Bildung in Bayern - Bildung in Bayern - SZ.de

Bildung in Bayern

Bildung in Bayern

SZ PlusMeinungDebatte
:Ist es eine gute Idee, allen Schülern ein Tablet zu besorgen? 

In den nächsten fünf Jahren stattet die bayerische Staatsregierung Schüler ab der fünften Klasse mit Tablets aus. Ob das sinnvoll ist oder nicht, darüber diskutieren unsere Autorinnen im Pro und Contra.

Kommentare von Anna Günther, Nina von Hardenberg

SZ PlusDigitalisierung an Schulen
:„Die Kinder müssen wissen, dass KI sie anlügen kann“

Bis 2028 sollen alle Jugendlichen weiterführender Schulen in Bayern ein digitales Endgerät haben. Das Kultusministerium spricht von „Lernen in einer Kultur der Digitalität“, 350 Euro pro Gerät zahlt der Staat, Konzepte und Anleitungen stehen bereit. Wegducken scheint diesmal zwecklos zu sein.

Von Anna Günther

Schule an der Durchgangsstraße
:Ein kleiner Sieg im großen Tempo-30-Streit

Seit sechs Jahren kämpfen die Bürger im oberbayerischen Neumarkt-Sankt Veit für ein Tempolimit vor der Grundschule. Eine Petition im Landtag könnte nun den Durchbruch bringen. Viele andere Orte aber haben ähnliche Probleme.

Von Nina von Hardenberg

Bildung in Bayern
:Bistum Eichstätt behält nun doch vier Schulen

Ein Trägerwechsel von Bildungseinrichtungen ist immer mit Unsicherheiten verbunden. Drei kirchlichen Realschulen und einem Gymnasium in Eichstätt und Ingolstadt bleibt das nun erspart.

SZ PlusBildungspolitik
:Schluss mit dem Praxisschock

Mit einem dualen Lehramtsstudium will das Schulwerk des Bistums Augsburg mit dem Augsburger Professor Zierer die Ausbildung praktischer machen und schneller junge Lehrer rekrutieren. Kann das neue Konzept die hohe Abbrecherquote tatsächlich reduzieren?

Von Anna Günther

SZ PlusKlima und Konsum
:„Wir Europäer verbrauchen mehr als uns bei einer fairen Verteilung zustünde“

Ginge es gerecht zu auf der Welt, stünden jedem Menschen 2000 Quadratmeter Acker zu. Für welche Lebensweise die ausreichen und für welche eben nicht, kann man sich in Nürnberg und Landshut auf „Weltäckern“ anschauen – samt konsumkritischem Spaziergang zwischen Mais und Baumwolle.

Von Olaf Przybilla, Lisa Schnell

SZ PlusAbitur - zehn Jahre später
:„Man sollte nicht versuchen, irgendwem etwas beweisen zu wollen.“

Wie geht es weiter nach dem Abitur, wie findet man seinen Weg? Die SZ hat mit Menschen gesprochen, die ihr Abi schon zehn Jahre in der Tasche haben. Ihre Tipps für den Jahrgang 2024.

Protokolle von Norick Huß und Moritz Frimberger

Verfassungsviertelstunde
:15 Minuten fürs Grundgesetz und den FC Bayern

Ministerpräsident Söder und Kultusministerin Stolz präsentieren an einem Gymnasium, wie die neue Verfassungsviertelstunde aussehen soll. Das Konzept wird zum neuen Schuljahr sukzessive in Bayern eingeführt.

Von Anna Günther, Johann Osel

Politische Bildung
:Gut vorbereitet für die Europawahl

An Bayerns weiterführenden Schulen war die Europawahl immer wieder Thema – auch wenn sie nicht im Lehrplan steht.

Von Celine Imensek

Starnberger FOS
:Später und teurer

Der Bau der Fachoberschule verzögert sich. Die Kreisbehörde rechnet frühestens 2030 mit der Fertigstellung.

Bildung
:950 bayerische Schulen simulieren Europawahl mit Juniorwahl

Mehr als 200 000 Schülerinnen und Schüler in mehr als 7000 Klassen sollen so erste eigene Erfahrungen mit demokratischen Wahlprozessen sammeln, heißt es aus dem Kultusministerium.

SZ PlusBerufsorientierung bei der Polizei
:Härter wird’s nicht

Bei der Panther-Challenge 2024 in Deggendorf bekamen 97 Jugendliche die Chance, die Aufgaben der Bundespolizei kennenzulernen. Und dabei an ihre Grenzen zu gehen.

Von Celine Imensek

Bildung
:Realschulen in Straubing wollen künftig Mädchen und Buben aufnehmen

In der niederbayerischen Stadt gibt es bislang lediglich eine Knaben- und eine Mädchenrealschule. Beide wollen sich nun für das jeweils andere Geschlecht öffnen. Warum das nach 333 Jahren?

SZ PlusGedenken
:Wie Schüler eine Holocaust-Überlebende in den USA ausfindig machten

Eigentlich will Sigrid Strauss nichts mehr mit Deutschland zu tun haben. Doch dann bekommt die 95-jährige US-Amerikanerin plötzlich einen Anruf aus Feuchtwangen. Der Beginn einer Geschichte, die viel Eindruck hinterlassen hat.

Von Celine Imensek

Bildung
:"Ich weiß echt nicht, was der Sinn von G8 war"

Im Eiltempo durch die Schule - wie fühlt sich das an? Die letzten Abiturienten mit verkürzter Gymnasialzeit blicken zurück und verraten ihre Pläne für die Zukunft.

Protokolle von Carolin Fries und Viktoria Spinrad

Schülerzeitungswettbewerb Blattmacher
:Gilt das Genderverbot auch für Schülerzeitungen?

Auch Bayerns Nachwuchsredaktionen an den Schulen diskutieren über das Genderverbot und die Frage, was sie noch dürfen oder nicht. Bei vielen herrscht ein gewisser Widerstandsgeist.

Von Anna Günther

SZ PlusBildung
:Verlängert die Grundschule

Mit guter Bildung verdient man mehr, lebt gesünder und ist glücklicher. Doch der soziale Aufstieg über die Schule gelingt in Deutschland nur schlecht. Das kann man ausgerechnet in Bayern beobachten. Wieso ändert man es nicht auch dort?

Essay von Lisa Nienhaus

Hochschulen in Bayern
:Nein zu Antisemitismus, Ja zu offenem Dialog

An mehreren Unis in Deutschland gab es zuletzt propalästinensische Proteste - auch in München. Nun positionieren sich die bayerischen Universitäten.

Fachkräftemangel
:"Betreuung für alle oder Bildung für viele?"

In Bayern fehlen Tausende Erzieherinnen, der Bedarf an Kitaplätzen ist ungebrochen hoch. Der Sozialausschuss des Landtages befasste sich mit dem Spagat zwischen schneller Personalgewinnung und bester Bildungsqualität.

Von Anna Günther

Neue Pläne fürs Geretsrieder Schulzentrum
:Bildung für die Sieger von morgen

Eine privatwirtschaftliche Initiative möchte auf zwei Hektar an der Adalbert-Stifter-Straße ein Sportgymnasium realisieren. Bürgermeister Müller spricht von einer "historischen Dimension für die Stadt".

Von Felicitas Amler

SZ PlusSchlagende Verbindungen
:Eine Frage des Anstands

Beim Treffen des "Coburger Convent" sah sich Coburgs OB 2023 damit konfrontiert, im internen Mailverkehr der Korporierten als "Regenwurm" verunglimpft zu werden. Auch vor dem diesjährigen Pfingstkongress läuft es nicht rund.

Von Olaf Przybilla

Bildung im Landkreis
:Neue Fachoberschule frühestens im Jahr 2030

Die Kosten für den Bau in Starnberg werden mittlerweile auf mehr als 80 Millionen Euro geschätzt. Zu den erneuten Verzögerungen trägt auch die Stadt bei.

Von Michael Berzl

Bildungsgerechtigkeit
:Verfehlt, sinnlos, nutzlos: Staatsregierung kritisiert Bildungsstudie

Die Chance auf den Besuch des Gymnasiums hängt einer ifo-Studie zufolge nirgendwo so sehr vom Elternhaus ab wie in Bayern. Es gibt an der Erhebung aber auch Kritik - besonders von der Staatsregierung.

SZ PlusBerufsorientierung nach der Schule
:"Für irgendwas brennt jeder"

Solveig Merten hilft jungen Menschen bei der Berufsorientierung. Die meisten, stellt sie fest, "schwimmen total" nach dem Schulabschluss. Welche Tipps sie ihnen gibt.

Interview von Carolin Fries

Politik in Bayern
:CSU will antisemitische Studenten exmatrikulieren lassen

Der Parteivorstand fordert von Universitäten "klare Kante" bei Vorfällen - und bringt auch die Ausweisung internationaler Hochschüler ins Spiel. Die Verfassungsviertelstunde für Bayerns Schulen soll am Dienstag im Kabinett behandelt werden.

Von Johann Osel

SZ PlusMeinungBildungsgerechtigkeit
:Bayern gibt seinen Schülern zu wenige Chancen

Das dreigliedrige Schulsystem und die kurze Grundschule belasten vor allem die Kinder, die von zu Hause nicht die besten Voraussetzungen mitbringen. Das muss diskutiert werden.

Kommentar von Kathrin Müller-Lancé

SZ PlusGetöteter Jugendlicher in Lohr am Main
:15-Jähriger gesteht Tötung von Mitschüler

Der Minderjährige räumt die Tat durch seine Anwälte ein, bestreitet aber, sich einen berühmten Serienkiller zum Vorbild genommen zu haben. Kurz vor dem Geständnis tauscht der 15-Jährige zwei seiner Verteidiger aus.

Von Max Weinhold

Studie zur Bildungsgerechtigkeit
:"Viele Kinder können es besser, nur müssen sie auch gefördert werden"

Die Chancen für Kinder, ein Gymnasium zu besuchen, hängen auch vom Bundesland ab, zeigt eine Studie. Warum Bayern dabei besonders schlecht wegkommt - und wo die Bildungsgerechtigkeit am höchsten ist.

Von Kathrin Müller-Lancé

Wortspiel gesucht
:Abi mit Wasabi und Cannabis

Na, noch kein kreatives Abi-Motto gefunden? Dieser Text könnte helfen, er enthält 58-mal die Buchstabenfolge A-B-I.

Glosse von Nadeschda Scharfenberg

Propalästinensische Proteste
:Spaenle: Hochschulen sollen gegen Antisemitismus vorgehen

Bayerns Antisemitismusbeauftragter Ludwig Spaenle hat die bayerischen Hochschulen aufgefordert, entschieden gegen antisemitische Aktionen vorzugehen und dagegen Vorbeugung zu betreiben. "Wo antisemitische Aktionen stattfinden, müssen wir ihnen ...

Deutscher Kita-Preis 2024
:Großes für die Kleinen

Die Nominierten für den Deutschen Kita-Preis 2024 stehen fest: Zwei "Bündnisse für frühe Bildung" und eine Kita in Bayern haben sich gegen mehr als 500 Bewerber durchgesetzt und es ins Finale geschafft. Im Juni werden die Sieger gekürt.

Von Anna Günther

SZ PlusDeutscher Kita-Preis
:"Wenn das Kind dazu keine Lust hat, malen wir kein Bild"

Susanne Noë leitet eine preisgekrönte Kita im oberfränkischen Kasendorf. Ein Gespräch über Regeln, Utopien und richtig gute Kinderbetreuung.

Interview von Anna Günther

Gymnasium in Bayern
:Das waren die Fragen im Abitur 2024

34 000 Schülerinnen und Schüler brüteten in Bayern am Freitag über diesen Aufgaben in Geschichte, Kunst und Musik. Hätten Sie die Antworten gewusst?

Von Anna Günther

SZ PlusSchule in Bayern
:Immer auf die Kleinen

Nach dem Pisa-Desaster war für Markus Söder sofort klar, wie die Schulen reagieren müssen: mehr Mathe, mehr Deutsch, dafür im Zweifel weniger Musik. In der Carl-Orff-Grundschule wissen sie genau, was da verloren gehen könnte.

Von Kathrin Müller-Lancé (Text) und Alessandra Schellnegger (Fotos)

SZ PlusLandgericht Würzburg
:Kopfschuss: Mordprozess gegen 14-Jährigen gestartet

Ein Jugendlicher soll in Lohr am Main einen gleichaltrigen Mitschüler erschossen haben, laut Staatsanwaltschaft aus Faszination für den amerikanischen Serienkiller Jeffrey Dahmer. Die Verteidigung hält das für "bloße Gerüchte".

Von Max Weinhold

Kriminalität
:Drastische Zunahme von Straftaten an Bayerns Schulen

Vor allem im Vergleich zum Vor-Corona-Jahr 2019 ist der Anstieg deutlich zu sehen. Auch die Zahl junger Tatverdächtiger hat stark zugenommen.

SZ PlusDeutscher Lehrkräftepreis
:Wo in Bayern besonders innovativ unterrichtet wird

Beim Deutschen Lehrkräftepreis werden auch zwei Projekte aus dem Freistaat ausgezeichnet. Die Beispiele zeigen, dass sich die Schüler immer stärker mit politischen und aktuellen Problemen befassen.

