Antisemitismus in Frankreich Gegen den Hass A French soldier secures the access to a Jewish school in Paris

Antisemitismus gibt es in ganz Europa, aber nirgendwo sind die Feindseligkeiten gegen Juden so brutal und mörderisch wie in Frankreich. Szenen aus einem Land, das seine Bürger vertreibt. Von Hilmar Klute mehr...

Fanchoreographie vor Anpfiff zum Gedenken des juedischen Bayern Praesidenten Kurt Landauer Fans Fuss Nationalsozialismus Wie jüdische Fußballer ihren Platz in der Geschichte zurückbekommen

Erst seit wenigen Jahren ist das Schicksal von Fußballspielern wie Julius Hirsch oder Kurt Landauer bekannt - zunächst wegen der Fans. Von Felix Wendler mehr...

Antisemitismus Die Verdrängung hält bis heute an

Was hat die Politik Israels mit der Judenfeindlichkeit in Deutschland zu tun? Und: braucht Deutschland einen Antisemitismusbeauftragten? Kontroverse Leserbriefe haben uns zu diesem Thema erreicht. mehr...

Judensäue, Antisemitismus, Katholische Kirche Antisemitismus Schweinerei an der Kirchenwand

In manchen deutschen Kirchen hängen immer noch "Judensäue" - mittelalterliche Schmähfiguren gegen Juden. Wie kann das sein? Und was soll mit ihnen geschehen? Von Josef Wirnshofer mehr... SZ-Magazin

lichterkette1+jetzt Friedlicher Protest Muslime und Juden demonstrieren gegen Antisemitismus

Mit einer Lichterkette setzten Berliner am Dienstagabend ein Zeichen für ein friedliches Miteinander der Religionen - als Reaktion auf die jüngsten antisemitischen Vorfälle in ihrer Stadt. Von Johann Voigt mehr... jetzt

Antisemitismus "Dagegen sein reicht nicht mehr aus"

Was könnte ein Beauftragter gegen Judenfeindlichkeit ausrichten - und was nicht? Von Robert Probst, SZ mehr...

Antisemitismus Tief verwurzelt und gefährlich

Innenminister Thomas de Maizière hat am Wochenende einen Antisemitismus-Beauftragten gefordert. Andere Politiker folgen ihm hier. Leser sehen den neuen Antisemitismus in Deutschland auch sehr kritisch. Israel-Kritik halten viele aber für legitim und geboten. mehr...

dpa-Story:  Jüdisches Leben in Deutschland Antisemitismus Deutschland braucht einen Antisemitismus-Beauftragen

Judenhass hat giftig-welterklärenden Charakter. Es reicht nicht, nur an Gedenktagen darüber nachzudenken. Man muss etwas dagegen tun. Kommentar von Heribert Prantl mehr...

Antisemitismus "Schande für unser Land"

Bundesinnenminister Thomas de Maizière verurteilt antisemitische Straftaten und Hetze. Er fordert von einer Expertenkommission die Installierung eines speziellen Beauftragten in der neuen Bundesregierung. mehr...

Demonstranten verbrennen Fahne mit Davidstern in Berlin Bundespolitik De Maizière fordert Antisemitismus-Beauftragten

Mit Sorge beobachte der Innenminister einem Medienbericht zufolge die Zunahme antisemitischer Hetze: "Judenfeindlichkeit darf in Deutschland nie wieder um sich greifen." mehr...

Lehrer erklärt Schülern die "Nürnberger Gesetze" Nürnberger Blutgesetze Wie die jüdischen Deutschen vogelfrei wurden

Die "Nürnberger Gesetze" der Nazis öffneten den Weg bis zum millionenfachen Mord. Ein Band dokumentiert, wie es zum furchtbaren Bruch mit der Rechtstradition kam. Rezension von Ludger Heid mehr...

Kundgebung gegen Judenhass Nach anti-israelischen Demos Zentralrat der Juden warnt vor Antisemitismus in Moscheen

Die lautesten Verunglimpfungen kämen von muslimischer Seite, sagt Zentralratspräsident Josef Schuster. Imame predigten gegen Israel und Juden. Die meisten Übergriffe kämen aber von Rechts. mehr...

Antisemitismus "Verantwortung ist nicht verhandelbar"

Bundespräsident Steinmeier geißelt Antisemitismus. Er betont, es dürfe keinen Schlussstrich unter Teile der deutschen Geschichte geben. Von Anna Dreher mehr...

Auftakt des Jubiläumsjahres '70 Jahre Staatsgründung Israel' Israel und Deutschland "Antisemitismus darf keinen Platz haben in dieser Bundesrepublik"

Bundespräsident Steinmeier feiert in Berlin den 70. Jahrestag der israelischen Staatsgründung. Dabei kritisiert er die antiisraelischen Proteste der vergangenen Tage deutlich. Von Anna Dreher mehr...

Auftakt des Jubiläumsjahres '70 Jahre Staatsgründung Israel' Jerusalem-Konflikt "Wer Flaggen verbrennt, versteht nicht, was es heißt deutsch zu sein"

Bundespräsident Steinmeier kritisiert die antiisraelischen Proteste in Berlin und verurteilt das Verbrennen der Israel-Flagge als antisemitisch. mehr...

Antisemitismus "Uneingeschränkte Solidarität"

Das Berliner Abgeordnetenhaus verurteilt einstimmig Antisemitismus und Hass auf Israel. Am vergangenen Wochenende hatten Demonstranten israelische Flaggen verbrannt. mehr...

Demonstranten verbrennen Fahne mit Davidstern in Berlin Interview am Morgen "Die Bedrohung kommt für Juden von allen Seiten"

Demonstranten verbrennen in Berlin Davidsterne. Im "Interview am Morgen" spricht Benjamin Steinitz von der Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus darüber, warum sich Juden in Deutschland unsicher fühlen. Von Hannah Beitzer mehr...

Antisemitismus In unserem Land

Von Paragrafen sollte man im Kampf gegen Judenhasser nicht zu viel erwarten. Es kommt dabei vor allem auf Gesittung, Ethos und immerwährende Aufklärungsarbeit an. Von Detlef Esslinger mehr...

Fahnen Antisemitismus Wo die Verunglimpfung beginnt

Die Empörung war groß, als Demonstranten in Berlin am Wochenende Israel-Fahnen anzündeten. Was sagen die deutschen Gesetze über den Umgang mit staatlichen Hoheitszeichen? Von Jana Anzlinger mehr...

December 10 2017 Berlin Germany People stage a demonstration against U S President Donald Tru Demos in Berlin "Es gibt soviel blinden Hass auf der Welt. Warum?"

Im Berlin des Jahres 2017 äußert sich Antisemitismus nicht nur auf Demos, sondern vor allem im Alltag. Eindrücke aus Neukölln, wo Juden schockierende Szenen erleben. Von Thorsten Schmitz mehr...

Demonstranten verbrennen Fahne mit Davidstern in Berlin Nahostkonflikt Bundesregierung zu Flaggenverbrennungen: "Man muss sich schämen"

Regierungssprecher Seibert bezeichnet das Verbrennen israelischer Flaggen in Berlin als "antisemitische Entgleisungen". Kanzlerin Merkel will, dass mit "allen Mitteln des Rechtsstaats" dagegen vorgegangen wird. mehr...

AfD Trübe Vergangenheit

Der AfD-Fraktionsvize Peter Felser war an antisemitischen Wahlspots beteiligt. Ein Gericht, das sich mit einem Spot beschäftigte, urteilte, dass mit ihm der Holocaust gebilligt, geleugnet oder verharmlost werden solle. Von Jens Schneider mehr...

Antisemitismus Gerichtsurteil Gerichtsurteil Ein israelischer Passagier? Ist der Fluglinie "nicht zumutbar"

Ein deutsches Gericht billigt einen antisemitischen Boykott: Kuwait Airways müsse einen Israeli nicht befördern. Noch seltsamer als das Urteil ist seine Begründung. Kommentar von Ronen Steinke mehr...

Politik in München Veranstaltungsräume Veranstaltungsräume Stadt hält Boykott-Kampagne gegen Israel für antisemitisch

Laut einem Dokument aus dem Rathaus wird München nicht mit der BDS-Bewegung zusammenarbeiten. Von Jakob Wetzel mehr...

Sch¸lerin erhâÄ°lt Preises f¸r ihre Zivilcourage; emilia2+jetzt Zivilcourage Emilia wehrt sich gegen rechte Hetze unter Schülern

In ihrer Klasse wurden antisemitische Witze gemacht und rechte Sprüche gerissen. Die 15-jährige Emilia wehrte sich dagegen - und hat nun einen Preis für Zivilcourage verliehen bekommen. Von Maximilian Weigl mehr... jetzt