DDR-Serie "Sedwitz" im Ersten Elender Furz "Sedwitz"/ARD; Haio von Stetten und Stephan Zinner

"Sedwitz" ist "nicht ganz ernst gemeint" - genau da beginnt das Problem. Dabei ist die ehemalige DDR doch eigentlich kein humorfeindliches Sujet. Von Cornelius Pollmer mehr... TV-Kritik

DDR-Staatssicherheit 42 Stasi-Spitzel unter westdeutschen Neonazis

Die DDR-Staatssicherheit hatte die rechtsextreme Szene in Westdeutschland massiv unterwandert. Akten im Stasi-Archiv könnten für die Ermittlungen zum Oktoberfest-Attentat hilfreich sein. mehr...

Interview mit Thomas Brussig "In der DDR hat Geld keine Rolle gespielt"

Der Schriftsteller Thomas Brussig erzählt, was die D-Mark im Osten verändert hat und wie er nach der Wende zwei Mal fast sein gesamtes Vermögen losgeworden ist. Von Caspar Busse und Steffen Uhlmann mehr... Interview

24 Jahre Mauerfall - Mauerelemente Studie Was Ost und West trennt

Auch nach 25 Jahren schwinden die Unterschiede zwischen Ost- und Westdeutschland nur langsam. Es hapert beim Engagement und beim Vermögen. Von Thomas Öchsner mehr...

"Kampfgruppe gegen die Unmenschlichkeit" Legenden vom Krieg im Dunklen

Die "Kampfgruppe gegen die Unmenschlichkeit" half Verfolgten in der Frühphase der DDR. Ein Buch dokumentiert ihre Schattenseiten: Anschläge, engen Kontakt zur CIA - und furchtbaren Dilettantismus. Von Klaus-Dietmar Henke mehr... Rezension

DDR Lose Zunge

Erst kürzlich veröffentlichte die SZ ein "Reden wir über Geld" mit Lothar de Maizière, der davon sprach, dass in der DDR viel geklaut worden sei. Ein Leser sieht hier Vorurteile bedient. mehr...

Kapitalismus Mark Wirtschafts- und Währungsunion Mark und Markt

Vor 25 Jahren bekam die DDR die D-Mark und den Kapitalismus. Fast nirgendwo in Deutschland haben sich Wirtschaft und Leben so radikal verändert wie in und um Bitterfeld. Von Stephan Radomsky und Steffen Uhlmann mehr... Kapitalismus-Recherche - Reportage

Kapitalismus Kapitalismus und Sozialismus in Marzahn Kapitalismus und Sozialismus in Marzahn Wie die Betonwüste lebt

Von der sozialistischen Mustersiedlung zum Problembezirk: Dieses Bild der Plattenbausiedlung Marzahn nervt ihre Bewohner. Es ist viel komplizierter. Von Hannah Beitzer mehr... Die Recherche - Report

Reden wir über Geld mit Lothar de Maizière "Solange die DDR existierte, klaute jeder, was er konnte"

Exklusiv Lothar de Maizière, erster und letzter frei gewählter Ministerpräsident der DDR, über Volkseigentum, für das sich niemand verantwortlich fühlte und darüber, wie ihm Helmut Kohl das Leben schwer machte. Von Thomas Öchsner und Steffen Uhlmann mehr...

Alexander Schalk-Golodkowski und Franz Josef Strauß Tod von Schalck-Golodkowski Schattenmann mit Sonnenbrille

Er war Chef der DDR-Spezialbehörde Koko, einem Mittelding zwischen Staatsfirma und Mafiaunternehmen. Er beschaffte Miliarden mit schmutzigen Geschäften. Zum Tod des früheren Devisenbeschaffers und Stasi-Oberst Alexander Schalck-Golodkowski. Von Hans Leyendecker mehr... Nachruf

Alexander Schalck-Golodkowski DDR-Politiker Früherer SED-Funktionär Schalck-Golodkowski ist tot

Er war einer der streitbarsten Köpfe des DDR-Regimes: Der frühere Devisenhändler und SED-Wirtschaftsfunktionär Alexander Schalck-Golodkowski ist tot. Er starb nach schwerer Krankheit. mehr...

Wahlsieger de Maiziere 1990 25 Jahre letzte DDR-Regierung Tapfere Dilettanten

Skandale, Krisen und Spione aus der Kohl-Regierung: Am 12. April 1990 tritt die letzte DDR-Regierung um Lothar de Maizière ihr Amt an - und hat mit reichlich Widerstand zu kämpfen. Von Thorsten Denkler mehr... Report

Martin U. K. Lengemann Angela Marquardt und die Stasi "Ihr habt mich benutzt!"

Einst tingelte sie als die Punk-Abgeordnete von der PDS durch die Talkshows der Republik. Jetzt erzählt Angela Marquardt eine erschütternde Geschichte: Über die Stasi, über Missbrauch und was es heißt, im falschen Leben aufzuwachsen. Von Thorsten Denkler mehr... Interview

Der heimliche Blick; Der heimliche Blick TV-Doku "Der heimliche Blick" Als DDR-Bürger alles sagen durften

Heruntergekommene Mietshäuser und desillusionierte Arbeiter - die DDR-Führung ließ auch die dunklen Seiten des Alltags im eigenen Staat filmen. Die ungeschönten Aufnahmen sind nun erstmals zu sehen. Von Antonie Rietzschel mehr...

IhreSZ Flexi-Modul Header Ihr Forum Studie zur Deutschen Einheit: Wie sehr sind wir "ein Volk"?

Die Großstudie "Sind wir ein Volk? - 25 Jahre friedliche Revolution und Deutsche Einheit" bringt erstaunliche Erkenntnisse zum Vorschein. Wo sehen Sie die Deutschen in Sachen Einigkeit im Jahr 2015? Worüber sind Sie glücklich, was lief schief, wo gibt es noch etwas zu tun? Diskutieren Sie mit uns. mehr... Ihr Forum

Tag der offenen Tür in Stasi-Gedenkstätte Schwierigkeiten der Stasi-Überwachung Es gab zu wenige Telefone

Die Stasi-Leute, die die Gespräche ihrer Landsleute abhörten, waren viel weniger erfolgreich als ihre Pendants in Westdeutschland. Eine neue Publikation dokumentiert nun, wie sogar das DDR-Recht die Datensammelwut das Stasi beschränkte. Von Josef Foschepoth mehr... Buchkritik

DDR Ausstellung über Stasi-Inneneinrichtung Bilder
Ausstellung über Stasi-Inneneinrichtung Mielkes Möbel

Fotokameras in Gießkannen und hinter Gürtelschnallen: Eine neue Dauerausstellung in der Berliner Stasi-Zentrale zeigt, in welchem Ambiente die SED-Führung residierte. Die Schau kommt einer "dirigierten Geschichtskultur" sehr nahe. Von Franziska Augstein mehr... Ausstellungskritik

Ausstellung "Staatssicherheit in der SED-Diktatur" Mielkes Sessel und ein Gefangenentransport

Was in der Ausstellung "Staatssicherheit in der SED-Diktatur" in der früheren Stasi-Zentrale zu sehen ist. mehr... Bilder

50 Jahre Simson Schwalbe 50 Jahre Schwalbe Blechvogel mit dreieinhalb PS

Die Schwalbe aus Suhl war einst das Moped des Sozialismus. Produziert wird sie schon lange nicht mehr, aber ihre Fans bewahren ihr Erbe - und feiern das Jubiläum mit einer großen Party. Von Steffen Uhlmann mehr...

TANNBACH - Schicksal eines Dorfes (2) Kritik am ZDF-Dreiteiler "Tannbach" Ärger mit dem Seppldialekt

In der Fernsehproduktion "Tannbach" über die Geschichte des Dorfs Mödlareuth in der Nachkriegszeit sind die Schauspieler mit oberbayerischem Dialekt zu hören. Dort spricht man aber fränkisch. Jetzt muss das ZDF teils scharfe Kritik einstecken. Ein Kampf der Lokalpatrioten. mehr...

DDR-FLÜCHTLINGE IN DER DEUTSCHEN BOTSCHAFT PRAG, 1989 DDR-Wende 1989 Zündfunke aus Prag

Welchen Anteil hatte 1989 der bundesdeutsche Botschafter an der Wende in der DDR? Offenbar eine wirkmächtige, meint ein neues Buch, an dem auch Ex-Außenminister Genscher mitschrieb. Von Michael Frank mehr... Buchkritik

TANNBACH - Schicksal eines Dorfes (2) "Tannbach - Schicksal eines Dorfes" im ZDF Auf Tuchfühlung mit der großen Sprachlosigkeit

Mit der Geschichte des geteilten Dorfes Tannbach erzählt das ZDF mehr als ein Familienepos. Es leuchtet aus, wie sehr sich Ost- und Westdeutsche voneinander entfernten. Darüber sollte endlich geredet werden. Von Renate Meinhof mehr... TV-Kritik

Sushi in Suhl "Sushi in Suhl" in der ARD Stört nicht beim Kochen

Reisrollen statt Bratwurst: Ein Koch bringt japanische Küche nach Thüringen und mischt damit die DDR-Provinz auf. Der Spielfilm "Sushi in Suhl" erzählt eine fast wahre Geschichte. Von Nicolas Freund mehr... TV-Kritik

Deutschlands Kodak Moment: Silvester 1989 Nach dem Mauerfall Als die Bilder greller wurden

Am Nullpunkt: Das knappe Jahr zwischen Mauerfall und Beitritt war nicht nur das vielleicht beste Jahr der DDR, sondern auch das spannendste der Bundesrepublik. Von Peter Richter mehr... Analyse

25 Jahre Mauerfall DDR-Bürger in linientreuen Berufen DDR-Bürger in linientreuen Berufen An ihnen hing das "rote Fähnchen"

Ihre Zukunftsaussichten waren gesichert mit einem systemrelevanten Job. Bis die Mauer fiel. Zwei Ostdeutsche schildern, wie die Wende in der DDR ihre Berufe verschwinden ließ - noch bevor ihrer Karriere richtig begann. Von Dorothea Grass mehr... Protokolle