Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier bei einer Kabinettssitzung 2018 in Berlin
Deutschland

900 neue Zöllner

Wie die Bundesregierung mögliche Folgen eines abrupten Austritts Großbritanniens abmildern will.

Von Daniel Brössler und Cerstin Gammelin

AfD Verfassungsschutz
Unter Verdacht

Dem Rest der AfD zur Warnung

Verfassungsschützer dürfen nun die Junge Alternative und ein rechtes Parteinetzwerk innerhalb der AfD ausspähen - auch Parlamentarier sind davon nicht ausgenommen.

Von Ronen Steinke, Berlin

SZ-Podcast "Auf den Punkt"

Wie May für die Brexit-Abstimmung kämpft

Kurz vor dem Termin im Unterhaus droht Premierministerin Theresa May den Abgeordneten - und bringt eine neue Variante des Ausstiegsszenarios ins Spiel.

Materialien

Graspapier und Palmblätter

Händler und Hersteller arbeiten an Alternativen zu Plastik, doch die Ergebnisse sind meist noch nicht sichtbar.

Von Michael Kläsgen

Plastikverpackungen

Wie wir konsumieren

Immer ein Stück Käse auf Vorrat und die Würstchen sollen genau dann zur Verfügung stehen, wenn man Appetit darauf hat: Was deutsche Essgewohnheiten mit der Vermüllung der Welt zu tun haben.

Von Michael Bauchmüller

Wintereinbruch in Bayern
Bayern

Mit Panzer und Schneepflug

Alle Landkreise am Alpenrand haben den Katastrophenfall ausgerufen. Noch schaffen es die Helfer, die Straßen weitgehend offen und die Stromversorgung intakt zu halten - nur bei der Bahn hapert es gewaltig.

Von Matthias Köpf

Wetter

Ruhe vorm nächsten Sturm

Für das Wochenende sind die Aussichten nicht gut: Die Niederschläge gehen weiter. Erst soll es wärmer werden, was vielerorts Regen bedeutet, dann kühlt es ab. Das könnte vor allem für Höhenlagen ein Problem werden.

Winter in Österreich
Österreich

Wir sind dann mal eingeschneit

Das Skigebiet gesperrt, die Bergstation unter Schnee begraben - und im Tal schaufeln sie um die Wette. Österreich hat besonders unter dem Winterwetter zu leiden. Doch von "Katastrophe" will hier keiner sprechen.

Von Titus Arnu

EU-Ratspräsidentschaft

Europa blickt plötzlich nach Rumänien

Brexit, Europawahl, gemeinsamer Haushalt: Auf Rumänien wartet eine Herkulesaufgabe. Doch die Regierung ist offenbar nicht vorbereitet.

Von Matthias Kolb, Bukarest

Politische Gewalt

Droht eine Wiederkehr der "Weimarer Verhältnisse"?

Verprügelte Abgeordnete, demolierte Parteibüros, verbrannte Autos: Die politische Auseinandersetzung wirkt immer aggressiver. Doch die Statistik zeigt, dass dieser Eindruck nur teilweise der Wahrheit entspricht.

Von Joachim Käppner und Antonie Rietzschel

Winterwetter in Österreich
Wintereinbruch

Ab wann Schnee für Dächer gefährlich wird

Je nach Region müssen Gebäude in Deutschland unterschiedlich viel Schnee aushalten. Besonders tückisch wird es für die Statik, wenn es abwechselnd friert und taut.

Von Patrick Illinger

Rechtslage

Hacken, ausspähen, abfangen - was alles strafbar ist

Schon wer sich unbefugt Zugang zu fremden Daten verschafft, verstößt gegen das Gesetz. Dann drohen Haft oder Geldstrafe. Es kommt allerdings auch darauf an, ob die Daten gesichert waren.

Von Heribert Prantl

Kompetenzen

Vereint im Mangel

Bund und Länder konkurrieren um IT-Experten für ihre diversen Sicherheitsbehörden. Dahinter steht die Frage: Sollen sie ihre Ressourcen stärker bündeln oder ist es besser, wenn Cyberpolizisten mehr in der Fäche agieren als bisher?

Von Ronen Steinke

Bundestag
Hackerangriff auf Politiker

Die Spur führt in die Doxing-Szene

"Doxer" forschen das Umfeld ihrer Opfer aus und veröffentlichen dann, was sie gefunden haben: Daten, Fotos, Chats. Die Polizeibehörden suchen in der zwielichtigen Szene nach Hinweisen auf den Hacker, der Hunderte Politiker ausspähte.

Von Simon Hurtz, Ronen Steinke und Hakan Tanriverdi

Außenansicht

Neuer Schiedsrichter gesucht

Die EU-Kommission versagt im Schuldenstreit mit Italien. Sie sollte ihre Rolle als Hüterin der Stabilitätsregeln abgeben.

Von Friedrich Heinemann

Cinque Stelle

Schwere Schlagseite

Ihr stetes Einknicken vor der Lega wird für die Fünf Sterne und Vizepremier Luigi Di Maio gefährlich. Ihre harte Linie geht vielen zu weit.

Von Oliver Meiler

Matteo Salvini leader of Lega Nord party and Minister of Internal Affairs Rome December 8th 2018 R
Matteo Salvini

Katzenbilder vom Sheriff

Der Mann von der rechtsnationalen Lega bestimmt die politische Agenda in Italien. Dem Innenminister könnte derzeit einzig zum Verhängnis werden, dass er es mit seiner Dauerpräsenz übertreibt.

Von Oliver Meiler, Rom

Neujahrsansprache von Xi Jinping
Chinas Außenpolitik

Pekings großes Sticheln

Strafzölle, Netzspionage, Provokationen auf See: Peking trägt mit vielen Ländern Konflikte aus - vor allem mit den USA. Dort wird man nervös.

Von Stefan Kornelius

China

Mythen statt Wachstum

Wirtschaftlich steuert China in eine Krise, das kann auch für die alleinregierende KP gefährlich werden. Umso mehr sucht sie nach neuen Wegen, sich Unterstützung im Volk zu sichern.

Von Lea Deuber

Kieferorthopädie

Was bringen Zahnspangen?

Sie sind teuer und helfen, schönere Zähne zu haben. Aber: Gesundheitlich spielt es wohl kaum eine Rolle, ob Patienten Klammer, Spange oder nichts von beidem bekommen.

Von Werner Bartens

Union

CSU und CDU wollen einen Neuanfang

Die Jahre des Missvergnügens zwischen den Schwesterparteien sollen ein Ende haben. CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer besucht die Winterklausur der CSU und unterbricht dafür sogar ihren Urlaub.

Von Nico Fried, Berlin

Abschiebung
Straffällige Asylbewerber

Wer wann gehen muss

Nach den Attacken junger Asylbewerber in Amberg erwägt Innenminister Seehofer strengere Abschieberegelungen. Für die zwangsweise Ausreise von Ausländern gibt es detaillierte Regeln. Ein Überblick.

Von Bernd Kastner

Mann fährt in Fußgängergruppe
Tatverdächtiger

"Starker Ausländerhass"

Bei den Ermittlungen zu dem Anschlag in Bottrop verdichten sich die Hinweise auf ein fremdenfeindliches Motiv des Mannes.

Von Benedikt Müller

CSU-Strategie

Maibaum in Brüssel

Im Jahr der Europawahl will Bayern nicht mehr gegen Brüssel poltern, auch weil Manfred Weber Chef der Kommission werden könnte.

Von Lisa Schnell

Theresa May Hosts The Polish Prime Minister For Cross-Government Talks
Britische Premierministerin

Theresa May ist selbst ihr größtes Opfer

Seit Juli 2016 versucht die britische Premierministerin, den EU-Austritt, ihr Land und ihr Amt in den Griff zu bekommen. Mit wenig Erfolg. Die Stimmung gegen sie ist feindselig.

Von Cathrin Kahlweit