Zwischenfall im US-Modul Computerpanne löste ISS-Evakuierung aus Space station crew safe, no ammonia leak confirmed: NASA

Alarm auf der Internationalen Raumstation: Wegen des Verdachts auf giftiges Ammoniak in der Bordluft flüchteten zwei US-Astronauten ins russische Modul und harrten dort aus. Nun gibt die Nasa Entwarnung. mehr...

ISS ISS ISS Meldungen über Zwischenfall im Weltraum

Laut Medienberichten musste die ISS-Besatzung sich in den russischen Teil der Station ISS begeben. mehr...

Raumstation ISS Internationale Raumstation US-Segment der ISS nach Ammoniak-Alarm evakuiert

Im amerikanischen Teil der ISS ist es zu einem Zwischenfall gekommen. Zwei Astronauten mussten zu ihren russischen Kollegen flüchten. Die Nasa rätselt nun, ob giftiges Ammoniak aus dem Kühlsystem ausgetreten ist. mehr...

Falcon 9 Rakete, Nasa Internationale Raumstation "Dragon"-Start zur ISS in letzter Minute abgebrochen

Nur Sekunden vor der Zündung der Triebwerke hat die Nasa den Start eines Versorgungsschiffes für die Internationale Raumstation ISS aufgrund technischer Probleme gestoppt. Damit trifft die Nasa schon der zweite Zwischenfall binnen kurzer Zeit. mehr...

Raumfahrt Europas neue Rakete

Die Esa-Minister haben sich nach harten Verhandlungen auf ein Nachfolgemodell für die "Ariane 5" geeinigt. Kleiner und flexibler soll das neue Modell werden. Doch die Finanzierung des Milliardenprojekts ist ein Zankapfel. Von Alexander Stirn mehr...

Bemannte Sojus-Rakete startet zur ISS Auf dem Weg ins All Bemannte Sojus-Rakete erreicht Raumstation ISS

Sitzen eine Italienerin, ein Russe und ein Amerikaner in einer Rakete: Sechs Stunden nach dem Start in der kasachischen Steppe haben drei Raumfahrer die Raumstation ISS erreicht. Seit 13 Jahren wird erstmals wieder eine Europäerin dort arbeiten. mehr...

Ground personnel carry International Space Station crew member Gerst of Germany shortly after landing near the town of Arkalyk in northern Kazakhstan Rückkehr von Astronaut Alexander Gerst "Das ist seine neue Heimatbasis"

Nach sechs Monaten im All ist Alexander Gerst zurück auf der Erde. Hat er jetzt endlich Freizeit? Erstmal nicht, sagt der Esa-Weltraummediziner Volker Damann. Die Erde ist noch zu gefährlich für den Astronauten. Von Christoph Behrens mehr... Interview

Ground personnel check ISS crew member Gerst after a parachute landing in a Soyuz capsule in northern Kazakhstan Deutscher im All Astronaut Gerst in Kasachstan gelandet

Fast ein halbes Jahr lang war er im All, jetzt ist der Deutsche Alexander Gerst wieder auf der Erde. Die "Sojus"-Kapsel mit ihm und zwei Raumfahrer-Kollegen landete in Kasachstan. mehr...

Orbital rocket explodes after launch Explosion einer unbemannten US-Rakete Astronomische Pleite

Der Crash einer 200 Millionen Dollar teuren unbemannten Rakete in den USA bringt eine private Raumfahrtfirma in Existenznot. Doch die Nasa will trotzdem an ihr festhalten. Von Christopher Schrader mehr...

NASA Cygnus Raumfahrt US-Rakete explodiert beim Start

Der unbemannte Raumfrachter "Cygnus" sollte die Weltraumstation ISS versorgen, doch kurz nach dem Start explodiert die Trägerrakete. Es ist bereits der zweite Fehlstart innerhalb kürzester Zeit. mehr...

Die USA melden sich in bemannter Raumfahrt zurück Neue Pläne der Nasa Mitflugzentrale für das Weltall

Die Nasa will neue Raumschiffe für Astronauten nicht mehr selbst bauen, sondern das privaten Firmen überlassen - auch wegen des Konflikts mit Russland. Die Raumfahrtindustrie hofft auf überirdische Profite, Weltraumtouristen könnten günstiger abheben. Von Christopher Schrader mehr...

München München aus dem All München aus dem All Schatten über Schwabing

Alexander Gerst lebt als Astronaut auf der Internationalen Raumstation ISS, die in mehr als 400 Kilometern Höhe die Erde umkreist. Von dort hat er nun München fotografiert - über Schwabing allerdings schwebt ein dunkler Schatten. Von Karoline Meta Beisel mehr...