Raumfahrt

Die Wildnis im Blick

Eine Antenne, die Astronauten an der Internationalen Raumstation ISS befestigt haben, soll helfen, Wanderungen von Tieren zu erforschen.

Raumfahrt

Über den Himmel hinaus

Die Hansestadt hat jahrhundertelang von Fischfang, Schifffahrt und Seehandel gelebt. Heute sieht sich der Stadtstaat als ein modernes Zentrum der Space-Branche - aber nicht nur.

Von Dieter Sürig

01:12
Nasa-Sonnen-Sonde

Was Sie über "Parker Solar Probe" wissen sollten

Die Nasa hat ihre Sonde "Parker Solar Probe" erfolgreich zur Sonne abgeschickt. Aber warum ist es eigentlich so schwer, zur Sonne zu kommen?

USA im Weltall

Krieg in den Sternen

Bis 2020 will die US-Regierung mit "Space Force" eine eigene Streitmacht für die Verteidigung im Weltraum ins Leben rufen und so amerikanische Dominanz im Weltraum schaffen.

Raumfahrt

Reiseziel Sonne

Erstmals soll eine Nasa-Sonde in das heiße Zentrum des Planetensystems vordringen.

Von Alexander Stirn

Russischer und amerikanischer Satellit zusammengestoßen
Raumfahrt

Regierung will nicht mehr für herunterfallenden Weltraumschrott haften

Deutschland bekommt ein Weltraumgesetz. Noch lässt es jedoch offen, wer künftig für Schäden durch abgestürzte Satelliten aufkommen soll.

Von Jan Schwenkenbecher und Dieter Sürig

01:46
Raumfahrt

Nasa geht auf Tuchfühlung mit der Sonne

Die Sonde "Parker Solar Probe" soll die Korona der Sonne erforschen. Der Start der Mission ist für den 11. August geplant.

Raumfahrt

Ariane braucht Hilfe

Airbus-Chef Thomas Enders kritisiert, dass Satelliten der EU-Staaten mit US-Trägerraketen transportiert werden. Auch die Bundesregierung steht in der Kritik.

Von Cerstin Gammelin, Berlin

00:54
Raumfahrt

Ariane Rakete bringt weitere Galileo-Satelliten in die Erdumlaufbahn

Nach Angaben der Esa wird das Satelliten-System Ende des Jahres weltweit verbesserte Navigationsdaten anbieten können.

Münchner Studenten gewinnen Hyperloop-Wettbewerb
Hyperloop

Volles Rohr in die Zukunft

Hirngespinst oder Geniestreich? Der Hyperloop soll schon bald Passagiere mit 1000 Kilometern pro Stunde befördern. Wie Münchner Studenten an diesem Traum mitbasteln.

Von Martin Wittmann

Raumfahrttechnologie aus Ottobrunn

Schub für Ariane

Das Herzstück der neuen Trägerrakete kommt aus Ottobrunn.

Von Antonia Dieterle, Ottobrunn

Richard Branson
Richard Branson im Interview

"Mein nächstes Buch werde ich auf dem Mond schreiben"

Der Milliardär Richard Branson über sein Raumschiff, den Beginn seiner Karriere und was er jungen Unternehmern rät.

Interview von Dieter Sürig

Internationale Raumstation ISS
Internationale Raumstation ISS

Der effizienteste Supercomputer arbeitet im Weltall

An Bord der ISS gibt es 100 Laptops, aber fast alle sind kaputt - wegen der Strahlung. Mit dem Supercomputer Spaceborne wollen Wissenschaftler herausfinden, wie sie die Technik gegen Sonnenstürme schützen können.

Von Jürgen Schmieder, Las Vegas

Raumfahrt

Im Landeanflug

Die Japanische Sonde "Hayabusa2" hat ihren Ziel-Asteroiden fast erreicht.

Von Patrick Illinger

Japanische Raumsonde Hayabusa2
Raumsonde Hayabusa2

Anflug auf den Asteroiden Ryugu

Nach vierjähriger Reise nähert sich eine japanische Raumsonde dem Asteroiden. Mit an Bord: ein deutsches Landegerät, das in Kürze auf dem Gesteinsbrocken umherspringen soll.

Von Patrick Illinger

Alexander Gerst
SZ-Magazin
Vorgeknöpft: die Modekolumne

All für alle

Der Nerd ist der Held unserer Tage: An nichts lässt sich das so gut zeigen wie an der Begeisterung für Alexander Gerst, der bald Kommandant auf der ISS wird. Doch wie ist er gekleidet? Über- oder unterirdisch? Eine Stilkritik.

Von Maria Hunstig

Astronaut Gerst erreicht Raumstation ISS
Raumfahrt

Geschichten vom Supermann

Astronaut Alexander Gerst ist im All wieder auf Mission. Leser sind sich nicht einig, was sie davon halten sollen. Die einen sprechen von Geldverschwendung, ein anderer dagegen von einer großartigen, zukunftsträchtigen Leistung.

Raumfahrt

Monster auf dem Mars

Auf dem Roten Planeten tobt ein gigantischer Sandsturm, der sich bald über den gesamten Himmelskörper ausbreiten wird. Die Nasa hat deshalb den Rover "Oppurtunity" bereits in Ruhemodus versetzt. Seit fast 15 Jahren rollt der Roboter über den Mars. Wird er überleben?

Gerst an Raumstation ISS angekommen
Raumfahrt

Astronaut Alexander Gerst erreicht die ISS

Nach planmäßigem Flug ist der deutsche Astronaut auf der Internationalen Raumstation angekommen. Jetzt beginnt die Arbeit.

Astronaut Gerst erreicht Raumstation ISS
Weltraumflug zur ISS

"Es fühlt sich an, wie nach Hause zu kommen"

Alexander Gerst ist am Freitagabend auf der Raumstation ISS angekommen. Zuvor musste die Crew allerdings 34-mal um die Erde kreisen - zwei Tage lang, in einem Modul ohne Toilette. Ein Vorteil für die Astronauten.

Von Alexander Stirn

Startveranstaltung zu Gersts Aufenthalt auf der  Raumstation ISS
Kontrollzentrum Oberpfaffenhofen

Applaus für die Astronauten

Als die Sojus-Kapsel mit Alexander Gerst und seinen beiden Begleitern am Mittwoch den Orbit erreicht, klatschen die Wissenschaftler und Beobachter im Kontrollzentrum Oberpfaffenhofen Beifall. Die eigentliche Arbeit für sie beginnt am Freitag.

Von Astrid Becker, Oberpfaffenhofen

gerst+jetzt
ISS-Mission

Netzreaktionen auf Gersts Start ins All

Auf Twitter bekannten sich unter den Hashtags #Horizons und #Astro_Alex viele als Fans der ISS-Mission des Deutschen Astronauten - nur den Kamelen in der kasachischen Wüste war das alles herzlich egal.

ISS: Ein russische Sojus-Rakete bringt 2018 den Deutschen Alexander Gerst sowie zwei weitere Astronauten zur Internationalen Raumstation.
Raumfahrt

Ab ins All

Pünktlich und ohne Zwischenfälle sind der deutsche Astronaut Alexander Gerst und seine Crew zur Internationalen Raumstation gestartet. Am Freitag werden die Raumfahrer dort ankommen.

ISS-Mission

Verfolgen Sie den Start im Livestream

Der deutsche Astronaut Alexander Gerst bricht zu seiner zweiten ISS-Mission auf.

Vor dem Start der ISS
Raumfahrt

Überirdisches Unterfangen

Die Begeisterung um den deutschen "Astro-Alex" Alexander Gerst ist verständlich. Aber die Wahrheit ist: Die Kosten für bemannte Missionen sind irrwitzig. Astronauten fliegen ins All, weil es begeistert, weil es stolz macht. Das Geld wäre besser anzulegen.

Kommentar von Patrick Illinger