Regierungskritische Demonstration in belgrad
Serbien

Tausende demonstrieren erneut gegen Präsident Vučić

Unter dem Motto "Einer von fünf Millionen" forderten sie am zehnten Samstag in Folge freie Medien und faire Rahmenbedingungen für Wahlen. Der Präsident reagiert mit einer Kampagne.

Vladimir Putin, Aleksandar Vucic
Balkan

Slawischer Spagat

Serbien hofiert Russland. Das lässt sich beim Besuch von Wladimir Putin in Belgrad wieder beobachten. Dabei strebt das Land doch in die EU.

Von Peter Münch, Wien

Balkan

Nicht unter hundert Prozent

Der Zollkrieg zwischen Kosovo und Serbien eskaliert erneut, die Einfuhrabgaben sind einseitig um 90 Prozent erhöht worden. Auf den Streit der beiden Länder schaut auch Brüssel besorgt.

Von Peter Münch, Wien

Diplomatischer Eklat

Kroatische Delegation bricht historischen Besuch in Serbien ab

Der vor Kurzem verurteilte Kriegsverbrecher Šešelj soll auf einer Fahne herumgetrampelt und die kroatischen Gäste beleidigt haben. Diese reisen erbost wieder ab.

UN-Tribunal in Den Haag

Serbischer Nationalist Šešelj doch noch schuldig gesprochen

Das UN-Tribunal hebt den Freispruch der ersten Instanz auf und verurteilt Šešelj wegen seiner Rolle im Jugoslawienkrieg. Die zehnjährige Haftstrafe muss der Kriegsverbrecher aber nicht antreten.

EU-Erweiterung: Serbien und Montenegro peilen Beitritt für 2025 an
Westbalkan-Strategie der EU

"In Armut kann keine Demokratie gedeihen"

Schon 2025 könnten Serbien und Montenegro der EU beitreten. Warum es für diese Länder ums Überleben geht - und die EU wieder größer werden sollte, erklärt Balkan-Experte Dušan Reljić.

Interview von Leila Al-Serori

Attentat

Serbisch-kosovarischer Politiker auf offener Straße erschossen

Das Attentat auf Oliver Ivanović könnte zu neuen Spannungen zwischen Belgrad und Pristina führen. Serbiens Präsident Vučić berief eine Sitzung seiner Sicherheitsberater ein.

Ex-Bosnian Serb wartime general Ratko Mladic reacts in court at the International Criminal Tribunal for the former Yugoslavia in the Hague
Mladić-Verurteilung

Bosnien ist von einer friedlichen Zukunft weit entfernt

Das Urteil gegen Ratko Mladić zeigt, dass es noch Gerechtigkeit gibt. Frieden beschert es Bosnien trotzdem nicht - denn das politische System in dem Land hat sich seit 22 Jahren nicht verändert.

Kommentar von Peter Münch

Urteil in Den Haag

Mladić wegen Völkermords zu lebenslanger Haft verurteilt

Die Richter des UN-Kriegsverbrechertribunals für das ehemalige Jugoslawien sprachen den ehemaligen Serbenführer in Den Haag unter anderem für den Völkermord in Srebrenica 1995 schuldig.

Von Peter Münch