Ihre Frage Wie rechtfertigt Israel die Zerstörung palästinensischer Häuser? Israel Reacts To Yesterday's Killings At An Israeli Synagogue

Nach dem Anschlag in Jerusalem ließ Ministerpräsident Netanjahu die Wohnhäuser der Attentäter niederreißen. Israel beruft sich dabei auf eine Verordnung aus der britischen Mandatszeit. Von Peter Münch mehr... Ihre Frage

Nahostkonflikt Nahostkonflikt Nahostkonflikt Beide Seiten fachen die Flammen an

In den politischen Konflikt zwischen Israel und den Palästinensern mischt sich mehr und mehr die Religion. Das macht die Lage explosiv und unberechenbar. Rund um Jerusalem koalieren die Verrückten und die Verantwortungslosen. Von Peter Münch mehr... Kommentar

Israelischer Außenminister Palästinenser sollen Anschlag auf Lieberman geplant haben

Israels Militärjustiz klagt drei Palästinenser aus dem Westjordanland an. Sie sollen dem Inlandsgeheimdienst zufolge geplant haben, Außenminister Avigdor Lieberman mit einer Panzerfaust zu ermorden. mehr...

Israeli security personnel run next to a synagogue, where a suspected Palestinian attack took place, in Jerusalem Israel Netanjahu will mit "harter Hand" auf Anschlag reagieren

Die vier getöteten Männer waren ausgebildete Rabbiner. Die drei US-Bürger und ein Brite haben jeweils auch die israelische Staatsbürgerschaft. Israels Ministerpräsident Netanjahu macht Palästinenserführer Abbas für den Angriff verantwortlich und kündigt eine deutliche Antwort an. mehr...

Synagoge Jerusalem Anschlag in Jesusalem Anschlag in Jesusalem Israels Premier kündigt Vergeltung an

Nach dem Anschlag auf eine Synagoge kamen Hunderte Gläubige in das Gotteshaus im Jerusalemer Stadtteil Har Nof zusammen, um ihrer Toten zu gedenken. Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu kündigte harte Reaktionen an. mehr...

Nahostkonflikt Nahostkonflikt Video
Nahostkonflikt Inszeniertes Werk von Pyromanen

Mit dem Synagogen-Massaker in Jerusalem bekommt der Konflikt zwischen Israelis und Palästinensern eine neue Dimension: die brandgefährliche religiöse Aufladung. Von außen sind die Flammen nicht mehr zu löschen. Von Peter Münch mehr... Kommentar

Konflikte Anschläge in Jerusalem Anschläge in Jerusalem Israel zerstört Haus eines früheren Attentäters

Nach dem Anschlag auf eine Synagoge in Jerusalem will Ministerpräsident Netanjahu die Häuser der Angreifer abreißen lassen. Israels Polizei und Militär zerstören unterdessen das Haus eines Palästinensers, der im Oktober zwei Menschen getötet hatte. mehr...

Nahostkonflikt Nahostkonflikt Nahostkonflikt Nach dem Krieg kein Frieden

Nach dem Krieg im Gazastreifen entfachte die Waffenruhe ein Fünkchen Hoffnung. Doch es folgte der gewohnte Reigen blutiger Anschläge und brutaler Reaktionen. Die jüngste Eskalation in Bildern. Von Markus C. Schulte von Drach mehr... Chronik

German Foreign Minister Frank-Walter Steinmeier in Jerusalem Außenminister Steinmeier in Nahost Lieberman beharrt auf Siedlungsbau

Mit dem Streit um den Tempelberg ist ein Konflikt in Nahost hinzugekommen. Außenminister Steinmeier plädiert deshalb in Jerusalem für neue Friedensgespräche. Israels Außenminister Lieberman bleibt bei einem Thema unnachgiebig. mehr...

JASSIR ARAFAT WIRD 70 Jassir Arafat Sein Leben in Bildern

Für Jahrzehnte verkörperte der Mann mit dem Palästinenser-Kopftuch den Kampf eines Volkes um die Unabhängigkeit. Selbst zehn Jahre nach seinem Tod ist Jassir Arafat der Nationalheld einer Nation ohne eigenen Staat. mehr...

Palestinians to mark 10 years since death of Yasser Arafat Bilder
Mythos Jassir Arafat Nationalheiliger ohne Nation

Der zehnte Todestag von Jassir Arafat ist Anlass für zahlreiche Jubelveranstaltungen. Wie kein anderer symbolisiert der frühere Palästinenserführer den Kampf gegen Israel - und für einen eigenen Staat. Dabei hinterließ Arafat seinem Volk ein großes Chaos. Von Peter Münch mehr...

A Driver Rams His Car Into Pedestrians In Suspected East Jerusalem Terror Attack Nahostkonflikt Neuer Anschlag schürt Angst vor Intifada

Tausende Menschen starben beim jüngsten Aufstand der Palästinenser vor knapp zehn Jahren. Jetzt fürchtet Israel eine dritte Intifada: Nur Stunden nach einem ersten Anschlag rast ein zweites Auto im Westjordanland in eine Menschengruppe. mehr...

Ebola-Epidemie Ebola-Epidemie Ebola-Epidemie Krankenpflegerin in den USA mit Ebola infiziert

In Texas ist ein zweiter Ebola-Fall nachgewiesen worden. Die infizierte Pflegerin kümmerte sich um den inzwischen verstorbenen ersten Ebola-Patienten in den USA. Außenminister Steinmeier warnte, bei der Bekämpfung der Seuche nicht noch mehr Zeit verstreichen zu lassen. mehr...

An Israeli policeman stands next to a car wreck in Jerusalem Jerusalem Autofahrer rast in Menschenmenge

Bei einem vermuteten Terrorakt sind in Jerusalem mehrere Menschen verletzt worden, ein Säugling starb. Bei dem mutmaßlichen Täter soll es sich um einen Palästinenser handeln. mehr...

Nahostkonflikt Straßenbahn in Jerusalem Straßenbahn in Jerusalem Fahrt durchs Minenfeld

Sie soll ein Symbol sein für das Zusammenleben von Arabern und Juden. Stattdessen entlädt sich an ihr der Hass: Die Jerusalemer Straßenbahn ist zum Anschlagsziel geworden. Eine Fahrt durch umkämpftes Gebiet. Von Peter Münch mehr... Reportage

Nahostkonflikt Israel will Tausend neue Wohnungen in Ostjerusalem bauen

Trotz internationaler Kritik treibt Israel den Siedlungsbau voran - im Osten Jerusalems, einer besonders sensiblen Region. Die Palästinenserführung warnt vor einer "Explosion". mehr...

Benjamin Netanjahu Israelischer Ministerpräsident US-Beamter nennt Netanjahu einen "Schisser"

Israels Ministerpräsident Netanjahu sei ein "Schisser", sagt ein Mitarbeiter der US-Regierung. Der Angegriffene wehrt sich. mehr...

Nach Attentat auf jüdischen Aktivisten Schwere Ausschreitungen im Osten Jerusalems

Explosive Stimmung in Jerusalem: Israel sperrt nach einem Attentat auf einen jüdischen Aktivisten den Zugang zum Tempelberg ab. Palästinenserpräsident Abbas wählt drastische Worte. Im Osten der Stadt kommt es zu Krawallen. mehr...

Gewalt in Jerusalem Israel beendet Abriegelung des Tempelbergs

Signal der Deeskalation: Israel hat wenige Stunden vor Beginn des muslimischen Freitagsgebets den Zugang zum Tempelberg wieder geöffnet - zumindest für Frauen und ältere Männer. mehr...

Jerusalems Altstadt mit dem Felsendom auf dem Tempelberg Tempelberg in Jerusalem Konflikt am Allerheiligsten

Am Tempelberg in Jerusalem können Religionskriege beginnen. Für Juden und Muslime ist er gleichermaßen wichtig. Das Attentat auf den Rabbiner Jehuda Glick hat den Konflikt nun befeuert. Von Peter Münch mehr... Analyse

Benjamin Netanjahu Die Marionette hat den Faden verloren

Israels Premier Netanjahu ist ohne Mehrheit und nicht mehr zu halten: Er liegt mit fast allen im Land über Kreuz Von Thorsten Schmitz mehr...

Ein israelischer Neocon Benjamin Netanjahu dpa Benjamin Netanjahu Ein israelischer Neocon

Benjamin Netanjahu soll in Israel die Regierung bilden, doch ihm fehlt jede frische Idee. Seine Person steht für einen Zeitsprung zurück in die 90er Jahre. Ein Kommentar von Stefan Kornelius mehr...

Nahostkonflikt Netanjahu kündigt längere Militäroffensive an

Deutliche Worte von Israels Ministerpräsident Netanjahu: Die Offensive im Gazastreifen werde andauern, "bis ihre Ziele erreicht sind". Auch ein erneuter Einsatz von Bodentruppen steht im Raum. mehr...

Israelische Armee Elite-Soldaten verweigern Einsätze gegen Palästinenser

Ein Brief einer Spezialeinheit an Ministerpräsident Netanjahu sorgt in Israel für Aufsehen: 43 Soldaten lehnen den Dienst in den besetzten Gebieten ab. Die Begründung: Die Arbeit verletze die Rechte von Millionen Menschen. mehr...

- Merkel bei Kundgebung gegen Judenhass "Jüdisches Leben ist Teil unserer Identität"

Hass-Parolen im Internet und Gewalt gegen Juden gab es in Deutschland zuletzt immer wieder. Bei einer Kundgebung in Berlin verurteilt die Kanzlerin Antisemitismus. Dieter Graumann, Präsident des Zentralrats der Juden, sagt: Genug ist genug." mehr...