Prozess in Berlin "Bei uns flucht man so" Kippah Trial Berlin DEU Deutschland Germany Berlin 19 06 2018 Mann mit Kippa wartet mit Journal

Der Syrer Knaan Al S., der im April in Berlin einen Israeli mit Kippa beschimpft und mit einem Gürtel geschlagen hat, sagt vor Gericht, er sei kein Antisemit. Von Verena Mayer mehr...

Antisemitismus Urteil im Prozess gegen Angreifer auf Kippa-Träger vertagt

Der 19-jährige Angreifer bat zum Prozessauftakt am Dienstag um Entschuldigung und antwortete auf alle Fragen der Verfahrensbeteiligten umfassend. mehr...

Echo 2018 Echo-Eklat Ermittlungen gegen Kollegah und Farid Bang eingestellt

Nach dem Echo-Eklat gingen mehrere Strafanzeigen gegen die Musiker ein, die Düsseldorfer Staatsanwaltschaft prüfte ihre Texte. Ergebnis: Auch Gangsta-Rap genießt Kunstfreiheit. mehr...

Roger Waters bei einem Konzert in Frankreich. Nach Antisemitismus-Vorwürfen Roger Waters geht gegen Dieter Reiter vor

Der Musiker will eine Erklärung des Oberbürgermeisters zu seinem Konzert in der Olympiahalle im Netz löschen lassen. Reiter hatte Waters "antisemitische Stimmungsmache" vorgeworfen. mehr...

hart aber fair Politische Talkshows Nicht objektiv, sondern verantwortungslos

Es ist verwunderlich, wie fahrlässig manche TV-Redaktion sich selbst delegitimiert, indem sie so tut, als gäbe es das gar nicht: journalistische Arbeit. Kolumne von Carolin Emcke mehr...

Politik in München Demonstration Demonstration "Wer Juden hasst, hasst uns alle"

Zur Kundgebung gegen Antisemitismus vor der Synagoge kommen 2500 Münchner. Doch auch Neonazis mischen sich unter das Publikum. Von Birte Mensing mehr...

Rapper Kollegah und Farid Bang in KZ-Gedenkstätte Auschwitz Nach Echo-Skandal Farid Bang und Kollegah besuchen Gedenkstätte Auschwitz

Die beiden Rapper folgten damit einer Einladung des Internationalen Auschwitz Komitees. mehr... jetzt

Mann mit Kippa im Bahnhofsviertel in München, 2015 Vorurteile und Straftaten Wie Münchner Juden Antisemitismus erleben

Er beginnt nicht erst, wenn Juden beschimpft oder bedroht werden, denn Vorurteile gibt es nach wie vor in vielen Köpfen. Doch auch die Zahl der Straftaten steigt. Von Martin Bernstein und Jakob Wetzel mehr...

Familie Antisemitismus an Schulen Antisemitismus an Schulen Der halbe Zahn

Die Angst vor wachsendem Antisemitismus in Deutschland hielt Schriftstellerin Lena Gorelik lange für übertrieben. Dann geriet ihr Sohn in der Schule in eine Prügelei. Von Lena Gorelik mehr...

Glaube und Religion "Junior Games" in München "Junior Games" in München Wo Juden, Muslime und Christen ohne Vorurteile fechten

Bei den ersten jüdischen Bundesjugendspielen Deutschlands geht es um weit mehr als nur Sport. Sie werden zu einer Art interreligiösem Austausch. Von Melanie Staudinger mehr...

Steinmeier bittet um Vergebung für Unrecht an Homosexuellen Video
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier "Wer den einzigartigen Bruch mit der Zivilisation kleinredet, der sät neuen Hass"

Der Bundespräsident erwähnt den AfD-Chef nicht persönlich. Gauland hat zuvor Hitler und die Nazis als "Vogelschiss" bezeichnet. mehr...

Dieter Kunzelmann Linker Antisemitismus Von "Heuschrecken" und dem "Judenknacks"

Der offene Hass ist tabuisiert, man überlegt Ersatznarrative: Eine Konferenz in Frankfurt am Main versucht den linken Antisemitismus zu erklären. Von Volker Breidecker mehr...

South Korean President Moon Jae-in bids fairwell to North Korean leader Kim Jong Un as he leaves after their summit at the truce village of Panmunjom SZ Espresso Nachrichten kompakt - die Übersicht für Eilige

Was dieses Wochenende wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat: Verwirrspiel um Nordkorea-Gipfel, Irland kippt Abtreibungsverbot, AfD-Demo in Berlin. Von Jana Anzlinger mehr...

Igor Levit Igor Levit im Interview "Die AfD entwickelt sich neofaschistisch"

Der Berliner Pianist Igor Levit sieht im Protest gegen die Rechtspopulisten "gelebte Zivilcourage". Die Partei habe sich schon zu sehr radikalisiert, um sie noch demokratisch einzubinden. Interview von Oliver Das Gupta mehr...

Prosperous Jewish family smoking water p Judenhass im Koran Im Islam gibt es keinen traditionellen Antisemitismus

Und doch ist er heute in islamischen Länder weit verbreitet. Wie die Europäer den Judenhass in die Arabische Welt brachten. Gastbeitrag von Peter Wien mehr...

Mirjam Zadoff im NS-Dokuzentrum in München, 2018 Mirjam Zadoff im Interview "Wir gewinnen viel durch die Erinnerungskultur"

Die neue Leiterin des Münchner NS-Dokumentationszentrums über politisch aufgeheizte Zeiten und die gefährliche Allianz aus europäischem und muslimischem Antisemitismus. Interview von Jakob Wetzel und Sonja Zekri mehr...

Charlotte Knobloch und Ludwig Spaenle Neuer Beauftragter Spaenle will Antisemitismus in Bayern bekämpfen

Der frühere Kultusminister ist zum ersten Antisemitismus-Beauftragten der Staatsregierung ernannt worden - eine Entschädigung für den verlorenen Ministerjob soll die Aufgabe nicht sein. Von Veronika Wulf mehr...

Symbolfoto zum Thema Ausgrenzung Kleiner Junge wird in der Schule ausgegrenzt PUBLICATIONxINxGERxSU Interview zu Gewalt an Schulen "Aggression ist ein Mittel zur Selbstbehauptung"

Nimmt die Gewalt an Schulen zu? Nein, sagt Psychologe Matthias Siebert. Und spricht über die Wirkung von Raufen nach Regeln, Helikopter-Eltern und die Beziehung zwischen Lehrer und Schüler. Interview von Hannah Beitzer mehr...

Rapper Spongebozz Jüdischer Rapper Spongebozz "Die Fans sind ja nicht verblödet"

Dimitri Chpakov alias Spongebozz macht deutschen Gangsta-Rap, thematisiert aber auch seine jüdische Herkunft. Eine recht schizophrene Position. Von Juliane Liebert mehr...

Kippa-Walk Antisemitismus Toleranz und Davidstern

Die Übergriffe auf Juden in Deutschland sind nach Meinung von Lesern nicht zu tolerieren. Für einen anderen ist die Verquickung von Antisemitismus und dem Existenzrecht Israels ein Ärgernis. mehr...

Holocaust-Gedenken in Österreich In vielen kleinen Schritten zum Bösen

Der Schriftsteller Michael Köhlmeier gedenkt der Opfer des Nationalsozialismus und kritisiert die rechte Regierung in Österreich für ihren Umgang mit Flüchtlingen. Die kleine Rede entfaltet große Wucht. Von Karin Janker mehr...

Mahmud Abbas Palästinenserpräsident Abbas entschuldigt sich für Aussagen zum Holocaust

Der 83-Jährige betont, er wolle mit den Israelis "Seite an Seite in Frieden und Sicherheit" leben. Kurz vor seiner Entschuldigung ist Abbas erneut an die Spitze des obersten PLO-Gremiums gewählt worden. mehr...

Echo Award 2018 - Show Antisemitismus-Diskussion Ermittlungen wegen Volksverhetzung gegen Kollegah und Farid Bang

Die Staatsanwaltschaft prüft auch frühere Texte der Künstler. Die reagieren auf die Kritik - und wollen die KZ-Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau besuchen. mehr...

Heiko Maas in Brüssel Palästinenserpräsident Abbas empört mit Rede Maas warnt vor "Relativierung des Holocausts"

Nach einer umstrittenen Rede von Abbas verurteilt der deutsche Außenminister dessen Äußerungen zu den Ursachen des Holocausts. Israels Regierungschef Netanjahu zeigt sich empört. mehr...

Freiwillige verteilen Kippot in Berliner Parks Antisemitismus "Die Häufung der Fälle schockiert mich"

Ein Israeli mit Kippa wird angegriffen, Rapper verhöhnen Auschwitz-Opfer: Der Antisemitismus­­beauftragte Felix Klein will alle Bürger für den Kampf gegen Judenhass gewinnen - ganz besonders Muslime. Interview von Thorsten Schmitz mehr...