Aktuelle Nachrichten zur DB - Süddeutsche.de - SZ.de

Deutsche Bahn

Aktuelle Nachrichten zur DB

Fernverkehr
:In 26 Minuten von Ulm nach Augsburg

Die Deutsche Bahn stellt die Trasse für die neue Strecke zwischen den beiden Städten vor, die 2025 der Bundestag beurteilen soll. Sie ist Teil einer der wichtigsten europäischen Zugverbindungen.

Von Florian Fuchs

Unternehmen
:Auslieferung von ICEs verzögert sich

Siemens stoppt die Lieferung neuer Züge an die Deutsche Bahn wegen Mängeln an Bauteilen eines Lieferanten.

SZ PlusFußball-EM in Deutschland
:Letzte Ausfahrt Gelsenkörken

Schottenröcke und Shithole-Feeling: Endlich mal wieder ein großes Sportereignis im freien Teil der Welt. Das bedeutet allerdings auch: Alle sind der Deutschen Bahn ausgeliefert. Vom Scheitern und Gelingen, auf und neben dem Platz.

Von Holger Gertz

SZ PlusExklusivEigenkapital
:Bund gibt Bahn Milliarden, weiß aber noch nicht, wofür

Der Staat stockt das Eigenkapital des Staatskonzerns massiv auf. Doch was dieser damit anstellen will, ist ihm offenbar unklar. Eine Vereinbarung fehlt noch immer – dabei wird bereits gebaut.

Von Vivien Timmler

DB-Museum
:Mythos Eisenbahntoilette

Die Notdurft in Hut oder Stiefel verrichten? Auf Bahnhöfen das Zugklosett nicht nutzen dürfen? Also bitte: Da reisen DB-Kunden heute deutlich komfortabler – zeigt eine Ausstellung in Nürnberg.

Von Olaf Przybilla

SZ PlusBahnverkehr
:Warum die Züge in Italien besser sind

Zwischen Mailand und Rom fahren die Hochgeschwindigkeitszüge im Zehn-Minuten-Takt, es funktioniert, anders als in Deutschland. Wie die Liberalisierung des superschnellen Bahnverkehrs Italien verändert hat.

Von Ulrike Sauer

MeinungEM-Kolumne „Li La Land“
:Das albanische Modell

Um in Deutschland Fußballspiele gucken zu können, macht das Parlament in Tirana erst mal Pause. Ein Vorgehen, das in der internationalen Politik nicht einzigartig ist – nur im Bundestag sträubt man sich noch gegen das Unvermeidliche.

Glosse von Felix Haselsteiner

Beeinträchtigung des Zugverkehrs
:Fliegerbomben in Landshut entschärft

Drei Blindgänger waren in der Nähe des Hauptbahnhofs gefunden worden. Der Bahnverkehr stand für mehrere Stunden still.

SZ PlusVor der EM
:Angstgegner Deutsche Bahn

Die EM hat noch nicht einmal angefangen und schon spotten Fans, Berichterstatter und selbst Spieler über die Deutsche Bahn. Wo soll das noch hinführen?

Von Vivien Timmler

Moosach
:Unterführung bleibt länger gesperrt

Wegen des starken Regens der vergangenen Tage verzögern sich die Bauarbeiten an der Bahnunterführung an der Dachauer Straße. Für Radfahrer und Fußgänger bleibt sie jetzt bis zum 30. Juni gesperrt.

SZ PlusVerkehr
:Meilenstein für die überfällige Bahn-Sanierung

Bund und Länder legen ihren Streit bei: Der Staat darf die Instandhaltung der Infrastruktur künftig mitfinanzieren, das Geld an die Bahn kann fließen. Doch das neue Gesetz bringt auch Verlierer hervor.

Von Vivien Timmler

Zugfahren bei der EM
:Früher Schweinsteiger, heute Schienenersatzverkehr

Hunderttausende Fußballfans kommen jetzt ins Land der Dichter, Denker, Böschungsbrände und Streckensperrungen. Soll man ihnen wirklich empfehlen: Kommt mit der Bahn?

Glosse von Holger Gertz

Bahnprojekt
:Viel später, viel teurer – aber dann wenigstens reibungslos

Die Bahn verschiebt die Eröffnung von Stuttgart 21 auf Dezember 2026, die hochkomplexe Technik macht noch Probleme. Das kostet wieder Millionen.

Von Max Ferstl, Roland Muschel

Deutsche Bahn
:Bericht: Inbetriebnahme von Stuttgart 21 auf Ende 2026 verschoben

Lange war unklar, wann der umstrittene neue Bahnhof in Betrieb gehen wird. Einem Bericht zufolge wird der Start weiter nach hinten verschoben. Am Dienstag will die Bahn über die Pläne informieren.

Deutsche Bahn
:Bahncard jetzt nur noch digital

Mit der Plastik-Bahncard ist es seit Sonntag vorbei. Die Bahn stellt nur noch eine digitale Variante des Rabatt-Abos aus. Verbraucherschützer kritisieren den Schritt.

SZ PlusReisen mit der Bahn
:Plastikkarte wird abgeschafft: Wie die digitale Bahncard funktioniert

Ab diesem Sonntag ist Schluss mit der analogen Rabattkarte - künftig muss man sie aufs Handy laden. Warum Verbraucherschützer protestieren, welche Alternative es für Menschen ohne Smartphone gibt und was passiert, wenn der Akku leer ist.

Von Eva Dignös

Zweite Stammstrecke
:„Ein Fußballfeld 40 Meter unter der Erde“

Wie geht es auf Münchens größter Baustelle voran? Zum Stadtgründungsfest darf die Öffentlichkeit einen Blick hinter den Bauzaun der zweiten S-Bahn-Stammstrecke werfen. Die Verantwortlichen haben eine gute Nachricht.

Von Sabine Buchwald

Entwarnung für Anwohner und Bahnverkehr
:Verdächtiger Gegenstand auf Stammstreckenbaustelle ist doch keine Bombe

Experten zur Kampfmittelräumung untersuchen am Freitagvormittag den bei Sondierungen entdeckten Gegenstand und melden: keine Bombe. Warum der Sonderfahrplan der S-Bahn trotzdem am Samstag in Kraft tritt – und was gefunden wurde.

Kampfmittelräumdienst
:Mögliche Weltkriegsbombe entdeckt: Es drohen bayernweit Einschränkungen beim Bahnverkehr

Bei der Sondierung des Baufelds für die zweite S-Bahn-Stammstrecke stoßen Spezialisten auf einen verdächtigen Gegenstand. Sollte eine Entschärfung nötig sein, könnte es am Samstag zu erheblichen Einschränkungen beim Bahnverkehr kommen. Bei der S-Bahn wird auf jeden Fall ein Sonderfahrplan gelten.

Staat und Unternehmen
:Der Bund verkauft Millionen Telekom-Aktien

Die Staatsbank KfW trennt sich von Telekom-Anteilen im Wert von fast 2,5 Milliarden Euro. Der Erlös des Verkaufs soll der Sanierung der Bahn zugutekommen.

Hochwasser in Bayern
:Zugausfälle und Behinderungen auf den Straßen durch Überschwemmungen

Das Hochwasser bedeutet vor allem für den Süden Bayerns auch zahlreiche Verkehrsprobleme. Ein Überblick.

Von Maximilian Gerl

Burgrain
:Zwei Jahre nach dem Zugunglück gibt es noch viele Fragen

Fünf Menschen starben im Juni 2022 beim Zugunglück von Garmisch-Partenkirchen. Die Züge fahren an der Stelle wieder normal. Doch das Unglück ist bei weitem nicht vollständig aufgearbeitet.

SZ PlusExklusivGiuseppe Marino
:"Wir bringen ein Stück Shinkansen nach Europa"

Der japanische Hitachi-Konzern ist berühmt für seinen Hochgeschwindigkeitszug. Mit einer Milliardenübernahme greift dessen Schienen-Chef Giuseppe Marino nun den deutschen Markt an.

Interview von Vivien Timmler

Münchner Nahverkehr
:Frau zieht die Notbremse – in stehender S-Bahn

Bundespolizei ermittelt in zwei Fällen wegen Eingriffen in den Bahnverkehr.

SZ PlusExklusivBahnverkehr
:Es droht der nächste Preisschock auf der Schiene

Um 20 Milliarden Euro stockt die Regierung das Eigenkapital der Bahn auf. Doch das hat einen gefährlichen Nebeneffekt: Die Preise für die Nutzung der Gleise steigen und steigen und steigen. Wie lange geht das noch gut?

Von Vivien Timmler

München-Moosach
:Umbau der „Unfallbrücke“ geht weiter

Die Unterführung an der Dachauer Straße wird im Juni auch für Radfahrer und Fußgänger gesperrt. Wie Betroffene ausweichen können.

Lindwurmstraße
:Bahnunterführung wird komplett gesperrt

Bislang können Fußgänger und Radfahrer die Brücke noch passieren, für Autos ist sie einseitig frei. Nun aber wird die Baustelle für alle mindestens einen Monat lang gesperrt. Ein Shuttlebus bringt Fußgänger auf die andere Seite.

SZ PlusProzess in München
:Nur der Zufall verhindert zwei Katastrophen

An einem provisorischen Bahnübergang an der Feldmochinger Straße werden zweimal die Gleise zu früh freigegeben. Ein Wärter räumt einen Fehler ein - und schildert vor dem Amtsgericht fragwürdige Methoden bei der Deutschen Bahn.

Von Susi Wimmer

Bahnanbindung
:Kommt der ICE zum Münchner Flughafen?

Die Deutsche Bahn plant eine neue Bahnstrecke von München nach Ingolstadt. Die könnte auch über den Flughafen laufen. Warum die Aussichten dafür gar nicht so schlecht sind.

Bahn in Bayern
:Nächster Halt: Ruhestand

21 Jahre als Bahnmanager schafft man - oder sie schaffen einen. Klaus-Dieter Josel hat sie geschafft: Lange war er das Gesicht der Deutschen Bahn in Bayern, nun hört er auf. Wie ihm Entspannungstrainings geholfen haben und welches Versprechen er seinen Kollegen gegeben hat.

Von Maximilian Gerl

München
:So bereitet sich die Deutsche Bahn auf die Fußball-EM vor

Am Münchner Hauptbahnhof laufen die Arbeiten auf Hochtouren: Zur Europameisterschaft soll es neue Markierungen zur S-Bahn geben, Reisenden-Lenker und ein Welcome-Desk für die Fans.

Von Andreas Schubert

Kleinheubach
:Zwei Männer sterben am Bahnhof - Obduktion angeordnet

In Unterfranken geraten ein 22-Jähriger und ein 37-Jähriger zwischen die Waggons eines anfahrenden Zuges und werden dabei tödlich verletzt.

Zweite S-Bahn-Stammstrecke
:Bauarbeiten im Münchner Osten beginnen

Nach vielen Rückschlägen und Verzögerungen nimmt die Deutsche Bahn den letzten Abschnitt der zweiten S-Bahn-Stammstrecke in Angriff. 2037 soll die Trasse endlich fertig sein.

Von Andreas Schubert

S-Bahn
:Starke Einschränkungen bei der Stammstrecke am Pfingstwochenende

Grund sind Bauarbeiten im Tunnel. Welche Bahnen fahren und wo Ersatzbusse unterwegs sind.

Von Andreas Schubert

SZ-Kolumne "Mitten in ..."
:Landeanflug auf den Horror-Flughafen

Auf dem Flug nach Bhutan genießt ein SZ-Autor die Aussicht auf den Mount Everest - bis seine Sitznachbarin mit Schauergeschichten anfängt. Drei Anekdoten aus aller Welt.

SZ PlusSlow Travel
:„Wieso reisen die jungen Leute eigentlich nicht mehr so?“

Seit Jahrzehnten fahren Maria Tekülve und Theo Rauch nur mit Zügen, Bussen, Fähren ans Mittelmeer. Ein Gespräch über kleines Gepäck, die Romantik der Langsamkeit und die neue Generation von Travellern.

Interview von Stefan Fischer

Zugevakuierung in Oberfranken
:Falsche Bombendrohung durch Übersetzungsfehler ausgelöst

Ein 36-Jähriger will eine Frau fragen, wo der Zug geteilt wird, um nicht in die falsche Richtung zu fahren. Er lässt sein Handy übersetzen, das daraus einen "explodierenden Zug" macht.

Kampf gegen Extremismus
:Warum Konzernchefs plötzlich für die Europawahl werben

Die Sorgen vor der AfD und den Extremisten steigen rapide. Jetzt starten große deutsche Unternehmen eine Kampagne und rufen dazu auf, wählen zu gehen. Die Warnungen sind deutlich.

Von Caspar Busse

SZ PlusBahn-Infrastruktur
:Sie verfällt und verfällt und verfällt

Der Zustand der Schienen und Stellwerke in Deutschland hat sich noch einmal verschlechtert. Das heißt auch: Die Instandsetzung wird noch teurer. Ob die geplante Generalsanierung das retten kann?

Von Vivien Timmler

Verwaltungsgericht
:Bahn muss Mehrkosten von Stuttgart 21 alleine tragen

Wer die zusätzlichen Milliarden Euro für den Bahnhof bezahlen muss, war bislang unklar. Nun ist ein Urteil gefallen.

Gericht weist Klage ab
:Stuttgart 21 wird für Bahn zum Finanzdesaster

Der neue Eisenbahnknoten Stuttgart droht am Ende rund 11,5 Milliarden Euro zu kosten - sieben Milliarden mehr als geplant. Die Mehrkosten muss allein die Deutsche Bahn AG tragen, urteilt nun das Verwaltungsgericht.

Von Roland Muschel

SZ PlusExklusivTrassenpreise
:Klagewelle gegen den Preisschock auf der Schiene

Wer das deutsche Eisenbahnnetz nutzen will, muss dafür eine Gebühr bezahlen. Die soll massiv steigen. Dagegen wehrt sich nun ein großer Teil der Branche - selbst das Unternehmen, das die Maut erhebt.

Von Vivien Timmler

SZ PlusAusflüge mit Bahn und Bus
:Die schönsten Strecken durchs Fünfseenland

Das bayerische Alpenvorland lässt sich gut mit Bus und Bahn entdecken. Wir sind malerische Orte abgefahren – und verraten, wo man unbedingt aussteigen sollte.

Von Simon Sales Prado, Linus Freymark, Marie Heßlinger und Benjamin Engel

SZ PlusNachts im Instandhaltungswerk
:Diese Menschen halten die Münchner S-Bahn am Laufen

Türen reparieren, Graffiti entfernen, Züge reinigen: Im Instandhaltungswerk in Steinhausen schlagen sich Mechaniker, Elektriker und Reinigungskräfte die Nacht um die Ohren, damit es tagsüber läuft bei der S-Bahn. Ein Besuch im Werk.

Von Pauline Graf

SZ-Podcast "Auf den Punkt"
:Ein Jahr Deutschlandticket: Eine Revolution im ÖPNV?

Am Mittwoch wird das Deutschlandticket ein Jahr alt. 11,2 Millionen Menschen haben es monatlich im Schnitt genutzt. Eine Erfolgsgeschichte - oder?

Von Vinzent-Vitus Leitgeb und Vivien Timmler

SZ PlusDB Infrago
:Kann die Trendwende bei der Bahn so gelingen?

Die neue Bahn-Tochter DB Infrago startet ein großes Sanierungsprogramm. Bald soll alles besser werden. Doch in der Branche sind die Zweifel groß - und der Bundesrechnungshof macht Verkehrsminister Wissing schwere Vorwürfe.

Von Vivien Timmler

Prozess um Stuttgart 21
:Wer soll das bezahlen?

Das Bahnprojekt Stuttgart 21 könnte am Ende rund 11,5 Milliarden Euro kosten - sieben Milliarden Euro mehr als gedacht. Ein Gericht muss jetzt die Frage klären, ob die Bahn die Mehrkosten allein übernehmen muss.

Von Roland Muschel

SZ PlusFlixtrain und Tui
:Bekommt die Bahn jetzt mehr Konkurrenz?

Die Deutsche Bahn ist im Fernverkehr fast Monopolist. Jetzt baut Flixtrain sein Angebot massiv aus - und auch Tui zeigt plötzlich Interesse. Die Ticketpreise könnten so sinken.

Von Vivien Timmler

SZ PlusZugtoilette
:Eine Einrichtung, die die Gemüter bewegt

Wer früher lange mit der Bahn unterwegs war, hatte es schwer: Weil es noch keine Toiletten an Bord gab, musste schon mal der eigene Stiefel herhalten. Die Geschichte der Zugtoilette in Bildern und Anekdoten.

Von Marco Völklein

Öffentlicher Nahverkehr
:Tunnelarbeiten für zweite S-Bahn-Stammstrecke beginnen

Sieben Jahre nach den ersten Bau-Vorbereitungen haben am Mittwoch offiziell die ersten Tunnelarbeiten begonnen - mit einer Rettungsröhre nahe der Hackerbrücke, die auch schon einen Spitznamen hat.

Von Andreas Schubert

Gutscheine: