Komponist Günther Behrle

Papst Franziskus wird ein Volksmusik-Hit

Günther Behrle verkaufte den anfangs belachten Song "Patrona Bavariae" 25 Millionen Mal. Jetzt versucht er, den Erfolg zu wiederholen.

Von Andreas Glas, Regensburg

Donaustauf in der Oberpfalz

Klappe zu, Partei tot

Erst stellt eine Kreisvorsitzende der Grünen in der Oberpfalz eine verbotene Marderfalle auf - und dann stirbt darin die Katze der Nachbarn. Das bleibt nicht ohne Folgen für den Ortsverband.

Von Andreas Glas

Bamberg

Wie ein Mini-Punkt Forscher vor Glück strahlen lässt

Kunsthistoriker nehmen wertvolle Gewänder aus dem Bamberger Diözesanmuseum genau unter die Lupe - und finden geheimnisvolle Details an den etwa 1000 Jahre alten Textilien.

Von Katja Auer, Bamberg

Wie man im Vatikan stilecht die Hitze erträgt
Internet-Auktion

Kappe, die zweite

Helmut Brossmann, Ex-Musikmanager, Schafzüchter und Papst-Fan, versucht zum wiederholten Mal, einen Pileolus auf Ebay zu versteigern. Aber ist der wirklich echt?

Von Andreas Glas, Regensburg

Regensburg

Rabiater 14-Jähriger

Young doctor in hospital looking at computer screen model released Symbolfoto property released PUBL
Internetkriminalität

Computer-Viren in den Krankenhäusern

Spam, Trojaner, Erpressersoftware: In letzter Zeit häufen sich die Cyber-Attacken. Das kann für die Kliniken teuer werden

Von Dietrich Mittler

Regensburg

Neues Gremium arbeitet Domspatzen-Skandal auf

Neben Bischof, Domkapellmeister und Internatsdirektor sitzen darin auch vier Opfervertreter.

Regensburg

Brutale Attacke auf Arzt

Regensburg

Einigung im Entlassungsstreit

'Sea-Eye e.V.' (www.sea-eye.org)
Sea-Eye

Wie ein Handwerker Flüchtlinge aus dem Mittelmeer retten will

Mit einem alten Fischkutter will Michael Buschheuer vor der libyschen Küste Flüchtlinge aus dem Wasser ziehen.

Von Andreas Glas, Regensburg

Ingolstadt

Warum Russlanddeutsche gegen Flüchtlinge wettern

Sie kennen das Gefühl, nicht willkommen zu sein. Dennoch fordern viele eine Umkehr in der Asylpolitik - und sogar den Rücktritt der Kanzlerin.

Von Andreas Glas, Ingolstadt

Regensburger Dom
Regensburg

Bistum hat doppelt so viele Domspatzen entschädigt wie bekannt

Die katholische Kirche hat einem Medienbericht zufolge im Missbrauchsskandal etwa 400 000 Euro an die Opfer gezahlt.

© 2016 pieknikphoto // sebastian pieknik
Siegenburg

Unten Erotikladen, oben Flüchtlingsheim

Das Landratsamt Kelheim hat für neun Syrer ein gewöhnungsbedürftiges Quartier gemietet. Im Ort sorgt das für Gerede, die Bewohner schämen sich.

Von Andreas Glas

Kulturtipp

Schmidt electric

Kulturtipp

Superman ist tot

Regensburg

"Gut, konstruktiv und zielführend"

Domspatzen: Erstes Kuratorium bewerten alle Beteiligten positiv

Von Andreas Glas, Regensburg

Zustand der Straßen

Von Baustelle zu Baustelle

Die Autobahnen in Ostbayern sind in die Jahre gekommen, doch die Sanierung zieht sich. Wieso geht das nicht schneller?

Von Christoph Dorner

Regensburger Domspatzen
Regensburger Domspatzen

Eine Stimme - nicht nur zum Singen

Die Vergangenheit lastet schwer auf den Regensburger Domspatzen. Dennoch kommen wieder mehr Kinder zum Vorsingen - und die Vertreter der Opfer von damals treffen sich erstmals mit den Bistumsverantwortlichen von heute.

Von Andreas Glas, Regensburg

REGENSBURGER DOMSPATZEN REGENSBURGER DOMSPATZEN 1990 kpa rights=ED AUFNAHMEDATUM GESCHÄTZT Copyri
Regensburg

Wie sich das Singen bei den Domspatzen verändert hat

"Auf geht's, Männer" - so werden die Domspatzen heute motiviert. Früher hingegen machten Schläge und Erniedrigungen das Singen für viele zur Qual. Erinnerungen an eine andere Zeit.

Von Rudolf Neumaier

Regensburg

Brückenpreis für Gorbatschow

Start der größten Fußwallfahrt Deutschlands
Domspatzen

Besser spät als nie

Der Regensburger Bischof Vorderholzer räumt ein, dass die Kirche bei der Aufklärung des Skandals bei den Domspatzen versagt hat. Jetzt bleibt nur zu hoffen, dass der Bischof seinen Weg auch gegen kircheninterne Widerstände weiter geht.

Kommentar von Andreas Glas

Katholikentag in Regensburg
Domspatzen

Regensburger Bischof bricht Schweigen: "Tut mir in der Seele weh"

Rudolf Voderholzer gesteht Fehler bei der Aufklärung des Missbrauchsskandals ein. Bei den Opfern überwiegt das Misstrauen, ob er es wirklich ernst meint.

Von Andreas Glas, Regensburg

Munitionsaltlasten

Sprengplatz weniger gefährlich als befürchtet

Taxi, Taxis, Taxifahrer, Taxischild,
Regensburg

Pinke Taxis für Frauen? Lieber Männer ganz verbieten!

Die Vorschläge eines Regensburger Stadtrats greifen viel zu kurz.

Glosse von Andreas Glas

Regensburg

Keine "Lady-Zonen" in Stadtbussen