Belgischer Regierungschef kündigt Rücktritt an
Charles Michel

Belgischer Regierungschef kündigt Rücktritt an

Die Koalition in Brüssel zerbrach am Streit um den UN-Migrationspakt. Nun zieht sich auch Charles Michel, der den Kritikern die Stirn bieten wollte, zurück.

Belgium's Prime Minister Charles Michel holds a press conference in Brussels
Unterzeichnung von UN-Absichtserklärung

Streit über Migrationspakt löst Regierungskrise in Belgien aus

Flämische Nationalisten treten aus der Koalition von Ministerpräsident Michel aus. Der will trotzdem zur Unterzeichnung des UN-Migrationspaktes nach Marrakesch fliegen - und weiterregieren.

Außenminister Gabriel in Israel
Israel-Besuch des Außenministers

Netanjahu lässt Treffen mit Gabriel platzen

Hintergrund ist eine Zusammenkunft des deutschen Außenministers mit Vertretern zweier regierungskritischer Nichtregierungsorganisationen in Israel.

Belgien

Sinnvoll und menschlich

Ein belgisches Gericht hat mit einem Urteil grundsätzliche Fragen zur europäischen Asylpolitik aufgeworfen. Nun streitet das Land über sogenannte humanitäre Kurzzeit-Visa für in Not geratene Syrer.

Von Thomas Kirchner, Brüssel

Ceta

Frust statt Freude

Die Einigung mit dem wallonischen Ministerpräsidenten kommt zu spät. Der Schaden für Europa ist angerichtet. International kann der Kontinent kaum noch ernst genommen werden.

Von Thomas Kirchner

Minister-President of Wallonia Magnette leave a meeting on the CETA in Brussels
Ceta-Verhandlungen

Der Wallone, der Ceta verändert hat

Paul Magnette hat bei Ceta den Bremsklotz gegeben, nun hat er sich offenbar durchgesetzt. Der unbeugsame Belgier lässt die EU mit der Frage zurück, wie viel Demokratie sie sich leisten kann.

Von Paul Munzinger

Minister-President of Wallonia Magnette answers deputies' questions during a debate on CETA at the Walloon regional parliament in Namur
Freihandelsabkommen

Belgischer Premier: "Können Ceta nicht unterzeichnen"

Die Verhandlungen der Regierung mit den belgischen Regionen sind gescheitert. Damit werden die EU und Kanada den Ceta-Vertrag am Donnerstag nicht unterschreiben können.

Ceta

Widerstand aus Prinzip

Die Region Wallonie, einst Kraftmaschine Belgiens, ist wirtschaftlich abgehängt. Ihr Premier Paul Magnette, der sozialistische Bürgermeister von Charleroi, fühlt sich nun als Sprachrohr der europäischen Freihandelsgegner.

Von Thomas Kirchner, Brüssel

Freihandelsabkommen

Letzte Frist für Ceta

Ob die Vereinbarung doch noch wie geplant unterzeichnet werden kann, entscheiden an diesem Montag die EU, Belgiens Regierung und Kanadas Premier. Aber weiterhin hängt alles davon ab, ob die Wallonen überzeugt werden können.

Von Thomas Kirchner, Brüssel

Walloon Minister President Paul Magnette at the Walloon Parliamen
Belgien und die EU

Ceta: EU schaut hilflos den Wallonen zu

Weil der Premier der belgischen Region hart bleibt, bricht Kanada die Verhandlungen ab. Das Freihandelsabkommen steht vor dem Aus.

Von Thomas Kirchner, Brüssel

Belgien

Vertrauensvotum in Brüssel

Die Mitte-rechts-Regierung von Charles Michel übersteht eine Vertrauensfrage im Parlament. Obwohl seine Reformpolitik zu Massenprotesten führt, kündigt der Premierminister weitere Initiativen zur Rente und zum Arbeitsmarkt an.

Belgien

Nicht ohne die Wallonen

Das Land besteht aus drei Gemeinschaften, das macht die Abstimmung über Ceta so kompliziert: Neben dem nationalen Parlament müssen in Belgien auch die Vertretungen der Flandern, der Deutschsprachigen und der Wallonen zustimmen.