Von Celine Imensek

Gymnasium in Bayern
:Das waren die Aufgaben im Deutsch-Abitur 2024

34 000 Schülerinnen und Schüler brüteten im Freistaat am Donnerstag über diesen Aufgaben. Hätten Sie es gewusst?

Von Anna Günther

Bildung für alle
:"Wir sind als linke Spinner belächelt worden"

Gerhard Feist ist seit 50 Jahren zweiter Vorsitzender der Volkshochschule Wolfratshausen. Seine Erinnerungen spiegeln ein Stück Zeitgeschichte. Was treibt den 83-Jährigen an?

Interview von Stephanie Schwaderer

Ende des G8 in Bayern
:Das Abi-Schaltjahr

In Bayern haben die Abiturprüfungen begonnen. Wer durchfällt, hat ein Problem: Der nächste reguläre Jahrgang schreibt seine Abschlussprüfung erst 2026.

Von Anna Günther

Neuburg an der Donau
:Ein Schulname wird zur Belastung

Vor zehn Jahren bewertete das bayerische Kultusministerium den Namen der Paul-Winter-Realschule in Neuburg als unproblematisch. Seit die NS-Verstrickung des Komponisten bekannt ist, stellt sich die Frage: Wurde nicht richtig hingesehen?

Von Thomas Balbierer

Bildung in Bayern
:Expertengremium fordert bessere Sprachförderung an Schulen

Sprache ist der Schlüssel zu einem besseren gesellschaftlichen Zusammenhalt. Zu diesem Schluss kommt ein Gutachten des Aktionsrats Bildung, der von der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft initiiert wurde.

Von Clemens Sarholz

SZ PlusZukunftspläne junger Leute
:Das Abi beginnt – und dann?

Ein Jahr Tansania, eine Ausbildung zur Skilehrerin oder erstmal sich selbst finden: Sieben Abiturienten sprechen darüber, wie sie sich fühlen, was sie an der Schule vermissen werden und was sie nun vorhaben.

Protokolle von Antonia Aţurcăniţei

Hattie-Studie
:"Kinder interessieren sich nicht fürs Unterrichten, die wollen lernen"

Der Neuseeländer John Hattie hat 2100 Metastudien zum Thema Bildung ausgewertet, in Augsburg predigt er Lehrkräften und Studierenden, worauf es wirklich in der Schule ankommt.

Von Anna Günther

Abschied vom G8
:Der letzte kurze Jahrgang

573 Schülerinnen und Schüler im Landkreis treten nach acht Jahren Gymnasium zu ihren Abiturprüfungen an.

Politik in Bayern
:Grüne kritisieren CSU-Minister Blume für Hochschulpolitik

Weil die Universitäten um ihr Geld für die milliardenschwere Hightech-Agenda fürchten müssen, giftet die Opposition. Der Wissenschaftsminister verstehe nicht, "wie eine Hochschule funktioniert".

Von Andreas Glas

Deutscher Schulpreis
:Besser lernen mit dem Vier-K-Modell

Das Schulwerk der Diözese Augsburg will den Unterricht modernisieren und setzt auf Kommunikation, Kollaboration, Kreativität und kritisches Denken. Was das für die Schülerinnen bedeutet, kann man in Schrobenhausen beobachten.

Von Celine Imensek

SZ PlusDeutscher Schulpreis
:"Reinlernen und auskotzen reicht nicht mehr"

Die Realschule Hilpoltstein integriert das Scrum-Prinzip aus der Wirtschaft in den Schulalltag und hat es in die Top 20 des Schulpreises geschafft. Ein Gespräch mit Schulleiter Stefan Bindner.

Interview von Celine Imensek

SZ PlusExklusivBrandbrief
:Hochschulen sehen Söders Hightech-Agenda "massiv gefährdet"

Der Ministerpräsident verspricht Milliarden für künstliche Intelligenz und IT. Nun fürchten die Hochschulen aber, dass ihnen Geld wieder weggenommen wird - und warnen vor einem Schaden für die Reputation des Wissenschaftsstandorts Bayern.

Von Andreas Glas und Anna Günther

Startchancen-Programm
:Fast drei Milliarden für Bayerns Schulen

Der Bund nennt es das größte Bildungsprogramm in der Geschichte der Bundesrepublik. Im Freistaat sollen 580 Schulen profitieren. Wo man sich konkret über hohe Fördergelder freuen darf, ist noch offen.

Gutscheine: