichnung für ihre Regiearbeit – unsere Münchnerinnen und Münchner der Woche.

Von Sabine Buchwald, Stefanie Witterauf, Agentur dpa

SZ PlusAusbildung am Theater
: „Opernsänger ist kein leichter Job“

Vom richtigen Atemholen, Euphorie und Existenzängsten. Wie fünf junge Menschen auf den fordernden Alltag im Klassikbetrieb vorbereitet werden. Ein Probenbesuch beim ersten Jahrgang des neuen Opernstudios am Gärtnerplatztheater.

Von Jutta Czeguhn

Was läuft im Theater?
:Vom Theatersaal ins Freie

Mit dem warmen Wetter schwappen Sommergefühle auf die Bühnen und vieles verlagert sich nach draußen – in eine Hafenbar in Schwabing bis hin zu einem Straßenfest an den Kammerspielen.

Von Yvonne Poppek

SZ PlusKulturpolitik mal praktisch gedacht
:Damit die Zukunft der Oper nur so flutscht

Die Bayerische Staatsoper geht mit Duftseifen, Soap Operas und DJs auf Jagd nach neuen Publikumsschichten. Was davon funktionieren könnte.

Von Susanne Hermanski

SZ Plus„Kassandra“ an der Theaterakademie
:Wer siegt, hat schon verloren

Mit ihrem Abschlussstück „Kassandra“ an der Bayerischen Theaterakademie zeichnet der Schauspieljahrgang ein exaktes Untergangsbild.

Kritik von Yvonne Poppek

Was läuft im Tanz?
:Tanz um Troja

Am Gärtnerplatz bringt Choreograf Andonis Foniadakis Kassandra und Co. auf die Bühne, an der Staatsoper präsentiert Angelin Preljocaj talentierte Kollegen, und die Freie Szene experimentiert mit Musik.

Von Jutta Czeguhn

Young Pathos Kollektiv in der Skatehalle
:Nachtgestalten auf dem Sprung

Das Young Pathos Kollektiv hat mit seiner Performance „Etwas wie Nacht“ Premiere an einem ungewöhnlichen Spielort: im Space For Skate.

Von Barbara Hordych

SZ PlusHofspielhaus-Jugendclub spielt Shakespeare
:Sommernachtstraum im Innenhof

In der Open-Air-Premiere überzeugt das Jugendclub-Ensemble mit einer gewitzten Version von Shakespeares Stück. Ohne ihm seinen Tiefgang zu nehmen, etabliert es darin auch moderne Elemente.

Kritik von Matias Kamp

Filmfest München 2024
:Glamour und Galas – was das Filmfest München zu bieten hat

Hollywood-Stars und deutsche Prominenz, Arthouse und Serien: Die 41. Ausgabe des Sommerfestivals zeigt 150 Filme aus 53 Ländern, darunter Neues mit Kate Winslet und Sandra Hüller.

Von Bernhard Blöchl, Barbara Hordych, Josef Grübl

SZ Plus„Dibbuk – zwischen (zwei) Welten“ im MUCCA
:Dämonisch verschlungen

Das Theater dasvinzenz und die KULA Compagnie inszenieren einen Klassiker des jiddischen Theaters.

Kritik von Thomas Studer

SZ PlusFrida Kahlo im Deutschen Theater
:Sound-Track für Frida Kahlo

Wenn Tanztheater zur Musikrevue wird: Die Limonada Dance Company bringt am Deutschen Theater das Leben der mexikanischen Kunst-Ikone auf die Bühne.

Von Jutta Czeguhn

Zum 80. Geburtstag
:„München leuchtet“ für Erich Lejeune

Die Stadt ehrt den Unternehmer, Motivationscoach, Fernsehmoderator und großzügigen Spender – unsere Münchnerinnen und Münchner der Woche.

Von Sabine Buchwald, Martina Scherf

SZ PlusFestival „Welt/Bühne“
:Lauf ums Leben

„Blind Runner“ von Amir Reza Koohestani und seiner Mehr Theatre Group beendet das Festival „Welt/Bühne“ des Residenztheaters.

Kritik von Egbert Tholl

SZ PlusPekka Kuusisto und das MKO im Konzert
:Locker aus dem Bogenhandgelenk

Der Geiger Pekka Kuusisto begeistert beim Münchener Kammerorchester unter Enrico Onofri im Prinzregententheater.

Kritik von Harald Eggebrecht

Tipps für Touristen und Neu-Münchner
:Die elf spannendsten Kulturorte für München-Entdecker

Wer München von seinen schönsten und kreativsten Seiten kennenlernen will, der sieht sich seine Künstlerviertel, verrückten Open-Air-Locations, Museen und anderen Kulturtempel an. Erst dann versteht man, was sie wirklich drauf hat, diese Stadt.

Von SZ-Autorinnen und -Autoren

Die neue Spielzeit 2024/25 an den Münchner Kammerspielen
:Theater mit Biss

2024/25 kommen an den Kammerspielen 16 Premieren heraus, davon acht Uraufführungen samt einer Huldigung von Nosferatu-Darsteller Max Schreck. Das Motto lautet dabei sehr beschwingt: „Auf nach Woanders!“

Von Yvonne Poppek

SZ PlusPromi-Tipps für München
:Wie im richtigen Leben

Der Schauspieler Stefan Merki freut sich in der Woche vom 17. bis zum 23. Juni auf Aufführungen an den Kammerspielen, Kunst von Rebecca Horn, Segeln am Ammersee und einen Schweizer Freund.

Was läuft im Musiktheater
:Stars und Premieren in der Oper

Ein makabrer Weltuntergang mit viel Gehupe, ein Tenor auf Abwegen, beliebte Rückkehrer und Rollendebüts – das bieten die Münchner Opern-Bühnen im Juni und Juli.

Von Jutta Czeguhn

SZ PlusEhrung für Jürgen Rose
:Ein Porträt für den Theaterkünstler

Jürgen Rose, der legendäre Bühnenzauberer, ist jetzt der jüngste Neuzugang in der illustren Ahnengalerie der Bayerischen Staatsoper.

Von Jutta Czeguhn

SZ Plus„In the Penal Colony“ an den Kammerspielen
:Erzählen, ohne zu entschlüsseln

Philip Glass’ Kammeroper „In the Penal Colony“ wird mit dem Jewish Chamber Orchestra Munich zu einem präzisen, kühlen Spiel an den Münchner Kammerspielen – und zeigt sängerische Brillanz.

Kritik von Paul Schäufele

SZ PlusWelt/Bühne-Festival am Residenztheater
:Von Krieg, Familie und problematischem Schweigen

Was setzen Dramatikerinnen und Dramatiker der krisenbehafteten Gegenwart entgegen? Das internationale Welt/Bühne-Festival am Residenztheater zeigt zum Start lustige und rätselhafte Ansätze und fragt zudem nach der Wahrheit.

Kritik von Sabine Leucht, Yvonne Poppek

SZ Plus„Prana Extrem“ am Münchner Volkstheater
:Wenn dunkle Zukunft rosa aussieht

Philipp Arnold holt den Roman „Prana Extrem“ von Joshua Groß auf die Volkstheater-Bühne, der in den Klimakrisen-erhitzten Alpen spielt. Der Regisseur hat daraus ein warmes Experiment gemacht.

Kritik von Yvonne Poppek

SZ PlusMünchner Kammerspiele
:Messias auf dem Mars

Ziemlich wild: „Very Rich Angels“, ein „intergalaktisches Musical“ der dänischen Universalkünstlerin Madame Nielsen an den Münchner Kammerspielen.

Von Egbert Tholl

SZ PlusMainstream-Offensive der Bayerischen Staatsoper
:Pumuckl dreht in der Oper – und wer dreht durch?

Der beliebte Kobold ist nicht der einzige Fernsehstar, der in den nächsten Wochen seine Abenteuer in den altehrwürdigen Hallen des Nationaltheaters erlebt.

Kolumne von Susanne Hermanski

SZ Plus„Die Verteidigung des Paradieses“ an den Kammerspielen
:Almidylle trifft Apokalypse

Gernot Grünewald hat aus Thomas von Steinaeckers Science-Fiction-Roman „Die Verteidigung des Paradieses“ einen Theaterparcours gemacht. Wer ihn an den Münchner Kammerspielen durchläuft, kann verblüfft sein.

Kritik von Yvonne Poppek

Was läuft in der Literatur?
:Die Lust auf lange Titel

Bei Münchner Lesungen im Juni lässt sich erfahren, worüber die Autorin Mely Kiyak mit ihrem Verleger streitet, und warum Saša Stanišićs neue Erzählungen den wohl längsten Buchtitel der Saison tragen.

Von Antje Weber

SZ Plus„Very Rich Angels“ an den Münchner Kammerspielen
:Milliardäre auf dem Mars

Die dänische Künstlerin Madame Nielsen hat für die Kammerspiele ein „intergalaktisches Musical“ um Bill Gates, Elon Musk und Mark Zuckerberg geschrieben. „Very Rich Angels“ soll ein Abend werden, der etwas riskiert.

Von Yvonne Poppek

SZ PlusFußball-Lesung mit Veronica Ferres
:Ein Gastarbeiter jubelt für Deutschland

Die Schauspieler Veronica Ferres und Rufus Beck präsentieren im Münchner Stadion der Träume „Andi Brehme“ von Nuran David Calis.

Kritik von Egbert Tholl

SZ PlusPromi-Tipps für München
:Kraftinseln in der Stadt

Johanna Soller, Leiterin des Münchener Bach-Chors und Orchesters, freut sich in der Woche von 10. bis 16. Juni auf die Bachmann-Ausstellung im Literaturhaus, Kunst und Kaffeepausen mit mediterranem Flair.

Uraufführung der neuen Sarré-Musicalproduktion
:Aufbegehren mit Gefühl

Die Musical-Talkshow „Echt jetzt?!“ von Sarré Musikprojekte widmet sich Themen wie Mobbing und der Bildungsmisere: 80 junge Bühnentalente bereiten sich auf die Uraufführung in der Alten Kongresshalle vor.

Von Barbara Hordych

Nahostkonflikt
:Raum für Gespräche über Israel und Gaza

Diskussion in den Kammerspielen mit dem gebürtigen Israeli Meron Mendel und Nazih Musharbash, Präsident der Deutsch-Palästinensischen Gesellschaft.

Von Jutta Czeguhn

SZ PlusPremiere in der Schauburg
:Menschheitsfragen auf kleinstem Raum

Der clownesken Parabel „Robinson & Crusoe“ gelingt es, große Themen wie Feindschaft und Gemeinsamkeit auf einer Dachschräge zu verhandeln.

Kritik von Barbara Hordych

SZ PlusBuch zum „Female Peace Palace“-Festival
:Schreiben über Krieg und Frieden

Das Festival „Female Peace Palace“, das die Münchner Kammerspiele und die Monacensia vor einem Jahr ausrichteten, wird in einem Buch dokumentiert – und fortgeschrieben.

Von Antje Weber

Magisches Theaterspektakel in München
:Goldmacher und Geisterbarone

Sieben magische Schicksale aus sechs Jahrhunderten Münchner Stadtgeschichte: Markus Laymann und Janis von dem Borne präsentieren Zauberhistorie mit Kunststücken im Pathos-Theater.

Von Barbara Hordych

SZ PlusNachruf auf Alexander Lang
:"Irgendwo zwischen Brecht und Fellini"

Star und Aufmischer des DDR-Theaters und großer Liebender in "Solo Sunny": Der Schauspieler und Regisseur Alexander Lang ist im Alter von 82 Jahren gestorben.

Von Christine Dössel

Was läuft im Theater?
:Premieren mit geballter Kraft

Vom Fußball und vom Untergang erzählen die Münchner Theater im Juni. Zum Glück nicht von beidem gleichzeitig.

Von Yvonne Poppek

Ehrung für Residenztheater-Star
:„Darling“ Moritz Treuenfels erhält Kurt- Meisel-Preis

Der beliebte Schauspieler tritt damit in eine Reihe mit Jens Harzer, Cornelia Froboess und Bibiana Beglau.

Welt/Bühne-Festival am Residenztheater
:Bühne für die Konflikte der Welt

Das Residenztheater holt eine Woche lang internationale Gegenwartsdramatiker für ein Festival nach München. Eine der Grundfragen ist: „Was ist Wahrheit?“

Von Yvonne Poppek

SZ PlusPromi-Tipps für München
:Von München bis zum Mars

Der Schauspieler Christian Löber freut sich in der Woche vom 3. bis zum 9. Juni auf ein intergalaktisches Musical an den Kammerspielen, Kaffeezeremonien und einen Plattenladen.

SZ PlusVladimir Jurowski dirigiert das Staatsorchester
:Die emotionale Intelligenz der Musik

Vladimir Jurowski dirigiert im Nationaltheater Beethoven und Schumann.

Kritik von Reinhard J. Brembeck

Kulturelles Rahmenprogramm der EM
:Ein Gewinner steht bereits fest: Die Schweizer sind Europameister

Die Fans toben, die Spieler feiern euphorisch, und dabei müssen die noch nicht einmal kicken können. Wie sich Deutschland bei der Improtheater-EM geschlagen hat.

Von Susanne Hermanski

Theater von und mit Geflüchteten
:Leben auf der Kippe

„Balance“, gespielt von acht jungen Geflüchteten, erzählt die Geschichte zweier Freunde in einer fremden Welt. Bis Ende Juni sind Aufführungen in der Mucca-Halle und der Mohr-Villa zu sehen.

Von Marlene Block

Pop-Konzerte in München
:Die sportlichsten Shows zur Fußball-EM

Stadion-Hymnen der anderen Art spielen „Dreiviertelblut“ zusammen mit den Münchner Symphonikern in der Isarphilharmonie, während sich Münchner Bud-Spencer-Aficionados als schlagkräftiger Fan-Chor empfehlen.

Von Michael Zirnstein

SZ PlusPromi-Tipps für München und die Region
:Viele Seelen in ihrer Brust

Die Kammerspiele-Schauspielerin Annette Paulmann freut sich in der Woche von 27. Mai bis 2. Juni auf ihren Soloabend, ein intergalaktisches Theaterstück, auf Berliner Flair in München, Ausflüge mit dem Hund und zur Kunst.

Premiere in der Komödie im Bayerischen Hof
:Kopfkino um heimliche Kehrseite

Die französische Gesellschaftskomödie "Die Kehrseite der Medaille" des oscarprämierten Autors Florian Zeller schlägt Funken aus der Spannung zwischen Gedachtem und Gesagtem.

Von Barbara Hordych

Münchner Leute der Woche
:Ehrenkreuz für Josef Köpplinger

Der Intendant des Münchner Gärtnerplatztheaters darf sich über eine besondere Anerkennung freuen, der Kalligraf Shahid Alam macht Schrift zur Kunst und das Deutsche Museum lässt von sich hören - unsere Münchnerinnen und Münchner der Woche.

Von Sabine Buchwald und Stefanie Witterauf

SZ Plus"Viola Latina" im Gärtnerplatztheater
:Reines Viola-Vergnügen

Nils Mönkemeyer und das Bach Consort Wien begeistern mit lateinamerikanischem Barock im Gärtnerplatztheater.

Kritik von Harald Eggebrecht

Was läuft im Musiktheater
:Wo man im Mai und Juni große Opern-Diven hören kann

In "Tosca", "Norma" oder " La Traviata" haben die Sängerinnen ihre schönsten Arien und sterben schreckliche Tode. Andere aber, wie "Cenerentola" oder "Sonnambula", finden ihr Glück.

Von Jutta Czeguhn

Theaterstück über Alan Turing
:Einsamkeit eines Genies

„Alan – Mensch Maschine“, ein Theaterwunderwerk über Alan Turing – der KI erdachte, lange bevor es sie gab –, ist wieder im HochX zu sehen. Und bei den Theatertagen in Ingolstadt und Wasserburg.

Von Egbert Tholl

Gutscheine: