Raumfahrt - Aktuelle Nachrichten und Informationen zum Thema - SZ.de

Raumfahrt

Aktuelle Nachrichten und Informationen zum Thema

Space-X
:Ex-Mitarbeiter verklagen Elon Musk

Der Firmenchef soll mit sexueller Diskriminierung ein feindseliges Arbeitsumfeld geschaffen haben. Frühere Mitarbeiter gehen deswegen nun vor Gericht. Ein weiterer Bericht unterstellt Musk auch sexuelle Belästigung.

Raumfahrt
:Zwei Astronauten mit „Starliner“ an ISS angedockt - aber mit Problemen

Nach zahlreichen Verzögerungen ist Boeings Raumschiff mit zwei Astronauten an der ISS angekommen. Auf dem Weg dahin gab es abermals Probleme mit Helium-Lecks.

SZ PlusRaumfahrt
:„Starship“ kehrt bei viertem Testflug erfolgreich zur Erde zurück

Das Space-X-Raumschiff von Unternehmer Elon Musk kommt weiter als bei den bisherigen drei Anläufen. Der deutsche Astronaut Matthias Maurer bereitet schon mal Mondflüge vor – doch Musk will noch weiter. Beginnt jetzt eine neue Ära der Raumfahrt?

Von Dieter Sürig

Raumfahrt
:„Starliner“ – Klappe, die vierte

Nach mehreren Pannen soll die Boeing-Kapsel nun endlich zwei Astronauten zur Raumstation bringen.

Von Dieter Sürig

SZ PlusRaumfahrt
:Ein deutsches Start-up will täglich die gesamte Erde fotografieren

Andere brauchen Monate dafür, die Bremer Firma Marble will es in 24 Stunden schaffen - die komplette Erdoberfläche in hoher Auflösung ablichten. Wie das funktionieren soll.

Von Dieter Sürig

Raumfahrt
:Startversuch für "Starliner"-Raumkapsel erneut abgebrochen

Das Boeing-Programm liegt mehrere Jahre hinter dem Zeitplan und mehr als 1,5 Milliarden Dollar über dem Budget.

SZ PlusRaumfahrt
:Esa beauftragt Münchner Start-up mit einem Frachtraumschiff

Das Unternehmen The Exploration Company darf Zubringer für Raumstationen entwickeln. Ein Favorit geht bei der Ausschreibung der europäischen Raumfahrtagentur bisher leer aus.

Von Dieter Sürig

Raumfahrt
:Nasa sagt Flug der Boeing-Kapsel vorerst ab

Ingenieure müssen sich mit einem Heliumleck an dem Raumschiff befassen, das erstmals mit Astronauten zur Raumstation ISS starten sollte.

Raumfahrt
:"Ariane 6" vor dem Premierenflug

Esa will die neue europäische Trägerrakete in der ersten Julihälfte erstmals starten.

Raumfahrt
:"Starliner"-Flug verzögert sich erneut

Nach technischen Problemen hat die Nasa den Testflug zweier Astronauten mit der Boeing-Kapsel zur Raumstation ISS erneut verschoben. Das Raumschiff wird nun nochmals überprüft - wegen eines Helium-Lecks.

Raumfahrt
:Boeing muss Flug zur ISS verschieben

Nach mehreren Pannen liegt es diesmal aber nicht an der "Starliner"-Kapsel. Der Start könnte nun frühestens am Freitag stattfinden.

Von Dieter Sürig

SZ PlusRaumfahrt
:Boeing muss Raumflug zur ISS verschieben

In der Nacht zum Dienstag wollte der Konzern seine "Starliner"-Kapsel mit zwei Astronauten zur Raumstation starten. Wegen technischer Probleme wurde der Start verschoben, er soll nun frühestens am Freitag stattfinden.

Von Dieter Sürig

SZ PlusWeltraum
:Warum die europäische Raumfahrt nicht abhebt

Dass der Esa die Raketen ausgegangen sind, ist nur das augenscheinlichste Symptom einer Krise, die viel weiter reicht. Verzögerungen bei wichtigen Weltraumprojekten sind hausgemacht. Doch es gibt Hoffnung.

Essay von Dieter Sürig

Raumfahrt
:Deutsche Gründer starten Rakete mit Kerzenwachs

Dem Start-up Hyimpulse aus Heilbronn gelingt der erste Testflug einer kommerziellen Höhenforschungsrakete, die mit Paraffin angetrieben wird. Das war nur der Auftakt zu weiteren Teststarts deutscher Raketenhersteller in diesem Jahr.

Von Dieter Sürig

SZ PlusMeinungRaumfahrt
:Krämer bauen keine Raketen

Der Plan von Isar Aerospace für eine Serienfertigung in Vaterstetten ist ein Lichtblick für den Wirtschaftsstandort München und Deutschland.

Kommentar von Bernhard Lohr

SZ PlusMeinungExosoziologie
:Wieso man Aliens nicht einfach zuwinken sollte

Vor 50 Jahren haben die Menschen eine Botschaft an Außerirdische ins All geschickt. Das war etwas leichtfertig.

Kommentar von Christian Weber

SZ PlusRaumfahrt
:Satelliten decken Waldrodungen auf

Firmen in der EU müssen bald nachweisen, dass für ihre Produkte keine Wälder gerodet wurden. Ein Start-up aus Berlin wertet dafür Satellitenbilder aus. Es unterstützt bereits die Deutsche Bahn - bei einem anderen Umweltproblem.

Von Dieter Sürig

24 Milliarden Kilometer entfernt
:Raumsonde Voyager an Erde: Bin gesund!

Nach Monaten des Schweigens meldet sich "Voyager 1" wieder vom Rand des Sonnensystems. Ingenieure haben ein Update an die seit 46 Jahren fliegende Sonde geschickt. Nachrichten von einer Unermüdlichen.

Von Christian Weber

Leute
:König in Altersteilzeit

Harald V. von Norwegen tritt kürzer, Corinna Harfouch bleibt beweglich, und Alexander Gerst erklärt Science-Fiction.

SZ PlusSZ MagazinDas Beste aus aller Welt
:Hallo Erde, wie war nochmal das Passwort?

Der Mond gilt als eher einsamer Ort. Aber nicht mehr lange: Bald wird dort ein WLAN installiert, das schneller sein dürfte als das Netz in der Wohnung unseres Kolumnisten.

Von Axel Hacke

Wirtschaft
:Kraftzentrum des 3-D-Drucks

Die sogenannte additive Fertigung gilt als zukunftsweisende Schlüsseltechnologie, besonders stark vertreten ist sie in der oberfränkischen Region Lichtenfels. Als einer ihrer Pioniere gilt der aus Bamberg stammende Unternehmer Frank Carsten Herzog.

Von Philipp Demling

Raumfahrt
:Wie spät ist es auf dem Mond? 

Dort oben ticken die Uhren anders als auf der Erde, und das wird für die Raumfahrt zum Problem. Jetzt soll die Nasa eine koordinierte Mondzeit definieren - doch das ist komplizierter als gedacht.

Von Swantje Furtak

SZ PlusRaumfahrt
:Wie sich deutsche Raketen-Start-ups auf den großen Moment vorbereiten

Drei Gründerfirmen entwickeln kleine kommerzielle Trägerraketen, um damit Satelliten ins All zu schießen. Die erste könnte schon in ein paar Wochen abheben.

Von Dieter Sürig

Kolumne "In aller Munde"
:Das Dinner "am" All

Der Däne Rasmus Munk will als erster Koch ein Menü in der Stratosphäre servieren. Der Plan ist der Wahnsinn.

Von Kathrin Hollmer

Raumfahrt
:"Starship" geht kurz vor der Landung verloren

Space-X startet seine Super-Rakete beim dritten Versuch erfolgreich, doch nach einer Stunde geht der Kontakt verloren. Bis dahin sollen Flug und Tests reibungslos verlaufen sein.

Von Dieter Sürig

Raumfahrt
:Söder greift nach dem Mond

In Oberpfaffenhofen, dem "bayerischen Houston", soll ein Mondkontrollzentrum entstehen. Bei der Unterzeichnung der Absichtserklärung träumt der Ministerpräsident von spektakulären Missionen.

Von Andreas Glas

Cargo-Flieger in München
:Antonov holt Satelliten für "SpaceX" ab

Das riesige Transportflugzeug hat im Auftrag der Weltraumorganisation ESA einen Stopp in München eingelegt. Nach einem Tag ging es weiter nach Kalifornien. Mit an Bord nun: ein Satellit.

Raumfahrt
:Alte ISS-Batterie hat Deutschland überflogen

"Entwarnung" meldet das Weltraumlagezentrum der Bundeswehr: Das ausrangierte Teil ist in 139 Kilometern Höhe über die Mitte der Bundesrepublik hinweggerauscht und wird nicht wiederkehren. Es ist in den Atlantik gestürzt.

Aktuelles Lexikon
:Weltraumschrott

Wo der Mensch ist, fällt Müll an - auch im All. Und manchmal fällt dieser auf die Welt zurück, so wie nun ein Batterieblock der Raumstation ISS.

Von Celine Chorus

Teil der "ISS"
:Alte Batterie fällt auf die Erde - geringes Risiko für Deutschland

Mehr als 11 500 Tonnen Technikabfall umrunden die Erde. Ein besonders prominentes Stück Schrott tritt bald in die Erdatmosphäre ein. Der Großteil wird verglühen, doch einige Teile könnten den Boden erreichen.

Leute
:Du liebst mich einfach nicht

K-Pop-Sängerin Karina bekommt Ärger mit ihren Fans, weil sie jetzt einen Freund hat. Alexander Gerst möchte den Mond ablichten. Und Katy Karrenbauer bereut ihre Botox-Behandlung.

Forschung
:Satellit in Schuhkartongröße soll künstliche Intelligenz im All testen

Bei dem Projekt der Universität Würzburg wird Technik für künftige Missionen im Sonnensystem erprobt. Dabei sollen Phänomene im Weltall, aber auch geologische Formationen auf der Erde untersucht werden.

Raumfahrt
:US-Sonde "Odysseus" schickt Fotos vom Mond

Die Bilder zeigen die Südpol-Region des Mondes in Nahaufnahme - aber auch die umgekippte Sonde selbst. Während die Mission deshalb wohl früher als erwartet endet, gibt es auf einem anderen Teil des Mondes eine Überraschung.

Von Nicolas Killian

Space-X
:"Starship" wartet auf den dritten Startversuch

Hersteller Space-X muss technisch nachbessern, bevor die erneute Starterlaubnis für die Riesenrakete erteilt wird. Erst im November mussten die Ingenieure den Flug wegen eines Lecks abbrechen.

Von Dieter Sürig

SZ PlusRaumfahrt
:„Warum sollten wir die einzige Lebensform im Universum sein?"

Als Forschungschef der Nasa war Thomas Zurbuchen einer der einflussreichsten Wissenschaftler der Welt. Ein Gespräch über seine religiöse Kindheit in der Schweiz, den Umgang mit Macht und die Suche nach außerirdischem Leben.

Von Nicolas Killian

Raumfahrt
:Erstmals glückt eine kommerzielle Mondlandung

Die unbemannte Mondlandefähre "Nova-C" des US-Unternehmens Intuitive Machines hat auf dem Erdtrabanten aufgesetzt. Damit steht nach mehr als 50 Jahren erstmals wieder eine US-amerikanische Sonde auf dem Mond.

Von Nicolas Killian

Weltall
:Satellit ist über dem Meer verglüht

Fast 30 Jahre lang lieferte der Esa-Satellit "ERS-2" Daten zur Atmosphäre und den Ozeanen der Erde. Nun ließ ihn die Esa abstürzen. Getroffen wurde niemand.

Raumfahrt
:Gefühlt schon auf dem Mars

Die Halbzeit ist um: Seit Juni tun zwei Frauen und zwei Männer für die Nasa so, als lebten sie auf dem Roten Planeten.

Von Celine Chorus

Weltall
:Achtung, Satellit kommt runter

Die Esa lässt ihren Satelliten "ERS-2" abstürzen. Wann und wo genau Teile auf die Erde prallen werden, ist noch unklar - trotzdem könnte sich ein Blick nach oben lohnen.

Von Theresa Palm

Mondlandemission Nova-C in Florida gestartet
:US-Firma will erste kommerzielle Mondlandung schaffen

Mit einem Tag Verspätung ist am Donnerstag die private Mondlandemission Nova-C mit einer Space-X-Trägerrakete gestartet. Eine kommerzielle Landung auf dem Erdtrabanten hat bislang noch nie geklappt.

SZ PlusRaumfahrt
:Airbus will in Florida große Satelliten bauen

Nachdem der Aufbau der ersten Generation der Oneweb-Breitbandsatelliten abgeschlossen ist, kauft Anteilseigner Airbus die komplette Fertigung in Florida.

Von Dieter Sürig

Türkischer Astronaut
:Erdoğans Sternstunde

Auf der "ISS" hängt jetzt die türkische Flagge, davon hat sich Recep Tayyip Erdoğan bei einem Videoanruf überzeugt. Platziert hat sie dort Alper Gezeravcı, der erste Türke im All. In der Heimat sind sie - fast - alle stolz auf ihn.

Von Raphael Geiger

Raumfahrt
:Warum frühestens 2026 wieder Menschen auf dem Mond landen werden

Die Nasa hat Probleme mit ihrer "Orion"-Kapsel, aber auch die Mondlandefähre und die Raumanzüge brauchen noch Zeit zur Entwicklung.

Von Dieter Sürig

Raumfahrt
:Nasa verschiebt Mondmissionen offenbar wegen technischer Probleme

Die zweite "Artemis"-Mission wird sich laut Insidern über ihren geplanten Start Ende 2024 hinaus verzögern. Grund sollen angeblich bei Vibrationstests festgestellte Probleme mit den Batterien sein.

Raumfahrt
:Warum auf dem Mond bald noch mehr Zeug rumliegt

Eine US-Firma schickt eine Sonde mit Nutzlasten aus aller Welt zum Mond. Darunter befindet sich auch die Asche verstorbener Menschen - dies ist umstritten.

Von Dieter Sürig

Aktuelles Lexikon
:"Peregrine"

Für gewöhnlich ein Wanderfalke, doch in diesem Fall der Hauptdarsteller einer Mondmission.

Von Johanna Pfund

SZ PlusNachruf
:Begeistert vom Weltraum und von den Bergen

Die Ingenieurin Eveline Gottzein, Ehrenprofessorin der Technischen Universität München und Pionierin der Magnetschwebebahn, ist im Alter von 92 Jahren gestorben.

Von Sabine Buchwald

SZ PlusRaumfahrt
:Das All - die neue Müllkippe?

Im Erdorbit haben sich 130 Millionen Teile Raumfahrtschrott angesammelt. Und es werden immer mehr. Agenturen und Unternehmen suchen nach Lösungen.

Von Dieter Sürig

SZ PlusRaumfahrt
:„Wir sind es unseren Nachfahren schuldig, den Mond zu erforschen“

Astronaut Alexander Gerst und Esa-Chef Josef Aschbacher erklären, wie Europa im All mit Elon Musk mithalten will, was die Menschen wieder zum Mond treibt und welcher Europäer mitfliegen könnte.

Interview von Ulrich Schäfer und Dieter Sürig

SZ PlusRaumfahrt
:Willkommen in Mondhausen

Schon bald sollen Menschen dauerhaft jenseits der Erde wohnen und arbeiten. Aber wie soll das aussehen - also so ganz konkret?

Von Tim Schröder (Text) und Maciej Rebisz (Illustration)

Gutscheine: