AfD und Holocaust-Gedenken Eine wehrhafte Demokratie muss Hetzer nicht fürchten Holocaust-Mahnmal

Wenn die AfD versucht, mit Naziparolen im Gespräch zu bleiben, ist dies ein Weg ohne Wiederkehr. Die Bundesrepublik ist im Umgang mit ihrer Vergangenheit erwachsen geworden. Kommentar von Joachim Käppner mehr...

75. Jahrestag der Wannsee-Konferenz Nationalsozialismus Wannsee-Konferenz: Kaltblütige Planung eines Völkermords

Vor 75 Jahren planten hochkarätige Vertreter des Nazi-Staates die "Endlösung der Judenfrage". Manchen ging es auch um ihre eigenen Aufstiegschancen. Von Barbara Galaktionow mehr...

Heinrich Himmler mit Reinhard Heydrich Holocaust Wie Himmler Heydrichs Plan unterlief

Welches Ziel hatte die Wannsee-Konferenz vor 75 Jahren tatsächlich? Historiker Peter Longerich hält sie für den Versuch Heydrichs, sich mit einem eigenen Plan für die "Endlösung" zu profilieren. Rezension von Robert Probst mehr...

Shahak Shapira Shahak Shapira: Shahak Shapira: "Björn Höcke soll sich das mal anschauen"

Der Satiriker Shahak Shapira legt sich gern mit der AfD an. Dem Thüringer Fraktionsvorsitzenden hat er sein neues Fotoprojekt "Yolocaust" gewidmet. Interview von Eva Fritsch mehr... jetzt.de

Björn Höcke AfD Vielfache Kritik an Björn Höcke

Der AfD-Politiker nennt das Holocaust-Mahnmal ein "Denkmal der Schande" - und erntet dafür auch aus der eigenen Partei Kritik. Vize Gauland hingegen versteht die Aufregung nicht. Von Cornelius Pollmer und Jens Schneider mehr...

Frauke Petry und Björn Höcke Petry und Pretzell AfD-Spitze distanziert sich von Höcke

Der Thüringer AfD-Vorsitzende empört mit Kritik am Holocaust-Gedenken. Frauke Petry erklärt ihn nun zu einer "zunehmenden Belastung für die Partei". mehr...

Deutsche Panzer  in Saloniki, 1944 Zweiter Weltkrieg in Griechenland Wo den Juden furchtbares Unrecht geschah

Thessaloniki unter Nazi-Herrschaft war für Jahrzehnte kein Thema. Das ändert sich nun - mit deutscher Unterstützung. Rezension von Christiane Schlötzer mehr...

FILE PHOTO: Polish sociologist Zygmunt Bauman gestures during a news conference in Oviedo Soziologie Zygmunt Bauman ist tot

Der bekannte Soziologe schrieb über die Frage der Identität in der Moderne und galt als Stimme für die Armen in einer globalisierten Welt. Mit 91 Jahren ist er im britischen Leeds gestorben. mehr...

Saul Friedländer Holocaust-Überlebender Das Zittern des Saul Friedländer

Historiker Saul Friedländer erzählt - durchaus selbstkritisch - über sein Leben und seine verstörenden Erlebnisse mit der Bonner Republik. Rezension von Dietmar Süß mehr...

Herschel Grynszpan NS-Geschichte Das Rätsel um Herschel Grynszpan

Die Nazis nutzten das Attentat eines jungen Juden als Vorwand für die Pogromnacht 1938. Angeblich starb er im KZ - doch gibt es eine neue Spur in Wien. Von Benjamin Moscovici mehr...

Anne Frank Nationalsozialismus Nationalsozialismus Entdeckung von Anne Frank - Verrat oder Zufall?

Das Schicksal des jüdischen Mädchens bewegt bis heute die Welt. Ein Tipp soll die Nationalsozialisten 1944 zu ihrem Versteck geführt haben. Neue Erkenntnisse deuten auf eine andere Erklärung hin. Von Antonie Rietzschel mehr...

Adolf Burger NS-Zeit Holocaust-Überlebender Adolf Burger ist tot

Er wurde von den Nazis gezwungen, sich im KZ Sachsenhausen an der wohl größten Geldfälschungsaktion der Geschichte zu beteiligen. Nun ist Adolf Burger im Alter von 99 Jahren gestorben. mehr...

Farbiger US-Soldat mit einem Kind auf den Knien Holocaust Amerikaner und Deutsche erforschen zusammen Judenverfolgung

Das Holocaust Memorial Museum in Washington sammelt zentral alle Quellen zur Geschichte der Judenverfolgung. Material aus Bayern ermöglicht nun einzigartige Einblicke. Von Hans Kratzer mehr...

Eva Kor und Oskar Gröning Holocaust Warum eine Auschwitz-Überlebende den Tätern von einst vergibt

Als Zehnjährige kam Eva Mozes Kor ins KZ, Josef Mengele führte an ihr Experimente durch. Heute reist sie durch die Welt und erklärt, dass Vergeben nicht Vergessen ist, sondern eine Form von Macht. Von Verena Mayer mehr...

Eva Mozes Kor Holocaust-Überlebende Die Macht des Opfers

Eva Mozes Kor hat Auschwitz überlebt. Heute, mit 82, will sie den Tätern von einst vergeben. Dafür schlägt ihr Unverständnis entgegen - manchmal sogar blanker Hass. Von Verena Mayer mehr...

Eva Mozes Kor Holocaust Das Leben der Eva Mozes Kor

Mit zehn Jahren wurde Eva Mozes Kor nach Auschwitz gebracht. Sie sah ihre Familie nie wieder. An ihr und ihrer Zwillingsschwester führte der KZ-Arzt Mengele Experimente durch. mehr...

Holocaust Bittere Wahrheit

Mordechai Striglers Bericht aus Majdanek zeigt schonungslos, wie auch Funktionshäftlinge im KZ prügelten, schikanierten und erpressten - ganz im Sinne der SS. Und er zeigt, was die Kraft des poetischen Wortes in der "Hölle" der Deutschen alles vermag. Von Robert Probst mehr...

Wahl in Österreich Bundespräsidentenwahl Bundespräsidentenwahl Holocaust-Überlebende mischt den Wahlkampf in Österreich auf

Aus Sorge vor der Wahl des FPÖ-Kandidaten hat sich die 89-jährige Gertrude vor die Kamera gesetzt. Sie warnt vor den Folgen rechter Politik. Von Oliver Das Gupta und Sebastian Jannasch mehr...

Gedenkfeier Dachau Kämpferischer Friedensappell

Der 89-jährige Jude Heinz Kounio gedenkt mit Dachauer Bürgern der Pogromnacht am 9. November 1938. Von Benjamin Emonts mehr...

jetzt.de/ "Uploading Holocaust" Gedenkkultur Wie wollen wir an den Holocaust erinnern?

Das Digitalprojekt "Uploading Holocaust" sucht Antworten für die vierte Generation. Von Charlotte Haunhorst mehr... jetzt

#uploading_holocaust TV-Experiment "#Uploading Holocaust" - Betreutes Erinnern

Eine neue Doku über den Holocaust besteht ausschließlich aus Youtube-Filmen israelischer Schüler, die zu den Orten der Vernichtung reisen. Aufschlussreicher wäre, was nicht gezeigt wird. TV-Kritik von Thorsten Schmitz mehr...

Stadt Dachau Dachau Dachau Die Jugend muss dem Fremdenhass die Stirn bieten

Zum 78. Jahrestag der Novemberpogrome spricht der Holocaust-Überlebende Heinz Salvator Kounio im Dachauer Rathaus. Und er hat eine wichtige Botschaft. Von Helmut Zeller mehr...

Adolf Hitler mit Walther von Brauchitsch, Wilhelm Keitel und Franz Halder, 1941 Zweiter Weltkrieg Die große Lüge der deutschen Feldherren

Wie die deutschen Generäle den Vernichtungskrieg gegen die Sowjetunion betrieben - und später versuchten, den Mythos der "sauberen Wehrmacht" zu erschaffen Von Joachim Käppner mehr...

Prozess gegen Holocaust-Leugnerin Ursula Haverbeck Ursula Haverbeck-Wetzel Holocaust-Leugnerin zu elf Monaten Haft verurteilt

Die 87-jährige Rechtsextreme Ursula Haverbeck-Wetzel hat schon mehrere Prozesse wegen Volksverhetzung hinter sich. Demnächst steht ein weiterer Termin an. mehr...