Bund Naturschutz - aktuelle Themen & Nachrichten - SZ.de

Bund Naturschutz

Natur und Umwelt
:Demo gegen ein neues Wasserkraftwerk an der Salzach

Wasserkraft gilt als sauber und zuverlässig. Dennoch rufen mehrere Naturschutzverbände zum Protest gegen das zwischen Laufen und Burghausen geplante Kraftwerk auf.

Umwelt und Natur
:Gericht kippt bayerische Wolfsverordnung

Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof erklärt das Regelwerk für schnelle Abschüsse übergriffiger Wölfe für rechtswidrig – aus einem formalen Grund. Dennoch zeigt sich der klagende Bund Naturschutz damit zufrieden.

Von Christian Sebald

SZ PlusAllgäuer Alpen
:Zerstörung des Rappenalptals vor Gericht

Zwei Vertreter der Alpbauern müssen sich für den Umweltfrevel am streng geschützten Rappenalpbach im Herbst 2022 verantworten. Es ist ein besonderer Fall in der bayerischen Justiz.

Von Christian Sebald

SZ PlusNaturschutz
:Die Wolfsverordnung vor Gericht

Nächste Woche verhandelt der Bayerische Verwaltungsgerichtshof über das Regelwerk, das schnelle Abschüsse übergriffiger Raubtiere ermöglichen soll. Vorab hat der Europäische Gerichtshof jetzt den strengen Schutz umfassend bestätigt, unter dem die Wölfe stehen.

Von Christian Sebald

SZ PlusReichling
:Widerstand gegen geplante Gasbohrung in Oberbayern

Im Landkreis Landsberg am Lech soll noch im Sommer das erste Mal in diesem Jahrhundert im Freistaat das Vorkommen des fossilen Energieträgers erkundet werden. Anwohner und Naturschutzverbände stemmen sich gegen das Projekt.

Von Florian Fuchs

Artenschutz
:„35 000 gesammelte Tiere am Walchensee“

Amphibien sind rund 380 Millionen Jahre älter als der Mensch – und vom Aussterben bedroht. Monika Schotte vom Bund Naturschutz setzt sich für Frösche, Kröten und Molche ein. „Weil wir sie brauchen.“

Interview von Stephanie Schwaderer

Direkte Demokratie
:Bürgerentscheide in Bayern: Überarbeitung ja, aber keine Einschränkungen

Die Kleinpartei ÖDP und der Bund Naturschutz haben sehr viel Erfahrung mit der direkten Demokratie in Gemeinden und Städten. Was sie von Söders Ankündigung halten, die Regularien dafür zu beschneiden.

Von Christian Sebald

Umwelt in Bayern
:Gerhard Polt und die Partisanen vom Bund Naturschutz

Die Umweltorganisation feiert ihr 111. Jubiläum. Der Kabarettist gratuliert in einer Grußbotschaft.

Kolumne von Christian Sebald

SZ PlusHochwasser
:Die selbstgemachte Katastrophe

Auch in Bayern, wo sich die Hochwasserlage nach eineinhalb Wochen dem Ende nähert, wird die steigende Gefahr für gewöhnlich mit dem Klimawandel erklärt. Doch es gibt noch einen anderen Grund.

Von Christian Sebald

Biber
:Auch bei Bibern herrscht Wohnungsnot

Dachau gilt als "Biberlandkreis" - 600 bis 700 der Nager leben hier. Das war nicht immer so, erst seit wenigen Jahrzehnten sind die Tiere hier wieder heimisch.

Von Gabriele Blaschko und Gregor Schiegl

Natur und Umwelt
:Regelung zum Fischotter-Abschuss ist rechtswidrig

Eine Ausnahmeverordnung hätte den Abschuss von etwa 30 der Tiere ohne Einzelgenehmigung erlaubt. Doch die entsprechende Verordnung vom Mai 2023 ist unwirksam, urteilt der Bayerische Verwaltungsgerichtshof.

Bund Naturschutz
:Zusätzlicher Termin für Moor-Exkursion

Wegen des großen Andrangs bietet der Bund Naturschutz eine weitere Exkursion in die Katzenreuther Filze an. Zusätzlich zum bereits ausgebuchten Termin am Montag, 6. Mai, kann man nun auch am Mittwoch, 8. Mai, das einzigartige Ökosystem ...

SZ PlusArtenschutz
:Muss man Kormorane wieder jagen?

Fast wäre der Vogel ausgestorben, doch es gelang ihn zu retten. Jetzt frisst er Dorsche weg – und den Artenschutz holt der eigene Erfolg ein.

Von David Krenz (Text) und Hannes Jung (Fotos)

Artenschutz
:Abschuss von Wölfen soll erleichtert werden

Der Bund Naturschutz revidiert sein striktes Nein zur Entnahme von auffälligen Tieren. Damit soll vor allem den Almbauern entgegengekommen werden.

Von Christan Sebald

Naturschutz in Bayern
:BN rückt von kategorischem Nein zu Wolfsabschüssen ab

Neues Positionspapier berücksichtigt vor allem die Probleme der Bauern auf den Almen und Alpen. Die Klage gegen die Wolfsverordnung ist davon aber unberührt.

Borkenkäfer im Bayerischen Wald
:Von "sinnvolle Entscheidung" bis "fachlich absurd"

Jagdminister Aiwanger und Forstministerin Kaniber unterstützen die Pläne, in Teilen des Nationalparks den strengen Schutz aufzuheben, um den Borkenkäfer zu bekämpfen. Die Kritik aus der Umweltszene wird dagegen schärfer.

Von Christian Sebald

Energie
:Drei Umweltverbände wollen Kraftwerk am Lech verhindern

Wenn es um neue Wasserkraftwerke geht, sehen Naturschützer rot. In Schwaben gibt es deshalb aktuell wieder Streit. Dabei betont der Investor die Umweltverträglichkeit des Projekts.

Flüsse in Bayern
:Naturschützer fordern Konzept für den Lech

In wenigen Jahren laufen die Konzessionen für eine ganze Reihe Wasserkraftwerke an dem vormaligen Wildfluss aus. Damit eröffnet sich ein Zeitfenster für dessen Renaturierung.

Von Christian Sebald

SZ PlusAutobahn 73
:Richtungsweisende Weggabelung am Frankenschnellweg

Mehrerer Kreuzungen wegen wird die Stadtautobahn von Nürnberg auch als "Frankenstauweg" verspottet. Nun steht eine Grundsatzentscheidung vor Gericht bevor: Wird die Trasse ausgebaut - oder droht das Ende des seit Jahrzehnten geplanten Millionenprojekts?

Von Olaf Przybilla

SZ PlusStadt-Umland-Bahn in Mittelfranken
:Wie die CSU in Erlangen ein Versprechen der Staatsregierung bricht

Mit ihrem Votum gegen das größte Tram-Projekt der Republik stellt sich die Partei gegen Forschungseinrichtungen, Umweltorganisationen und Weltkonzerne - ein neuer Siemens-Stadtteil soll damit angebunden werden. Aber nicht nur das: Einst war in der Staatskanzlei dazu eine Abmachung getroffen worden.

Von Olaf Przybilla

SZ PlusExklusivFür zwölf Millionen Euro
:Warum Umweltschützer eine Wiese an private Investoren verkaufen

Normalerweise versucht der Bund Naturschutz, freie Flächen vor Versiegelung zu schützen. Trotzdem hat er einen Acker in München an ein Immobilien-Unternehmen veräußert - ein ungewöhnliches Geschäft.

Von Sebastian Krass

Naturschutz
:Abriss unter Auflagen

Weil in der ehemaligen Schlosswirtschaft in Planegg Fledermäuse und Vögel brüten könnten, darf die Ruine nur zwischen 15. März und 15. April abgebrochen werden.

Von Annette Jäger

Naturschutz
:Amphibien auf Wanderschaft

So früh wie nie sind die Frösche, Kröten und Molche in diesem Jahr aus ihren Winterverstecken gekommen. Der BN bittet Autofahrer um Rücksichtnahme und sucht nach neuen Helfern für die Amphibienrettung.

Energiepolitik
:Bund Naturschutz: Tschechische Atommeiler sind niemals wirtschaftlich

Der angekündigte Bau neuer Reaktoren im Nachbarland Tschechien sorgt auch in Bayern für viel Kritik. Atomkraftgegner warnen vor unkalkulierbaren Risiken und viel zu hohen Kosten.

SZ PlusLandwirtschaft
:Der neue Streit um die Gentechnik auf den Äckern

In Bayern ist der Anbau gentechnisch veränderter Pflanzen verboten. Nun will die EU die Vorgaben für Nutzpflanzen, die mit den sogenannten Neuen Gentechniken erzeugt werden, stark lockern. Naturschützer, Biobauern und Verbraucherorganisationen sind entsetzt.

Von Christian Sebald

SZ PlusEnergiewende
:Der Plan von 40 Windrädern ist vorerst verpufft

Die Bürger von Mehring haben sich gegen einen Windpark im Staatsforst zwischen Altötting und Burghausen ausgesprochen. Bei der Industrie herrscht Entsetzen. Ministerpräsident Söder und sein Vize Aiwanger formulieren Durchhalteparolen.

Von Matthias Köpf und Christian Sebald

SZ PlusEnergiewende
:Debatte um Bayerns größtes Speicherkraftwerk

Der Energieversorger Verbund ist zuversichtlich, schon bald mit dem Bau des Pumpspeichers Riedl beginnen zu können. Umweltschützer aber bangen um das einzigartige Ökosystem an der Donau.

Von Christian Sebald

Erfolgreiche Klage
:Gericht kippt Pläne für Klärschlammverbrennung in Straubing

Mit der Entscheidung gibt das Verwaltungsgericht Regensburg einer Klage des Bundes Naturschutz Bayern statt. Dieser hatte die geplante Anlage als "völlig überdimensioniert" und mit überhöhtem Schadstoffausstoß kritisiert.

Landwirtschaft
:Kleinere Landwirte schlagen Ausnahmen von Dieselkürzungen vor

Seit mehr als einer Woche protestieren Bauern gegen die Kürzungspläne der Bundesregierung. Mögliche Kompromisse sind bisher kaum zu hören. Nun kommen Vorschläge aus Bayern.

SZ PlusTiere
:Ein Nusshörnchen, bitte

Der Bund Naturschutz lässt jetzt auch tote Eichhörnchen zählen - dabei sind die Münchner Exemplare voller Lebensfreude, kulinarische Ausflüge inklusive.

Glosse von Nadeschda Scharfenberg

Umwelt und Natur
:Neue App soll Eichhörnchen-Hotspots ermitteln

Mit den gesammelten Daten will der Bund Naturschutz Risikostellen erkennen und dort Schutzmaßnahmen für die Tiere wie Brücken oder dichte Baumkronen schaffen.

SZ PlusRodelbahn am Königssee
:Der Berg, der Bach und der Blubb

In Schönau am Königssee stand die erste Kunsteis-Rodelbahn der Welt - bis der große Regen kam und sie zerstörte. Nun soll die Bahn für 53 Millionen Euro neu entstehen. Die Geschichte einer Zerstörung und der Ausblick auf den Wiederaufbau.

Von Volker Kreisl

Beutegreifer in den Alpen
:Schutz oder Schuss

Für den BN-Kreisvorsitzenden löst das angekündigte Absenken des Status für Wölfe das Problem nicht.

Von Benjamin Engel

Starnberg
:"Die Umfahrung muss zurück in die Schublade"

Mit dem Beschluss zur weiteren Untersuchung einer ortsfernen Umfahrung hat der Stadtrat den Bund Naturschutz nachhaltig provoziert: Er hält das Vorhaben weder für zukunftsweisend noch für aussichtsreich.

Von Peter Haacke

SZ PlusWeihnachten
:Worauf sollte man beim Christbaumkauf achten?

Es ist ohnehin schon eine Kunst für sich, einen passenden Weihnachtsbaum zu finden. Noch komplizierter wird es aber dann, wenn er möglichst nachhaltig produziert worden sein soll. Eine Handreichung.

Von Patrick Wehner

Umwelt und Natur
:Waldfrevel im Spessart

Bund Naturschutz prangert großflächige Kahlschläge im Vogelschutzgebiet im Hafenlohrtal an.

Von Christian Sebald

Urteil zur Klimaschutzpolitik
:Klimaschutzpolitik der Bundesregierung rechtswidrig

Das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg verpflichtet die Ampelkoalition zur Vorlage von Sofortprogrammen. Geklagt hatten die Deutsche Umwelthilfe und der BUND - sie werfen der Ampel zu laxen Klimaschutz vor.

SZ PlusIgel in Bayern
:Stachelige Verlierer

Die Tiere leiden unter dem Klimawandel, zerschnittenen Landschaften und anderen neuen Gefahren. Bekommen Igel keine menschliche Unterstützung, könnte es sie bald nicht mehr geben.

Von Anja Blum und Peter Hinz-Rosin

SZ PlusUmweltschutz
:"Wenn es uns nicht gäbe, wäre die Zerstörung viel weiter fortgeschritten"

Der Dachauer Bund Naturschutz hat sein 5000. Mitglied aufgenommen. Ein Gespräch mit dem Vorsitzenden Roderich Zauscher über dramatische Veränderungen in der Natur, die eigenen Erfolge und vertane Chancen in der Politik.

Interview von Martin Wollenhaupt

SZ PlusJagd und Forsten
:Was Jagdminister Aiwanger für Bayerns Wälder bedeuten könnte

Viele Umweltschützer, Jäger und Förster sind überzeugt, dass dem Waldumbau in der Klimakrise eine Schlüsselfunktion zukommt. Doch Aiwanger hält nichts von einer schärferen Jagd.

Von Christian Sebald

Großprojekt in der Krise
:Der Freistaat sucht sich neue Tunnelbauer

Nach dem Streit mit dem bisherigen Bauunternehmen schreibt das Bauamt die fehlenden Arbeiten im Kramertunnel bei Garmisch-Partenkirchen neu aus. Doch auch droben am Berg hat der Freistaat laut einem neuen Gerichtsbeschluss noch viel zu tun.

Von Matthias Köpf

SZ PlusJagdminister Aiwanger
:Der wohl "widersinnigste Zuständigkeitswechsel seit Langem"

Seit bekannt ist, dass Wirtschaftsminister Aiwanger nun auch für Jagd zuständig ist, kursieren allerlei Spekulationen und Befürchtungen. Naturschützer schreiben einen Brandbrief an Söder.

Von Christian Sebald

Ortsgruppe Wolfratshausen und Geretsried
:Mitgliederversammlung des Bund Naturschutzes

Die Ortsgruppe Wolfratshausen-Geretsried des Bund Naturschutzes (BN) lädt ein zur Mitgliederversammlung am Mittwoch, 15. November. Neben Neuwahlen des Vorstandes sollen vor allem neue Mitglieder die Möglichkeit erhalten, sich zu informieren. "Unter ...

Garmisch-Partenkirchen
:Freistaat muss Umweltschäden an Mooren sanieren, die beim Bau des Kramertunnels entstanden sind

Mit der Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts endet ein jahrelanger Streit zwischen Umweltschützern und Behörden. Der 3,4 Kilometer lange Tunnel soll die Region von Ende 2024 an vom Durchgangsverkehr entlasten.

Abfallwirtschaft
:Klärschlamm versus Klima

Der Bund Naturschutz spricht sich gegen Monoverbrennungsanlagen für Klärschlamm aus - und bringt stattdessen ein anderes Verfahren ins Spiel.

Von Maximilian Gerl

Artenvielfalt in Bayern
:Naturschützer klagen gegen erleichterte Fischotterabschüsse

Die streng geschützten Tiere richten hohe Schäden in der Teichwirtschaft an. Deshalb hat die Staatsregierung die Entnahme einzelner Tiere erleichtert. DUH und Bund Naturschutz sprechen von einer Scheinlösung und einem Wahlkampfmanöver.

Von Christian Sebald

Artenschutz
:Bauern wollen Altmühltaler Wolf abschießen lassen

Im Landkreis Eichstätt hat sich in diesem Frühsommer ein Rudel gebildet. Seit Juli häufen sich die Übergriffe auf Schafe und andere Weidetiere. Der Bauernverband hat jetzt einen Antrag auf Entnahme des Rüden gestellt. Ob der auch genehmigt wird, ist unklar.

Von Christian Sebald

Verkehrswende in der Innenstadt
:Ein "Central Park" für München

Stau, Lärm und Abgase - dafür ist die Sonnenstraße in der Münchner Innenstadt bekannt. Früher erstreckten sich dort Gärten, Parks und Alleen. Nun wollen Naturschützer zurück in die Zukunft.

Von Joachim Mölter

SZ PlusVor dem Start der IAA
:Eine Messe für die Verkehrswende - oder doch nur eine Autoschau?

Am Dienstag beginnt in München die "IAA Mobility". Im Vorprogramm streiten Klimaschützer und ein Industrievertreter über den Sinn der Veranstaltung. Parallel formiert sich die Protestbewegung, auch mit unangemeldeten Aktionen.

Von Martin Bernstein

"Munich Central Park"
:Nächste Station: Zukunft

Bei kostenlosen Tramfahrten will der Bund Naturschutz zeigen, wie man die viel befahrene Sonnenstraße zu einem grünen Idyll umbauen könnte.

Gutscheine: