Antisemitismus Vorwurf und Vorurteil München: ERLÖSERKIRCHE - Nirit Sommerfeld protestiert gegen Sprechverbot

Oft werde verkannt, in welch vielfältiger Gestalt Antisemitismus auftritt, sagt Jan Riebe. Der Sozialwissenschaftler erklärt, wo die Grenze zwischen Kritik an Israel und Hetze verläuft Interview von Jakob Wetzel mehr...

Ebersberg Provokation auf der Alm

Die AfD hat Martin Hohmann, der wegen Antisemitismusvorwürfen 2004 aus der CDU ausgeschlossen wurde, als Referenten nach Ebersberg eingeladen. Der Wirt hat die Buchung aber jetzt nachträglich storniert Von Anselm Schindler mehr...

Parade der Wehrmacht am Geburtstag von Adolf Hitler, 1935 Antisemitismus zwischen Weltkriegen Wie Akademiker Juden verraten haben

Schon vor der Machtergreifung der Nazis diskriminierten europäische Universitäten Juden. Ein Sammelband belegt grassierenden Antisemitismus - und kaum verborgene Zustimmung aus den USA. Buchkritik von Johannes Koll mehr...

Saul Friedländer Holocaust-Überlebender

Historiker Saul Friedländer erzählt - durchaus selbstkritisch - über sein Leben und seine verstörenden Erlebnisse mit der Bonner Republik. Rezension von Dietmar Süß mehr...

Kommunismus Reden wir über Geld mit Theodor Bergmann Reden wir über Geld mit Theodor Bergmann "Ein Kommunist jammert nicht"

Theodor Bergmann musste als Jugendlicher aus Hitler-Deutschland fliehen, in Israel schlug er sich als Tagelöhner durch. Ein Gespräch über Kapitalismus und Geldnot. Interview von Franziska Augstein mehr...

Erlöserkirche Schwabing an der Münchner Freiheit, Kulturstadt München Schwabing Benefizkonzert zwischen Israelkritik und Antisemitismus

Schon wieder wurde in München eine Veranstaltung abgesagt wegen des Vorwurfs, sie würde Aktivisten eine Plattform zum Hetzen geben. Von Jakob Wetzel mehr...

Saul Friedländer Saul Friedländer "Es gibt keinen Traum mehr"

Historiker und Holocaust-Überlebender Saul Friedländer gab den Opfern der Shoa ihre Stimme zurück. Er erzählt, warum er Ernst Nolte nicht mochte und sich heute Sorgen um Deutschland macht. Interview von Joachim Käppner und Ronen Steinke mehr...

Media Player Nichts als Nacht

Diese Werke prägten Fassbinder und Schlingensief: Veit Harlans Endzeit-Melodramen "Opfergang" und "Immensee" sind nun digital restauriert. Von Fritz Göttler mehr...

Holocaust Nachruf auf Max Mannheimer Nachruf auf Max Mannheimer Der Erzähler

Max Mannheimer verlor seine Liebsten im Holocaust und überlebte selbst nur knapp. Dann stellte er sich einer großen Aufgabe. Von Helmut Zeller mehr...

Max Mannheimer KZ Überlebender Reaktionen "Es liegt nun an uns, sein Vermächtnis fortzuführen"

Der Holocaust-Überlebende Max Mannheimer war eine der wichtigsten Stimmen für die im Nationalsozialismus ermordeten Juden. Seine Mahnung, nicht zu vergessen, bleibe unser Auftrag, sagte Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer. mehr...

Eine-Welt-Haus in München, 2016 Umstrittene Veranstaltung Kein städtischer Raum für Agitation

Kulturreferat untersagt dem Eine-Welt-Haus die Überlassung für israelkritischen Vortrag Von Thomas Anlauf mehr...

Wahlplakat von Kay Nerstheimer Facebook-Profil von AfD-Politiker Kay Nerstheimer Wahl in Berlin AfD-Abgeordneter schmäht Flüchtlinge als "widerliches Gewürm"

Exklusiv Kay Nerstheimer hat in Berlin ein Direktmandat gewonnen. Vorher hat er auf Facebook menschenverachtende Aussagen verbreitet und die NS-Zeit verherrlicht. Von Oliver Das Gupta mehr...

Süddeutsche Zeitung Bad Tölz-Wolfratshausen Brot & Spiele Brot & Spiele "Sie war aus ihrer Zeit gefallen"

Wilma Pfeiffer über Leben und Wirken Alma Mahlers Interview von Anja Brandstäter mehr...

Eugen-Biser-Preis Sichtlich bewegt

Charlotte Knobloch wird ausgezeichnet und warnt Von Jakob Wetzel mehr...

Von SZ-Autoren Glück und Eifer

Martin Luther, eine der umstrittensten Gestalten der deutschen Geschichte, ist auch nach 500 Jahren Reformation nicht einfach zu erklären: Willi Winkler versucht es dennoch mit seiner Biografie "Luther - ein deutscher Rebell". mehr...

Musik Die Intoleranten

Den Antijudaismus von Martin Luther und Johann Sebastian Bach erklärt jetzt das Bachmuseum Eisenach. Von Wolfgang Schreiber mehr...

Parteien Le Pen auf deutsch

Die Rechtspopulisten der AfD und vom französischen Front National sind sich nicht eben unähnlich. Was Deutschland aus den Erfahrungen - und auch aus den Fehlern - im Nachbarland Frankreich möglicherweise lernen könnte. Von Philippe Gustin mehr...

Diplomatie Hybris des Westens

Europäische Staaten suspendieren die Bürgerrechte in Zeiten des Terrors, aber belehren andere in Rechtsstaatlichkeit. Was sie tun könnten, um im Nahen Osten wieder glaubwürdiger zu werden. Von Sonja Hegasy mehr...

Strandkörbe bei Ahlbeck auf Usedom, 1929 Rechtspopulismus Wie der Antisemitismus an die Ostsee kam

Nach der Wahl in Mecklenburg-Vorpommern stellt sich in einigen beliebten Ostseebädern die Frage, wer zuerst da war: der Fremdenverkehr oder der Fremdenhass? Von Lothar Müller mehr...

Gerda Hasselfeldt und Lamya Kaddor Streitgespräch "Die Burka-Diskussion hat nichts mit Terrorismus zu tun"

Im SZ-Streitgespräch betont CSU-Politikerin Gerda Hasselfeldt die "christlich-jüdisch-abendländische" Prägung Deutschlands. Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor weist das zurück. Sie hält es für verfehlt, gemeinsame Werte stark über Religion zu definieren. Von Ronen Steinke mehr...

Freie Hand bei Autokennzeichen Nummernschilder Auf Nummernschildern in Belgien ist auch ALLAH erlaubt

RAMBO oder SMILE: In Belgien dürfen Autofahrer gegen Gebühr eigentlich alles auf ihr Nummernschild schreiben. Wirklich alles? Von Alexander Mühlauer mehr...

Jüdisches Lichterfest Chanukka Antisemitismus in Berlin Wie Antisemitismus den Alltag Berliner Juden prägt

Propaganda-Material im Park, fliegende Bierflaschen, Beschimpfungen: Viele Juden haben das Gefühl, dass die Situation für sie bedrohlicher wird - und gehen doch nicht zur Polizei. Von Hannah Beitzer mehr...

Fürstenfeldbruck Straßennamen in der Endlosschleife

Die Kreisstadt ist in der Bredouille: Einerseits will die Stadt sich von NS-belasteten Persönlichkeiten distanzieren, andererseits fürchtet sie den Protest von Anwohnern. Deshalb wird die Sache wie eine heiße Kartoffel weitergereicht Von Peter Bierl mehr...

Neuausgabe Herzenskälte in der Herrenabteilung

Hans Falladas Erfolgsroman aus der Weimarer Republik "Kleiner Mann - was nun?" ist so grell wie berührend. Die nun erschienene Urfassung zeigt, wie historisch genau Fallada seine Zeit erfasste. Von Gustav Seibt mehr...

Festspiele Gestrandet im Salon

Opern-Uraufführung in Salzburg: Der Brite Thomas Adès vertont Luis Buñuels Film "Der Würgeengel". Ein Gespräch mit dem Komponisten. Interview von Reinhard J. Brembeck und Fritz Göttler mehr...