Griechenlands Staatshaushalt Banger Blick in die Kasse Kundgebung in Athen

Griechenland könnte in den nächsten Wochen das Geld ausgehen. Seit Tagen drängen die Kreditgeber die Regierung Tsipras daher, mit internationalen Buchprüfern zusammenzuarbeiten. Von Cerstin Gammelin mehr...

Notkredite IWF hilft Ukraine mit neuen Milliarden

Im Osten herrscht Krieg, im ganzen Land Unsicherheit: Die Ukraine ist vom Bankrott bedroht. Jetzt sollen neue Kredite des IWF über mehr als 15 Milliarden Euro helfen - im Gegenzug für neue Reformen. mehr...

Pursuing Former International Monetary Fund Chief Dominique Strauss-Kahn At Lille Courthouse Ex-IWF-Chef Staatsanwaltschaft fordert Freispruch für Strauss-Kahn

Der Vorwurf der schweren Zuhälterei könne dem Angeklagten nicht nachgewiesen werden: Im Prozess um illegale Sexpartys plädiert die Staatsanwaltschaft auf Freispruch für Dominique Strauss-Kahn. mehr...

People are silhouetted as they gather ahead of an anti-austerity and pro-government demonstration in front of the parliament in Athens Video
Griechenland und die Euro-Länder Athen in der Zwickmühle

Griechenland muss seinen Geldgebern bis zum Ende des Tages eine Liste mit überzeugenden Reformvorschlägen vorlegen - und gleichzeitig die Kritiker aus den eigenen Reihen besänftigen. Ein sehr prominenter hat sich gerade zu Wort gemeldet. mehr...

Reaction As Euro Area Gives Greece Four Month Extension Hilfe für Griechenland Häppchen zur Fastenzeit

Etwa zehn Milliarden Euro benötigt die Regierung in Athen allein im März. Selbst bei äußerster Sparsamkeit ist es schwer, das Geld zusammenzubekommen. Ein verlängertes Kreditprogramm hilft da wenig. Von Christiane Schlötzer und Markus Zydra, Frankfurt mehr...

Krieg in der Ukraine EU hält Sanktionen gegen Russland vorerst aufrecht

"Es ist jetzt wichtig, dass den Worten Taten folgen." Angela Merkel und die EU-Regierungschefs geben sich nach der Verhandlungsnacht in Minsk zurückhaltend. Die Sanktionen gegen Russland bleiben fürs Erste bestehen. Von Daniel Brössler, Brüssel mehr... Report

Schuldenkrise in Griechenland Athen gewährt tiefe Einblicke

Griechenlands Premier Alexis Tsipras veröffentlicht Papiere von den Euro-Finanzminister-Treffen. Die Teilnehmer reagieren irritiert. Tsipras' Schritt dürfte vor allem innenpolitische Gründe haben. Von Cerstin Gammelin mehr... Analyse

Reformen in Griechenland Reformen in Griechenland Tsipras in Eile

Der griechische Regierungschef Tsipras wird Zugeständnisse an die EU machen müssen. Das wird nicht allen in seiner Partei gefallen. Deshalb will er noch schnell ein paar Wahlversprechen einlösen. Von Christiane Schlötzer mehr...

Krisentreffen zu Griechenland "Wir kommen voran, voran, voran"

Gibt es eine Einigung zwischen Brüssel und Athen beim Sondertreffen der Finanzminister? EU-Währungskommissar Moscovici und andere Diplomaten berichten von positiven Signalen. mehr...

Eurogroup Finance ministers meeting Finanzminister-Treffen Brüssel und Athen einigen sich im Schuldenstreit

"Ein sehr wichtiger Schritt in die richtige Richtung": Die Vertreter der Euro-Zone einigen sich im Streit mit Griechenland. Die Hilfen werden zunächst um vier Monate verlängert. mehr...

Spain's Finance Minister De Guindos chats with Greece Finance Minister Varoufakis during an extraordinary euro zone Finance Ministers meeting to discuss Athens' plans to reverse austerity measures agreed as part of its bailout, in Brussels Krisentreffen zur Schuldenkrise So haben sich Brüssel und Athen geeinigt

Vier Monate Luft: Die Hilfen für Griechenland werden vorläufig verlängert, Athen bekommt mehr Spielraum bei den Reformen - und geht Verpflichtungen ein. Was die Einigung bedeutet und wie es jetzt weitergeht. Von Javier Cáceres und Cerstin Gammelin mehr... Analyse

Presidential guards change shift at the Monument of the Unknown S Nach Einigung mit Euro-Gruppe So geht es mit Griechenland weiter

Druck von Hardlinern auf allen Seiten, eine Prüfung durch die Troika und am Ende geht vielleicht wieder alles von vorne los. Mit der Einigung zwischen Griechenland und seinen Geldgebern beginnt der nächste Poker. Die Zeit läuft. Von Jannis Brühl mehr... Überblick

Alexis Tsipras gewinnt Vertrauensabstimmung Video
Rückendeckung für EU-Verhandlungen Tsipras gewinnt Vertrauensabstimmung im Parlament

Das Parlament in Athen unterstützt Regierungschef Tsipras in seinem Kurs gegenüber der EU. Sollten die Verhandlungen mit Brüssel scheitern, bieten Russland und China Finanzhilfe an. mehr...

Handout picture of Poroshenko delivering a speech during his visit to the training center of the Ukrainian National Guard outside Kiev Vor vereinbartem Waffenstillstand Wie die Ukraine auf Minsk II reagiert

Der Donbass ist verloren, von der Krim keine Rede: Das Abkommen von Minsk mutet vor allem der Regierung in Kiew viele Opfer zu. Die von Russland gestützten Separatisten dürfen sich als Gewinner fühlen. Viele Ukrainer sind darüber entsetzt. Das Drama geht weiter. Von Cathrin Kahlweit mehr... Kommentar

A man holds a placard during a vigil to support the newly elected Greek government Treffen der Euro-Finanzminister Der Griechen-Poker

"Sie scheinen auf einem anderen Planeten zu leben": Vor der neuen Verhandlungsrunde beschweren sich EU-Diplomaten über die griechischen Unterhändler. Die Chancen auf eine Einigung sind gering, in Brüssel wird an Plan B gearbeitet. Von Cerstin Gammelin, Brüssel, und Markus Zydra, Frankfurt mehr...

Antrag auf Kreditverlängerung Merkel kritisiert Brief aus Athen

Vor dem Krisentreffen meldet sich die Kanzlerin zu Wort: Angela Merkel nennt den griechischen Verlängerungsantrag "unzureichend", sieht aber Raum für Verhandlungen. Nun müssen die Euro-Finanzminister in Brüssel beraten. Von Pia Ratzesberger mehr... Überblick

Greek Parliament fails to elect new President of the Republic in Neuwahlen in Griechenland IWF stoppt Hilfszahlungen an Athen

Nach der gescheiterten Präsidentenwahl setzt der Internationale Währungsfonds seine Hilfszahlungen an Athen aus. Für den 25. Januar sind Neuwahlen in Griechenland geplant. mehr...

Tagelöhner trägt Reissack auf Landwirtschaftsmarkt Weltweite Wirtschaftsentwicklung Weniger Wachstum, mehr Arbeitslose

Die Finanzkrise ist nicht überstanden: Weltweit steigt die Arbeitslosigkeit - und wächst die Ungleichheit. Die Arbeitsorganisation ILO warnt vor "Selbstgefälligkeit". Der IWF hat schlechte Nachrichten für die globale Wirtschaft. mehr...

Dominique Strauss-Kahn Strauss-Kahn vor Gericht "Weder ein Vergehen noch ein Verbrechen"

Dominique Strauss-Kahn muss sich wegen organisierter Zuhälterei bei Sex-Partys vor Gericht verantworten. Nun wird der ehemalige IWF-Chef vernommen - und beteuert seine Unschuld. Vor dem Gebäude protestieren Femen-Aktivistinnen. mehr...

Teleskop ´Bicep2" am Südpol Quiz: Was fehlt hier? Physiker müssen Irrtum über ___ einräumen

Füllen Sie die Lücken! Ex-IWF-Chef Dominique Strauss-Kahn steht in Lille vor Gericht wegen _____. Google will Uber Konkurrenz machen mit _____. Und die Physiker, die _____ nachgewiesen haben wollten, haben sich geirrt. mehr... Newsquiz

The Carlton Case Strauss-Kahn vor Gericht Halbnackte Frauen demonstrieren

Als vor dem Gerichtsgebäude am Dienstag der Wagen des Ex-IWF-Chefs Dominique Strauss-Kahn vorfährt, laufen mehrere halbnackte Frauen auf das Auto zu. Auf ihre Oberkörper haben sie sich eindeutige Botschaften gepinselt. mehr...

- Prozess gegen Strauss-Kahn Die Freiheit, die sie meinen

Dominique Strauss-Kahn steht von Montag an wegen Zuhälterei vor Gericht. Seine Anwälte und Teile der Gesellschaft stilisieren den Prozess zu einem Kampf um französische Werte. Von Leo Klimm mehr...

Alexis Tsipras, Yanis Varoufakis Bewährungsprobe für Euro-Zone Athens großes Schuldenspiel

Zuerst schockierte Griechenlands neue Regierung mit radikalen Forderungen, jetzt touren Premier Tsipras und Finanzminister Varoufakis durch Europa und präsentieren pragmatische Vorschläge - heute stehen Treffen mit Kommissionschef Juncker und EZB-Präsident Draghi auf dem Programm. Von Nikolaus Piper mehr... Analyse

Greek Prime Minister Alexis Tsipras (3rd L) attends the first meeting of the new cabinet in the parliament building in Athens Kabinett in Griechenland Alexis Tsipras und seine Ökonomen

Nicht eine Frau, aber ein Rechtspopulist und vier Wirtschaftswissenschaftler. Mit diesem Kabinett will der neue griechische Regierungschef Tsipras die internationalen Geldgeber von einer Neuverhandlung des Sparpakets überzeugen. Wichtige Mitglieder im Überblick mehr... Bilder