Leute:"Warum sollen sie so bestraft werden?"

Lesezeit: 2 min

Leute: Die Kinder des dänischen Prinzen Joachim (Mitte) verlieren ihre Titel als Prinz und Prinzessin.

Die Kinder des dänischen Prinzen Joachim (Mitte) verlieren ihre Titel als Prinz und Prinzessin.

(Foto: Mads Claus Rasmussen/dpa)

Der dänische Prinz Joachim ärgert sich über seine Mutter, die erste Europäerin übernimmt das ISS-Kommando, und Milliardärin MacKenzie Scott lässt sich scheiden.

Joachim, 53, dänischer Prinz, ärgert sich öffentlich über seine Mutter. Die dänische Königin Margrethe II. hatte entschieden, dass die Kinder von Joachim ihre Titel als Prinzen und Prinzessin verlieren. "Ich bin sehr, sehr traurig, wenn ich sehe, wie sie betrübt sind und nicht begreifen, was über ihre Köpfe hinweg geschieht", sagte Joachim der dänischen Boulevardzeitung B.T. "Warum sollen sie so bestraft werden?" Die vier Enkel im Alter von zehn bis 23 Jahren sollen von 2023 an nur noch die Titel Graf beziehungsweise Gräfin von Monpezat tragen. "Die Entscheidung der Königin steht im Einklang mit ähnlichen Anpassungen, die andere Königshäuser in den vergangenen Jahren auf unterschiedliche Weise durchgeführt haben", hatte es geheißen. "Alle vier Enkel behalten ihren Platz in der Erbfolge."

Leute: undefined
(Foto: dpa)

Samantha Cristoforetti, 45, italienische Astronautin, übernimmt als erste Europäerin das Kommando der Internationalen Raumstation ISS. Mit der Übergabe eines symbolischen Schlüssels trat sie die Nachfolge des russischen Raumfahrers Oleg Artemjew an. Cristoforetti tritt in die Fußstapfen von vier vorherigen europäischen Kommandanten, darunter der deutsche Astronaut Alexander Gerst. Als Kommandantin muss sie unter anderem dafür sorgen, dass die Crew zusammenhält und die Kommunikation mit den Kollegen auf der Erde gut klappt.

Leute: undefined
(Foto: Evan Agostini/dpa)

MacKenzie Scott, 52, US-Milliardärin, lässt sich erneut scheiden. Die Ex-Frau von Multimilliardär Jeff Bezos hatte 2021 einen ehemaligen Lehrer geheiratet. Nun hat sie die Scheidung von Dan Jewett eingereicht, wie die New York Times unter Berufung auf Gerichtsdokumente berichtet. Die Aufteilung des Vermögens sei in einem nicht öffentlichen Trennungsvertrag geregelt. Nach der Scheidung von Amazon-Gründer Bezos im Jahr 2019 hatte Scott angekündigt, einen Großteil ihres Vermögens zu spenden. Nach Angaben der New York Times gab sie in den vergangenen drei Jahren bereits mehr als zwölf Milliarden US-Dollar an gemeinnützige Organisationen.

Leute: undefined
(Foto: Bodo Mende/dpa)

Bodo Mende, 65, und Karl Kreile, 64, Ehepaar aus Berlin, erleben weniger Irritationen. Die beiden waren eines der ersten homosexuellen Paare, die vor knapp fünf Jahren die damals neue Ehe für alle schlossen. Vor der Hochzeit waren sie bereits 38 Jahre zusammen und führten seit 2002 eine eingetragene Lebenspartnerschaft. "Im praktischen Leben hat sich daher durch die Hochzeit nicht viel verändert", sagte Mende der Deutschen Presse-Agentur. "Aber die Selbstverständlichkeit, mit der wir als Ehepaar akzeptiert werden, ist nun eine größere als vorher." So stutze niemand mehr, wenn einer der beiden etwa bei einer Hotelbuchung von "seinem Mann" spreche. Das heiße aber nicht, dass damit alles schon getan sei. Nach wie vor gebe es Homo- und Transfeindlichkeit.

Leute: undefined
(Foto: Christoph Soeder/dpa)

Barbara Meier, 36, Model, will ihrem Baby den Namen vom Gesicht ablesen. Meier und ihr Ehemann Klemens Hallmann, 46, erwarten bald ihr zweites Kind. "Wir werden mit zwei, drei Alternativen in den Kreißsaal gehen und schauen, mit welchem Namen das Baby dann rauskommt", sagte Meier der Gala. "Manchmal passt ein Name ja auch nicht zur Aura des Kindes." Meier hat 2007 die Castingshow "Germany's Next Topmodel" gewonnen. Ihre erste Tochter heißt Marie-Therese und ist zwei Jahre alt.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema