Wiesbaden - SZ.de

Wiesbaden

Wiesbaden
:Wie normal ist das Wetter in Wiesbaden

Durch den Klimawandel verändert sich das Wetter in Wiesbaden. Ist das auch heute zu spüren? Lesen Sie hier jeden Tag aktuell, wie außergewöhnlich das Wetter in Ihrer Region ist.

Dieser Artikel wird automatisch aktualisiert.

Schlagzeilen

  1. Klimabeirat
    :Landesregierung kein Vorbild bei Elektromobilität

  2. Europawahl
    :Lambrou: Bei Spitzenkandidaten-Auswahl kein gutes Händchen

  3. Kriminalität
    :Durchsuchungen wegen Hass-Postings auch in Hamburg

  4. Extremismus
    :Justizminister wollen Sportler vor Hass und Hetze schützen

  5. Katastrophen
    :Rhein: Pflichtversicherung gegen Elementarschäden einführen

  6. Kriminalität
    :Hessische Polizei startet Kampagne gegen Wohnungseinbrüche

  7. Bevölkerung
    :Halbe Million ausländische EU-Bürger seit 2023 in Hessen

  8. Innenminister
    :Poseck trauert um getöteten Mannheimer Polizisten

  9. Alle Schlagzeilen

Weitere Artikel

SZ PlusStaatstheater Wiesbaden
:Nun ist er weg

Kaum ist Hessens neuer Kunstminister im Amt, verlässt Intendant Uwe Eric Laufenberg das Staatstheater Wiesbaden. Das könnte den Anfang vom Ende eines monatelangen Konflikts bedeuten.

Von Christiane Lutz

SZ PlusStaatstheater Wiesbaden
:Heute leider keine Show

Streit, Negativschlagzeilen und sogar Drohungen, Aufführungen ausfallen zu lassen: Das Staatstheater Wiesbaden steckt in der Krise. Im Zentrum steht der Intendant.

Von Nils Minkmar

Hessen
:Rhein und die Rot-Grün-Frage

Mit wem wird die hessische CDU künftig eine Regierung bilden? Die Entscheidung will Ministerpräsident Boris Rhein am Freitag verkünden. Erste Indizien gibt es schon.

Von Detlef Esslinger

Beratungsgremium
:Wirtschaftsweise ziehen nach Berlin

Um näher an den politischen Debatten zu sein, verlegt der Sachverständigenrat für Wirtschaft seinen Sitz von Wiesbaden in die Hauptstadt.

Landtagswahl in Hessen
:Die Buhlschaft um Rhein

Nach der hessischen Landtagswahl kann sich Ministerpräsident Boris Rhein aussuchen, ob er mit den Grünen weiterregiert - oder doch mit der SPD, der er inhaltlich nähersteht.

Von Gianna Niewel

SZ PlusLandtagswahl in Hessen
:Schneckenrennen um Platz zwei

Wenige Tage vor der Wahl liegt die hessische CDU in Umfragen uneinholbar vorn. SPD und Grüne kämpfen nur noch darum, wer von beiden mitregieren kann. Eindrücke vom Endspurt.

Von Gianna Niewel

SZ PlusMeinungHessen
:Dann eben einmal "Wilde Maus"

Der Favorit hält hauptsächlich still, die Konkurrenz hält vor allem irgendwie aus. Über einen Wahlkampf, in dem sich so gar nichts getan hat, und die Frage, wer für dieses Land eigentlich wirklich etwas will.

Kommentar von Gianna Niewel

SZ PlusProtest gegen Anna Netrebko
:Blaugelbe Brille

Trotz Protesten im Vorfeld legte Anna Netrebko in Wiesbaden einen glanzvollen Auftritt hin. Vor dem Theater demonstrierten derweil Hunderte, aber es gelang ihnen nicht, den Abend zu kapern.

Von Helmut Mauró

Wiesbaden
:Syrer unter Terrorverdacht

Die Bundesanwaltschaft hat in Wiesbaden einen IS-Kämpfer und mutmaßlichen Anführer festnehmen lassen. Nach Angaben der Behörde haben BKA-Beamte und Bundespolizisten im Zuge der Festnahme am Mittwoch Wohnräume des Beschuldigten und Räumlichkeiten von ...

SZ PlusHessen
:Nancy Faeser, die gude Bekannte

Ehe sie ins Bundesinnenministerium wechselte, saß Nancy Faeser 18 Jahre lang für die SPD im Landtag in Wiesbaden - sie ist den Hessen wohl vertraut. Aber reicht das, um sich gegen das schwarz-grüne Regierungsbündnis durchzusetzen?

Von Gianna Niewel

SZ PlusFreiheit der Kunst
:Der künstlerische Stillstand der Anna Netrebko

Die russische Opernsängerin soll in Wiesbaden bei den Maifestspielen auftreten. Doch die Lokalpolitik ist strikt dagegen.

Von Reinhard Brembeck

SZ-Kolumne "Mitten in ..."
:Endlich Post!

Eine SZ-Autorin will im bulgarischen Trigrad ein paar Ansichtskarten verschicken - und bringt damit das halbe Dorf in Aufruhr. Drei Anekdoten aus aller Welt.

SZ-Kolumne "Mitten in"
:Ein Himmel voller Viren

Ein SZ-Redakteur erlebt im nächtlichen Dresden eine Corona-Explosion - allerdings eine leuchtend schöne. Drei Anekdoten aus Deutschland.

Marode Salzbachtalbrücke
:Eine "Bilderbuch-Sprengung"

Aus Sicherheitsgründen war sie im Juni gesperrt worden, jetzt ist die Wiesbadener Salzbachtalbrücke innerhalb von Sekunden in sich zusammengefallen - mit Hilfe von 200 Kilogramm Sprengstoff. Die Bilder.

Alexej von Jawlensky
:"Meine Kunst ist ein Gebet"

In Wiesbaden findet der Expressionist 1921 eine neue Heimat. Hier setzt er seine Serien fort. Doch der Anfangserfolg ist flüchtig.

Von Johanna Pfund

100 Jahre Jawlensky in Wiesbaden
:Aus eigener Kraft

Das Museum Wiesbaden zeigt in seiner neuen Ausstellung zu Ehren des Expressionisten ausschließlich Werke aus dem Bestand.

Von Johanna Pfund

SZ PlusInfrastruktur in Deutschland
:Sinfonie für einen Sackbahnhof

Was falsch läuft in diesem Land von gestern? Dazu eine kleine Kulturgeschichte aus Wiesbaden - über eine kaputte Brücke, siegreiche Tauben und gestrandete Menschen.

Von Nils Minkmar

Hessen
:Schüsse in Wiesbadener Innenstadt - zwei Menschen sterben

Ersten Erkenntnissen nach hat ein Mann auf zwei Frauen geschossen, ehe er sich selbst tötete. Eine Frau überlebte, Täter und Opfer sollen sich gekannt haben.

Weihnachten
:Wiesbaden hat einen Längeren

Ein Onlineportal hat die Höhe deutscher Weihnachtsbäume untersucht. Doch nicht nur in dem Punkt unterliegt München der hessischen Hauptstadt.

Glosse von Laura Kaufmann

Stare in Wiesbaden
:Kackofonie

Die hessische Landeshauptstadt hat Problem-Stare. Sämtliche Register wurden gezogen. Jetzt setzt die Stadt auf Pyrotechnik.

Von Franziska Osterhammer

Bestechungsaffäre in Wiesbaden
:Ermittlungsverfahren gegen Roland Kuffler eingestellt

Der Münchner Gastronom hatte den früheren Wiesbadener Oberbürgermeister unter anderem kostenlos in seiner Ferienvilla in St. Tropez beherbergt. Dieser gilt dagegen nun als vorbestraft.

Hessen
:Nudelsuppe vergiftet: Mann verurteilt

Weil ein Mann seine Avancen nicht erwiderte, hat ein 49-Jähriger versucht, ihn zu töten. So sieht es das Landgericht Wiesbaden und spricht eine harte Strafe aus.

Wiesbaden
:Zweimal betrunken

Die Polizei hatte auf Einsicht gehofft, als sie einen jungen Radfahrer zum Bluttest mitnahm. Doch es kam anders.

Ermittlungen gegen Gastronom
:Gefälligkeiten, die zu weit gingen

Roland Kuffler stand in enger Verbindung zum ehemaligen Wiesbadener Oberbürgermeister. Zu eng womöglich. Nun wird wegen Vorteilsgewährung gegen den Gastronom ermittelt.

Von Franz Kotteder

Mauerfall
:Wo die Einheit wohnt

Die Wende hat die Landkarte verändert. Es gibt keine Grenze mehr - dafür Straßen, Plätze, Brücken und Tunnel der Einheit. Eine Reise nach Wiesbaden und Teutschenthal.

Von Ulrike Nimz und Antonie Rietzschel

Wiesbaden
:Mörder von Susanna auch wegen Vergewaltigung einer Elfjährigen verurteilt

Das Landgericht Wiesbaden hat den 22-jährigen Ali B. und einen 15-jährigen Mittäter zu langen Haftstrafen verurteilt.

Wiesbaden
:Geringeres Armutsrisiko

Für Menschen in Bayern ist das Risiko, arm zu werden, geringer als in anderen Bundesländern. Im Freistaat galten im vergangenen Jahr 11,7 Prozent der Menschen als armutsgefährdet, teilte das Statistische Bundesamt mit. Damit steht der Freistaat am ...

Wiesbaden
:Drogen-Onlineshop abgeschaltet

Als Hauptverdächtiger gilt ein 26-Jähriger aus dem Landkreis München.

01:51

Landtagswahl in Hessen
:Herbe Verluste für CDU und SPD, Grüne stark

Bei der Landtagswahl in Hessen fahren die beiden Volksparteien historische Verluste ein. Die Grünen erzielen laut Hochrechnung ihr bestes Ergebnis in dem Bundesland.

SZ PlusFranzösische Literatur
:Plombierte Krawatte

Im Jahr 1847 reiste Honoré de Balzac nach Russland, in die heutige Ukraine, der Liebe wegen. Jetzt gibt es seinen "Lettre sur Kiew" erstmals auf Deutsch.

Von Tobias Lehmkuhl

Faszinierende Technik
:Wasser marsch!

Die 130 Jahre alte Nerobergbahn in Wiesbaden ist die einzige Standseilbahn in Deutschland, die noch mit flüssigem Ballast betrieben wird. Nur weil in den Siebzigerjahren das Geld für eine neue Bahn fehlte, überlebte sie bis heute.

Von Marco Völklein

Kunstaktion in Wiesbaden
:Der Sturz des goldenen Erdoğan

Die Stadt Wiesbaden hat die Statue des türkischen Präsidenten wieder abräumen lassen, aus Angst um die öffentliche Sicherheit. Wie fruchtbar sind solche provokativen Kunstaktionen?

Von Till Briegleb

Erdoğan-Figur in Wiesbaden
:Mit erhobenem Zeigefinger

Nur einen Tag stand die goldfarbene Figur des türkischen Staatspräsidenten im Wiesbadener Westend. Nach Protesten ließ der Magistrat der Stadt sie entfernen.

Kunstaktion
:Goldener Erdoğan mitten in Wiesbaden

Eine vier Meter große Statue des türkischen Präsidenten sorgt für Aufregung in der hessischen Landeshauptstadt.

SZ PlusBiennale Wiesbaden
:Das Detroit-Gefühl

Improvisierte Autokinos, Drohnen im Drogeriemarkt und ein Supermarkt im Theaterfoyer sollen bei der Biennale in Wiesbaden für Krise und Verfall des Stadtraums stehen.

Von Till Briegleb

Statistik
:Bayerns Kommunen mit niedrigster Verschuldung

Die bayerischen Kommunen haben die niedrigste Pro-Kopf-Verschuldung in Deutschland. Wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Donnerstag mitteilte, lag die Schuldenlast Ende 2016 bei 2295 Euro. Vier der fünf deutschlandweit am niedrigsten ...

16. goEast-Festival Wiesbaden
:Wo das Chaos wirklich wohnt

In ganz Europa schüren Rechtspopulisten die Angst vor der Anarchie. Doch wissen sie eigentlich, was Chaos wirklich bedeutet? Das goEast-Filmfestival in Wiesbaden bot in diesem Jahr viel Anschauungsmaterial.

Von Paul Katzenberger

25. Filmfestival Cottbus
:In Zeiten der abnehmenden Liebe

Am Flüchtlingthema scheiden sich in West- und Osteuropa die Geister. Warum das so ist, ließ sich beim Filmfestival Cottbus erahnen.

Von Paul Katzenberger

15. goEast-Festival in Wiesbaden
:Fingerzeig für die Ukraine

Im Krieg verliert jeder: Das 15. goEast-Festival in Wiesbaden zeigt auf, dass militärische Siege bei den Zerfallskriegen im Kaukasus und auf dem Balkan langfristig nichts wert waren. Für die Kriegsparteien in der Ukraine könnte die Erkenntnis hilfreich sein.

Von Paul Katzenberger

13. goEast-Festival in Wiesbaden
:In gleicheren Welten

Der Osten ihres Kontinents ist vielen Westeuropäern noch immer fremd. Auf dem goEast-Filmfestival in Wiesbaden war allerdings zu spüren, dass sich die Gefühle und Wahrnehmungen der Menschen in Ost und West angleichen. Denn wenn eine deutsche Schauspielerin Moskau als wunderbaren Drehort entdeckt, dann kann der Osten gar nicht mehr so weit weg sein.

Von Paul Katzenberger, Wiesbaden

Oberbürgermeisterwahl in Wiesbaden
:SPD-Kandidat siegt überraschend

Schon wieder verliert die CDU den Chefposten im Rathaus einer Großstadt. Dabei lag Amtsinhaber Helmut Müller von der CDU im ersten Wahlgang noch klar vorne. Auch SPD-Herausforderer Sven Gerich ist von seinem eigenen Erfolg überrascht.

12. Filmfestival goEast
:Vom Wert des Lebens

Das diesjährige goEast-Festival in Wiesbaden bot ein hochwertiges Programm mit Filmen aus Mittel- und Osteuropa. Leider beugte sich die Wettbewerbs-Jury der Dominanz schwermütiger Beiträge. Dabei wäre auch Humorvolles auszuzeichnen gewesen.

Von Paul Katzenberger

Anzügliche Filmplakate aus den Fünfzigern
:Und ewig lockt die Sünde

Das Bild der prüden Nachkriegszeit bekommt Risse: In der Ausstellung "Die erotischen 50er" zeigt das Filmhaus Wiesbaden Filmplakate und Filme, die den Massengeschmack trafen - auch wenn die damaligen Moralhüter sie als anstößig empfanden. Zur Not musste Brigitte Bardots Dekolleté verkleinert werden.

Johannes Schnös

11. Filmfestival goEast
:Mord als Alltäglichkeit

Da wird in einer russischen Provinzstadt im Minutentakt gemordet - doch ein flotter Gitarrensound konterkariert jede Ernsthaftigkeit: Das Festival des osteuropäischen Films in Wiesbaden überschreitet Grenzen.

Von Paul Katzenberger

Polizei-Reformpläne von de Maizière
:Giftiges Geburtstagsgeschenk

Zum 60. Jubiläum von BKA und Bundespolizei wächst der Unmut gegen die Pläne des Innenministers. Dieser will beide Organisationen per Erlass fusionieren - dies wäre eine politische Kriegserklärung an die Bundesländer und den Föderalismus.

Heribert Prantl

Kabinett in Hessen
:Neubeginn mit bekannten Gesichtern

Ein stets elegant gekleideter Jurist, ein fröhlicher Riese - und dazwischen eine Frau: Der künftige hessische Regierungschef Volker Bouffier stellt in Wiesbaden sein Kabinett vor.

Marc Widmann

10. Filmfestival goEast
:Metastasen des Krieges

Kriegsnarben, Tod, Verderben: Das Festival des osteuropäischen Films in Wiesbaden belegt die Ausweglosigkeit vieler Existenzen. Und doch gibt es Hoffnung.

Paul Katzenberger

9. Film-Festival goEast
:Der Esprit der Hoffnungslosen

Krieg und Totalitarismus: Beim Festival des osteuropäischen Films dominieren schweren Stoffe. Doch es kommt nicht auf die Realität an, sondern darauf, was man aus ihr macht.

Von Paul Katzenberger

Gutscheine: