HP-Viren
Qualität in der Wissenschaft

Zoff um die HPV-Impfung

Die angesehene Cochrane Collaboration schließt einen ihrer Gründer aus. Nur vordergründig geht es dabei um eine Studie zur HPV-Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs.

Von Werner Bartens

Standesbeamte wollen Abschaffung des Leihmutterschaftsverbots
Pränataldiagnostik

Recht auf Wissen

Schwangere Frauen werden immer noch zu stark bevormundet, wenn es um Abtreibung oder vorgeburtliche Diagnostik geht. Sie müssen erfahren, was auf sie zukommt - und dann selbst entscheiden dürfen.

Kommentar von Christina Berndt

Gröbenzell: Fahrzeuglackierung Geissler
Berufskrankheiten

Teilsieg für Menschen, die der Job krank machte

Leiden, die durch die Arbeit mit Lacken entstanden, werden künftig leichter als Berufskrankheit anerkannt. Doch grundsätzliche Probleme bei der Begutachtung bleiben.

Von Christina Berndt und Johannes Ludwig

Medizin

Zwischen Stethoskop und Smartphone

Der Arzt der Zukunft soll digital versiert sein, Technologien aufgreifen und einfühlsam mit Patienten umgehen. Doch womöglich sind Mediziner von den vielfältigen Anforderungen vor allem überfordert.

Von Werner Bartens

Woman hands holding two baby girl ultrasounds 4D ultrasound model released Symbolfoto property rele
Reproduktionsmedizin

Ein Bluttest für alle schwangeren Frauen?

Bluttests geben Schwangeren früh Auskunft, ob ihr Kind ein Down-Syndrom hat. Abgeordnete fragen sich nun, ob er allen Frauen kostenlos zur Verfügung stehen sollte.

Von Kristiana Ludwig, Berlin

Für Shopper, Sportler und Kreative: Smartwatches auf der IFA
Herzrhythmusstörungen

Braucht jeder einen Pulsmesser am Handgelenk?

Uhren, Armbänder und Mobiltelefone können den Herzschlag vermessen. Medizinern liefert der Trend wertvolle Daten.

Von Hanno Charisius

Bayer-Gelände in Leverkusen
Nebenwirkungen

Magenmittel Iberogast bekommt Warnhinweis

Wegen zahlreicher Nebenwirkungen und eines Todesfalls muss Bayer den Beipackzettel ergänzen. Schwangere sollen das Produkt meiden.

Von Hanno Charisius

Mammographie Screening Programm
Schätzung der Weltgesundheitsorganisation

WHO erwartet 18 Millionen neue Krebs-Fälle in diesem Jahr

Fast zehn Millionen Menschen werden an der Krankheit sterben. Europa ist besonders betroffen.

A woman walks past a restaurant's wall decorated with hundred of bottles in Paris
Bericht der Weltgesundheitsorganisation

Europa, ein Risikopatient

Die Lebenserwartung auf dem Kontinent steigt deutlich. Doch sicher ist dieser Erfolg nicht: Die Lebensweise der Europäer ist teils so ungesund wie nirgendwo sonst auf der Welt.

Von Berit Uhlmann

TU Garching, Jubiläum 150 Jahre âē culture of excellence
Wissenschaftspolitik

Wenn Forschung nicht zum Patienten gelangt

Es liegt wie ein Fluch über der deutschen Wissenschaft: Die Grundlagenforschung ist top. Doch die Kranken haben kaum etwas davon. Wie lässt sich dieses Problem beheben?

Von Kathrin Zinkant

West-Nil-Virus
Gesundheit

West-Nil-Virus könnte nach Deutschland einwandern

In Südeuropa tötete das Virus dieses Jahr mehr als 70 Menschen. Nun hat der Erreger dank des heißen Sommers wohl den Sprung über die Alpen geschafft.

Von Hanno Charisius

Der Nächste bitte

Ist Sitzen das neue Rauchen?

Medizin

Der Mensch, ein Tier

Human- und Tiermediziner könnten viel voneinander lernen - wenn sie sich füreinander interessieren würden.

Von Judith Blage

Sonnenuntergang
Psychosomatik

Warum Menschen im Urlaub krank werden

Immer wieder klagen Urlaubsheimkehrer, dass sie die Ferien mit diversen Leiden verbracht hätten. Was dahintersteckt.

Von Werner Bartens

01:38
Gesundheit

Die fünf wichtigsten Fragen zur Organspende

Wer kann seine Organe spenden und welche überhaupt? Das Thema Organspende ist für viele ein heikles, nicht zuletzt auch wegen vieler Vorurteile. Hier die Antworten zu den wichtigsten Fragen.

Organtransplantation während einer Operation
Medizin

Ein Leben, zweimal Krebs

Auffällig viele Empfänger von Spenderorganen erkranken nach der Transplantation an Krebs - manche sogar mehrmals. Die Ursache ist bekannt, aber trotzdem kaum zu vermeiden.

Von Susanne Donner

Tanz bis Fußball: Lockerungsübungen für verschiedene Sportarten
WHO-Studie

Mehr als 1,4 Milliarden Menschen weltweit bewegen sich zu wenig

Mangelnde körperliche Aktivität sei ein "führender Risikofaktor" für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes oder Krebs, warnt die WHO. Die Experten raten Erwachsenen pro Woche zu mindestens 150 Minuten moderatem Sport.

Car saleswoman and customer in driver s seat Car saleswoman pointing explaining new car to male cus 02:16
Hormone

Testosteron macht Männern Lust auf Luxus

Wenn Männer eine Testosteronspritze bekommen, werden sie empfänglicher für prestigeträchtige Produkte wie teure Uhren oder Autos. Der Effekt tritt auch auf, wenn eine attraktive Frau in der Nähe ist.

Videokolumne von Werner Bartens

Prosit auf dem Oktoberfest 2017
Krebs-Medizin

Mehr als jeder dritte Tumor ließe sich vermeiden

Durch Rauchen, Alkohol, Übergewicht und Bewegungsmangel entstehen viele Krebserkrankungen. Eine gesündere Lebensweise könnte dies in den meiste Fällen verhindern.

Von Werner Bartens

Gift-Tiere
Medizin

Wie tödliche Gifte Leben retten

Forscher suchen in Tiergiften nach neuen Medikamenten. Einige Wirkstoffe wecken bereits große Hoffnungen. Doch die Pharmaindustrie hält sich zurück.

Von Lennart Pyritz

Medizin

Die Roboter-Chirurgen

Gleich mehrere neuartige Operationsmaschinen stehen kurz vor ihrem Einsatz am Menschen. Sie können auf engem Raum und mit mehreren Armen gleichzeitig operieren. Doch bringen sie auch Vorteile für die Patienten?

Von Boris Hänßler

Rückgang der Organspendezahl
Gesundheitspolitik

Wie Spahn die Organspende stärken will

Mehr Geld für Kliniken, mehr Zeit für Ärzte, aber keine Widerspruchslösung: Gesundheitsminister Spahn hat einen Gesetzentwurf zur Organspende vorgelegt.

Von Henrike Rossbach, Berlin

Nickerchen im Büro
Nickerchen im Büro

Wer döst, denkt besser

Die Mitarbeiter sind zufriedener, ihre Leistung steigt: Der verpönte Büroschlaf bringt nur Vorteile - wenn man ein paar Regeln beachtet.

Von Kathrin Zinkant

Mädchen im Dunkeln
Kassenstudie

Wenn das Elternhaus krank macht

Mehr Karies, mehr psychische Störungen, häufiger ins Krankenhaus: Noch immer lässt Bildungsarmut Kinder leiden. Mangelndes Wissen ist für die Gesundheit schlimmer als wenig Geld.

Von Berit Uhlmann

WIS
Medizin

Doktor KI in Ausbildung

Künstliche Intelligenz wird wird bald ein wichtiges Hilfsmittel für die Medizin sein. Damit stellen sich neue Fragen für Datenschützer und Ethiker.

Von Boris Hänssler