Antisemitismus Ein Gefühl der Gefahr

Viele in Deutschland lebende Juden empfinden Antisemitismus unter Muslimen als persönliche Bedrohung. Ein Expertenkreis fordert nun eine eigene Datenbank für Straftaten - oder den Besuch von Gedenkstätten im Rahmen von Integrationskursen. Von Thorsten Schmitz mehr...

Kundgebung gegen Judenhass Expertenkommission Juden beklagen mehr antisemitische Übergriffe

Moderne Formen von Judenfeindlichkeit bleiben laut einer Expertenkommission in der Bevölkerung verbreitet - auch unter Muslimen. mehr...

Udo Hahn, neuer Chef der Evangelischen Akademie Tutzing Evangelische Akademie Tutzing Ausgewogen oder antisemitisch? Tagung zum Nahost-Konflikt abgesagt

In der Evangelischen Akademie in Tutzing war man sich nicht mehr sicher, ob es bei der Veranstaltung lediglich um Kritik an Israel geht oder schon um Hetze. Von Jakob Wetzel mehr...

Frauke Petry und Björn Höcke AfD Frauke Petrys Avancen sorgen beim Zentralrat der Juden für heftige Reaktionen

Die AfD-Chefin behauptet, ihre Partei sei "Garant jüdischen Lebens" - und kassiert eine Abfuhr. Warum buhlen die Rechtspopulisten überhaupt um Juden? Von Oliver Das Gupta mehr...

Berlin Zentralrat der Juden verlangt Aufklärung in Mobbing-Fall

"Antisemitismus übelster Art": Eltern haben ihr jüdisches Kind nach einem Angriff von einer Berliner Schule genommen. Nun fordert der Zentralrat, das Verhalten der Schulleitung zu untersuchen. mehr...

Willkommensklassen in Berlin Antisemitismus Jüdischer Junge verlässt Schule

Zuvor hatten ihn Mitschüler gemobbt, beleidigt und angegriffen. Es ist nicht der erste Fall dieser Art. Immer wieder kommt es in Berlin zu antisemitischen Übergriffen türkisch- oder arabischstämmiger Jugendlicher. Von Verena Mayer mehr...

Kollegah Diskussionsrunde Ist Kollegah ein Antisemit?

Im Januar wurde ein Konzert des Rappers abgesagt, weil der Zentralrat der Juden sich empörte. Nun diskutiert Kollegah mit Shahak Shapira und Kat Kaufmann über die Vorwürfe gegen sich. Leider nicht ohne Klamauk. Von Johann Voigt mehr... jetzt

NS-Dokumentationszentrum Nationalsozialismus Nationalsozialismus Wie mit kleinen Zetteln großer Hass verbreitet wird

In einer Sonderausstellung zeigt das NS-Dokumentationszentrum antisemitische und rassistische Aufkleber von 1880 bis heute. Und offenbart eine beklemmende Kontinuität der Hetze. Von Wolfgang Görl mehr...

Mohamed Amjahid Rassismus "Wegen meiner Hautfarbe denken viele, ich sei ein Grapscher"

In seinem Buch "Unter Weißen" verarbeitet Mohamed Amjahid seine Erlebnisse mit Rassismus in Deutschland. Interview von Charlotte Haunhorst mehr... jetzt

Vandalismus auf Friedhof in St. Louis Antisemitismus in den USA "Diese Bombendrohungen treffen uns sehr hart"

Shaya Lerner von der Anti-Defamation League spricht über den neuen Antisemitismus in den USA, die Reaktion der Politik und sein eigenes Sicherheitsgefühl. Interview von Nadja Schlüter mehr... jetzt

Deutscher R¸ckzug, 1941  | German fallback, 1941 Folgen des Zweiten Weltkriegs Mein Vater, der Soldat

Sein Vater wollte vom Krieg nichts mehr hören. Bis er kurz vor seinem Tod begann, darüber zu sprechen. Unser Autor über die Spuren des Traumas, das sein Vater an der Front erlitt - und wie diese auch den Sohn prägten. Von Sebastian Schoepp mehr...

People view toppled Jewish headstones after a weekend vandalism attack on Chesed Shel Emeth Cemetery in University City Gewalt gegen jüdische Einrichtungen Antisemitische Übergriffe beunruhigen die USA

Mehrere jüdische Einrichtungen müssen wegen Bombendrohungen evakuiert werden. Präsident Trump lässt die Taten über seinen Sprecher verurteilen. mehr...

Police stand guard outside a synagogue in Krystalgade in Copenhagen Kriminalität Antisemitismus wächst

Die Bundesregierung spricht von 1300 judenfeindlichen Straftaten im Jahr. Grünen-Politiker Volker Beck bemängelt den fehlenden Überblick der Behörden und fordert mehr Koordination. Von Stefan Braun mehr...

SZ Espresso Der Tag kompakt - die Übersicht für Eilige

Was heute wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat. Von Julia Ley mehr...

Donald Trump USA US-Präsident Trump verurteilt erstmals antisemitische Drohungen

Dass jüdische Gemeinden und Zentren ins Visier genommen würden, sei "furchtbar und schmerzhaft", sagt Trump. Sein Statement zur offenbar wachsenden Judenfeindlichkeit in den USA überzeugt jedoch nicht jeden. Von Johannes Kuhn mehr...

Viktor Orban Nationalismus in Ungarn "Orbán sieht sich als spiritueller Führer"

Ungarn als Sehnsuchtsort für Populisten: Die Kulturwissenschaftlerin Magdalena Marsovszky über deutsche Zuzügler, Breitbarts Lobeshymnen auf Viktor Orbán und dessen Wunsch nach einem "Großungarn". Interview von Alex Rühle mehr...

YouTube Youtube-Star Youtube-Star Youtuber Pewdiepie reagiert auf Antisemitismus-Vorwürfe

Nachdem sich Youtube und Disney von dem Schweden getrennt haben, geht der in die Offensive und sagt: Schuld sind vor allem die Medien. mehr... jetzt

Disney trennt sich Felix Kjellberg alias ´PewDiePie" Antisemitismus Disney schmeißt Youtuber wegen Rassismus-Vorwürfen raus

Pewdiepie, einer der am besten verdienenden Youtuber der Welt, hatte in seinen Sendungen offenbar antisemitische Witze gemacht und Hakenkreuze gezeigt. mehr... jetzt

Ludwig Thoma Ludwig Thoma "Der Antisemitismus zieht sich durch"

Ein Diskussionsabend über Thoma bei der Pocci-Gesellschaft: Publizist Franz Rigo und Biograf Martin A. Klaus sind sich in der Einschätzung einig. Von Wolfgang Schäl mehr...

SZ-Magazin Deutscher Rap Die Fronten verhärten sich

Hat der deutsche Rap ein Antisemitismus-Problem? Der Journalist und Autor Marcus Staiger, ein Wegbereiter des deutschen Straßen-Rap, über ideologische Abgründe des Genres. Interview von Jens-Christian Rabe mehr...

FILE PHOTO: A copy of the book 'Hitler, Mein Kampf. A Critical Edition' is displayed prior to a news conference in Munich "Mein Kampf" Das absolut Böse lässt sich nicht neutralisieren

Vor einem Jahr erschien die kritische Ausgabe von Hitler Hetzschrift "Mein Kampf". Seitdem wurden 85 000 Exemplare verkauft. Doch die Herausgeber scheitern auf gefährliche Weise. Von Jeremy Adler mehr...

Saul Friedländer Holocaust-Überlebender Das Zittern des Saul Friedländer

Historiker Saul Friedländer erzählt - durchaus selbstkritisch - über sein Leben und seine verstörenden Erlebnisse mit der Bonner Republik. Rezension von Dietmar Süß mehr...

München: ERLÖSERKIRCHE - Nirit Sommerfeld protestiert gegen Sprechverbot Antisemitismus Vorwurf und Vorurteil

Oft werde verkannt, in welch vielfältiger Gestalt Antisemitismus auftritt, sagt Jan Riebe. Der Sozialwissenschaftler erklärt, wo die Grenze zwischen Kritik an Israel und Hetze verläuft Interview von Jakob Wetzel mehr...

Ebersberg Provokation auf der Alm

Die AfD hat Martin Hohmann, der wegen Antisemitismusvorwürfen 2004 aus der CDU ausgeschlossen wurde, als Referenten nach Ebersberg eingeladen. Der Wirt hat die Buchung aber jetzt nachträglich storniert Von Anselm Schindler mehr...

Parade der Wehrmacht am Geburtstag von Adolf Hitler, 1935 Antisemitismus zwischen Weltkriegen Wie Akademiker Juden verraten haben

Schon vor der Machtergreifung der Nazis diskriminierten europäische Universitäten Juden. Ein Sammelband belegt grassierenden Antisemitismus - und kaum verborgene Zustimmung aus den USA. Rezension von Johannes Koll mehr...