Von Thomas Kirchner

Sicherheit

Gläserne Waggons

Belgien will die Daten von Bahnkunden speichern - eine Folge der Terroranschläge. Der Plan könnte weitreichende Folgen haben - Passagiere dürften vielleicht schon bald nicht mehr in letzter Minute einsteigen.

Von Thomas Kirchner, Brüssel

Belgian police officers stand guard outside the main police station after a machete-wielding man injured two female police officers before being shot in Charleroi
Belgien

Machetenangriff war ein Terrorakt

Die Attacke auf zwei Polizistinnen in Charlerois reklamiert die Terrormiliz IS für sich. Der Täter war nicht als Islamist bekannt.

Charleroi

Belgien stuft Machetenangriff in Charleroi als Terrorakt ein

Die Ermittlungen laufen wegen versuchten terroristischen Mordes: Ein Mann hatte mit einer Machete eine Polizistin schwer im Gesicht verletzt, ein Beamter schoss ihn nieder.

Charleroi

Belgien: Angreifer verletzt zwei Polizistinnen mit Machete

Der Mann soll vor dem Hauptquartier der Polizei der Stadt Charleroi "Allahu Akbar" gerufen haben. Er wurde angeschossen und starb wenig später.

Nachbarländer

Mehr Kontrollen

Frankreichs Nachbarstaaten verschärfen ihre Sicherheitsmaßnahmen: In Belgien steht auch ein Nationalfeiertag an, das Land wappnet sich. Italien und Spanien lassen stärker an den Grenzen zu Frankreich kontrollieren.

Schock und Triumph

Zitate zur Wahl

Politiker und Prominente aus aller Welt äußern sich zum Votum in Großbritannien. Viele sind entsetzt, andere plädieren für Ruhe.

Marine Le Pen, France's far-right National Front political party leader, speaks during a news conference at the FN party headquarters in Nanterre near Paris after Britain's referendum vote to leave the European Union
Politiker über Brexit

Le Pen: "Sieg der Freiheit"

Das Vereinigte Königreich verlässt die EU. Nicht jeder europäische Politiker ist darüber traurig. Eine Sammlung der wichtigsten Stimmen.

Belgian soldiers take positions outside a meeting of the government's security council in Brussels
Brüssel

Sorge um die Fan-Zone

Die belgische Polizei nimmt mehrere Terrorverdächtige fest. Sie sollen aus dem Umfeld der Flughafen-Attentäter stammen.

Von Thomas Kirchner, Brüssel

Belgien

Belgische Justiz erhebt Anklage gegen drei Terrorverdächtige

Nach einem Anti-Terror-Einsatz in Belgien bleiben drei Männer in Haft. Sie sollen Anschläge auf Fußballfans geplant haben.

Belgien

Verdacht auf der Fanmeile

Die Fußball-Euphorie im Land wird gedämpft. Bei einem Anti-Terror-Einsatz werden drei Männer in Haft genommen. Sie sollen einen Anschlag auf eine Fan-Veranstaltung geplant haben.

Belgien

Die Fundamente wackeln

Erbitterte Streiks bei der Bahn und im öffentlichen Dienst setzen nicht nur die Koalitionsregierung unter Druck, sie befeuern auch den alten Konflikt zwischen Flamen und Wallonen aufs Neue.

Von Thomas Kirchner, Brüssel

Belgien

Unbewiesene Vorwürfe

Nach den Anschlägen in Brüssel habe ein "bedeutender Teil" der belgischen Muslime "getanzt", sagte Innenminister Jan Jambon am Wochenende in einem Interview. Beweise hat er keine, bleibt aber dabei.

Von Thomas Kirchner, Brüssel

File picture shows passengers queuing in front of Brussels Airlines desk at the Zaventem international airport near Brussels
Brüssel

Empörung über Streik der Fluglotsen

Der Flughafen wurde gerade erst wiedereröffnet. Jetzt streiken die Fluglotsen. Der Ärger ist groß.

Von Thomas Kirchner, Brüssel