Israel Zickzackläufer Netanjahu Wahl in Israel Israel

Wenn Benjamin Netanjahu auf der Bühne steht, dreht sich alles um Macht. Seit zwei Jahrzehnten prägt der Premier die israelische Politik und treibt das Land in die Isolation. Sein System hat er perfektioniert. Von Peter Münch mehr... Porträt

Benjamin Netanjahu Nach Wahlsieg in Israel Netanjahu bekennt sich wieder zur Zwei-Staaten-Lösung

Israels Premier vollzieht eine weitere Wende. Mit ihm werde es keinen Palästinenserstaat geben, hatte er vor der Parlamentswahl gesagt. Nach seinem Wahlsieg will er das nicht so gemeint haben. Die US-Regierung zeigt sich verärgert. mehr...

Benjamin Netanjahu Video
Netanjahus Wahlsieg Mit dem Bulldozer durch die Gesellschaft

Benjamin Netanjahus vierter Wahlsieg folgt einer einfachen Strategie: Er schürt im Volk erst Furcht und verspricht dann Schutz. So hat er sein Land in eine mentale Wagenburg verwandelt. Distanz zu Israel würde den Verbündeten gut stehen. Von Peter Münch mehr... Kommentar

Israel's Prime Minister Netanyahu sits next to German Chancellor Merkel during their joint news conference in Jerusalem Wahlsieg von Netanjahu Ertränkt in demonstrativer Zuversicht

Die Bundesregierung äußert sich zurückhaltend freundlich zum Wahlsieg Netanjahus, obwohl dieser zuvor einen Palästinenserstaat ausgeschlossen hatte. Berlin ergeht sich in Floskeln - aus Sorge um Israel. Von Stefan Braun mehr... Analyse

Parlamentswahlen Parlamentswahlen Netanjahu könnte Israel in die Isolation treiben

Mit einem Wahlkampf der Angst hat Benjamin Netanjahu die Wahl in Israel für sich entschieden. Für die diplomatischen Beziehungen des Landes bedeutet sein Sieg nichts Gutes. Von Hubert Wetzel mehr... Video

Wahl Netanjahu auf dem Weg zur vierten Amtszeit

Nicht nur im Gazastreifen, auch in Tel Aviv waren die Reaktionen auf den Ausgang der Parlamentswahl gemischt. mehr...

Parlamentswahl in Israel Herzog räumt Niederlage ein und gratuliert Netanjahu

Oppositionsführer Isaac Herzog gibt sich geschlagen und wünscht dem Wahlsieger viel Glück. Das wird Benjamin Netanjahu brauchen können - denn ihm stehen schwierige Koalitionsverhandlungen bevor. mehr...

Israeli Prime Minister Benjamin Netanyahu waves to supporters at the party headquarters in Tel Aviv Israel Netanjahu gewinnt Parlamentswahl

Nach Auszählung fast aller Stimmen erreichte der konservative Likud-Block rund 30 der 120 Sitze in der Knesset. Das Mitte-Links-Bündnis Zionistische Union kam demnach auf 24 Sitze. mehr...

Israeli Prime Minister Benjamin Netanyahu waves to supporters at the party headquarters in Tel Aviv Video
Wahl in Israel Die Ein-Mann-Show geht weiter

Netanjahu und seine Anhänger jubeln, der Likud-Chef ruft einen "großen Sieg für das israelische Volk" aus. Doch davon kann kaum die Rede sein. Der Premier hat Israel in den vergangenen sechs Jahren seiner Amtszeit tief gespalten. Von Peter Münch mehr... Kommentar

Elections billboard in Tel Aviv Prognose zur Wahl in Israel Netanjahu geht überraschend stark aus der Wahl

Bei der Parlamentswahl in Israel kann Premier Netanjahu eine Schlappe abwenden. Nach ersten Ergebnissen liegt er mit seinem Herausforderer Herzog etwa gleichauf. Ein Gleichstand spielt Netanjahu in die Hände. Von Peter Münch mehr...

Knesset Wahl in Israel Wahl in Israel Kopf-an-Kopf-Rennen in Israel

Erste Prognosen der Parlamentswahl in Israel zeigen: Netanjahu und Herzog sind offenbar in etwa gleichauf. mehr...

IhreSZ Flexi-Modul Header Ihr Forum Wahl in Israel: Wie bewerten Sie das Wahlergebnis?

Premier Netanjahu und sein Herausforderer Herzog liegen Prognosen zufolge gleichauf. Ein Patt kommt dem erfahrenen Taktiker Netanjahu zugute. Was bedeutet das Ergebnis für Israel und den Nahen Osten? Diskutieren Sie mit uns. mehr... Ihr Forum

Knesset elections in Israel Video
Parlamentswahlen in Israel Schön langsam in Richtung Panik

"Israels Sicherheit ist in Gefahr", warnte Israels Premier Netanjahu vor den Linken, den Medien und nicht näher genannten ausländischen Kräften. Doch in Gefahr ist vor allem er selbst. Bei der heutigen Parlamentswahl hat Herausforderer Herzog gute Chancen. Von Peter Münch, Tel Aviv mehr... Analyse

IhreSZ Flexi-Modul Header Ihr Forum Wahl in Israel: Hat sich Netanjahu zu wenig um Innenpolitik gekümmert?

Eine hohe Arbeitslosenquote und steigende Lebenshaltungskosten in Israel gefährden die Wiederwahl von Benjamin Netanjahu. Stattdessen rückt Israels Premierminister die Außenpolitik in den Vordergrund. Ein Fehler? Diskutieren Sie mit uns. mehr... Ihr Forum

Israel's Prime Minister Netanyahu and Herzog are pictured together on a rotating billboard in Tel Aviv Parlamentswahl in Israel Warum Netanjahu zittern muss

Siegessicher, das war Benjamin Netanjahu, als die Regierung in Israel vor wenigen Monaten platzte. Doch der Ministerpräsident muss um seine Wiederwahl bangen. Warum "Bibi" sogar einen Langeweiler fürchten muss. Die Fakten zu seinem Absturz. Von Sebastian Gierke mehr... Analyse mit Grafiken

Knesset elections in Israel Knappes Ergebnis erwartet Parlamentswahlen in Israel haben begonnen

Lange sah es so aus, als wäre Benjamin Netanjahu der Sieg sicher. Jetzt könnte es bei den Parlamentswahlen in Israel für den amtierenden Premier doch noch knapp werden. mehr...

Parlamentswahl in Israel Wahlen in Israel Wahlen in Israel Netanjahu lehnt Palästinenserstaat ab

Sollte er wiedergewählt werden, werde es keine Zwei-Staaten-Lösung geben. Israels Premier Netanjahu will kurz vor den Parlamentswahlen rechte Wähler mobilisieren. Auch sein Gegenkandidat ist nicht zimperlich. Von Peter Münch mehr...

Parlamentswahl in Israel Ehemaliger Mossad-Chef Ehemaliger Mossad-Chef Den Premier als Feind

Meir Dagan ist in Israel als verwegener Soldat und risikofreudiger Mossad-Chef bekannt. Als Rentner knöpft er sich nun öffentlich den Premierminister vor. Kurz vor der Parlamentswahl ist das für Netanjahu hochgefährlich. Von Peter Münch mehr... Porträt

Opposition Rally In Israel Israel Zehntausende demonstrieren gegen Netanjahu

Protest gegen die Regierungspolitik: In Tel Aviv gehen Zehntausende Menschen auf die Straße und fordern eine Aussöhnung mit den Palästinensern und soziale Reformen. Am 17. März wird in Israel gewählt. mehr...

German Chancellor Angela Merkel and cabinet visit Israel Deutschlands Rolle im Atomstreit mit Iran Anwalt israelischer Interessen

Zu Israel will die Bundesregierung historisch bedingt gute Beziehungen haben. Wie aber soll sich Deutschland in der Diskussion um das iranische Atomprogramm verhalten? Ein Abkommen um jeden Preis kann nicht das Ziel sein. Von Nico Fried mehr... Kommentar

Israeli PM Netanyahu addresses a joint meeting of US Congress Israel-Premier vor US-Kongress Netanjahu wähnt sich auf historischer Mission

Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu will nicht als Friedensbringer in die Geschichte eingehen - seine Alarmrufe vor Irans Atomprogramm gehören zum Fundament seiner Macht. Da ist es ihm reichlich egal, was US-Präsident Barack Obama von ihm hält. Von Peter Münch mehr... Analyse

Obama Speaks at DNC Winter Meeting Obamas Strategie gegenüber Iran Dem Feind eine Chance

Wieso auf Methoden vertrauen, die seit Jahrzehnten scheitern? US-Präsident Obama setzt im Umgang mit Iran auf Entspannung. Ein Deal im Atomstreit ist ihm wichtig, den will er sich von niemandem kaputt machen lassen. Auch nicht von Netanjahu. Von Nicolas Richter mehr... Analyse

Benjamin Netanjahu Israels Ministerpräsident Netanjahu Israels Ministerpräsident Netanjahu Iran bei Atomverhandlungen nicht glaubwürdig

Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat bei seinem umstrittenen Auftritt vor dem US-Kongress davor gewarnt, den Zusicherungen des Irans bei den Atomverhandlungen zu vertrauen. Er sprach sich speziell gegen einen Vorschlag von Präsident Barack Obama aus, der Iran müsse die Atomarbeiten für etwa zehn Jahre aussetzen. Die Beziehung des Präsidenten zu Netanjahu gilt ohnehin als gespannt. mehr...

540828509 Israels Premier in Washington Netanjahu beschwört Gefahr durch Iran

"Dies ist ein sehr schlechter Deal": In seiner bereits vorab scharf kritisierten Rede vor dem US-Kongress warnt Israels Premierminister Benjamin Netanjahu vor einem Nuklearabkommen mit Iran. Dem islamischen Regime sei immer noch nicht zu trauen. Von Nicolas Richter mehr...

IhreSZ Flexi-Modul Header Ihr Forum Gefährdet Netanjahu mit seiner Rede das amerikanisch-israelische Verhältnis?

In seiner Rede vor dem US-Kongress warnt Israels Premierminister Netanjahu vor einem Nuklearabkommen mit Iran. Eine Lockerung der Sanktionen gegenüber dem Land, wie Präsident Obama sie vorsieht, sei der falsche Weg. Obama spricht von einer "grundlegenden Meinungsverschiedenheit". Diskutieren Sie mit uns. mehr... Ihr Forum