Münchner Philharmoniker "Der Glücksfaktor spielt eine wichtige Rolle"

Nach dem Tod von Chefdirigent Lorin Maazel haben die Münchner Philharmoniker für die kommende Saison komplett umgeplant. Doch die meisten bekannten Dirigenten sind bereits auf Jahre hinaus verplant. mehr...

Lorin Maazel tritt zurück Lorin Maazel Chefdirigent der Münchner Philharmoniker tritt zurück

Eigentlich sollte Lorin Maazel noch bis 2015 Chef der Münchner Philharmoniker bleiben und dann vom umstrittenen Putin-Freund Valery Gergiev abgelöst werden, jetzt ist schon früher Schluss. Aus gesundheitlichen Gründen. mehr...

Jugendmusikschule Klage gegen Orthopädie-Praxis "Meine Hände sind für mich alles"

Die Witwe des Stardirigenten Rudolf Kempe verklagt eine Münchner Orthopädie-Praxis. Der Vorwurf: Die Ärzte sollen bei einer Operation derartig gepfuscht haben, dass die Geigerin nun nicht mehr auftreten kann. Der Streitwert liegt bei fast 500 000 Euro. Von Ekkehard Müller-Jentsch mehr...

Auftakt - Harald Eggebrecht Auftakt Die Münchner Philharmoniker

München kann sich glücklich schätzen: Mit dem Bayerischen Staatsorchester, dem Symphonieorchester des BR und den Münchner Philharmonikern sind gleich drei Orchester mit Weltklasse in der Stadt beheimatet. Die Philharmonie nimmt SZ-Redakteur Harald Eggebrecht in dieser Folge unter die Lupe. mehr...

Gergiev soll Chefdirigent der Philharmoniker werden Münchner Philharmoniker Gergiev wird neuer Chefdirigent

Er ist einer der gefragtesten Dirigenten weltweit, nun hat der Münchner Stadtrat grünes Licht gegeben: Der Russe Valery Gergiev, Leiter des Mariinski-Theaters, wird 2015 neuer Chef der Münchner Philharmoniker. mehr...

Valery Gergiev, 2013 Münchner Philharmoniker Protest gegen Gergiev

Der künftige Chefdirigent der Münchner Philharmoniker kommt für ein Gastspiel - und muss mit Protesten rechnen: Die Rosa Liste hat angekündigt, "gegen die unsäglichen Äußerungen" Valery Gergievs zu demonstrieren. Er hatte die Anti-Schwulen-Politik seines Freundes Putin verteidigt. Von Evelyn Vogel mehr...

Valery Gergiev Münchner Philharmoniker Die russische Schule

Wenn er Tschaikowsky, Prokofjew oder Schostakowitsch dirigiert, ist das ein Traum. In einem Jahr soll der russische Dirigent Valery Gergiev die Münchner Philharmoniker übernehmen. Aber er verehrt Putin. Ist das ein Kündigungsgrund? Von Reinhard J. Brembeck mehr...

Gergiev soll Chefdirigent der Philharmoniker werden Münchner Philharmoniker Ein Spitzendirigent für den Gasteig

Er ist einer der gefragtesten Dirigenten weltweit: Der Russe Valery Gergiev, Leiter des Mariinski-Theaters, soll der neue Chef der Münchner Philharmoniker werden. Wenn der Coup gelänge, wäre er ein Segen für das Orchester und für die Stadt. Von Helmut Maurò mehr...

Blechbläser Hofbräuhaus Chefdirigent Lorin Maazel dirigiert die Blechbläser der Münchner Philharmoniker während der Aufnahmen für eine CD im Festsaal des Hofbräuhauses. Münchner Philharmoniker im Hofbräuhaus Der Maestro im Wirtshaus

Die Bläser der Münchner Philharmoniker nehmen im Hofbräuhaus mit den Stardirigenten Lorin Maazel und Zubin Mehta eine CD mit Marschmusik auf. Als Gastmusiker dabei ist auch Tubist Andreas Hofmeir von La Brass Banda. Von Franz Kotteder mehr...

Valery Gergiev. Münchner Philharmoniker Valery Gergiev muss sich der Kritik stellen

Putin-Unterstützer Gergiev soll Chefdirigent der Philharmoniker werden. Doch Kritiker halten ihn für nicht mehr tragbar - insbesondere seit er einen Appell zur Krim-Annexion unterschrieben hat. Jetzt muss sich der Russe in München erklären. mehr...

Münchner Philharmoniker Überwältigendes Paradoxon

Die Japan-Tournee der Münchner Philharmoniker mit Christian Thielemann ist eine Reise durch eine Landschaft wunder Herzen. Von Egbert Tholl mehr...

Münchner Philharmoniker Münchner Philharmoniker München bricht mit Dirigent Thielemann

Die Ära von Christian Thielemann als Generalmusikdirektor der Münchner Philharmoniker endet: Sein Vertrag wurde nicht verlängert. mehr...

Münchner Philharmoniker Der Paukenschlag des Intendanten

Neuanfang bei den Münchner Philharmonikern: Mit Chefdirigent James Levine wird auch der künstlerische Intendant Bernd Gellermann das Orchester zum Ende der Saison 2003/2004 verlassen. Gellermann hat seinen erst im vergangenen Jahr verlängerten Intendantenvertrag zum 31. August 2004 gekündigt. Im Gespräch mit der SZ nennt er die Gründe für seinen Rückzug. Von Interview: Franz Kotteder mehr...

Bob Ross Musiker zu möglicher Unabhängigkeit Schottlands "Wir Schotten haben nie ein WM-Finale verloren"

"Blechschaden"-Dirigent Bob Ross ist stolzer Schotte - und für die Unabhängigkeit seiner Heimat. Seine englische Ehefrau hat er auch schon überzeugt. Im Interview erzählt er, wieso die Schotten in der EU bleiben wollen und was das alles mit Pandabären zu tun hat. Von Annette Zoch mehr... Interview

Dirigent Christian Thielemann Streit bei den Münchner Philharmonikern Weltstadt mit Zweifeln

Die Stadt streitet mit Christian Thielemann, Generalmusikdirektor der Münchner Philharmoniker, über eine Verlängerung seines Vertrags. SZ-Leser sind sich uneins, ob er bleiben soll. mehr...

Valery Gergiev, 2013 Diskussion um Dirigenten Gergiev rechtfertigt sich

Der russische Dirigent Valery Gergiev - designierter Chef der Münchner Philharmoniker - wird immer wieder kritisiert, ein reaktionärer Putin-Freund zu sein. Nun erklärt er sich erstmals in einem Brief - und bezeichnet sich als heimatverbunden. Von Helmut Mauró mehr...

Valery Gergiev, 2013 Protest gegen Dirigent Gergiev will sich äußern

Der künftige Chefdirigent der Münchner Philharmoniker hat Ärger mit dem Münchner Stadtrat, weil er sich nicht von Putins Anti-Schwulen-Politik distanziert. Nun will Valery Gergiev öffentlich auf die Vorwürfe reagieren. mehr...

Demo Philharmonie, Demonstration gegen künftigen russischen Chefdirigenten der Philharmoniker, Valery Gergiev. Er wird der Schwulenfeindlichkeit bezichtigt. Homophobie-Vorwurf gegen Dirigenten Münchner protestieren vor Gergiev-Konzert

"Für die Stadt nicht tragbar": Zweihundert Münchner demonstrierten vor einem seiner Konzerte gegen den russischen Dirigenten Valery Gergiev, dem designierten Chef der Münchner Philharmoniker. Dessen Äußerungen zur Homosexualität lösten auch heftige Empörung im Stadtrat aus. Von Silke Lode und Christiane Lutz mehr...

Valery Gergiev Gergiev zu Homophobie-Vorwürfen Gergiev zu Homophobie-Vorwürfen "Ich kenne dieses Gesetz nicht"

Valery Gergiev, designierter Chef der Münchner Philharmoniker, äußert sich zu Homophobie-Vorwürfen und distanziert sich von eigenen Aussagen. Von Wladimir Putin rückt er nicht ab - im Gegenteil. mehr...

Festivals 2014 Open-Airs in und um München Open-Airs in und um München Wo der Sommer swingt

Blockbuster unterm Sternenhimmel, Tanzen am Weiher und Klassikgenuss vorm Schloss: In und um München gibt es im Sommer jede Menge Open-Airs und Festivals. Eine Auswahl für Frischluftliebhaber. Von Andreas Schubert mehr...

"A Certain Madness", Valery Gergiev, Filmfest München Filmfest München 2014 Baden in Musik

Für viele Menschen ist Valery Gergiev kein Rätsel, sondern ein Gott. Für andere ein begabter Putinfreund und Schwulenfeind. Beim Filmfest München läuft nun "Eine gewisse Verrücktheit", Alberto Venzagos schwarz-weiße Doku über den umstrittenen Petersburger Stardirigenten. Von Tim Neshitov mehr...

New Yorker Philharmoniker in Frankfurt Lungenentzündung mit 84 Jahren Dirigent Lorin Maazel ist tot

Er war einer der berühmtesten Dirigenten der Welt: Lorin Maazel ist gestorben. Der US-Amerikaner leitete prominente Orchester von Wien bis New York, zuletzt war er Chefdirigent in München. Nun erlag er im Alter von 84 Jahren den Folgen einer Lungenentzündung. mehr...

Lorin Maazel Dirigent Nachruf auf Dirigent Lorin Maazel Der Virtuose

Eine wunderbare Mischung aus Musikalität, Phantasie und Gedächtnis: Der große Dirigent, Geiger und Komponist Lorin Maazel ist im Alter von 84 Jahren gestorben. Von Harald Eggebrecht mehr...

Valery Gergiev. Debatte über Valery Gergiev Ich bin doch nur ein Musiker

Er gilt als herausragender Dirigent, trotzdem wird Valery Gergiev in Bayern nicht mit offenen Armen erwartet - seine politischen Ansichten sind umstritten. Kann der offene Brief des designierten Chefdirigenten der Münchner Philharmoniker die Wogen glätten? Im Gegenteil: Jetzt muss man erst recht über das Verhältnis von Kunst und Politik diskutieren. Von Rainer Erlinger mehr...