Caritas

Gleichberechtigung
:Von und für queere Menschen

Seit Kurzem gibt es in Oberbayern eine LGBTIQ+-Beratungsstelle der Caritas. Sozialpädagogin Anna Kohlhund stellt das neue Projekt in Dachau vor. Dort hofft man, gleich Außenstelle zu werden.

Von Jacqueline Lang

Stadt und Caritas suchen nach Lösung
:Ruhestörung durch Obdachlose

In Wolfratshausen belästigt eine Frau Anwohner und Besucher durch lautes Schreien. Eine Verbesserung der Situation gestaltet sich schwierig.

Von Claudia Koestler

Finanzielle Engpässe
:Bahnhofsmissionen brauchen mehr Geld

Viele Ehrenamtliche kümmern sich an Bayerns Bahnhöfen um Menschen in Not, der Bedarf steigt. Doch die zwölf Einrichtungen sind stark unterfinanziert. Im Landtag sagen Abgeordnete Unterstützung zu.

Von Johann Osel

Suchthilfe
:Münchens einzige alkoholfreie Gaststätte ist gerettet

Der Betreiber und die Caritas als Vermieter legen ihren Streit um das Mietverhältnis bei. Die drohende Schließung der Einrichtung, die Suchtkranken helfen soll, ist damit abgewendet.

Von Patrik Stäbler

Soziale Hilfe
:Wärmestube für Obdachlose geschlossen

Im Sommer musste die Caritas den beliebten und wichtigen Rückzugsort am Starnberger Bahnhof schließen - und sucht nun händeringend nach einer Alternative.

Von Ann-Marlen Hoolt

Dachauer Straße
:Die Zukunft des "Alkoholfreien Treffs" ist unsicher

Obwohl die Caritas dem Club 29 zum Jahresende 2023 gekündigt hat, ist die alkoholfreie Gaststätte weiterhin geöffnet. Denn der Betreiber-Verein hält die Kündigung für nicht rechtens. Doch wie geht es nun weiter?

Von Patrik Stäbler

SZ PlusKlimawandel
:Die Opfer zu Rettern machen

Menschen in armen Ländern haben oft gute Ideen, wenn es darum geht, ihr Zuhause und ihre Zukunft zu sichern. Was sie brauchen, ist Vertrauen und Geld für Selbsthilfe.

Von Lea Hampel, Silvia Liebrich, Kathrin Werner

Erzdiözese München und Freising
:Caritas macht Millionenverlust

Mit reichlich Verspätung präsentiert der Wohlfahrtsverband seine Bilanz für das Geschäftsjahr 2022. Grund für die Verzögerung sei ein Cyberangriff - der auch enorme Kosten verursacht habe.

Von Anne Eberhard

SZ PlusBetrugsprozess
:Verteidiger von CSU-Bürgermeister räumt "fatale Fehler" ein

Dem vorläufig suspendierten Rathauschef von Seeg wird unter anderem Untreue zulasten der Pflegekasse vorgeworfen. Sein Anwalt gesteht Mängel ein, nimmt den Politiker aber auch in Schutz.

Von Olaf Przybilla

SZ PlusDas Politische Buch
:Lasset los eure Pfründe

Der Kirchenrechtler Thomas Schüller zeigt auf, wie die katholische Kirche aus einem "schleichenden Sterbeprozess" zu neuer Glaubwürdigkeit finden könnte. Dazu müsste sie aber auf einiges verzichten, auf althergebrachte Vorstellungen etwa und auf sehr viel Geld.

Rezension von Ronen Steinke

SZ PlusKrieg in der Ukraine
:"Wir möchten den Kindern ihre Kindheit zurückgeben"

Roman Syrotych ist Direktor der Caritas in Kiew, Olena Pokotyuk leitet dort die Projekte für Kinder. Bei einem Besuch bei ihren Kollegen in der Partnerstadt München berichten sie von ihrer Arbeit im Ausnahmezustand.

Von Anna Hoben

SZ PlusPflegebetrug
:Bürgermeister von Seeg soll Millionen veruntreut haben

Markus Berktold (CSU) soll die Pflegekasse betrogen und zwei Millionen Euro vom örtlichen Caritas-Verein erschlichen haben. Die Generalstaatsanwaltschaft Nürnberg erhebt nun Anklage - der Bürgermeister sitzt in Haft, will aber im Amt bleiben.

Von Florian Fuchs

SZ PlusDrogenabhängigkeit
:"Therapie funktioniert nicht nebenher"

46 Menschen befinden sich aktuell wegen einer Suchterkrankung in einer ambulanten Therapie bei der Caritas in Grafing. Suchttherapeutin Heidi Hesel kennt viele von ihnen - und weiß, auf was es bei der Behandlung ankommt.

Von Johanna Feckl

Ermittlungen ausgeweitet
:Zum Betrugsverdacht kommt der Vorwurf der Untreu hinzu

Seegs Bürgermeister soll nicht nur mit Scheinrechnungen die Pflegekasse geprellt haben, sondern auch zum Nachteil der örtlichen Caritas-Stiftung knapp 1,4 Millionen Euro abgezweigt haben.

SZ PlusUkrainische Geflüchtete im Landkreis Dachau
:"Wir freuen uns auch über kurzfristige Hilfe"

Seit Anfang März haben Ehrenamtliche, die ukrainischen Geflüchteten helfen wollen, bei der Caritas eine neue Ansprechpartnerin: Brigitte Schnock. Die Integrationslotsin erklärt, warum Ehrenamt nicht nur Frust, sondern auch Freude bedeuten kann.

Interview von Jacqueline Lang

Ukraine-Hilfe
:Info-Point der Caritas am Bahnhof schließt

Die Bahnhofsmission an Gleis elf wird nun das Hilfsangebot für geflüchtete Menschen aus der Ukraine übernehmen.

Kinderbetreuung in München
:Kita-Betreiber warnen vor Kollaps

Hunderte Stellen in der Stadt und im Umland können nicht besetzt werden. Was das für den Nachwuchs bedeutet.

Von Kathrin Aldenhoff

Coronavirus in Bayern
:Altenheime wollen Masken- und Testpflicht lockern

Zumindest die Beschäftigten sollen nach Ansicht der Einrichtungen keinen FFP2-Schutz mehr tragen müssen. Die Caritas beklagt zudem einen Besucherschwund, seitdem tagesaktuelle Corona-Tests vorzulegen sind.

Von Sven Loerzer

Energiekrise
:Hilfe bei den Energiekosten

Ein Flyer des Arbeitskreises Armut erklärt, was zu tun ist.

SZ-Adventskalender
:"Das macht die Leute fertig"

Die Wohnungsnot im Landkreis ist mittlerweile so groß, dass auch Angestellte mit Arbeitsvertrag nichts mehr finden und in einem schäbigen Hotelzimmer oder in der Notunterkunft landen.

Von Susanne Hauck

Caritas Freising
:Weihnachtsfeier in der Notunterkunft

Wohnungslose Familien und Einzelpersonen werden beschenkt. Die Caritas bittet um Geldspenden und Gutscheine.

Katholische Kirche
:Bischöfe reformieren kirchliches Arbeitsrecht

Homosexualität, Scheidung, Wiederheirat - solche privaten Aspekte gehen die Arbeitgeber bei Kirche und Caritas nichts mehr an. Künftig müssen sie ihre 800 000 Mitarbeitenden in aller Vielfalt akzeptieren.

Von Annette Zoch

SZ PlusExklusivErderwärmung
:Politik bremst Kliniken und Heime im Kampf gegen Klimawandel

Soziale Einrichtungen verursachen mehr CO₂ als Schiffs- und Flugverkehr zusammen. Die Branche hat viele Pläne für den Kampf gegen den Klimawandel, doch es gibt ein Hindernis: die Politik.

Von Claus Hulverscheidt

Sozialpolitik
:Bündnis fordert Maßnahmen gegen soziale Ungleichheit

Ein breites Bündnis aus 16 Sozialverbänden und -organisationen warnt vor einer Verschärfung der sozialen Lage in Bayern - und fordert von der Politik konkrete Gegenmaßnahmen. Bereits die Corona-Pandemie habe die bestehenden sozialen Ungleichheiten ...

Caritas
:Mehr Bindung an Gewerkschaften

Der Deutsche Caritasverband will das kircheneigene Arbeitsrecht zukunftsfähiger machen und dazu die Gewerkschaften stärker einbinden. Eine stärkere Beteiligung der Gewerkschaften an der Festlegung der Löhne und der Weiterentwicklung der ...

Hilfe für Menschen in Schwierigkeiten
:Herbstsammlung der Caritas

Mit ihrer jährlichen Herbstsammlung generiert die Caritas Spenden, um Menschen in schwierigen Lagen zu helfen. Sie beginnt heuer mit der Kirchenkollekte am Sonntag, 25. September. Vom Montag, 26. September, bis Sonntag, 2. Oktober, findet dann die ...

Internetkriminalität
:Caritas zahlt nach Cyberangriff kein Lösegeld

Eine Woche nachdem die Computer-Systeme des Caritasverbandes der Erzdiözese München und Freising lahmgelegt worden sind, hat Caritasdirektor Hermann Sollfrank bestätigt, dass es sich dabei um einen Erpressungsversuch von international tätigen ...

Angriff auf die IT
:Hacker fordern Lösegeld von der Caritas

Oberbayerns größter Wohlfahrtsverband ist Opfer einer Cyber-Attacke geworden: Kriminelle haben eine Schadsoftware eingeschleust und Daten verschlüsselt.

Von Joachim Mölter

Hacker stehlen Daten
:Caritas wird Opfer einer Cyber-Attacke

Die Caritas in der Erzdiözese München und Freising ist offenbar Opfer eines Cyber-Angriffs geworden. Seit dem vergangenen Wochenende gebe es eine "Großstörung zentraler IT-Systeme", teilte der größte Sozialverband Oberbayerns am Montag mit. Zwar ...

Freundschaft und Schicksalsschläge
:Das Leben nach dem Mädchenheim

Vor 40 Jahren waren Manuela Müller und Sabine Riedl in der therapeutischen Einrichtung in Gauting. Dort haben sie Halt gefunden und in der pädagogischen Betreuerin Ellen Schubert eine Freundin fürs Leben.

Von Christian Deussing

Hilfe für Bedürftige
:Die Wohlfahrt steckt in der Krise

Corona, der Krieg in der Ukraine, die Inflation - es gibt viele Gründe, warum Angebote der Caritas gerade besonders gefragt sind. Es gibt dabei allerdings ein Problem: Denn mit den Skandalen in der katholischen Kirche hat auch die Spendenbereitschaft der Leute stark abgenommen.

Von Pauline Graf

Ukraine-Flüchtlinge und Asylbewerber
:Caritas kritisiert "Zwei-Klassen-Umgang" mit Vertriebenen

Der Umgang mit Menschen aus der Ukraine zeige, dass eine unkomplizierte Aufnahme möglich sei, sagt Direktor Hermann Sollfrank. Doch Arbeit, Sozialleistungen und Integrationsangebote sollten allen Flüchtlingen offenstehen.

Von Konstantin Rek

Obersendling
:Alte Dinge in neuen Räumen

Das Gebrauchtwarenhaus "Weißer Rabe" feiert an seinem Standort an der Drygalski-Allee offizielle Eröffnung. Die erste Bilanz nach dem Umzug fällt positiv aus.

Caritas
:Unverschuldet in der Schuldenfalle

Die Caritas im Landkreis München warnt, dass angesichts der hohen Inflation viele Menschen plötzlich in Not geraten können.

Erding
:Stabwechsel bei der Caritas

Zahlreiche Ehrengäste verabschieden Barbara Gaab und loben ihre 22-jährige Arbeit als Kreisvorsitzende.

Von Gerhard Wilhelm

Eröffnung Hospizinsel
:"Bei uns leben Gäste"

Die Hospizinsel für den Landkreis Ebersberg im Glonner Marienheim ist eröffnet. Von Ende Mai an können dort bis zu sechs schwer kranke und sterbende Menschen palliativ versorgt werden.

Von Johanna Feckl

Nach Caritas-Übernahme
:Keine Abtreibungen mehr in Kelheimer Klinik

Landkrankenhäuser kämpfen ums Überleben, in Kelheim ist man deshalb froh, dass die Caritas übernimmt. Doch was bedeutet es für Personal und Schwangere, wenn die Kirche das Sagen hat? Ein Lehrstück aus Niederbayern.

Von Deniz Aykanat

Caritas
:Werkstatt Café öffnet wieder

Das Caritas Werkstatt Café möchte einen Beitrag für eine nachhaltige Gesellschaft leisten und die Kultur der Reparatur wiederbeleben. Nach Corona bedingter Pause öffnet das Werkstatt Café am Samstag, 14. Mai, von 14 bis 16.30 Uhr in der Aula der ...

Landkreis Erding
:Wohnungsnot erreicht die Mitte der Gesellschaft

Die Fachstelle zur Vermeidung von Obdachlosigkeit verzeichnet steigenden Bedarf an Beratung. Die Lage ist seit Jahren angespannt und jetzt kommt auch noch der Preisschock bei den Kosten für Strom und Heizung.

Von Thomas Daller

Entscheidung in Ebersberg
:Aus für Wohnberatung der Caritas

Künftig soll der Pflegestützpunkt Senioren und Menschen mit Behinderung informieren und unterstützen.

Von Barbara Mooser

Engpässe bei den Tafeln
:"Obst und Gemüse waren komplett leer"

Die Vorräte der Tafeln sind erschöpft, während der Bedarf durch ukrainische Geflüchtete rasant ansteigt. Vor allem frische Lebensmittel seien knapp, sagt Alexander Kölbl, der den Grafinger Standort koordiniert.

Interview von Johanna Feckl

Corona-Ausbruch im Marienheim
:Covid-Ausbruch in Pflegeeinrichtung

41 Bewohner des Marienheims in Glonn sind positiv auf das Coronavirus getestet worden. Es ist derzeit der größte Infektionsherd in einem Seniorenheim im Kreis Ebersberg. Was passiert jetzt?

Von Johanna Feckl

Kriegsflüchtlinge in München
:Caritas fordert "mehr Tempo" von der Politik

Man müsse Geflüchtete aus der Ukraine schneller von München in andere Städte weiterleiten. Expertinnen warnen vor dubiosen Wohnangeboten direkt am Hauptbahnhof.

Von Bernd Kastner

Bad Tölz-Wolfratshausen
:Anhaltende Hilfsbereitschaft

Initiativen und Kommunen engagieren sich für Ukraine

Von Tilman Voss

Krise in der Ukraine
:So bereitet sich München auf Kriegsgeflüchtete vor

Sachspenden sammeln, Unterkünfte bereitstellen, Hilfstransporte organisieren: Wie die Stadtgesellschaft Kriegsflüchtlinge unterstützt.

Von Thomas Anlauf

Digitale Ausstellung zur Geschichte
:"Trotz Arbeit bleiben Menschen arm"

Auch 100 Jahre nach der Gründung des Diözesan-Caritasverbandes beschäftigen sich die 10 000 Mitarbeiter in 350 Einrichtungen und Diensten noch mit der Deckung von Grundbedürfnissen - erst zu Beginn der Corona-Krise wurden wieder zwei Kirchenküchen eröffnet.

Von Sven Loerzer

SZ Plus#outinchurch
:"Ihr seid so, wie ihr seid. Und das ist gut so"

Die Freisinger Caritas-Kreisgeschäftsführerin Anja Bungartz-Pippig macht Mitarbeitenden Mut, ihre sexuelle Identität offen zu leben. Ein Gespräch über die Angst vor dem Outing und darüber, was es heißt, die Buntheit der Gesellschaft wirklich zu leben.

Interview von Thilo Schröder

Schwierige Betreuung in der Pandemie
:"Wir sind jeden Tag mit Corona beschäftigt"

Schulen und Kindertagesstätten kämpfen mit dem Anstieg der Infektionsfälle. Darauf müssen die Leiter schnell und flexibel reagieren. Kreative Lösungen sind gefragt.

Von Benjamin Engel

Für Obdachlose
:Kirche St. Paul wird Wärmestube

Das linke Seitenschiff der Kirche St. Paul im Bahnhofsviertel wird von diesem Mittwoch an unter der Woche zu einer Wärmestube für Bedürftige. Die Caritas reagiere damit auf die wegen der Pandemie stark eingeschränkten Angebote für Obdachlose ...

Infoabend
:Ausbildung zum Hospizhelfer

Es ist keine einfache Aufgabe, erst recht nicht unter den Bedingungen der Corona-Pandemie: Wer sich dennoch stark genug fühlt, Menschen am Ende ihres Lebens beizustehen, wenn es um einen würdevollen, möglichst schmerzfreien Abschied geht und darum ...

Gutscheine: