Forschungsprojekt Hitlers eifrige Helfer Umzug am Tag der Deutschen Kunst in München, 1938

Historiker untersuchen, welche Rolle Münchens Kommunalverwaltung im Nationalsozialismus spielte. Dabei zeigt sich: Die Stadt war mehr als nur Befehlsempfängerin. Von Jakob Wetzel mehr...

Französische Zwangsarbeiter bei Gleisarbeiten in München 1939 München Wie die Stadt sich in der NS-Zeit profilieren wollte

München bereicherte sich am Eigentum jüdischer Bürger und sogar die städtischen Bäder grenzten Juden aus. Drei neue Bücher beleuchten Münchens unrühmliche Rolle. Von Wolfgang Görl, Martin Bernstein und Jakob Wetzel mehr...

Holocaust Erben des Holocaust Erben des Holocaust "Vorname Angst, Nachname Verdrängen"

Nina Ruge, Rachel Salamander und Martin Moszkowicz berichten, wie sie als Kinder von Shoah-Überlebenden aufwuchsen - zwischen Schweigen und Aufarbeitung Von Jessica Schober mehr...

Papst Pius XII spricht mit Kriegsberichterstattern, 1942 Bilder
Papst Pius XII. und der Holocaust Der große Zauderer

US-Publizist Mark Riebling erklärt Pius XII. zum Widerstandskämpfer gegen die Nazis - und ehrt einen CSU-Gründungsvater. War der "Stellvertreter"-Papst ein verkannter Held? Rezension von Clemens Klünemann mehr...

'Denkmal der Schande' in Sichtweite des AfD-Politikers Höcke Thüringen Holocaust-Mahnmal-Nachbau vor Björn Höckes Haustür

Das "Zentrum für politische Schönheit" ist für seine provokative Kunst bekannt. Jetzt errichteten die Aktivisten neben dem Grundstück des AfD-Politikers Björn Höcke eine Nachbildung des Holocaust-Mahnmals aus Berlin. mehr...

Nationalsozialismus Verrat an Anne Frank Verrat an Anne Frank Der Agent und das Mädchen

Wer verriet 1944 das Versteck von Anne Frank? Für einen ehemaligen FBI-Ermittler ist das der ultimative ungelöste Fall. Er glaubt, den Täter nach 73 Jahren noch finden zu können - mit Big Data. Von Christian Gschwendtner mehr...

Geschichte Nazis in Bayern Nazis in Bayern Die fünf schrecklichen Tage von Nammering

Im April 1945 kamen in dem kleinen Dorf in Niederbayern fast 800 KZ-Häftlinge zu Tode. Es hat lange gedauert, bis sich die Bevölkerung erinnern wollte. Von Johann Osel mehr...

Politik in München Stadtrat Stadtrat München will mit Stelen und Tafeln an die Opfer des Nationalsozialismus erinnern

Nach jahrelangen Diskussionen billigt der Kulturausschuss eine Alternative zu Stolpersteinen. Doch der Streit geht weiter. Von Jakob Wetzel mehr...

Nationalsozialismus Erinnerungskultur Erinnerungskultur Sechzger- und Bayern-Fans besuchen zusammen Auschwitz

In einem gemeinsamen Projekt beschäftigen sich die Anhänger der beiden Vereine mit den NS-Verbrechen. Damit will man rechtsextremen Tendenzen entgegenhalten. Von Christoph Leischwitz mehr...

Charlotte Knobloch Ehrung von Kreszentia Hummel "Ich verneige mich vor ihr, an jedem Tag meines Lebens"

Kreszentia Hummel gab im Zweiten Weltkrieg ein jüdisches Mädchen als ihr eigenes Kind aus - es war Charlotte Knobloch. Nun hat der Staat Israel Hummel posthum den höchsten Ehrenpreis verliehen. Von Anna Hoben mehr...

Selektion an der Rampe des Vernichtungslagers Auschwitz-Birkenau Holocaust Opfer im Schatten

Das lnstitut für Zeitgeschichte verstand sich stets als Ort der Aufklärung über die Nazi-Verbrechen. Doch ausgerechnet hier wurde die Erinnerung der Opfer lange nicht ernst genommen. Über eine Zeitreise, die zunehmend gruseliger wird. Von Joachim Käppner mehr...

Charlotte Knobloch Porträt neu Charlotte Knobloch im Interview "Meine Träume gehen immer schlecht aus"

Charlotte Knobloch, Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde von München und Oberbayern, lebte in der Nazi-Zeit versteckt auf einem Bauernhof. Kurz vor ihrem 85. Geburtstag spricht sie über ihre Beschützer, allzeit gepackte Koffer und den Rechtsruck von heute. Interview von Annabel Dillig, SZ-Magazin mehr... SZ-Magazin

Holocaust Auschwitz-Verfahren in Neubrandenburg Auschwitz-Verfahren in Neubrandenburg Prozess gegen SS-Sanitäter Zafke eingestellt

Das Landgericht Neubrandenburg hält einen mutmaßlichen NS-Verbrecher für dement, der in Auschwitz Dienst tat, als Anne Frank dort ankam. Damit endet ein Verfahren, das teilweise skandalös verlaufen war. Von Oliver Das Gupta mehr...

A man walks past a graffiti dedicated to the Holocaust in the northern port city of Thessaloniki Buch über den Holocaust "Erstaunlich hingebungsvolle Mörder"

Der US-Historiker Peter Hayes hat ein Buch über den Holocaust geschrieben, das alle zentralen Fragen beantwortet - bis auf eine. Von Wolfgang Benz mehr...

Studium Studium Studium "Wir wissen doch eh schon alles!"

Das hört Deutschlands erste Holocaust-Professorin häufig. Sie hält dagegen. Ein Gespräch über das Nichtvergessen und ihren Herkunftsort - Dachau. Interview von Matthias Kohlmaier mehr...

Zeitzeugen Filmabend Internationale Jugendbegegnung Freundschaft überwindet Leid

Natan Grossmann überlebt Auschwitz und beginnt eine Freundschaft mit dem Sohn des Mannes, der die Judenverfolgung führend organisierte. Von Richard Möllers mehr...

Mitglieder der Widerstandsorganisation Schulze-Boysen/Harnack NS-Widerstandsgruppe "Rote Kapelle" Weg mit Hitler - das war ihr Programm

Der Widerstand der "Roten Kapelle" gegen die Nazis wurde lange unterschätzt - auch von Stalin. Ein unglaublicher Fehler der Sowjets ließ die Gruppe auffliegen. Von Martina Scherf mehr...

Befreiung des Konzentrationslagers Dachau im April 1945 Konzentrationslager Vor 80 Jahren begann das Leiden in Buchenwald

Wer nicht arbeiten konnte, wurde umgebracht: Im KZ Buchenwald perfektionierte die SS ihre furchtbare Systematik. Die ersten Gefangenen mussten das Lager selbst bauen. mehr...

Holocaust Macron nennt die Täter

Gedenken mit aktuellem Bezug: Frankreichs Präsident betont die Verantwortung seines Landes für die Razzia gegen Juden 1942. Zugleich warnt er vor neuen Formen des Antisemitismus und der Sichtweise des Front National. Von Christian Wernicke mehr...

Wolfratshausen Waldram Waldram Badehaus-Verein tagt erstmals in der Dokumentationsstätte

Bei der Jahresversammlung berichtet Zeitzeuge Robbi Waks von seiner Kindheit im Lager für Displaced Persons im damaligen Föhrenwald. Von Thekla Kraußeneck mehr...

100 Jahre Synagoge Augsburg Feierlichkeiten Steinmeier: An Antisemitismus dürfen wir uns nie gewöhnen

Die Synagoge in Augsburg hat als eines der wenigen in Deutschland die NS-Zeit überstanden. Zum 100-Jährigen kommt der Bundespräsident - und 99 Familienangehörige von Holocaust-Opfern. Von Christian Rost mehr...

Holocaust NS-Prozess NS-Prozess Erstmals wird Richtern in NS-Verfahren Leitung entzogen

Exklusiv Den drei Neubrandenburger Richtern wird Befangenheit vorgeworfen. In dem Prozess ist der ehemalige SS-Sanitäter Hubert Z. wegen Beihilfe zum Mord in mehr als 3000 Fällen angeklagt. Von Lena Kampf mehr...

Ruth Klüger Ruth Klüger im Interview "Gedichte halfen mir zu überleben"

Die Schriftstellerin Ruth Klüger war als Kind in drei Konzentrationslagern gefangen. Im Interview über ihr bewegtes Leben erzählt sie, wie sie der Gaskammer entkam und erklärt, warum sie nicht mehr mit Martin Walser befreundet sein kann. mehr... SZ-Magazin

KZ Auschwitz-Birkenau Holocaust-Vergleich Deutschland missbraucht den Holocaust für seine Politik

Den Holocaust zu leugnen, ist in Deutschland gesetzlich verboten. Auch in Osteuropa versuchen derzeit viele Staaten, ihre Geschichte per Gesetz zu definieren. Aber es gibt einen entscheidenden Unterschied. Kommentar von Ronen Steinke mehr...