Feldarbeit in Mecklenburg-Vorpommern
Bayer

Ein bisschen Transparenz

Der Agrochemie-Konzern Bayer gibt erste Einblicke in Glyphosat-Studien. Bislang handelt es sich lediglich um Zusammenfassungen.

Von Elisabeth Dostert

Pharmakonzern Bayer
Jobabbau

Bayers Kahlschlag geht auf Kosten der Allgemeinheit

Der Konzern hat sich mit dem Kauf von Monsanto übernommen - und leert nun die Alterskasse, bis jungen Menschen nur Brosamen bleiben.

Kommentar von Alexander Hagelüken

Employees of German drugmaker Bayer protest against job cuts and plans to sell several business units to boost Bayer's share prize in Wuppertal
Bayer

"Wir sind alle ein bisschen erschrocken"

Beschäftigte protestieren in Wuppertal gegen den Plan des Konzerns, 12 000 Stellen zu streichen. Die Heimatstadt von Bayer ist besonders betroffen.

Von Benedikt Müller, Wuppertal

01:23
Demo gegen Arbeitsplatzabbau

Tausend Bayer-Mitarbeiter protestieren

Vergangene Woche hatte der Leverkusener Konzern Bayer den Abbau von weltweit rund 12 000 Stellen bis Ende 2021 angekündigt.

Stellenabbau

Manager-Größenwahn kostet Arbeitsplätze

Deutsche Konzerne streichen Tausende Stellen. Das ist auch eine Folge der Hybris mancher Manager und ihrer Gleichgültigkeit gegenüber den Mitarbeitern.

Kommentar von Marc Beise

Bayer

Stunde der Wahrheit

Früher fielen deutsche Konzernlenker durch Bedacht und Weitblick auf. Heute zählt in vielen Chefetagen nur das Geld, leider auch bei Bayer.

Von Marc Beise

Bayer
Pharmakonzern

Bayer wählt den harten Weg

Bayer hat mit dem Monsanto-Kauf die größte Übernahme seiner Geschichte durchgezogen. Jetzt treten viele Probleme zutage - der Konzern baut im großen Stil Stellen ab.

Von Benedikt Müller, Düsseldorf

Bayer plant Abbau von Stellen
Pharmakonzern

Bayer will 12 000 Stellen streichen

Ein "signifikanter Teil" davon soll in Deutschland wegfallen. Der Konzern steht vor einem grundlegenden Umbau.

Bayer

9300 Klagen wegen Glyphosat

Bayer-Chef Werner Baumann will Pflanzenschutzmittel mit dem Wirkstoff Glyphosat unter allen Umständen verteidigen - und übt Medienschelte. Die vielen Klagen werden den Konzern auf Jahre beschäftigen.

Von Elisabeth Dostert, Berlin

Bayer

Nichts als Klagen

Wie Konzern-Chef Baumann die Zukunft von Bayer gefährdet.

Von Elisabeth Dostert

Bayer

Sehr verdächtig 

Hat der Unkrautvernichter Glyphosat Krebs verursacht? Eine US-Richterin hält die Bayer-Tochter Monsanto zwar für verantwortlich. Sie verringert die Strafe, die Aktie bricht dennoch ein.

Von Elisabeth Dostert, Claus Hulverscheidt und Jan Willmroth, München/New York

Glyphosat-Angabe auf einer Packung
SZ Espresso

Der Morgen kompakt - die Übersicht für Eilige

Was wichtig ist und wird.

Von Philipp Saul

Bayer-Gelände in Leverkusen
Nebenwirkungen

Magenmittel Iberogast bekommt Warnhinweis

Wegen zahlreicher Nebenwirkungen und eines Todesfalls muss Bayer den Beipackzettel ergänzen. Schwangere sollen das Produkt meiden.

Von Hanno Charisius

Arzneimittelmarktreform
Medikamentensicherheit

Code soll Patienten schützen

Europaweite Sicherheitsmerkmale sollen helfen, gestohlene und gefährliche Medikamente zu identifizieren. Das könnte funktionieren - aber leider nur in einigen Fällen.

Von Michaela Schwinn

Medicine in shelves in commissioning machine in pharmacy property released PUBLICATIONxINxGERxSUIxAU
Medikamenten-Importe

Arzneimittelmarkt immer anfälliger für Fehler und Betrug

Eine ganze Branche hat sich auf die Billigeinfuhr von Pillen und Salben spezialisiert. Die Risiken sind kaum zu überschauen, trotzdem sind die Importe von der Politik gewollt.

Von Michaela Schwinn

Activists protest against transgenic corn in Costa Rica
Monsanto

Auf Wiedersehen, Hassobjekt

Monsanto steht weltweit für vieles, was Menschen an der Globalisierung schlecht finden. Nun kauft Bayer den Konzern und der Name verschwindet. Ein Nachruf.

Von Kathrin Werner, New York

207948 B Neyman Starface 2016 05 21 Paris France Marche mondiale contre Monsanto Une gigantesque
Übernahme

Bayer wird den Namen Monsanto los, aber nicht den Hass

Der US-Konzern verkörpert das Böse schlechthin, Kritiker gaben ihm Namen wie "Monsatan" oder "Mutanto". Ihre Wut wird sich nun mit voller Wucht gegen Bayer richten.

Kommentar von Elisabeth Dostert

Eingangsschild von Monsanto in St. Louis - nach der Übernahme kündigt der deutsche Chemiekonzern Bayer an, den Namen des Unternehmens zukünftig nicht mehr zu verwenden.
Landwirtschaft

Bayer streicht den Namen Monsanto

Übernahme ja, aber bitte ohne die belastete Vorgeschichte: Der deutsche Konzern will nach der Fusion den Namen des früheren Konkurrenten loswerden.

FILE PHOTO: The logo of Bayer AG is pictured at the Bayer Healthcare subgroup production plant in Wuppertal
Saatguthersteller

US-Behörden genehmigen Monsanto-Übernahme durch Bayer

Damit ist für den deutschen Konzern der Weg so gut wie frei. Er muss jedoch als Gegenleistung Geschäftsteile im Wert von etwa neun Milliarden Dollar verkaufen.

Bayer darf Monsanto nun übernehmen.
Bayer

EU-Kommission erlaubt Monsanto-Übernahme unter strengen Auflagen

Bayer nimmt eine wichtige Hürde bei der geplanten Übernahme von Monsanto. Der Konzern muss sich dafür von Teilen seines Geschäfts trennen.

Landwirt versprüht Pestizid
Icking übernimmt Vorreiterrolle

Glyphosat ist tabu

Icking übernimmt Vorreiterrolle im Landkreis.

Von Claudia Koestler

SZ Espresso

Nachrichten kompakt - die Übersicht für Eilige

Was heute wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat.

Von Tobias Dirr

Bayer Leverkusen - Vorstellung Trainer Herrlich
Bayer Leverkusen

"Nach oben sind keine Grenzen gesetzt"

Bayer Leverkusen stellt überraschend Heiko Herrlich als neuen Trainer vor. Sportdirektor Rudi Völler gibt offen zu, dass der Klub zuvor mit zwei anderen Kandidaten verhandelt hat.

Botanischer Garten

Titanenwurz-Blüte beschädigt

Unterschleißheim

SPD gedenkt Alt-Bürgermeister Bayer